Was ist los mit mir?

Benutzer97535 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben

Ich fühle mich nicht wirklich gut, schon seit Monaten nicht..Ich kann nicht mehr gut schlafen und bekomme momentan in der Schule auch nichts auf die Reihe ( ich mache mein Abitur)...

Hilflos komme ich mir langsam in dieser Welt vor...Ständig quälen mich Alpträume, sodass ich Angst habe einzuschlafen..Träume indenen jemand stirbt, ich sterbe, ich verfolgt werde oder abgeschoben werde in eine andere Stadt. Ich war deswegen vor 2Jahren auch schon beim Psychologen, der mir auch nicht wirklich helfen konnte und beschloss nach 3 Monaten nicht mehr hinzugehen. Da ich selber sehr viel Interesse an der Psychologie verfolge, versuche ich selber zusammenhänge zu finden. Wie viele wissen hängen Träume mit Wünschen, Ängsten, und dem Tagesabläufen zusammen.
Ich fühle mich zu Hause nicht wohl...schon seit mehreren Jahren nicht und seit 3 Jahren extrem nicht mehr. Meinen Eltern gefällt es nicht, dass ich so denke, wie ich denke, dass so bin ich, wie ich bin. Ich entspreche nicht deren Vorstellung, diese wäre nach dem Motto: Mit leerem Kopf, nickt es sich leichter. Also immer schön das tun was Mami und Papi sagen, und wenig Selbst-denken!

Dazu führen dann auch Tausend Streite, hauptsächlich mit meiner Mutter. Sie sagt immer total gemeine Sachen. Was ihr wissen müsstet ist, dass ich oft in meinem Zimmer bin, weil ich meine Ruhe haben möchte und mich in der Gegenwart meiner Eltern oder der größeren Familie, nicht wohl fühle.
Am Freitag saßen meine Geschwister, Mutter und ich im Wohnzimmer und schauten TV. Als Werbung war änderte ich den Sender, nach kurzer Zeit wieder zurück zum Vorherigen.Meine Mutter fing an zu zicken, dass ich aufhören solle ständig den Sender zu ändern und die Fernbedienung auf dem Tisch liegen lassen solle...Dann irgendwann meinte sie, ich sei unerwünscht und solle wieder hoch gehen in mein Zimmer, wo ich hingehöre.
Heute musste ich für die Schule früh-morgens zu der einen Freundin und am Mittag zur Nächsten. Erst wegen Englisch, dann wegen Mathe..-.- Ich hatte die Busfahrkarte, die meine Mutter leider benötigte, da sie etwas vergessen hatte zurück in die Filiale, in der sie arbeitet, zu bringen. Ich kam um halb 6 und nicht wie geplant um 4 nach Hause. Was meiner Mutter nicht passte. Als ich zu Hause war, war niemand zu Hause..Ich rief meine Mutter an und sie ging nicht hin, nach unzähligen Anrufen, antwortete sie, dass sie zu Fuß unterwegs sei. Meine Geschwister waren bei meinem Vater im Laden. Zu Hause stritten Mama und ich uns. Sie sagte, dass ich total egoistisch geworden sei und nicht Rücksicht auf Andere nehmen würde..und, dass ich sie anekel....
Dann verließ sie das Haus, mein Vater kam mit meinen Geschwistern und meine Mutter ist nicht da. Ich denke sie ist bei meiner Oma, aber sicher bin ich mir nicht.

Nachdem ich alles geschrieben habe, fühle ich mich etwas besser.
Dennoch weiß ich nicht, was mit ihr los ist oder, ob es wirklich an mir liegt..

Danke !
 

Benutzer113118 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,

Also das mit den Träumen erstmal, ich habe wirklich nicht eine Ahnung was mit dir los ist, aber ich vermute mal es ist eben die "Angst" bzw. der ganze Stress zuhaue und hat Auswirkung auf den Schlafzyklus. Es gibt wissenschaftlich belegt verschiedene Schlafphasen. Man unterscheifet auch zwischen leichten und tiefen Schlaf. Ich habe mir einen Artikel durchgelesen vor Jahren, kann mich also wage dran erinnern, aber wenn du mal Lust und Zeit/Interesse dafür findest, kannst du es ja gerne nachlesen, jedenfalls:

Mein Vorschlag zur Lösung: Sport machen, Energie verballen, sodass du nen schönen und tiefen Schlaf hast.
Vorschlag Nummer 2: Du hast sicherlich eine beste Freundin, unternimm mal mit ihr was lustiges, was spaß macht, was schönes... Denk vorm Schlafen nochmal nach über den Tag...

Zu deinen Eltern, besonders deiner Mutter:

Ich bin der Meinung, dass jedes Individuum ein Recht auf eigene Meinung hat, das steht sogar im Grundgesetz. Freiheit ist von Geburt an gegeben, und da wir in einem Rechtsstaat leben, ist dies sogar gewährleistet und du solltest deine eigene Meinung vertreten... Hast du schonmal mit deiner Mutter in Ruhe gesprochen? Und was ist mit deinem Vater? Der hat doch sicher auch nen Wort mitzureden oder?

So eigenartig das klingt, möchte ich gern, dass du dich in die Perspektive deiner Mutter versetzt, sie will sicherlich nur das beste für dich und will dich natürlich auch moralisch erziehen, aber das soziale Umfeld tut dies heutzutage. Hast du schonmal versucht eine zeitlang auf sie zu hören und zu tun, was sie für richtig hält? Manchmal ist das auch gar nicht so falsch. Versuchs doch mal und protestiere nicht gleich.
Ich kenns auch von zuhause, hat sich aber mit der Zeit gelegt... Weiss auch nicht wie ;p

Jedenfalls: Familie ist ja eigentlich fürs Zurückziehen in seinen "Nest" gedacht, aber wenn das anders läuft, kannst du ja nach der Pfeife deiner Mama tanzen und trotzem draußen anders sein, spricht du musst ja nicht unbedingt innerhalb der Familie der Bär sein ^^ Naja ich wiederhol mich.... Ich zieh einfach mal den Schlussstrich hier...

Halte mich auf den Laufenden, ich schreibe gerne mehr :zwinker:

P.S. Gute Besserung!
P.P.S. Ich hoffe dir gehts nochmal besser durch meine Antwort! (Auch wenn ich beide Seiten betrachtet hab, ich kann nicht einfach dir sagen, dass du im Recht bist, das würde dir nicht weiterhelfen)
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Wenn ich das so lese stellen sich mir die Nackenhaare auf...

sie sagt dir das du unerwünscht bist und sie anekelst? Kein Wunder das du davon Alpträume hast.... da würde ich mir auch verloren und hilflos vorkommen. Solche Sachen sind ja sehr verletzend! Wie ergeht es denn deinen anderen Geschwistern, geht es denen manchmal genauso? Kannst du sonst auf die Unterstützung deiner Geschwister/deines Papas zählen? Wie lange geht das schon so? Für mich klingt es ein wenig so als seist du ein Sündenbock wenn sie gleich sagt du wärst unerwünscht nur weil du kur (!) den Sender geändert hast. Die Anschuldigung war derart unangemessen das es einfach so wirken MUSS als wolle sie einfach mal pöbeln.

Ich würde mich auch nicht wohlfühlen und ich denke nicht das das an dir liegt!

Wie ist das Leben deiner Mutter so? Was ist sie für ein Mensch? Hat sie vllt. sehr viel um die Ohren so dass sie ihre schlechte Laune auf dich abwälzt? Das macht es nicht besser aber es könnte eine Erklärung für das Verhalten sein...
 

Benutzer97535 

Sorgt für Gesprächsstoff
Tut mir Leid, dass ich erst jetzt schreibe...Hatte leider viel zu tun..

@ I am Legend : Zur 1. Möglichkeit: Ich treibe eig recht viel Sport, 3mal in der Woche ohne Schulsport und Wettkämpfe= Zumba, Tanzen und Basketball...:/
Zu 2., wenn ich Stress zu Hause hab möchte ich immer gerne raus, aber dann hab ich irgendwie keine Lust mehr auf Freunde, weil ich so mies drauf bin..dann klettere ich oft aus dem fenster und setze mich auf das Dach und denke nach.

Und danke an eure Antwort!

@*Biene*: Nein sie ist nicht so zu meinen geschwistern, ich komme mir selber vor wie der Sündenbock der Familie...meine Geschwister helfen mir recht oft, sie bauen mich wieder auf, aber manchmal gibt es so tage wo ich dann von beiden Seiten angeschnauzt werde..also Mutter und Geschwister..-.-...

Mein Vater ist nicht oft zu Hause, weil er ein Bistro hat und dort die meiste Zeit verbringt. deshalb bekommt er das auch oft nicht mit und wenn doch, will er so schnell wie möglich wieder weg, was noch einen Streit verursacht, zwischen ihm und meiner Mutter..

Meine Mutter steht oft unter Stress durch ihre Arbeit und den 4 Kindern....Ich kanns nachvollziehen und versuche ihr schon so viel wie möglich zu helfen, aber manchmal muss ich auch viel lernen für die Klausuren und so..

Danke fürs Zuhören !

PS: Frohes Fest!
 

Benutzer98634 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist manchmal so, dass eine Mutter eigene psychische Probleme speziell auf eines ihrer Kinder projeziert. So wie du das beschreibst, bist du in eurer Familie davon betroffen. Tut mir leid für dich, das ist bestimmt nicht leicht für dich auszuhalten. Am liebsten würde ich nach solchen Situationen wie der mit der Fernbedienung zu dir hingeflogen kommen und dir seelischen Beistand geben, indem ich dir zuhöre oder einfach nur da bin...meinst du, du könntest deine Mutter dazu bewegen, mit dir eine Familientherapie zu besuchen? Wenn nicht könntest du dich auch selber dort Hilfe suchen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren