Was ist los mit ihr?

Benutzer154268  (42)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen.
Ich habe mal eine Frage und hoffe auf euren Rat. Meine Frau und ich sind seit 14 Jahren zusammen. Glücklich, dachte ich. Es passte alles zwischen uns, wirklich alles.
Vor einiger Zeit kam sie zu mir und sagte sie bräuchte mehr Freiraum. Hat mich gewundert, weil sie das vorher nie brauchte, aber ok. Man muss ja Zugeständnisse machen.
Jetzt hat sie angefangen abzunehmen, auch kein Problem, ich unterstütze sie dabei.
Nun hat sie sich neue Spitzenunterwäsche gekauft. Sie zieht sie aber nicht für mich zu Hause an sondern an der Arbeit. Mit der Begründung: Die Wäsche zeichnet sich nicht so ab an der Hose. Vor ein paar Tagen hat sie mir gesagt das ihre Gefühle zu mir etwas nachgelassen hätten, obwohl sie alles bei mir bekommt um glücklich zu sein. Das war wie ein Schlag ins Gesicht. An was könnte diese Veränderung liegen? Was mach ich falsch?
Hat jemand einen Rat für mich? Oder eine Erklärung für ihr Verhalten?
 

Benutzer154268  (42)

Ist noch neu hier
Im ersten Beitrag habe ich nach Rat gesucht was ich machen kann. Jetzt frage ich nach möglichen Ursachen. Vielleicht hat jemand schon mal das selbe erlebt. Willst du mir damit sagen das ich schon verloren habe?
[DOUBLEPOST=1435216455,1435216336][/DOUBLEPOST]Ja es ist ein Arbeitskollege. Das vermute ich zumindest
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Im ersten Beitrag habe ich nach Rat gesucht was ich machen kann. Jetzt frage ich nach möglichen Ursachen. Vielleicht hat jemand schon mal das selbe erlebt. Willst du mir damit sagen das ich schon verloren habe?
[DOUBLEPOST=1435216455,1435216336][/DOUBLEPOST]Ja es ist ein Arbeitskollege. Das vermute ich zumindest
nein, aber sie ist dir einige schritte voraus... sie fühlt sich scheinbar schon längere zeit nicht mehr wohl..:frown:
 

Benutzer154268  (42)

Ist noch neu hier
Scheiße. Dann hab ich es wohl voll verbockt. Entschuldigung für die Ausdrucksweise.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Frag sie, warum die Gefühle nachgelassen haben, und findet gemeinsam heraus, was ihr für euch und die Beziehung tun könnt.

"Verbockt" hat keiner von euch alleine. Weder du, noch sie.
[DOUBLEPOST=1435220154,1435220123][/DOUBLEPOST]Frag sie, warum die Gefühle nachgelassen haben, und findet gemeinsam heraus, was ihr für euch und die Beziehung tun könnt.

"Verbockt" hat keiner von euch alleine. Weder du, noch sie.
 

Benutzer19708  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Viel mehr als sie bitten reinen Tisch zu machen geht ja gar nicht.
Bzw. was heißt bitten, darauf hast du ein Recht. Und wenn sie sich für euch entscheidet, dann hat sie auch an sich, du an dir und ihr miteinander einen Riesenberg Arbeit vor sich
 

Benutzer143292  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auf jeden Fall entdeckt sie sich selbst gerade neu. Ich denke, so wie du die Situation hier und auch in dem anderen Post geschildert hast, dich trifft keine Schuld. Du behandelst und liebst sie so, wie immer. Aber sie hat sich verändert, sie orientiert sich neu, lernt eine neue Seite an sich kennen. Das hat mit dir meiner Meinung nach rein gar nichts zu tun. Das passiert. Irgendwas hat bei ihr ein Umdenken ausgelöst. Für mich die spannendste Frage wäre: Was hat dieses Umdenken ausgelöst, welche Situation, welche Erkenntnis? Hast du darüber schon mal nachgedacht?
 

Benutzer154268  (42)

Ist noch neu hier
Ja, ich zerbreche mir schon seid Wochen den Kopf darüber. Aber ich komm auf keinen Nenner. Ich habe sie auch darauf angesprochen, aber von ihrer Seite kommt immer nur: ich weiß es selbst nicht. Und darauf kann ich nicht eingehen. Wenn ich die Ursache nicht kenne, wie soll ich dann damit umgehen? Das geht doch nicht. Und wenn es wirklich sehr viel Arbeit bedeutet die Beziehung zu retten, ich bin bereit dafür und ich hoffe sie auch
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
im anderen beitrag hattest du ja schon ne ansatz..
hab da auch nochmal geantwortet.. :zwinker:
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren