Was ist für euch guter Sex?

Benutzer87532 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

was bedeutet es für euch, guten Sex zu haben? Ist es die Dauer, die Intensität, muss es zB romantisch sein, die Umgebung stimmen, muss sie eine bestimmte Unterwäsche tragen oder speziell rasiert sein?
Muss er Ausdauer haben, etwas nettes tragen?
Wie lange soll das Vorspiel sein? Möchtet ihr verschiedene Stellungen probieren? Wie ist Anal? Wie wollt ihr kommen?
Muss es der richtige Partner sein, oder ist es egal? Muss bei gutem Sex, Liebe dabei sein?
Usw...
 
K

Benutzer

Gast
Guter Sex ist für mich ... hm, eigentlich ist das gar nicht so schwer - die einzigen Voraussetzungen für guten Sex sind bei mir, dass ich mich komplett fallen lassen kann (ohne an meinen Bauch, irgendwelche Streifen oder sonst was denke :ashamed: ) und dass ich mit dem Mann "harmoniere". Dabei ist es mir egal, ob es ein Vorspiel gibt, ob er vier Stunden durchhält (da ist mir Qualität statt Quantität lieber :zwinker: ), ob das halbe Kamasutra durchgebumst wird... Sowas ist nebensächlich... Ich finde da muss auch keine Liebe dabei sein, obwohl es mit Liebe dann meistens doch schöner ist.
 
D

Benutzer

Gast
Es gibt keinen "guten Sex", genausowenig wie es "dreckigen", "normalen", "unnormalen", "schnellen" oder "ewig dauernden" SEX gibt.

Es gibt befriedigenden SEX, SEX der Süchtig macht.

Und das auch nur, wenn beide es wollen, auch, wenns sein muss, ohne Worte (ONS/QUICKI), und wenn beide es immer wieder wollen.

:tongue:
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Meine beiden Vorredner haben eigentlich schon fast alles gesagt. Guter Sex hat nichts mit der Ausdauer oder so zu tun sondern wirklich mit der Harmonie zusammen.Manchmal passt es und manchmal eher weniger. Dazu gehört für mich das beide 200% Sex wollen und in dem Moment bereit dazu sind. Auch das sich beide fallen lassen können und es geniessen. Natürlich dann auch muss der Sex befriedigend sein.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Es muss der Mann sein, den ich liebe, das ist schon mal die halbe Miete. ;-) Dann mag ich gerne ein Vorspiel mit viel Streicheln und Küssen, Wechsel zwischen Reiterstellung, Missionar und doggy, Dirty Talk und vor allem Hemmungslosigkeit. Rasiert sein sollte er wenn möglich nicht. Ein eigener Orgamus ist schön, muss aber nicht sein.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wir kennen uns kaum, wissen nicht, was der andere mag und bevorzugt, probieren alles mögliche aus, Dirty Talk, viele Stellungen, auch 69er und anal a tergo, vielleicht BDSM. Vorspiel, Sex und Nachspiel (!) kann kurz oder lange dauern, Hauptsache beide kommen (er vorzugsweise im Kondom oder auf sich, auf meinem Körper oder im Mund nur, wenn ich es wünsche). Beide sind rasiert und ich bevorzuge Boxershorts an ihm. Liebe nicht zwingend notwendig.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Guter Sex ist, wenn sogar die Nachbarn danach eine rauchen:grin:
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Den Beiträgen von Don und Kaninchen ist wenig hinzuzufügen. Ich messe die Güte von Sex weder nach Lautstärke, Zahl und Schwierigkeit der Stellungen, Länge, Anzahl der Orgasmen, Spermamenge oder Haltungsnoten. :grin:

Wirklich gut ist Sex für mich, wenn beide Partner sich auf der gleichen Wellenlänge miteinander unverkrampft vergnügen, machen worauf beide Lust haben, sich fallenlassen und die gemeinsame Lust ausleben. Am meisten Spaß macht's eben, wenn man nicht nur selbst Spaß hat - sondern die Partnerin genauso viel. Ich bin da ein Empathie-Tierchen - man kann sich wunderbar gegenseitig hochschaukeln... Wenn man beim Sex aufeinander eingeht, vertraut, miteinander "spielt", spontanität wahrt und sich fallenlässt, entstehen für mich die tollsten Sex--Erlebnisse. Egal ob Quickie oder mehrstündiger Marathon. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Guter Sex fängt bei mir schon in der Fantasie/Gedanken an. Wenn ich jemand habe, der Gedanklich mir ständig im Kopf rumspukt und mit dem ich meine Fanatsien ausleben möchte. Wenn mich jemand so fasziniert, das der kleinste Gedanke reicht um in mir eine unbändige Lust zu wecken. Dem ich offen und unverkrampft gegenüber treten kann, wo mir nichts peinlich sein muss und ich mich einfach total fallen lassen kann.

Wie im Grunde der Sex abläuft ist egal, ich bin für vieles offen und von Natur aus neugierig :zwinker:. Der wichtigste Punkt bei einem guten Sex ist der Partner, der macht für mich 90 % aus. Wenn es mir um Durckablassen und Orgasmen gehen würde, dann kann ich mir schlichtweg ein runterholen. Jemand aber zu haben, der sich in deine Hände gibt und du "Narrenfreiheit" hast, das ist das Wundervolle am Sex. Körper erkunden, Dinge auszuprobieren und Vertrauen schenken. Vor kurzem hab ich das alles noch gehabt aber so ist das Leben. Wie gewonnen so zerronnen....
 
D

Benutzer

Gast
Wir kennen uns kaum, wissen nicht, was der andere mag und bevorzugt, probieren alles mögliche aus, Dirty Talk, viele Stellungen, auch 69er und anal a tergo, vielleicht BDSM. Vorspiel, Sex und Nachspiel (!) kann kurz oder lange dauern, Hauptsache beide kommen (er vorzugsweise im Kondom oder auf sich, auf meinem Körper oder im Mund nur, wenn ich es wünsche). Beide sind rasiert und ich bevorzuge Boxershorts an ihm. Liebe nicht zwingend notwendig.

da schließe ich mich vollständig an ... :drool: wobei ich dann der frau ins den mund spritze, falls sie es wünscht :smile2:) statt boxershorts natürlich tangas, hot pants oder auch einfach slips
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren