Was ist euer Grund "am nächsten Morgen aufzustehen"?

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
ach..ich weiß nicht ob das eindeutig rübergekommen ist, ich sags halt trotzdem :zwinker:

"am nächsten Morgen aufzustehen" ist im übertragenen Sinn gemeint, deshalb auch unter Anführungszeichen. Ich meine damit: einfach weitermachen, weiterleben.


greetz, der Scheich
 

Benutzer23730  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin heute aufgestanden, um das Album "train of thought" von Dream Theater
nach meiner langen Musik-Abstinenz endlich wieder (wenn auch nur auf
einem schäbigen Radio mit CD-player-Funktion) zu hören
buttrock.gif


Jetzt fühlt sich allerdings mein Hals so schlaff vom Headbangen an :geknickt:

Aber das war's mir wert :grin:
 

Benutzer7917  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hmh, wenn ich nicht aufstehe, kommt meine Mom und zerrt mich raus (zumindest unter der Woche). Am Wochenende will ich sogar mal aufstehen, weil das die einzigen schönen zwei Tage in einer Woche sind. Regeneration meiner Psyche.
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
Weil ich nur einmal lebe und dieses Leben in jeder millisekunde leben möchte...
sei es jetzt negativ oder positiv, das vergangene resp. das erlebte macht mich schliesslich zu der Person die ich bin...und ich möchte keinen einzigen tag missen...klar gibt es sachen da sage ich: gut das hätte es nicht gebraucht...aber trotzdem es passiert halt so...was solls?! morgen sieht die welt schon wieder anders aus

darum lebe ich jeden tag so wie es mein letzter wäre
 

Benutzer12565 

Verbringt hier viel Zeit
weil ich ein Leben lebe, welches ich nur in Sachen Liebe gerne tauschen würde, den Rest nicht.
Jeder Tag gibt mir die Möglichkeit, mehr zu erreichen, meinem Ziel näher zu kommen.
Wenn ich morgens aufstehe, mich fertig gemacht habe, einen leckeren Kaffee getrunken habe, mich dann in mein Auto setze und in meiner Firma ankomme, dann weiß ich, für was ich lebe.
Nicht alleine das Geld macht glücklich, aber die Tatsache, dass man ca. 60 Leuten (20 Dtl. + 40 USA) die Möglichkeit gibt, ihre Familien oder sich selbst zu ernähren, basierend auf dem Risiko und der eigenen Zeit die man zu Beginn in diese Firma investiert hat, dass macht einen schon glücklich und auch ein bisschen "stolz".
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ich glaube es gab keinen tag in meinem leben an dem ich nicht mindestens einmal herzhaft gelacht oder mich über irgendeine kleinigkeit gefreut habe ( und wenns nur ein lied ist o.ä.)!!und solange ich weiß dass ich das habe ,kommt mir der gedanke nicht aufwachen zu wollen erst gar nicht!
 

Benutzer4053  (38)

Verbringt hier viel Zeit
hab keinen. die einzige hoffnung die ich morgens habe ist das der tag der letzte sein könnte
 
N

Benutzer

Gast
Ich habe immer irgendetwas worauf ich mich freuen kann. Kleine Veränderungen die dich etwas aus dem Alltag rausreißen (Berufschule, darauf freu ich mich schon!), Geburtstag, weihnachten, Urlaub....
Habe noch sooo viele schöne Dinge vor, die ich unbedingt einmal erleben will.
Disziplin ist ebenfalls ein Grund vieler, jaja die Arbeit ruft. Manchmal denk cih mir, was wäre, wenn ich mcih einfach umdrehe und liegen bleib?

Mal was anderes:
Man denke nur an die "armen" Menschen der Welt, die wirklcih keinen grund mehr haben zu leben. Trotzdem jammern wir hier rum wie scheisse wir es nicht haben. Die da unten gehen hart arbeiten um sich ein Stückchen Brot zu kaufen. Trotzdem bringt sich keiner um oder ist suizidgefährdet. Sie haben noch Hoffnung, auch wenn es aussichtslos ist.

Ich bin der Meinung wir sind hier alle viel zu verwöhnt und wissen gar ned wie es ist, wenns einen wirklcih scheisse geht.
Bei diesem Satz werden einige die Augen verdrehen, aber wir sollten froh sein, hier in Österreich und Deutschland so einen guten Lebensstandart haben. WIr arbeiten nicht nur hart für unser Brot und Zu Hause, nein wir arbeiten auch darauf zu, mal unsere Träume zu verwirklichen. Die in Afrika oder sonstige Entwicklungsländer haben nicht mal die Chance dazu.


Sorry, einige werden mich jetzt steinigen wollen, aber verdammt nochmal, es ist so! Wir sollten endlich mal lernen, unser Leben zu schätzen.
Klar hat man manchmal Tiefs, das gehört zum Leben.
 

Benutzer23087 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe mich heute früh auch gefragt warum soll ich jetzt aufstehen. Schnee mag ich eh nicht. In freund der wartet oder so ist sonst wie weit entfernt. Da ich solo bin.
Ich frage mich auch an manchen Tagen warum ich lebe. Ich habe kaum was was mir den ehrgeiz gibt das ich mich aufraffe. oder das ich weiter lebe. Ich habe ein paar Freunde die weit weg wohnen und sonst Eltern die kein Grund sind. Ich habe in job, aber trotzdem geht es mir nicht gut.


Ich wünschte ich würde an einem Tag mal aufwachen und mir nicht diese frage stellen.

Ich verstehe hier einige Leute sehr gut, aber bei jedem läuft was schief und man muss da irgendwie durch.....

Warum ich auf stehe ist zur zeit der grund: Vielleicht ändert sich in meinem Leben endlich mal was. So das ich auch mal durch meine Augen lachen kann und lächlen kann. Einfach auch im inneren fröhlich bin und nicht es nur so tu damit alle glücklich sind.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren