Was ist das Richtige was ich jetzt tue?

Benutzer73708 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, ich bin mit meiner Freundin seit ca. 2,5 Jahre zusammen, davon 2 Jahre eine gemeinsame Wohnung. Ich trinke gerne auch mal bisschen (mehr) Alkohol. Dann komme ich nach hause und bin meistens etwas gereizt und genervt, warum auch immer. Am nächsten Tag haben wir uns dann zusammen gesetzt und sie meinte sie möchte das nicht, sie hat Angst wenn ich nach Hause komme. Nach ca. 3 mal zusammen setzten meinte sie dann ich solle mir eine eigene Wohnung suchen, um da dann zu schlafen wenn ich feiern war. Warum ich nicht aufgehört habe weiß ich nicht. Ich habe mir keine neue Wohnung gesucht und es ging den normalen Alltag weiter.

Vor 4 Wochen kam ich wieder vom feiern nach Hause. Ich habe mich ins Wohnzimmer gesetzt. Meine Freundin stand auf und war sauer warum ich nicht ins Bett komme. Ich bin dann auf dem Sofa eingeschlafen.

Am nächsten Tag meinte sie dann es geht so nicht weiter, sie möchte das ich gehe. Kurz gesagt sie hat Schluss gemacht. Wir haben uns dann geeinigt das ich erstmal bei meinen Eltern schlafe. Sie hat mir ein Luftbett besorgt was ich mitnehmen konnte. Ich habe einpaar Sachen gepackt und bin gefahren.

Habe auch gesagt okay ich hole meine Freunde und besorge Kartons und nehme alles mit. Da meinte sie ne lass das, wir machen das doch erstmal nur ne Pause.

Als ich bei meinen Eltern geschlafen habe, waren wir 2 Tage nach der "Trennung" zusammen laufen. Wir haben viel geschrieben. Am Freitag waren wir im Kino und Samstag zusammen essen in einem Veggierestaturant, weil sie seit kurzem Vegegatierin ist :smile: Nach dem essen wollte ich dann wissen wie es aussieht mit uns. Sie fing an zu weinen und sagte das sie es noch nicht weiß, es ist einfach so schwer so eine Entscheidung zu treffen.

Sie sagte sie fühlt sich so hin und her gerissen, eine Minute vermisst sie mich total und die andere findet sie es auch gut alleine zu sein, die andere Minute dann wieder vermissen und dann auch wieder Angst wegen dem Alkohol, und das ich unseren Katzen mal etwas antue oder unseren Kindern irgendwann mal, extremst gesagt.

Nach diesen 2 Wochen mit Treffen und viel Kontakt haben wir uns geeinigt das wir noch 1 Woche ohne jedlichen Kontakt machen. Damit jeder weiß, was genau er will und wen er wo vermisst. Ich war mir meiner Sache von Anfang an klar, also das ich sie zurück möchte. Nach dieser einen Woche hat sie mir gegen Mittag geschrieben ob wir uns treffen wollen. Ich willigte ein und fuhr zum Treffpunkt. Wir gingen spazieren und sie sagte das sie keine Liebes-Gefühle mehr hat. Sie kann sich nicht vorstellen weiterhin mit mir zusammen zu wohnen. Sie kann sich nicht vorstellen mit mir Sex zu haben oder zu küssen. Ich wäre so ein toller Typ und habe daran keine Schuld, das ist ihr Kopf. Aber sie möchte mir keine Beziehung vorstellen wo keine ist wenn wir zusammen wohnen.


Ich wurde sauer und bin gegangen. Es war wie ein schlag ins Gesicht. Damit habe ich nicht gerechnet. Da wir beim Spaziergang auch viel von unseren Katzen (Die bei ihr alle wohnen), von der Arbeit geredet und gelacht haben. Sie kam hinter und meinte ich sollte warten. Wir gingen schweigend zum Auto zurück. Ich sagte ihr ich schreibe ihr gleich wegen den Sachen.

Und das mit dem Alkohol hat sie immer nur vorgeschoben, als einfachen Grund, ihre Mutter meinte auch das ist doch nur eine kleine Lapalje, anderen Frauen werden verprügelt etc. denk dadrüber nach. Und dann kam es halt dazu das sie keine Gefühle mehr hat..


Am Samstag passierte erstmal nichts mehr, sie ist zu ihren Eltern gefahren und ich zu meinen. Sonntag habe ich mit einem Anhänger meine Sachen geholt und bin in mein altes Kinderzimmer eingezogen.

Sie möchte mich auf keinenfall traurig sehen, Sie kümmert sich sehr um mich. Sie findet es immer wieder toll was mit mir zu machen. Seit dem Sonntag haben wir uns nicht wiedergesehen, ah doch, 1 Tag später hat sie mir noch angeboten das ich das Wasserbett von ihrem Bruder haben kann, umsonst. Weil ich hier ja keine richtigen Möbel hatte. Habe damals für sie meine Wohnung aufgegeben.

Das Wasserbett habe ich genommen und halt hier aufgebaut.


Sie sagt sie weiß nicht wie es in 2, 3 oder 6 Monaten aussieht. Sie möchte so gerne das das wieder klappt, aber ihr Herz spielt zur Zeit Eisprinzessin.

Sie hat keinen neuen, will auch keinen neuen und hat auch keinen in Aussicht oder ähnliches. Sie möchte zur Zeit alleine sein und ihr eigener Chef sein, ohne zu wissen das zuhause mein Freund wartet oder ähnliches.


Puh, ich weiß garnicht was ich noch alles schrieben soll, damit ihr ein Bild davon bekommt, wie es jetzt genau gerade ist.

Was nun mein eigentliches Problem ist, was ist das richtige was ich jetzt tue? Ich möchte sie aufjedenfall zurück, nur, breche ich den Kontakt nun ab, damit sie in ein paar Wochen sieht was sie verlohren hat? Oder unternehme ich viel mit ihr, damit sie sieht wie toll es ist mit mir?

Ich weiß nicht was das richtige ist, gibt es sowas überhaupt? Also das die Liebe zurück kommt bei ihr oder so? Damals ist sie auf mich zu gekommen und sie hat sich zuerst in mich verliebt.

Wir schreiben im Moment viel bei Whatsapp, gute nacht, guten morgen, sie fragt auch was ich so mache. Also egal bin ich ihr auf garkeinen Fall.


Wenn ihr noch irgendwelche Infos braucht damit ihr eure Meinung dazu abgeben könnt, einfach hier schreiben :smile:
 

Benutzer96656  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Vom Gefühl her würde ich spontan sagen, dass daraus nichts mehr wird. Deine älteren Beiträge sehen ja auch alle so aus, als ob schon etwas länger die Luft raus ist. Von daher ist der Abstand vielleicht gar nicht so verkehrt. Denk über euch nach und versuche dann auf dein Bauchgefühl zu hören - das Richtige kann man in solchen Situationen nur erwägen.
 

Benutzer73708 

Verbringt hier viel Zeit
Meine alten Beiträge sind so alt und haben mit dieser jetztigen Beziehung nichts zutun...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Und das mit dem Alkohol hat sie immer nur vorgeschoben, als einfachen Grund, ihre Mutter meinte auch das ist doch nur eine kleine Lapalje, anderen Frauen werden verprügelt etc. denk dadrüber nach. Und dann kam es halt dazu das sie keine Gefühle mehr hat..
nein, das ist keine lappalie - und dass du es so siehst und ihre mutter ihr auch noch in den rücken fällt wird die situation mit absoluter sicherheit nicht besser machen. sie hat ein problem damit, ein großes offenbar, sie hat es dir oft gesagt und du hast drauf geschissen - was erwartest du denn? natürlich gehen die gefühle dabei flöten.

was du tun solltest? aufhören zu saufen. wenn du das nen paar monate durchgehalten hast kannst du ja nochmal versuchsweise mit ihr reden... allzugroße hoffnungen würde ich mir da aber nicht mehr machen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Warum hast du dich überhaupt noch weiterhin so oft so sehr betrunken, dass du so drauf bist, obwohl du weißt, dass sie regelrecht angst hat vor dir und sich wünscht, dass du das abstellst?
Zwischen angetrunken, so betrunken, dass du so drauf bist, liegten doch sicherlich Welten. Einfach weniger trinken, wenn du feiern bist, und du würdest nicht nur deinem Körper und Geldbeutel einen gefallen tun, sondern auch ihr und eurer Beziehung.

Die Sauferei ist definitiv keine Lappalie, sondern an sich schon ätzend genug.
Bin mir ziemlich sicher, dass sie "nebenbei" auch der Hauptgrund dafür ist, dass ihre Gefühle weg sind. Zum einen, weil du offensichtlich oft zuviel trinkst und nicht nur angetrunken zurück kommst , zum anderen, weil du ihre Ängste und sorgen komplett ignoriert hast was daa Thema angeht, und sie damit respektlos behandelt hast und ihr auch gezeigt hast, dass dir das piepegal ist.
So einen Partner bräuchte ich auch nicht an meiner Seite, egal warum er meine Ängste und sorgen ignoriert.

Es ist ja auch nicht so, dass sie dir verbieten wollte, überhaupt zu trinken.

So oder so, ich denke, es ist zu spät. Und dass du, wie schon erwähnt, höchstens dann eine Chance hättest, wenn du sehr lange nichts mehr trinkst oder zumindest deuuuutlich weniger (angetrunken - nicht betrunken oder mehr) und sie das mitbekommt.
 
R

Benutzer

Gast
Hast du deinen Alkoholkonsum je überdacht? Klingt ja nicht so.
Wenn sie aber Angst vor dir hat und sogar denkt, du könntest euren Kindern etwas antun, musst du betrunken ja wirklich krass drauf sein.
Wie siehst du die Sache mit dem Alkohol denn? Findest du, du hast ein Alkoholproblem?
 

Benutzer153330  (30)

Ist noch neu hier
Bleib mal nen abend lang nur bei Bier und zwischendurch mal nen Wasser. Der harte Kram macht aggressiv und den kopp kaputt. Sprech aus Erfahrung
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren