Was hat euch zuletzt so richtig geschockt

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Hi Foris,
die Frage steht ja schon oben, was hat euch so richtig geschockt und ist euch immer in Erinnerung geblieben und wann habt ihr euch zuletzt so richtig erschrocken?

Inspieriert wurde dieser thread überigends vom Thema "Was habt ihr zuletzt gezockt".
Hab aus Versehen geschockt gelesen und da es so einen thread ja noch nicht gibt bin ich darauf gekommen :grin:
 
R

Benutzer

Gast
Geschockt haben mich die Einstellungszahlen meinen zukünftigen Beruf betreffend.:what:

wann habt ihr euch zuletzt so richtig erschrocken?
Das passiert nahezu täglich, da ich extrem schreckhaft bin. :grin:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hmmm, geschockt hat mich wohl jemand, der eine seltene Krankheit hat, die ich bisher noch nicht gesehen hatte, ich vermute mal Elefantismus oder sowas in die Richtung, meine Güte, dieser Mensch hat mir sooo leid getan...
 
S

Benutzer

Gast
Wenn ich genau drüber nachdenke, dann fällt mir da nichts ein. Zumindestens was das Geschocktsein angeht. Erschrocken habe ich mich letztens auf der Arbeit, als über mir auf einer Gerüßtplanke ein Pfannenpaket von ca. 15 KG aufgeschlagen ist.
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Der Tod einer Arbeitskollegin die jung verstorben ist, nachdem sie 1 oder 2 Wochen vorher einen sohn zu welt gebracht hat.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Ich mag das Wort eigentlich nicht. Oder zumindest nicht in der Art, in der es landläufig verwendet wird.
Mal ein bisschen zu erschrecken, oder etwas zu lesen, was einen erstaunt - okay. Aber wie oft ist man bitte wirklich schockiert? Hoffentlich nicht allzu oft ... :hmm:

Was mich annähernd "geschockt" hat, war der Tod einer Bekannten. Mit allen anderen (unangenehmen) Erlebnissen war irgendwie zu rechnen, bzw. da hat mich nichts in irgendeiner Form verwundert oder so stark getroffen.
Was Nachrichtenmeldungen oder sowas angeht: da rechne ich einfach schon mit dermaßen abstrusen Auswüchsen aller möglichen Übel, dass auch diesbezüglich schon einiges vorfallen muss, bis ich mich überhaupt mal über irgendwas wundere.
 
S

Benutzer

Gast
Mir ist doch noch was eingefallen: Schockiert war ich letztes Jahr über mich selber, beziehungsweise über die Tatsache das meine Freundin in einem RTW abtransportiert wurde, mehr oder weniger aufgrund meines Verschuldens. Die Tatsache das ich sie hätte auch töten können hat mich unfassbar über mich selber schockiert.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Geschockt hat mich gestern die Zeitungsmeldung, dass Superreiche weltweit mindestens 21 Billionen Dollar (evtl sogar 32 Billionen) in Steueroasen versteckt haben, um sie vor den Finanzämtern zu verstecken. Dabei sind Häuser, Jachten u.a. Vermögenswerte noch nicht mitgerechnet.

Wenn ich das mit der Armut in der Welt vergleiche, komme ich zu dem Schluss, dass der real existierende Kaputtalismus alles andere als das beste Gesellschaftssystem ist. :ichsagnichts:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Schock: Dass eine alte Schulfreundin offensichtlich an Krebs erkrankt ist. :cautious:
Gerade via Facebook mitbekommen, hat mir völlig die Schuhe ausgezogen und mir den Abend kräftig ruiniert. :dizzy:

Nun, ich habe ihr alles Gute und viel Kraft gewünscht - was hätte ich auch sonst tun können.

Erschrocken bin ich oft, weil schreckhaft.
 

Benutzer120000  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Geschockt bin ich von Videos/Dokus die das Leid und den Schmerz zeigen von Lebewesen in Fabrikartigen "Bauernhöfen". Ich glaube diese Quälereien werden mir immer in Erinnerung bleiben.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich habe verträumt aus dem S-Bahn-Fenster geblickt um mich dann zum Aussteigen in Richtung Tür zu bewegen. Ich drehe mich nach rechts und Blicke direkt in die Augen eines Bettlers, der gefühlt keine 10 cm von meinem Gesicht entfernt war. Man, da war ich total geschockt.
 

Benutzer99455  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Geschockt:
Als ich durch Zufall herausgefunden habe, dass sich mein Freund heimlich mit einem Mädchen getroffen hat, was er angeblich nicht leiden konnte und mit der er den Kontakt abbrechen wollte.
Es ist zwar nichts passieret bei diesem Treffen und es hat sich nicht wiederholt - ich sehe es trotzdem als Betrug und starke Lüge.
Ich weiß Glücklicherweise mittlerweile, dass er sie wohl wirklich nicht leiden kann und das er sie nun überall blockiert hat.
Ich denke ich habe genügend an seine Vernunft etabliert, dass sich so etwas nicht wiederholt.

Erschrocken:
Ich hab ein Horrorspiel gespielt, da hat mich so einiges erschrocken.^^
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich bin schockiert wie blöd manche Menschen sind und sich selber so runterziehen können und nur herum jammern anstatt etwas an ihrer Situation zu ändern.
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Richtig, richtig geschockt, so wie ich es verstehe: hab vor einer Weile durch Zufall beim surfen ein Video angeklickt in dem 4 oder 5 (?) Jugendliche nach einem Unfall im Auto bei lebendigen Leib verbrennen. Hat lange Zeit gedauert die Schreie wieder aus dem Kopf zu bekommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren