was haltet ihr von meiner ernährung? zu viel oder zu wenig?

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an alle, also ich habe ziemlich viel Gewicht verloren, wiege jetzt so um die 60 kg bei 172 cm. Ich bewege mich kaum (bänderriss) und bin mir unsicher, ob ich mich ausgewogen/gesund ernähre und auch von der MENGE her, ob das normal ist? Ich möchte nicht weiter abnehmen und mein Gewicht halten. Deshalb schreibe ich mal beispielshaft auf, was ich heute so gegessen habe. Es wäre nett, wenn ich feedback bekommen würde!
-2,5 Roggenvollkornbrote mit Marmelade / Tomate
-2 entrahmete Joghurts
-1 Apfel, 1 Kiwi, Melone, Kaffee mit Milch
-1 großer Salat mit Salatblätter, Tomaten, Karotten, Champions 1 Löffel Olivenöl
-5 Nüsse
-1 Zitronensorbet
-3 Mikado-Sticks
-200g entrahmter Joghurt
-1 Teller Spinat mit Putenbrust


Was haltet ihr davon? Zu viel zu wenig?
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Wie isst du denn über den Tag verteilt?
Zu viel ist es meiner Meinung nach aber definitiv nicht.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
mehr fleisch essen :zwinker:

Fleisch ist nicht lebensnotwendig. Ich esse seit über 15 Jahren keines und leb trotzdem. :zwinker:

@TS
Mir wäre vor allem das Abendessen zu wenig, aber das hält jeder anders.

---------- Beitrag hinzugefügt um 19:42 -----------

Hast du das im letzten Jahr immer so gehalten mit der Ernährung?
Wenn ja, wie hast du dann 20 Kilo verloren?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Mir würden da sämtliche Kohlenhydrate fehlen, ich bräuchte definitiv mehr Nudeln, Brot, Reis usw., nur Milchprodukte und Obst/Gemüse wäre mir jedenfalls nicht sättigend genug.
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ok ich habe noch etwas spinas +nüsse+magerquark dazugegessen:zwinker: mir wurde näml. ein schlechtes gewissen eingeredet, von wgen wenn ich so weiter mache bekomme ich die magersucht und entweder ist stelle de ernährung um oder ich gehe zum arzt.. von wegen es würde fleisch+kartofelln fehlen, wie seht ihr das?
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
@krava: die 20kg habe ich nach und nach abgenommen indem ich meine ernährung umgestellt habe. Früher fast nur fastfood heute achte ich sehr darauf. ich habe angst, zu zunehmen, möchte aber auch nicht abnehmen. das ist mein hauptproblem zZ ich bin sehr diszipliniert und möchte nur das beste für meinen körper
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie ist es denn mit deinem Hunger?
Wann man isst, richtet sich zumindest bei mir in erster Linie danach, wann ich Hunger verspüre. Und die Menge dann eben auch.
 

Benutzer26217 

Meistens hier zu finden
von wegen es würde fleisch+kartofelln fehlen, wie seht ihr das?

Das ist absoluter Quatsch! Ohne Fleisch kann man ohne Probleme leben (wobei du doch heute Pute gegessen hast?) und die Menge an Kohlehydraten, die man benötigt, hängt ganz davon ab, was man den lieben langen Tag so anstellt. Wenn Du dich nicht schwach fühlst, dann ist alles okay. :smile:

---------- Beitrag hinzugefügt um 21:53 -----------

Off-Topic:
Ich finde es höchstens ein bisschen sonderbar, dass Du so genau notierst, was Du alles ist. Mir fällt es ehrlich gesagt schwer, genau zu sagen, was ich heute so alles gegessen habe. Aber nur zum Vergleich: Vollfett Joghurt mit etwas Müsli und einem Apfel, Möhren in Weißwein-Sahne-Soße mit Spaghetti, zwei Brötchen mit Möhren-Oliven-Paste (dass man Möhren auch immer nur im Kilo kaufen kann... da muss es dann den ganzen Tag Möhren geben!). Das sind vermutlich mehr oder weniger 2000 kcal, denn mit so einer Ernährung wiege ich nun schon seit zig Jahren 65 kg bei 1.80 m. :zwinker:
 

Benutzer111907 

Sorgt für Gesprächsstoff
Diese ernährung ist perfekt:grin: !!!aber isst du das auch jeden tag
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
mal so am rande: können den ernsthafte gesundheitl. schäden auftreten wenn man wenig kh isst? also nur vollkornbrote/brötchen, etc. also mir geht es gut und ich bin satt. wie gesagt, in meinem umfeld denken alle, ich würde durch weglassen von pasta und kartoffeln und fettigem fleisch meinem körper einen schaden zu fügen und versuchen mich zu einer anderen ernährung zu erzwingen, teilweise wollen sie mit mir zum arzt deswegen gehen. aber hunger oder so verspüre ich nie!
 

Benutzer9402 

Meistens hier zu finden
mal so am rande: können den ernsthafte gesundheitl. schäden auftreten wenn man wenig kh isst? also nur vollkornbrote/brötchen, etc. also mir geht es gut und ich bin satt. wie gesagt, in meinem umfeld denken alle, ich würde durch weglassen von pasta und kartoffeln und fettigem fleisch meinem körper einen schaden zu fügen und versuchen mich zu einer anderen ernährung zu erzwingen, teilweise wollen sie mit mir zum arzt deswegen gehen. aber hunger oder so verspüre ich nie!
Nein, der Körper kann sogar (zeitweise) ganz ohne Kohlehydrate auskommen. Dies wird z.B. am Anfang einer Atkins-Diät gemacht. Die Kohlenhydratmast, die uns immer vorgebetet wird ist auf Dauer auch nicht gesund.
Durch das Weglassen von fettigem Fleisch tust Du Deinem Körper was gutes und nichts schlechtes. Also hör nicht auf Dein Umfeld, die haben sich mit dem Thema offenbar nicht sehr viel befasst.
 

Benutzer109511  (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Für mich klingt das vollkommen normal.Nicht zu viel und nicht zu wenig.Und wieso sollte der Körper Schaden nehmen,wenn man auf fettiges Fleisch verzichtet.Das sollte doch im Gegenteil eigentlich eher gut sein.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
mal so am rande: können den ernsthafte gesundheitl. schäden auftreten wenn man wenig kh isst?
Soweit ich weiß nicht, aber:
Ich hab bei meiner Umstellung festgestellt, dass zu wenig KH (egal welche "Form",also ob Weißmehl, Vollkornzeug etc) für Heißhungerattacken sorgen.
Außerdem machen KH mich auch satt.
 

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
um abzunehmen oder sein gewicht so zu halten, sollte man abends auf kohlenhydrate verzichten. es sollte von mogens bis abends immer weniger werden, d.h. morgens die meisten KH, mittags in verbindung mit gemüse/salat/eiweis-produkten und abends dann keine mehr. ich handhabe das so seit einigen monaten und kann prima damit leben. gut, am wochenende kommt es vor, dass ich abends noch essen gehe (pizza o.ä.), popcorn im kino knabbere oder so, weshalb ich mich nicht strikt an das KH-verbot für abends halte. aber ich will mich ja auch nur ausgewogener ernähren und mein gewicht halten und keine diät machen. und seit meiner ernährungsumstellung, die ich übrigens in verbindung mit 3x sport die woche angefangen habe, esse ich viel mehr gemüse und auch obst (und das abwechslungsreich, so dass alles an nährstoffen abgedeckt ist), was vorher wohl zu kurz kam.
 

Benutzer107947  (34)

Verbringt hier viel Zeit
ja das stimmt, also ich handhabe dass immer so, dass ich morgens sehr viel esse und ausschließlich kh, und dann den rest des tages keine kh oder nur wenige. Und ich esse auch nur mageres Fleisch wie Pute oder Hühnchen, auch versuche ich nicht zu viel Öl zu mir nehmenl. Da ich ja in Spanien lebe, versuchen viele mir einzureden, dass es viel zu wenig ist. Ich müsste zu allen Mahlzeiten Weißbrot essen, weil das ja gesund wäre, etc...Ein Sandwich aus Weißtoast als Zwischenmalzahl und immer 2 Teller+Nachspeiße..Ich bin jetzt sehr schlank und möchte wie gesagt mein Gewicht so halten, es fehlt mir auch überhaupt nicht schwer, auf Fette+KH zu verzichten, im Gegenteil, wenn ich mich ungesund enähre sehne ich mich nach Gesundem essen..Aber mein Umfeld behandelt mich so, als sei ich ein Kleinkind und wüsste nicht was ich tue, und haben bedenken..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren