was haltet ihr von kein sex vor der ehe?

Benutzer31692  (37)

Verbringt hier viel Zeit
goldica schrieb:
Hey! mich würde intressieren was ihr drüber denkt!

Da ich ne ziemlich christliche einstellung habe und davon überzeugt bin, dass gott mir meinen Partner schicken wird, mit dem ich immer zusammen bleiben werden soll, möchte ich mich für diesen aufheben allerdings muss das nicht unbedingt bis zur ehe sein! Aber ein paar jahre sollte man sich schon kennen und man soll sich sicher sein dass es der mann fürs leben ist!

Da ich Atheist und Anhänger der buddhistischen Philosophie bin, also mit dem Christentum nicht viel anfangen kann, kann ich deine Einstellung zwar nicht nachvollziehen, toleriere sie aber natürlich dennoch.

Für mich persönlich ist Sex vor der Ehe überaupt kein Problem.
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Sagen wir mal so: Dazu is es schon zu spät sich da Gedanken zu machen und zwar um einige Jahre. Aber ehrlichgesagt hat sich auch damals die Frage nicht gestellt.
 
D

Benutzer

Gast
Ich könnte jetzt schreiben dass ich deine Meinung respektiere und bla bla bla. Genau das mache ich aber nicht weil das die anderen schon zu oft geschrieben haben.
Im Gegensatz zu anderen Religionen ist die Christliche Glaubenslehre extrem Lustfeindlich. Genau genommen dürfen bibeltreue Christen nur Sex haben um Nachwuchs zu zeugen. Nach Ansicht eines vor Kurzem verstorbenen Papstes ist es schon Sünde seinen Partner lüstern anzuschauen. Nich umsonst ist die Jungfrau Maria wegen der unbeflckten Empfängnis die angesehenste Frau der christlichen Lehre. Wie dass genau gewesen ist konnte mir aber noch kein Priester erklären.
AV OV und Handjobs ja sogar Sex während der Periode sind verboten.

Nur es hält sich schon lange kaum jemand daran. Und seit es Verhütungssmittel gibt hat der voreheliche Ehebruch was ganz normales.
Und ich bin da der Meinung jeder der es nicht macht ist selber schuld. Du bist doch im Grunde schon jetzt sexuel fustriert machst nur besoffen mit Männern und Frauen rum und hast danach ein schlechtes Gewissen. Bist du so feige dass du nur betrunken auf deine Triebe eigehst oder brauchste das um die Hemmungen zuverlieren. Oder trauen sich die anderen nur an dich rann wenn du zu bist weil sie deine Ansichten kennen?
Ich geb dir den Rat leb deine Sexualität aus sonst findest du aus diesem Labyrinth aus Frust und Komplexen nicht mehr raus.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Ich will keine große Diskussion über den katholizismus vom Stapel lassen, aber ich finde, dass diese Riten derartig veraltet sind und abgesehen davon steht, soweit ich weiß, nichts davon in der Bibel, dass man keinen Sex vor der Ehe haben darf.
Ich hab ma einen interessanten Bericht gelesen, dass Regeln wie "Kein Sex vor der Ehe" im Mittelalter von der Kirche eingeführt wurden, um beispielsweise das Infektionsrisiko durch Krankheiten einzudämmen. das klingt für mich logisch. Nur wenn dir Kirche mal so flexibel war, dass sie sich einfach so neue Regeln ausgedacht hat, dann frag ich mich wieso die Katholiken jetzt an Bräuchen festhalten, die unserer heutigen Gesellschaftsnorm wenig bis gar nicht entsprechen.

Ein weiteres Beispiel von Herrn Ratzinger, wie ich neulich hörte: Verhütet nicht, Kinder sind etwas Wunderbares.
Mag ja sein, aber welcher Mensch hat das Geld und die Lust dazu, zig kidner aufzuziehen, weil das ein Papst sagt, der niemals Kinder hatte?

Ich akzeptiere und respektiere deine Einstellung. Wenn du streng nach deinem Glauben lebst, bewundere ich das sogar zum Teil, aber für mich persönlich wäre das absolut nichts. Diese Praxis von Glauben ist mir viel zu weit entfernt von unserer heutigen modernen Gesellschaft.
Nur weil die Gesellschaft sich (zum Teil auch zum Schlechten) verändert, kann ich nicht zwanghaft versuchen, sie mit irgendwelchen Riten krampfhaft in einer veraltete Gesellschaftsnorm zu drängen.

so...
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
und wieder einmal beweist dirty_beast das sie von vorurteilen behaftet nur die unwahrheit, die halbwahrheit und im großen und ganzen nur schwachsinn reden kann.

um deine signatur auszuführen, bei jesus hatten die anderen keinen mitleidigen gesichtsausdruck.

wenn du was übers christentum wissen würdest, dann würdest dus nicht mit der katholischen religion gleichsetzen. und du würdes auch wissen das im christentum sex nicht als etwas schlimmes angesehen wird. sex ist im christentum eine möglichkeit gott zu erkennen. und auch in der bibel gibt es stellen wo die geschlechtliche liebe gepriesen wird.

nur gehts darum sich sex bewusst zu machen, und es auch als etwas wertvolles anzusehen. ehe ist dabei egal, es geht nur darum nicht alles zu ficken was bei 3 noch nicht am nächsten baum ist.

naja aber ich glaub da kennst du dich nicht so aus, dewegen lassen wir das.
 

Benutzer11320 

Benutzer gesperrt
dirty_beast schrieb:
Nich umsonst ist die Jungfrau Maria wegen der unbeflckten Empfängnis die angesehenste Frau der christlichen Lehre. Wie dass genau gewesen ist konnte mir aber noch kein Priester erklären.

is doch ganz einfach wie das war: die maria is fremdgegangen und mußte dem joseph irgendwie das balg erklären... und fällt dir da 'ne bessere ausrede ein als "es war gott!" ??

vielleicht waren die beiden aber auch schon damals aufgeklärte swinger oder so und sie hat nur gesagt "es war göttlich", was dann im laufe der verfälschenden überlieferung zum entstehen einer lustfeindlichen religion führte ... das nenn' ich ironie der geschichte!!

m.

Reliant schrieb:
und wieder einmal beweist dirty_beast das sie von vorurteilen behaftet nur die unwahrheit, die halbwahrheit und im großen und ganzen nur schwachsinn reden kann.

um deine signatur auszuführen, bei jesus hatten die anderen keinen mitleidigen gesichtsausdruck.

wenn du was übers christentum wissen würdest, dann würdest dus nicht mit der katholischen religion gleichsetzen. und du würdes auch wissen das im christentum sex nicht als etwas schlimmes angesehen wird. sex ist im christentum eine möglichkeit gott zu erkennen. und auch in der bibel gibt es stellen wo die geschlechtliche liebe gepriesen wird.

nur gehts darum sich sex bewusst zu machen, und es auch als etwas wertvolles anzusehen. ehe ist dabei egal, es geht nur darum nicht alles zu ficken was bei 3 noch nicht am nächsten baum ist.

naja aber ich glaub da kennst du dich nicht so aus, dewegen lassen wir das.

wow, das is' ja mal 'n informiertes posting!

Reliant schrieb:
um deine signatur auszuführen, bei jesus hatten die anderen keinen mitleidigen gesichtsausdruck..

du meinst die zuschauer oder? und die gucken bei dirty_beast mitleidig und bei jesus nicht? der kerl muß ja 'ne schöne kröte gewesen sein, wenn die zuschauer feixend oder auch freudestrahlend dabei gestanden haben...

Reliant schrieb:
wenn du was übers christentum wissen würdest, dann würdest dus nicht mit der katholischen religion gleichsetzen..

moment, du verwechselst da was - die "religion" ist ganz klar das christentum, katholizismus ist nur eine art ihr zu folgen. "katholische religion" gibt's keine.


Reliant schrieb:
und auch in der bibel gibt es stellen wo die geschlechtliche liebe gepriesen wird.

man zähle hierzu den terminus "und er erkannte sie" und seine unterschiedlichen variationen im text.

und die bibel preist sogar den inzest an - ohne den hätten ja die nachkommen von adam und eva kaum die menschheit in die welt setzen können. insofern wird da nicht nur alles gefickt, was bei 3 nicht auf den bäumen ist, sondern auch brüder, schwestern, onkel, tanten ...

das schöne is ja, daß'es bei den christen soviele sekten gibt, immer wenn man eine kritisiert, daß sie immer sagen können "ja, aber das gibt's nur bei den katholiken (protestanten, orthodoxen, amish, undwiesienichalleheißen), die bibel hat das ganz anders gemeint"


m.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
nun josef war auf jedenfall ein sehr toleranter und fürsorglicher charakter in der bibel. und das christentum ist ja keine religion der verdammnis sondern eine der erlösung.
die grundaussage der religion ist ja, du kannst fehler machen, aber es gibt immer jemanden der dich liebt und der dir verzeiht.und auch jeder christ soll verzeihen können, auch seinem schlimmsten feind.

die katholische kirche hat jetzt aber sex zur sünde erklärt. wieso? weil die päbste und priester herumgehurt haben wie nur was, und dann halt ihre kinder in hohe positionen gebracht. und dann irgendwann haben sie das zölibat eingeführt, damit der nepotismus endet. und von da an haben sie sex verteufelt. weil sie es verboten haben haben sie sich damit beschäftigt bis zum exzess.

gleichzeitig gab es auch staatliche interessen an der jungfräulichkeit vor der ehe (jus prima noctis).

(edit zuschauer bei jesus) wieso sollten die römer mitleid gehabt haben? soweit ich weiß haben die juden gekreuzt solange es bäume gab die man zu kreuzen machen konnte. also ist da einer mehr oder weniger kaum von interesse. die geschichte in der bibel kannst du als tribut an die römer sehen, denn die frühen christen wollten sie nicht zum feind haben, und haben deswegn pontius pilatus besser aussehen lassen.
zu der zeit hat es sehr viele wanderprädiger wie jesus gegeben, das war nichts besonderes. er hatte nur die bessere pr, immerhin ist er als martyrer gestorben.

(edit katholische religion) ja stimmt fehler von mir, die katholische interpretation der christlichen religion. allerdings ist das nur noch ein sehr feiner unterschied. immerhin unterscheidet sich das heute gelebte christentum sehr stark vom urchristentum, und wurde hauptsächlich durch die römisch katholische kirche geprägt.

(edit inzest) ja und weiter? adam und eva stehen symbolisch für etwas, so wie die ganze bibel in bildern spricht. und in irgendnem verwandschaftsverhältnis stehen wohl die meisten europäer, allein schon vom mittelalter her.
 

Benutzer48045 

Verbringt hier viel Zeit
ich bewundere die menschen die das aushalten..ich meine...kein sex vor der ehe. ich seh das bei meiner schwester, die hat die selbe einstellung und heiratet nächstes jahr, aber man merkt das es ihnen echt schwer fällt...also respekt, ich würde das nicht aushalten...
 

Benutzer11320 

Benutzer gesperrt
Reliant schrieb:
wieso sollten die römer mitleid gehabt haben? soweit ich weiß haben die juden gekreuzt solange es bäume gab die man zu kreuzen machen konnte.

ja, aber es war 'ne strafexekution und die "zuschauer" waren keine römer, sondern die einheimischen (juden).

Reliant schrieb:
(edit inzest) ja und weiter? adam und eva stehen symbolisch für etwas, so wie die ganze bibel in bildern spricht. und in irgendnem verwandschaftsverhältnis stehen wohl die meisten europäer, allein schon vom mittelalter her.

nix weiter - nur interessant wie die (katholischen) christen mit dem bild umgehen.
"symbolisch" kann man immer viel interpretieren, irgendein symbol wird schon passen.

aber es gaht ja garnicht darum, einen wälzer zu interpretieren, sondern um kein sex vor der ehe...

m.
 

Benutzer37589  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Für mich wäre das nichts, aber jedem das seine. Ich find die Einstellung jedenfalls vollkommen akzeptabel.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
ja und der unterschied zu den anderen strafexecutionen war das jesus von beiden seiten nicht gemocht wurde.

klar und kein sex vor der ehe ist ne persönliche entscheidung, und nicht religiös fundiert.

ich mags nur nicht wenn jemand schreit die böse religion, weil ich bin selbst atheist und hab kein sonderlich gutes verhältnis zu den kirchen oder zu religion, aber ich hab mich wenigstens über die religionen informiert und renn nicht jedem vorurteil hinterher.
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
So lustfeindlich finde ich die Bibel gar nicht...

Deine beiden Brüste sind wie junge Zwillinge von Gazellen, die unter den Lilien weiden.

Dein Wuchs ist hoch wie ein Palmbaum, deine Brüste gleichen den Weintrauben. Ich sprach: Ich will auf den Palmbaum steigen und seine Zweige ergreifen. Laß deine Brüste sein wie Trauben am Weinstock und den Duft deines Atems wie Äpfel; laß deinen Mund sein wie guten Wein, der meinem Gaumen glatt eingeht und Lippen und Zähne mir netzt. Meinem Freund gehöre ich, und nach mir steht sein Verlangen.
 
D

Benutzer

Gast
Reliant schrieb:
und wieder einmal beweist dirty_beast das sie von vorurteilen behaftet nur die unwahrheit, die halbwahrheit und im großen und ganzen nur schwachsinn reden kann.

um deine signatur auszuführen, bei jesus hatten die anderen keinen mitleidigen gesichtsausdruck.

wenn du was übers christentum wissen würdest, dann würdest dus nicht mit der katholischen religion gleichsetzen. und du würdes auch wissen das im christentum sex nicht als etwas schlimmes angesehen wird. sex ist im christentum eine möglichkeit gott zu erkennen. und auch in der bibel gibt es stellen wo die geschlechtliche liebe gepriesen wird.

nur gehts darum sich sex bewusst zu machen, und es auch als etwas wertvolles anzusehen. ehe ist dabei egal, es geht nur darum nicht alles zu ficken was bei 3 noch nicht am nächsten baum ist.

naja aber ich glaub da kennst du dich nicht so aus, dewegen lassen wir das.

Und in welcher Kirche wird dein Privatchristentum gelehrt und gepredigt?
Lustfeindlichkeit ist kein Privileg der Katholischen Kirche protestantische Kirchen sind da nicht weit weg auch wenn die sich in Europa offener geben.

Ich kann ja akzeptieren dass du anderer Meinung bist auch wenn du etwas besser weißtaber die Beleidigungen die du da so von dir gibst zeugen von wahrer geistigen Reife.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
nun lies die bibel und schau dir das urchristentum an.

die lustfeindlichkeit ist gleichzeitig mit dem zölibat gekommen, weil sich die menschen dann nur noch auf sex konzentriert haben.
ausserdem wie schon gesagt als schutz vor geschlechtskrankheiten.

das ist zB auch heute noch ein problem bei leuten die häufig die partner wechseln, und nicht alles geschlechtskrankheiten kann man mit einem kondom verhindern.

nun da hast du recht, aber ich dachte mir nach deinen letzten beiträgen das du mich sonst nicht verstehst.
 

Benutzer24318 

Verbringt hier viel Zeit
Würde ich kein Sex vor der Ehe haben dürfen//wollen//einfach haben, würde ich mich erschießen!
 
D

Benutzer

Gast
Reliant schrieb:
nun lies die bibel und schau dir das urchristentum an.

Was ist für dich Urchristentum? Waren dass die ersten Christlichen Gemeinden in Kleinasien? Und wann endete es? War Paulus wohl der der die Wende brachte?
In Israel und Judäa gab es wohl sehr strenge Moralvorschriften. Das in den dortigen Gemeinden freie Sexualität möglich war kann ich mir nicht vorstellen.

Reliant schrieb:
die lustfeindlichkeit ist gleichzeitig mit dem zölibat gekommen, weil sich die menschen dann nur noch auf sex konzentriert haben.
ausserdem wie schon gesagt als schutz vor geschlechtskrankheiten.

Ich glaube nicht dass es Geschlechtskrankheiten waren die konnte damals keiner diagnostiezieren und sie waren wohl auch nicht so sehr verbreitet. Erst einige hundert Jahre nach Einführung des Zöllibads grassierte die Syphillis in Europa. Was die damalige Päpste nicht davon abhielt Mätressen zu haben und Hurenhäuser zu besitzen.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
nun die römer haben jesus gekreuzigt das hab ich auch nicht anders behauptet, aber jesus war eben auch bei den jüdischen klerus nicht sehr beliebt und die waren auch für seine kreuzigung.
wieso sie pilatus schützen wollten? weil sie nicht gleich direkt sich mit der römischen obrigkeit anlegen wollten. manchmal haltet man still.
der satz bedeutet die römer haben juden gekreuzt bis keine bäume mehr da waren.

wieso gab es christenverfolgungen in rom? wo eigendlich alle anderen religionen sehr mild betrachtet wurden und meistens in die staatsreligion integriert? nun zum einen haben die christen den kaiser nicht als gott angesehen, und zum anderen was viel schlimmer war hatten sie nen irrsinnig schlechten ruf. in rom hießen sie bluttrinker, und man sagte ihnen nach das sie kinder entführen schlachten und ihr blut trinken. wegen dem letzten abendmal, und dem spruch "das ist mein blut bla bla"

wieso hat sich das christentum durchgesetzt? nun es war eine erlöserreligion die den menschen hoffnung gegeben hat. und dir christen haben sich geweigert um ihr leben zu kämpfen, sie haben sich einfach schlachten lassen in den zirkusen. das hat die menschen beeindruckt und die nachricht eines allmächtigen gottes der stärker ist als alle römischen götter hat sich schnell verbreitet.

ich hab gesagt joseph war ein toleranter charakter. das heißt ich hab mich auf den charakter im buch bezogen, ich hab nicht gesagt toleranter mann.

nun wie gesagt leute die sexverbieten sind sexbesessen.

das jus prima noctis heißt das nur der regent das recht hat die frau zu entjungfern, und zwar egal welchen stand die frau hat. das gilt nicht nur für adelige frauen.
 
D

Benutzer

Gast
Reliant schrieb:
das jus prima noctis heißt das nur der regent das recht hat die frau zu entjungfern, und zwar egal welchen stand die frau hat. das gilt nicht nur für adelige frauen.

Das gab es nur zu gewissen Zeiten im Mittelalter und auch nicht überall. Es war ein Mittel der Unterdrückung und hat oftmals die Untertanen aufgebracht und im Grunde war es Ehebruch.

Aber ich ich bin immernoch der Meinung dass die Christliche Religion Lustfeindlich ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren