Was habt ihr als Kind geglaubt, was sich später als Irrtum herausgestellt hat?

Benutzer62545 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, das Ohrenkriecher in die Ohren kriechen und sich einnisten und dann das Gehirn weg fressen :ratlos:
 

Benutzer48386 

Verbringt hier viel Zeit
Dass ich mal so stark wie Bud Spencer werde wenn ich immer meinen salat aufesse... (haben mir meine eltern eingeredet :tongue: )
Er war doch mein Idol!!! :grin: :cool1:
 

Benutzer63891 

Verbringt hier viel Zeit
hab an das Sandmännchen damals geglaubt.
war echt felsenfest davon überzeugt gewesen.:grin:
 

Benutzer42447 

Meistens hier zu finden
ich hab immer gedacht,meine kuscheltiere fangen an im zimmer rumzurennen und zu reden,sobald ich raus bin...hab dann immer kurz nachdem ich raus war gewartet und nochmal die tür aufgerissen, um sie beim "spielen" zu erwischen :grin:
 
5 Jahr(e) später

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe als Kind geglaubt, dass mich die Verstorbenen vom Himmel herab (oder wo sie immer sind) sehen können. Das hat mir aber niemand erzählt, das hab ich mir selber eingebildet :zwinker:

Ich habe auch geglaubt dass es Unglück bringt, wenn man mit dem linken Bein aus dem Bett steigt.
Ich glaube natürlich nicht mehr daran, aber ich vermeide es trotzdem :grin:

Viel später glaubte ich, dass die Schamhaare stärker wachsen, wenn man sie rasiert.... :zwinker:

An das Geschenke bringende Christkind habe ich nie geglaubt, den Weihnachtsmann gab es in meiner Familie nicht einmal.
Aber an den Osterhasen glaube ich mein Leben lang, so lang wie er mir den Schoggi-Osterhasen bringt :tongue:
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Erstmal, Kuscheltiere haben Gefühle! Wirklich! :smile:

Ich hab als Kind geglaubt, das, je kleiner der Fernseher ist, desto weniger sieht man... :grin:

Also, immer schön auf großen Fernsehern gucken :zwinker:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Dass Spinat aus zerquetschten Fröschen besteht.

Heute weiß ich, dass Frösche auch lecker sind :tongue:
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Ich dachte immer, dass man stirbt, wenn man Kaugummis verschluckt. Dann hat mir ein Klassenkamerad mal gesagt, dass man nicht stirbt, sondern dass sich das Kaugummi von innen quasi vor den Bauchnabel klebt und dass das gesund ist, weil das Schadstoffe aufnimmt :what:

Dann war ich sehr lange der Überzeugung, dass man Kinder bekommt, wenn man - wortwörtlich - miteinander schläft. War allerdings schlecht durchdacht, weil meine Eltern ja auch ein bett hatten und ich Einzelkind war :grin:

Kuscheltiere haben Gefühle. Ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen, wenn ich meinen Teddy aus Peinlichkeitsvermeidungsgründen in den Schrank sperre...
 

Benutzer66865 

Verbringt hier viel Zeit
Ich dachte früher immer das alle Menschen genau verstehen was in den englische Liedern gesungen wird, also das quasi Englisch ganz normal zur Muttersprache gehört...und das ich somit irgendwie nicht richtig funktionieren würde weil ich das was die da sangen überhaupt nicht verstand :smile:

Einmal hab ich unter einer alten Hütte ein sehr verstaubtes, verknittertes Telefonbuch gefunden. Ich hab danach ganz stolz allen erzählt ich habe ein Telefonbuch aus dem 12. Jarhundert gefunden, ich dachte ich hätte den archäologischen Schatz üüüüberhaupt gefunden -) Schließlich wars ja schon so verstaubt....Aber das es Telefone noch nicht sooo lange gab, auf das bin ich nicht gekommen :smile:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Als mein Papa mir erklärt hat, warum die Menschen im Fernseher (ausländische Filme) Lippenbewegungen machen, die nicht zum Gesprochenen passen, muss ich irgendwas falsch verstanden haben. Ich war der Meinung, die müssten die ganze Zeit still sein, damit später der Synchronsprecher drüberreden kann - nur den Mund bewegen :grin:

Mein Vater ist bei Antworten auf lästige Fragen auch ein wenig knapp. Auf meine Frage, wann denn der erste Weltkrieg war (den zweiten wusst' ich schon! War ja auch schon acht oder so.) antwortete er: "Vierzehn, Achtzehn". Sollte bedeuten: 1914-1918, klar. Ich interpretierte das als 1418 - noch vor Columbus? Kam mir komisch vor! :grin:
 

Benutzer74294 

Verbringt hier viel Zeit
Sehr niedlicher Thread :smile:

Ich dachte immer, Menschen hätten auch mehrere Mägen, einen für Salat (der ist sehr klein :grin:), einen für die Hauptpeise und einen grooooßen für Süßes, denn bei der Nachspeise hat meine Oma immer gesagt "das geht in den anderen Magen".

Außerdem dachte ich irgendwie das Wort Alkoholiker bedeutet, dass man keinen Alkohol trinkt und hab allen immer ganz stolz erzählt, dass meine Eltern Alkoholiker sind :grin: Ohgott die Armen.... :grin:
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Ich dachte immer, dass Schauspieler die Filme mehrmals drehen, jeweils in anderen Sprachen. Das hat mich immer sehr beeindruckt, wie die so viele Sprachen sprechen können. Von Synchronsprechern wusste ich damals noch nichts. Ähnlich war es mit Büchern. Wenn irgendwo stand, dass Buch X in drölf Sprachen übersetzt wurde, war ich immer begeistert, weil der Autor das Buch in so vielen Sprachen geschrieben hat :grin:
 

Benutzer89563 

Meistens hier zu finden
Einer meiner größten Irrtümer: Flugzeuge fliegen, weil sie mit den Tragflächen die anströmende Luft nach unten ablenken, und im Gegenzug nach oben gedrückt werden. Daß es eher auf das Profil der Flügel ankommt, wollte mir lange nicht in den Kopf, und wurde vollständig verdrängt.

Mag nicht so süß wie die anderen Stories hier sein, aber gut, ich wusste auch mit 5 schon recht genau, was ein Getriebe macht, und wie ein Fernseher funktioniert. Früh übt sich eben, wer guter Nerd werden will.
 

Benutzer49570 

Verbringt hier viel Zeit
ich war auch überzeugt davon, dass alle kuscheltiere leben, sich aber nur bewegen und miteinander reden, wenn kein anderer es sieht :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren