Was bedeutet für euch Zusammenziehen?

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
Als ich mit meinem Exex zusammengezogen bin, war es eher aus Kosten- und anderen praktischen Gründen. Aber die Zukunft hätte ich schon zu diesem Zeitpunkt sicherlich nicht mehr mit ihm geplant.

Jetzt würde ich nur noch mit meinem Freund zusammenziehen, wenn wir den nächsten gemeinsamen Weg beschreiten wollen, also als Vorstufe zur Verlobung. :herz:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
so ne art test, ob mans zusammen auch aushält. und natürlich, dass man zusammengehören will, mit allem was dazu gehört
 

Benutzer39367  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich mal mit jemandem zusammen ziehe, dann nur, weil wir mehr planen und das auch hoffentlich umsetzen.
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Für mich wär es ein Schritt. um zu verdeutlichen "Wir gehören zusammen und meinen es ernst". Ob wir nun später heiraten oder dergleichen sei einmal dahin gestellt.

Ich beispielsweise wünsche mir oft, mit meinem Freund eine gemeinsame Wohnung zu haben, andererseits brauche ich aber noch meinen Freiraum und genieße meine eigene Wohnung, in der ich tun und lassen kann,was ich will.
Vielleicht ein ein, zwei Jahren wär ich bereit für sowas...
 

Benutzer11106 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich bedeutet Zusammenziehen schon ein nächster Schritt in die gemeinsame Zukunft (auch mit Heiraten, Kinder bekommen etc.). Wenn ich weiß, ich gehe nicht davon aus, mit jemandem mein Leben zu teilen, warum dann also die Mühe machen und zusammenziehen?


Auf jeden Fall. Mitte diesen Jahres ziehe ich auch (nach etwa 3
Jahren Beziehung) zu meinem Schatz.
Mit Heirat und Kindern hat das bei uns weniger zu tun, hauptsächlich
sind es bei uns praktische Gründe...
Trotzdem glaube, ich dass es toll wird und freue mich schon riesig!!
 

Benutzer52107  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wenn ich wüsste, daß es nichts für die Zukunft ist, würde ich nicht mit jemandem zusammenziehen...

...ich hab mit ner Ex von mir schonmal de fakto zusammengewohnt, aber für sowas war meine Wohnung einfach zu klein, wir gingen uns recht schnell auf die nerven
 

Benutzer32811  (34)

...!
Dass ich mit ihm zusammenleben möchte, nicht mehr und nicht weniger. Auf Hochzeit oder ewige Liebe deutet das für mich nicht.
 

Benutzer58716 

Verbringt hier viel Zeit
für mich bedeutet zusammenziehen die möglichkeit, meinen schatz häufiger zu sehen und nicht nur nach terminkalender (fernbeziehung :frown: ) ich erwarte nicht, daß man auch zusammenbleibt. ich erwarte, daß man mehr gemeinsamkeiten aufbauen kann und auch spontaner sein kann. diese ewige planerei geht mir aufn keks.
 
G

Benutzer

Gast
Was bedeutet es euch, mit jemandem zusammenzuziehen? Ich meine nicht die Vorteile, sondern den Hintergrund dabei.
Hm, ich bin ja ein sehr freiheitsliebender Mensch. Ich hab regelmäßig die Krise bekommen, wenn mein Exfreund seine Zahnbürste hierlassen wollte und so allerlei in meinem Schrank deponieren wollte...
Ich glaube im Moment sehe ich das nicht mehr so eng, wobei es aber auch keine Gefahr im Verzug gibt. :smile:
Also wenn ich mal mit jemandem zusammenziehe kann der jedenfalls davon ausgehen, dass ich denjenigen absolut schätze und abgöttisch liebe.
Ist Zusammenziehen für euch die Vorstufe zur Heirat (egal wie lange es dauert / ob ihr heiraten wollt)?
Ich denke es würde zumindest signalisieren, dass ich mir irgendwann eventuell vorstellen könnte, diesen Jemand vielleicht zu ehelichen :zwinker:

Bedeutet Zusammenziehen, dass ihr eine möglichst ewige Zukunft mit eurem Partner wollt?
Ja, ich glaube schon...

Oder geht das auch so ohne all das? Zieht ihr auch mit jemandem zusammen, den ihr nur als temporären Lenbensabschnittsgefährten seht?
Bei mir nicht. Wie gesagt, ich fühl mich schnell mal eingesperrt, und es gab noch nicht allzu viele Menschen die mir nicht dieses Gefühl gegeben haben. Ich würd meine Freiheiten in meiner eigenen Wohnung nicht für einen zeitweiligen Partner abgeben.
 

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Momentan würde das heißen ein Stück Freiheit aufzugeben. :ratlos:

Also ich brauche immer ein bestimmtes Rückzugsgebiet. :jaa:
Das wäre überhaupt nichts für mich , wenn ich von der Arbeit komme und das liegt schon wieder jemand rum. :kopfschue

Also bleibe ich lieber Herrin in meiner eigenen Hütte.

Ich habe ja zwar eine Mitbewohnerin, aber das ist ja etwas anderes.
Wir haben beide unser Reich für uns. :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
für mich bedeutet zusammenziehen die möglichkeit, meinen schatz häufiger zu sehen und nicht nur nach terminkalender (fernbeziehung :frown: ) ich erwarte nicht, daß man auch zusammenbleibt. ich erwarte, daß man mehr gemeinsamkeiten aufbauen kann und auch spontaner sein kann. diese ewige planerei geht mir aufn keks.

Ganz genauso sehe ich das auch. Für mich ist es kein Heiratsversprechen, zusammen zu ziehen :grin:

Ich bin auch ein freiheitsliebender Mensch, aber da ich die jetzige Situation unerträglich finde (Fernbeziehung), bin ich gerne bereit, 'Abstriche' zu machen. :smile:
 

Benutzer30447 

Verbringt hier viel Zeit
Würd ich jetzt mit meinem Freund zusammenziehen würd das lediglich bedeuten, dass meine Eltern mich rausgeworfen haben:grin:
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde immer mit dem aktuellen Freund zusammenziehen. Ohne eine gemeinsame Wohnung bzw. den gleichen Lebensalltag wäre es für mich keine richtige Beziehung. Das Nicht-Zusammen-Wohnen ist für mich nur eine Notlösung am Anfang einer Beziehung, wo man testet, ob man überhaupt auf Dauer zusammen leben möchte.

Stelle ich während der ersten Monate fest, dass ich mit meinem Partner zusammenbleiben möchte, ziehe ich auch direkt mit ihm zusammen. Alles andere ist verschenkte Zeit.

Mein Freund und ich sind nach 3 Monaten zusammengezogen und wir hätten es auch ruhig schon einige Wochen vorher machen können.

Wenn ich mit jemandem zusammen bin, gehe ich immer davon aus, dass es für die Ewigkeit ist und dass man irgendwann heiratet. Also kann man auch gleich zusammenziehen.
 

Benutzer52105  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Bedeutet für mich schon, dass ich mir ein Leben zusammen mit ihm vorstellen kann. Wenn ich von vornherein weiß, dass es sowieso nicht ewig hält, dann zieh ich auch nicht mit ihm zusammen!

LG Angel_Hof
 

Benutzer47269 

Verbringt hier viel Zeit
das Zusammenziehen haben wir schon hinter uns...
Der Grund war eigentlich ganz einfach: erstens sind zwei einzelne Wohnungen teuerer als eine etwas größere und zweitens hätten wir uns sonst nicht mehr oft gesehen...
Irgendwie war/ist es aber auch ein "Test". Früher oder später wären wir vielleicht sowieso zusammengezogen und warum denn nicht gleich. Dann lernt man den Partner erst richtig kennen und man weiß, ob die Beziehung auf Dauer was werden kann.
 

Benutzer10932 

Sehr bekannt hier
Für mich bedeutet Zusammenziehen schon ein nächster Schritt in die gemeinsame Zukunft (auch mit Heiraten, Kinder bekommen etc.). Wenn ich weiß, ich gehe nicht davon aus, mit jemandem mein Leben zu teilen, warum dann also die Mühe machen und zusammenziehen?

ja, seh ich ganz genauso...
 

Benutzer41534 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin 15 Stunden vor der standesamtlichen Hochzeit bei meinem Mann eingezogen. Also hatten wir schon ein Ziel, die Hochzeit am nächsten Tag :grin:

Für uns hatte das also schon die Bedeutung, jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Für uns war es genau richtig so! :herz:
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Also wenn ich mit meinem Freund zusammenziehe, dann stelle ich mir schon vor, das darauf irgendwann mal Hochzeit und Kinder folgen. Denn wenn ich jetzt mit meinem Freund zusammenziehe würde, dann würde ich 800 km entfernt von meinem jetzigen zu Hause wohnen. Auf Zeit klappt das mit dem Zusammenleben schon ganz gut, da er auch viel arbeiten muss und ich so auch immer wieder mal Zeit für mich alleine habe.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
ein schritt in die möglichst ewige zukunft :smile:.
allerdings muss das nicht gleich heirenten und kinder heißen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren