Warum zwischengeschlechtliche Freundschaft??

Freundschaft zwischen Männern und Frauen

  • w: Ich bin gerne auch mit Männern befreundet

    Stimmen: 38 31,7%
  • w: Ich brauche keine Männerfreundschaften,meine Mädels reichen mir

    Stimmen: 4 3,3%
  • w: Ich kann mit Männern besser als mit Frauen

    Stimmen: 21 17,5%
  • m: Ich bin gerne auch mit Frauen befreundet

    Stimmen: 41 34,2%
  • m: Ich brauche keine Freundschaften mit Frauen,meine Jungs reichen mir

    Stimmen: 8 6,7%
  • m: Ich komme mit Frauen besser aus als mit Männern

    Stimmen: 8 6,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    120

Benutzer75854 

Verbringt hier viel Zeit
Mal ein paar Erfahrungen und Meinungen sammeln:

Männer und Frauen haben ja oft unterschiedliche Gesprächsthemen, Interessen, Arten der Gesprächsführung, etc..

1. Also, Männer, was bietet euch eine Frau als pure platonische Freundin, was euch ein Mann nicht bieten kann?

2. Frauen: Was bietet euch ein Mann als platonischer Freund, was ihr vlt. in Frauenfreundschaften nicht habt?

Oder braucht/wollt ihr vlt. gar keinen andersgeschlechtlichen Freund/Freundin, reichen euch eure Geschlechtsgenossen?
Sagt ihr: Frauen/Männer brauch ich nur als Liebes-/Sexpartner ?


dazu noch eine Umfrage

Und ich meine KEINE Freundschaften, die nur aufrecht gehalten werden, weil sich einer mehr erhofft!!

Und bitte nicht nur ankreuzen, sondern auch was schreiben :zwinker:
 

Benutzer64969 

Verbringt hier viel Zeit
manchmal ist es halt ganz interessant die männliche sichtweise bestimmter dinge zu sehen...ist zumindest bei mir so
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
2. Frauen: Was bietet euch ein Mann als platonischer Freund, was ihr vlt. in Frauenfreundschaften nicht habt?

Ich hab mit Frauen einfach keine gemeinsamen Gesprächsthemen, bin schnell von ihnen genervt und gelangweilt. Außerdem komm ich auch insgesamt mit Männern besser klar, typisch weibliche Eigenschaften mag ich einfach nicht.
Kurzum: Männer bieten mir alles. Weibliche Freunde habe ich momentan nicht. Und hatte ich auch nur selten und kurz.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Mal ein paar Erfahrungen und Meinungen sammeln:

Männer und Frauen haben ja oft unterschiedliche Gesprächsthemen, Interessen, Arten der Gesprächsführung, etc..

Also, Männer, was bietet euch eine Frau als pure platonische Freundin, was euch ein Mann nicht bieten kann?

Und Frauen: Was bietet euch ein Mann als platonischer Freund, was ihr vlt. in Frauenfreundschaften nicht habt?

Oder braucht/wollt ihr vlt. gar keinen andersgeschlechtlichen Freund/Freundin, reichen euch eure Geschlechtsgenossen?
Sagt ihr: Frauen/Männer brauch ich nur als Liebes-/Sexpartner ?


dazu noch eine Umfrage

Du schreibst du Antworten doch schon und bei der Abstimmung kann man das gar nicht angeben. ;(

Ich mag das Frauen eine andere Sichtweise auf Dinge haben, das ermöglicht mir Problem ganz anderes zu sehen. Aber es müssen nicht nur Probleme sein, auch sind die Themen ganz anderes als nur unter Jungs, somit sind Gesprächsthemen nicht so schnell ausgelutscht. Und auch wenn sich das vielleicht etwas unfair anhört, aber so richtige Innige Freundschaften halt ich mit Frauen für eher möglich als mit Jungs. Jungs sind wie soll man sagen, eher auf Aktivitäten miteinander aus und bei Mädels geht es eher um das Emotional miteinander. Aber gute Freundschaften sind selten und schwer zu finde ganz egal ob mit Jungs oder Mädels. Und nein ich mag meine vielen männlichen Freunde und die Unternehmungen mit ihnen. Somit kann ich zu Freundschaft sagen sie bereichen einen und Freundschaft mit Mädels besonders, weil man auch eine ganz andere Sichtweise durch Frauen bekommt.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
mädels reichen mir!
ich brauche keine männerfreunde.

sowas gieng nie gut.
früher oder später wollten die was von mir.

ich habs viel besser mit frauen. :zwinker:


ich habe genau 1 männlichen kollege.
und der ist schwul. :zwinker: sag ich mal ist ne halbe frau :zwinker:
wohl deshalb! :cool1:
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:

Ok nochmal die Überschrift lautet:

Warum zwischengeschlechtliche Freundschaften
Du schreibst
Männer und Frauen haben ja oft unterschiedliche Gesprächsthemen, Interessen, Arten der Gesprächsführung, etc..
das ist die Antwort nach dem Warum. Und in der Abstimmung, kann ich kein Warum angeben, nur ob ich ein Freundschaft mit Frauen gut finde.
 

Benutzer82169 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe sowohl Freundschaften mit weiblichen als auch mit männlichen Wesen, weil ich sie unabhängig von ihrem Geschlecht als Menschen schätze.
Es gibt kein Geschlecht mit dem ich besser kann, da Menschen sich meiner Erfahrung nach Gott sei Dank weniger in Folge verschiedener körperlicher Merkmale vermeintlich geistig unterscheiden, als durch ihre geschlechtsunabhängige Individualität. Versteht das jemand?:ratlos:
 
C

Benutzer

Gast
ich mag es die sichtweisen von jungs/männern mitzukriegen. und in meiner clique is nunmal das verhältnis 5 typen zu 3 mädels. ich find die mädels super und wenn wir unsere abende haben können wir unheimlich gut reden aber die jungs wollte ich nicht missen weil ich eine art "kumpel-verhältnis" zu ihnen hab und das is schon ganz lustig^^
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
mädels reichen mir!
ich brauche keine männerfreunde.

sowas gieng nie gut.
früher oder später wollten die was von mir.

Dann hast du aber die falschen Männer getroffen! :smile: Und dazu muss man nicht Schwul sein. Mann muss nur nicht alle Frauen die "bei drei nicht auf den Baum sind" als Sexobjekte ansehen.
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Mir ist das Geschlecht meiner Freunde völlig egal. Ich hab zwar mehr Freundinnen als Freunde, dafür sind die besten Freunde männlich ... hmm.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
In erster Linie gehts mir darum, dass ich mich mit jemandem gut verstehe, und wenn das ein Mann ist, dann ist das nun mal so. Ich such mir nicht extra männliche bzw. weibliche Freunde, das ergibt sich so, vor allem aus Interessen. Gibt schon ein paar Interessen, die ich eher mit Männern teile als mit Frauen.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:


Dann hast du aber die falschen Männer getroffen! :smile: Und dazu muss man nicht Schwul sein. Mann muss nur nicht alle Frauen die "bei drei nicht auf den Baum sind" als Sexobjekte ansehen.


Off-Topic:
naja, ich sag ja nicht alle sind so...
aber sag das mal denen die ich als freunde hatte. :zwinker:
waren wohl die falschen... ja... :zwinker:
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich suche mir meine Freunde in erster Linie nach dem Charakter und nicht nach dem Geschlecht aus. Wenn einer per Zufall ein Mann ist - was solls, wenns ne Frau ist - auch egal.
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Weil ich mich mit ihnen super verstehe,
ich andere Sichtweisen an ihnen schätze,
ich ihre Art von Humor mag sowie ihre Lockerheit die ich beim weiblichen Pendant oft vermisse,
sie oft weniger oberflächlich sind als Mädels, es weniger Zickereien gibt, weniger Lästereien, einfach Spaß haben ist besser möglich :smile:
 

Benutzer70345 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab nicht wirklich viele männliche Freunde, aber schon ein paar.
Mein bester Kumpel ist zB schwul wäre ganz praktisch wenn ich denn auch auf Kerle stehen würde :drool:

Generell habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass sie Kerle irgendwann immer mehr wollten was dazu geführt hat, dass ich nur noch viele männliche Bekannte hab aber nicht wirklich Freunde.:cool1:
 

Benutzer11947 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt kein Geschlecht mit dem ich besser kann, da Menschen sich meiner Erfahrung nach Gott sei Dank weniger in Folge verschiedener körperlicher Merkmale vermeintlich geistig unterscheiden, als durch ihre geschlechtsunabhängige Individualität. Versteht das jemand?:ratlos:

Aber natürlich :smile: . Vollste Zustimmung meinerseits.
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
Ich habe sowohl Freundschaften mit weiblichen als auch mit männlichen Wesen, weil ich sie unabhängig von ihrem Geschlecht als Menschen schätze.
Es gibt kein Geschlecht mit dem ich besser kann, da Menschen sich meiner Erfahrung nach Gott sei Dank weniger in Folge verschiedener körperlicher Merkmale vermeintlich geistig unterscheiden, als durch ihre geschlechtsunabhängige Individualität. Versteht das jemand?:ratlos:

Und auch Zustimmung meinerseits.

Demnach: Ich kann mit keinem Geschlecht besser oder schlechter. Ich habe sowohl Männer- als auch Frauenfreundschaften - und zwar deshalb, weil ich es traurig fände, die Hälfte der Menschheit von vorneherein als Freund auszuschließen, weil ich mit ihrem "Geschlecht nicht kann". :rolleyes:
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ich habe sowohl Freundschaften mit weiblichen als auch mit männlichen Wesen, weil ich sie unabhängig von ihrem Geschlecht als Menschen schätze.
Es gibt kein Geschlecht mit dem ich besser kann, da Menschen sich meiner Erfahrung nach Gott sei Dank weniger in Folge verschiedener körperlicher Merkmale vermeintlich geistig unterscheiden, als durch ihre geschlechtsunabhängige Individualität. Versteht das jemand?:ratlos:

Danke, dass ich nicht so viel schreiben muss, denn du hast es mir vorweg genommen :zwinker:

Ich suche mir Freunde danach aus, ob sie mir sympathisch sind oder nicht und nicht nach dem Geschlecht.
 

Benutzer51374 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab einen besten Freund und für den gibts auch gute Gründe ;-)

Ich finde schon generell, dass Jungs einfach in vielen Dingen lockerer sind. Sie denken einfach nicht so viel über alles nach und vorallem nicht so kompliziert wie die meisten Frauen.

Habe ich beispielsweise Stress mit meinem Freund und ich berichte ihm darüber, ist er einfach so ehrlich zu sagen: Mensch, interpretier doch nicht in jede Aussage soviel hinein, ich bin mir sicher er meinte das nicht so..

Manchmal braucht "frau" einfach mal eine männliche Sichtweise, denn Männer denken einfach anders und so einfühlsam wir Frauen auch sind, wir verstehen die Männer einfach auch manchmal nicht und ein guter Freund/Kumpel kann da einfach helfen..

Fazit: Ich möchte ihn nicht missen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren