Warum wollen manche Menschen nicht treu sein?

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Angeregt durch einen anderen Thread würde mich interessieren, warum eurer Meinung nach manche Menschen nicht treu sein möchten?

Hierbei möchte ich den Begriff "Treue" gleich im erweiterten Sinn definieren - also dass man "treu" ist, wenn man sich an die in einer Beziehung getroffenen Absprachen hält. Diese Absprachen mit dem Beziehungspartner können auch die Erlaubnis beinhalten, sexuelle Kontakte mit anderen zu haben, so dass es in diesem Thread nicht darum gehen soll, ob jemand monogam oder nicht-monogam leben möchte, sondern darum, warum jemand die abgesprochenen Regeln - wie auch immer diese genau aussehen mögen - absichtlich ignoriert.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Bei einigen ist es vermutlich so, dass sie zu Beginn der Beziehung andere Ansprüche an sich haben als die, die sie auch wirklich erfüllen können. Dann gibt es einen Moment, in dem sie einfach in eine Affäre "reinrutschen" und ganz anders agieren, als sie es selbst von sich erwartet hätten.
Andere wiederum werden den Kick brauchen, der nicht mehr gegeben ist, wenn man sich auf eine offene Beziehung einigen würde.
 

Benutzer124223  (45)

Meistens hier zu finden
Ich denke, die Klassiker sind der Reiz des Verbotenen und das Spiel mit dem Feuer. Abgrenzung zum Partner kann auch eine Ursache sein, dass man etwas haben will, dass nur für einen selber ist und der Partner davon nichts weiß.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Absichtlich untreu? Dann fehlt wohl mindestens die eine Gehirnerbse, die für eine faire Beziehung wichtig wäre ...
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Absichtlich untreu? Dann fehlt wohl mindestens die eine Gehirnerbse, die für eine faire Beziehung wichtig wäre ...
Fairerweise muss man aber auch sagen, dass es Partner gibt, die keine offene Beziehung wünschen, aber einfach nichts mitkriegen wollen... die "zwingen" ihren Partner ja quasi zum Fremdgehen.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich bin zwar noch nie untreu gewesen, habe aber vor langer Zeit mal mit dem Gedanken gespielt. Damals wäre es ein Ausbruch aus eingefahrenen Bahnen gewesen. Ein "ich setze deiner überzogenen Eifersucht etwas entgegen".
Ich hab es nicht durchgezogen, nur fremdgeknutscht und mich dann getrennt.
 

Benutzer167230  (46)

Ist noch neu hier
Das kenne ich von meiner ex Frau. Die war so eifersüchtig, dass ich dann doch irgendwann mal fremd gegangen bin und mich drei Tage später getrennt habe. Obwohl ich immer treu war
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ein "ich setze deiner überzogenen Eifersucht etwas entgegen".
Die war so eifersüchtig, dass ich dann doch irgendwann mal fremd gegangen bin
das ist ja etwas, was ich so gar nicht nachvollziehen kann, und ich war auch schon von extremer eifersucht des ex' betroffen.
aber nie im leben wäre ich dadurch auf die idee gekommen ihn tatsächlich zu betrügen. für mich persönlich korreliert das irgendwie gar nicht.
entweder man ist ein mensch, der sowas fertig bringt oder eben nicht...da kann (für mich) kein einfluss von außen etwas daran ändern.
genauso übrigens bei fremdgehen aus rache o.ä.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Warum man nicht treu sein WILL? Obwohl es ausgemacht ist?

Also, man tut selber was, was man nicht will, dass es der andere tut? Oder man spricht einfach nicht drüber, die Beziehung zu öffnen, obwohl man zugesteht, dass beide vermutlich untreu sind?

Ich kenne einen, der nicht treu sein will bzw. es de facto auch nicht ist, sich aber auch nicht von seiner Freundin trennt. Er meint, sie würde bestimmt auch ihren Spaß haben, wenn sie allein im Urlaub ist. Er fragt da nicht genau nach. Und er denkt, sie weiß auch, dass er nicht treu ist. Ob das wirklich so ist, weiß ich nicht. Eine Öffnung der Beziehung kommt für ihn aber trotzdem nicht in Frage, weil das wäre "komisch", wenn's offiziell wäre. Alles in allem ist das bei ihm eine Kombination aus Bequemlichkeit der Beziehung und Ersparung von möglichen Unannehmlichkeiten, wenn er ehrlich wäre. So hat er beides: Behaglichkeit im Partnerschaftshafen und Freiheiten, wenn sie nicht hinschaut. Für ihn ist das keine Respektlosigkeit ihr gegenüber, weil er sich eben einredet, dass sie es vermutlich ähnlich macht bzw. es vermutlich eh weiß, aber absichtlich wegschaut. Recht ist es ihr aber wohl nicht. Er hat mir Geschichten erzählt, wo er fast aufgeflogen wäre. Trotzdem hat er kein schlechtes Gewissen. Yolo oder so.

Ich finde das alles insgesamt eher seltsam. Bei einem Ehepaar, das 30 Jahre zusammen ist, find ich das vllt noch nachvollziehbar, aber nicht bei jungen Leuten.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Auch angeknackstes Selbstbewusstsein und das Bedürfnis, "Zuspruch" von anderen, die einem nicht so vertraut sind, zu bekommen, spielt vielleicht eine Rolle.
Da klinkt sich das Belohnungszentrum wieder ein, bei dem gewohnten Partner schläft es vielleicht schon.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Off-Topic:


das ist ja etwas, was ich so gar nicht nachvollziehen kann, und ich war auch schon von extremer eifersucht des ex' betroffen.
aber nie im leben wäre ich dadurch auf die idee gekommen ihn tatsächlich zu betrügen. für mich persönlich korreliert das irgendwie gar nicht.
entweder man ist ein mensch, der sowas fertig bringt oder eben nicht...da kann (für mich) kein einfluss von außen etwas daran ändern.
genauso übrigens bei fremdgehen aus rache o.ä.

Das ist auch nix Bewusstes, sondern etwas, das mir erst im Nachhinein klar wurde. Das war auch das Zeichen für mich zu sagen "Das ist nicht mehr das Richtige für mich, ich beende das Ganze"
Letzten Endes war es gut.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Ich weiß es nicht. Ich bin meinen Mann im Herzen treu, sexuell nicht. Ich kenne sehr viele Männer, die in langen Beziehungen (Ehen) sind und nicht treu sein wollen.
Es ist da keine Bestätigungssucht, sondern abnehmende Sexfrequenz, unterschiedliche (neue) sexuelle Vorlieben über die Zeit, Vertrautheit vs. Abenteuerlust, eine Art Mid-Life-Crisis ab dem 45. Geburtstag.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Weil es für einen Moment lang einfacher und verlockend erscheint.
 

Benutzer167164  (31)

Ist noch neu hier
Meine These zu diesem Thema ist sehr speziell und mit Sicherheit anfechtbar: Ich glaube, dass Untreue viel mit der Tatsache zu tun hat, dass manche Menschen einfach viele Dinge haben möchten. Man möchte die Stabilität einer Partnerschaft und gleichzeitig ein Abenteuer. Man möchte aber nicht Kompromisse eingehen, wie etwa Treue in einer Partnerschaft. Eine Partnerschaft ist ja im Grunde genommen auch ein Deal, den zwei oder mehr Menschen eingehen und gewisse Freiheiten zwangsläufig ausklammert.

Untreue ist daher meines Erachtens ein Regelbruch, bewegt dadurch, dass ein Partner mehr besitzen, haben möchte und nicht bereit ist, den Kompromiss der Partnerschaft einzugehen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Angeregt durch einen anderen Thread würde mich interessieren, warum eurer Meinung nach manche Menschen nicht treu sein möchten?
weil sie nen übermaß an egoismus und viel zu wenig empathie besitzen - das ist meine meinung dazu.

allerdings, wenn man sich die frage genauer betrachtet, gibt es ja zwei interpretationsweisen: einmal die, die definitiv nicht treu sein wollen, von sich aus, als bewusste absicht - und einmal die, bei denen aufgrund irgendwelcher umstände der wille nicht mehr zum treu bleiben genügt.
meine antwort bezog sich auf die ersteren, bei den letzteren kanns auch was sein wie "schon festgestellt dass die beziehung vorbei ist, aber noch nicht den arsch in der hose sich zu trennen".
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
... bei den letzteren kanns auch was sein wie "schon festgestellt dass die beziehung vorbei ist, aber noch nicht den arsch in der hose sich zu trennen".
Ich glaube, das ist gerade bei jüngeren Paaren recht häufig der Grund. Wenn man noch nicht so viel Beziehungserfahrung hat, dann weiß man auch manchmal gar nicht, wie man Veränderungen in der Gefühlswelt oder gar Trennungsgedanken ansprechen soll. Manchmal merkt man auch nur, dass irgendwas nicht passt, ist sich aber selbst noch gar nicht so klar, dass das auf ein Beziehungsende hinausläuft. Umso mehr die Gefühle dann schleichend nachlassen, umso weniger hält einen davon ab fremdzugehen. So richtig realisiert man das ganz Problem bisweilen erst, wenn es passiert ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren