warum so viele TroPi's?

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
also ich kann mich den anderen nur anschließen! dass die pille versagen kann, glaube ich nicht. es sind meiner meinung nach alles einnahmefehler. und wenn man hier im forum manche themen durchliest....gute nacht! manche denken wirklich, sie können bei der pille nix falsch machen. andere wiederum wissen nicht, dass die antibiotika die wirkung beeinträchtigen und ähnliches....
 

Benutzer30281 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

Ich sehe es so, das die meisten meinen sie haben ein Tropi...aber was ist, wenn man fragt wie sie die Pille nahmen....hm, vergessen, gekotzt, Medis genommen. Oder sie haben eben die Packungbeilage vergessen zu lesen. Kann ich nicht verstehen. Sollen se doch zu geben die haben nen Fehler gemacht.

Milly
 

Benutzer6428 

Doctor How
Heyho!

So einfach ist es nun wirklich nicht!
1. lassen sich bestimmte Umstände wie Krankheiten (z.B. auch Durchfall) nicht IMMER bemerken!
2. war ich vor kurzem der Festen und steifen Überzeugung, daß Donnerstag ist, obwohl es erst Mittwoch war (ich werd alt), aber so kann man auch sicher sein, die Pille genommen zu haben
3. ist der Mensch keine Maschine, die in Serie hergestellt wird. JEDER REAGIERT ANDERS AUF MEDIKAMENTE!! Es mag sogar Frauen geben, bei denen die Pille nichts hilft, so oder so nicht...und dann gibt es sicher auch Frauen, die nie Schwanger werden, obwohl sie mal einen Tag die Pille vergessen haben...das lässt sich nie wissen...und dann ist ja da noch der Faktor der geistigen Verfassung...wenn es mir schlecht geht, dann ist mein Körper auch leichter angreifbarer...das kann alle möglichen Folgen haben....

Die Hersteller haben schon einen ziemlich guten Job hingelegt mit dem erschaffen der Anti-Baby-Pille...Hut ab! Aber es geht immernoch um Menschen und da kann man einfach nichts garantieren..nichts ist sicher :zwinker: Sonst wärs ja auch langweilig oder?

grüsse

Damian
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
und ich bin dann dementsprechend ein TroSpi oder was? :confused:

Also ein Kind das trotz Spirale gezeugt wurde... mmmm obwohl da kann man ja nix vieles falsch machen... mmmm :smile: trotzdem auch solche wie mich gibt es tja ruckzuck spirale verutscht...
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
das sind die leut die die dinger falsch nehmen, wenn mans nach vorschrift nimmt dann passiert auch cnihts!
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
@Keencat das stimmt nicht, die Pille ist zu 99,8 % sicher ohne Einnahmefeleler, das heist zu 0,2 % besteht die Chance auch OHNE EInahmefehler damit schwanger zu werden.
Nur dadurch das viele das Ding falsch nehmen ist die Chance natürlich höher.

Und JA Die Pille kann versagen, eben weil der Mensch keine Maschine ist, und wie 100% programiert funktinoniert. Sprich es gibt durchaus biochemische Prozesse die eine Wirkung der Pille unter Umständen verhinden können.

Kat
 

Benutzer4223 

Verbringt hier viel Zeit
Sylphinja schrieb:
@Keencat das stimmt nicht, die Pille ist zu 99,8 % sicher ohne Einnahmefeleler, das heist zu 0,2 % besteht die Chance auch OHNE EInahmefehler damit schwanger zu werden.
Nur dadurch das viele das Ding falsch nehmen ist die Chance natürlich höher.

Kat


Die Pille hat einen PI von 0,2, d. h. 2 von 1000 sexuell aktiven Frauen werden im Jahr schwanger...
Der PI beinhaltet aber auch die Gebrauchssicherheit und schließt Anwendungsfehler mit ein, oder vertu ich mich da jetzt total?

Achja, ich hab mal was von einer genetischen Disposition gelesen - da ist eine Frau trotz Pille (und angeblich ohne Anwendungsfehler) schwanger geworden und bei der Tochter ist dann nach 17 Jahre dasselbe passiert...

Meint ihr das gibt es? Dass es quasi Gene dafür gibt, die ne Pillenwirkung verhindern :ratlos:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habs so erklärt bekommen von meinen Gyns, das der PI von 0,2 der Pille sich auf die reine Versagerquote der Pille bezieht.
Und das diese 0,2 durch Anwendungsfehler auf bis zu 2 oder gar mehr steigen kann. Also klar in diesen 0,2 können auch Anwenderfehler drinne sein, müssen aber net, aber alles was über die 0,2 hinausgeht, das sind definitv Anwenderfehler.

Kat
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
Damian schrieb:
So einfach ist es nun wirklich nicht!
1. lassen sich bestimmte Umstände wie Krankheiten (z.B. auch Durchfall) nicht IMMER bemerken!
2. war ich vor kurzem der Festen und steifen Überzeugung, daß Donnerstag ist, obwohl es erst Mittwoch war (ich werd alt), aber so kann man auch sicher sein, die Pille genommen zu haben

und das ist nix anderes als einnahmefehler :rolleyes: und kein "versagen" der pille!
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Eine ehemalige Freundin von mir behauptete, sie sei trotz Pile schwanger geworden. Sie hätte sich auch nie übergeben oder Durchfall gehabt und keine Medikamente genommen und sie auch nie später als 12 Stunden eingenommen. Tja, keine Ahnung. Ich glaube trotzdem nicht, dass die Pille bei ihr versagt hat, ich gehe mal davon aus, dass sie irgendwann mal doch dafür gesorgt hat, dass die Pille nicht wirkte und sie das heute einfach nicht mehr weiß. Um ehrlich zu sein: Es reicht doch, dass eine Uhr falsch geht, man sich übergeben muss und man nicht merkt, dass es tatsächlich noch keine vier Stunden her ist, dass man die Pille genommen hat. Man kann ja im Nachhinein nicht immer hundertprozentig sagen, um wieviel Uhr man sie genommen hat und eine Stunde mehr oder weniger macht da im Zweifelsfall, wenn man Pech hat, schon was aus. Da muss man dann halt genau überlegen und lieber eine nachnehmen, als etwa szu riskieren.

In meiner Packungsgbeilage steht übrigens was von sehr seltenen Stoffwechselerkrankungen, die die Pille beeinträchtigen können.
 

Benutzer35220  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ohne jetzt die restlichen Beiträge gelesen zu haben....

Die Leute sind einfach zu dumm...
Ich kenne nur eine Person, die hats gleich zweimal geschafft.

Mag sein, dass ein paar einfach die Pille nicht vertragen, aber selbst das nenne ich eine schlechte Ausrede.
Ich gehe von Einnahmefehlern aus, was letztendlich auch bei Einnahme von Medikamenten bei Krankheit der Fall ist, nicht nur vergessen... sondern nicht mitdenken... und letztendlich will sich keiner dazu bekennen, dass er selber schuld, wenn es heißt: "Ja hast du denn nicht aufgepasst?"

So einfach ist das.
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
https://www.planet-liebe.com/threads/83777/

hier bitte wieder mal ein Beispiel, wie wenig sich manche Menschen auskennen...
Und zugeben will es dann natürlich keiner... Natürlich ist es leichter, zu sagen, die Pille wär schuld, als seinen eigenen Leichtsinn zuzugeben... :blablabla
 
C

Benutzer

Gast
Es gibt sicher Leute, bei denen die Pille wirklich nicht wirkt, dass stellt meist aber der FA fest, weil die Blutungen so unregelmäß0ßig sind ect, also nicht erst, wenn frau schon schwanger ist.
Die Zahl der echten TroPis ist sicher minimal.

Eine Gruppe, die aber gar nicht erwähnt wurde, fehlt !!! Das sind die ganz schlauen. :link:
Das sind all die Frauen, deren Männer, Freunde eine Kinder wollen, sie aber schon ....und plötzlich at die Pille nicht gewirkt ! Frau hat ihr Kind, Mann denkt, nagut, sie kann ja nix dafür --- Fertig !
Natürlich ist das fies, feige und gemein, aber ich denke solche TroPis gibt es mehr als die echten.
 

Benutzer30154  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Also eine meiner freundinnen ist ein tropi-kind! aber da kann es ja auch sein, dass die mutter einen fehler gemacht hat! keine ahnung!
aber meistens kommen solche pillenkinder zustande, wie schon gesagt, durch mädchen, die nicht wissen wie man richtig mit der pille umgeht!
und die fragen halt erst dann, wenn es schon zu spät ist und das ganze schon passiert ist, statt sich vorher zu informieren!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren