Warum sind die so lieb zu mir?

Benutzer113228 

Benutzer gesperrt
Hi ich nochmal,
ich kann grad nicht schlafen weil ich ständig bete.
Ich hab hier ja schon geschrieben das ich seit ein paar Tagen im Heim bin und das ist auch total schön hier.
Aber heute Nachmittag fragte mich meine Nachhilfelehrerin ob ich ich Lust hätte die Feiertage über weihnachten (weihnachten diesmal richtig mit H) bei denen zu sein.
Ich hab dann die Betreuerin hier gefragt und die hat gesagt sie kann mir das nicht so sagen ob das klappt weil da höhere sind.
Ach wie sag ich das...ich würde so gerne bei denen sein.
Weil ich war mit den allen auf dem Weihnachtsmarkt und ich hatte so ein Gefühl......ich kenn das nicht....ich glaub wenn ich hingefallen wäre hätten mich alle aufgefangen.
Kennt ihr das???????????
Und ich hab auch bei denen übernachtet.....also so richtig....im eigenem Zimmer das ich abschliessen konnte.
Und Nachts als ich aufgewacht bin war die Mutter gleich da und hat geklopft und hat mit mir gesprochen.
Das war so schön und ich will auch nichts falsches denken oder machen oder so.
Die sind furchtbar lieb und so...aber ich weis nicht warum?????
Ich bin doch nur ganz normal......aber die sagen immer ich bin was besonderes??????????

Also ich will nichts falsches machen.......
Ich hab schon gesagt das ist das gut finde mit Weihnachten und so aber ich hab nicht gesagt was ich grade fühle.
Ich wrde unheimlich gern bei denen sein aber ich will denen auch nicht auf der Tasche liegen...........also ich kann alles bezahlen weil ich sehr viel arbeiten kann und ich werde das auch tun aber Herrgott wo bist du und sagst mir was ich tun soll???????

Ihr habt schonmal geholfen.
Könnt ihr nochmal helfen bitte?!!!!!!!!!!
Clarissa
 
G

Benutzer

Gast
:smile: Warum denn nicht? Du bist doch auch lieb!
Schön, dass du eine Einladung für Weihnachten bekommen hast. Nimm sie doch ruhig an, das wird schon abgesprochen und für die Familie in Ordnung sein. Ich drücke dir die Daumen, dass die Betreuer das erlauben.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich hab schon gesagt das ist das gut finde mit Weihnachten und so aber ich hab nicht gesagt was ich grade fühle.

Nun, das hast du hiermit indirekt, da du ja weißt, dass Hannahslove das hier wahrscheinlich lesen wird. :zwinker:

Ich kenne auch deine anderen Posts und kann mir denken, dass dir der momentane Zustand wie "zu schön um wahr zu sein" vorkommt.

Aber das ist er nicht!

Es ist nicht der Regelfall, dass einem die Liebe und Geborgenheit, die normalerweise von der eigenen Familie kommen, von anderen gegeben werden, aber das ist völlig in Ordnung und in deiner Situation wird dir das verdammt gut tun.

Diese Liebe steht dir zu, denn auf deine Art bist du etwas Besonderes. Es ist schade, dass du das erst jetzt erfahren darfst, aber du solltest nach vorne blicken und dich über die Aufmerksamkeit freuen.
Du kannst dir gewiss sein, dass diese Familie alles, was sie tut, darum tut, weil sie es möchte, weil du es wert bist.

Fühle dich also bitte nicht schuldig, auch wenn es dir verständlicherweise vorerst noch schwerfällt, all diese Dinge anzunehmen, die du vorher nicht kanntest, obwohl sie so selbstverständlich und notwendig sind.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Ich hab das ein bisschen verfolgt und deine Geschichte hängt wohl mit der Geschichte der Userin dieses Threads zusammen. Ich weiss nicht, ob du den Thread schon gelesen hast: Getrübte Weihnachtszeit! Wichtig! - Planet-Liebe Forum


Ich finde deinen Beitrag hier sehr herzergreifend, weil du offenbar nie das Glück hattest in einer Familie aufzuwachsen, wo du Liebe und Geborgenheit erfahren hast und du dieses nun plötzlich innerhalb dieser Familie erlebst und total überwältigt davon bist.

Deshalb fragst du dich auch erst einmal, ob das alles wirklich wahr sein kann, ob du dies verdient hast und warum die so lieb zu dir sind. Natürlich ist dir deren Verhalten total ungewohnt, denn es kommt dir vor wie aus einer anderen Welt und du bist verständlicherweise verunsichert und weisst nicht, ob du die Einladung annehmen sollst.

Wie du aus den Beiträgen von Hannah entnehmen kannst, fände sie und ihre Familie es ebenfalls sehr schön, wenn du über Weihnachten bei ihnen sein könntest. Und sie hätten keineswegs das Gefühl, dass du ihnen auf der Tasche liegst.

Damit hättest du die Gelegenheit ihre Familie über die Festtage besser kennenzulernen und sie dich. Natürlich kümmern sie sich um dich, weil es ihnen leid tut, dass du aus solchen Familienverhältnissen kommst und weil sie denken, dass du deshalb etwas Liebe und Fürsorge mehr als gebrauchen kannst. Aber sicherlich tun sie es auch deshalb gerne, weil sie in der kurzen Zeit, wo sie dich kennengerlent haben, gelernt haben dich zu mögen.

Es steht in dem anderen Thread ja sogar die Überlegung in dem Raum, dass sie vielleicht deine neue Pflegefamilie werden könnte. Das wäre natürlich ein irre Chance für dich, wenn das wirklich klappen würde, falls du und die Mitglieder ihrer Familie feststellen solltet, dass das passen würde.

Ansonsten hast du aber auch grosses Glück, dass du in dem Heim erst einmal ein neues Zuhause gefunden hast, indem du dich sehr wohl fühlst. Leider ist das ja nicht so selbstverständlich, dass Jugendliche, die im Heim leben, sich wohl fühlen und sich gut dort einleben können.

Sicherlich sind das alles neue Eindrücke und veränderte Situationen für dich, die du bei allem Glück, das du dabei empfindest, erst einmal realisieren musst. Dein Alltag wird sich nun verändern und hoffentlich besser werden und daran muss du dich erst einmal gewöhnen. Ich würde dir aber auch dazu raten die Einladung der Familie anzunehmen, auch wenn dir das vielleicht erst einmal etwas schwer fällt. Denn es wäre sicherlich schön Weihnachten in einem familiären Umfeld zu feiern, sofern die Heimleitung nichts dagegen hat. Damit würdest du bestimmt dir selbst und der Nachhilfelehrerin, mit der du befreundet bist, einen Gefallen tun.
 

Benutzer113228 

Benutzer gesperrt
Tut mir leid wenn ich mich jetzt erst melde....das war alles ein wenig durcheinander in der Schule..
Ich habe gerade das andere Thema gelesen und weiß nicht was ich sagen soll.
Ist grad ein wenig viel für mich.
Aber die Frau im Heim hat mit mir gesprochen und das war gut.
Weil sie hat mir gesagt das sie nichts dagegen hat wenn ich über Weihnachten da hin gehe.
Und sie sagte das ich sagen soll wenn mir das zuviel ist danach oder ob ich noch ein paar Tage länger bleiben möchte....also ich darf das selbst entscheiden.
Also ich weis ja das Hannahs Eltern das gerne möchten und ich ganz bei ihnen bleibe und ich versteh mich ja auch mit allen gut.
Ach ich weis auch nicht was ich grade denke...ich pack grad meine Tasche und setzt mich immer wieder hin und denk nach weil ich die Familie ja auch nicht enttäuschen möchte.
Die Psychologin hat gesagt ich kann die nicht enttäuschen wenn ich so bin wie ich bin.
Aber wer bin ich...also ich meine ich bin doch nur normal und so.
Aber egal....ich latsch einfach gleich los...ist ja nur die Strasse hoch.
Die wollten mich zwar abholen aber ich wollte noch drüber nachdenken.

Clarissa

Achja das Thema ist erstmal erledigt.
Wenn noch was ist kann ich ja wieder schreiben.
Und danke für eure Hilfe!
 

Benutzer92501  (40)

Meistens hier zu finden
Huhu Clarissa,

auch wenn Du das Thema als erledigt ansiehst, möchte ich Dir jetzt einige Zeilen schreiben, weil Du doch einigermaßen verzweifelt klingst und nicht verstehst, was gerade in Deinem Leben passiert.

Du hast in den letzten Tagen einen sehr großen Umbruch in Deinem Leben erfahren. Du bist zu Hause ausgezogen und lebst nun in einem Heim. Ist für einen Menschen in Deinem Alter heftig, wenn man aus der gewohnten Umgebung freiwillig weggeht...
Das macht Dein Leben und Dich erstmal etwas ungewöhnlicher als normal.

Jetzt hast Du das Glück, eine Freundin zu haben, deren Familie ein liebes, nettes, sympatisches junges Mädchen gerne bei sich aufnehmen möchte, wenn das DU das möchtest...keine Sekunde eher.

Du bist etwas besonderes, weil Du ein Mensch bist. Jeder Mensch ist besonders und Du darfst Dir gerne gefallen lassen, dass da jemand ist, der sich um Dich kümmern möchte, Dir ein neues zu Hause bieten kann und Dich unterstützen möchte.

Klar, ist das verwirrend und es wird sicherlich auch nichts gegen Deinen Willen passieren, aber nimm es an. Die Familie macht das freiwillig und gerne. Einfach, weil Du Du bist.

Hmmh, ich weiß nicht, ob ich wirklich alles so in Worte gefasst habe, wie ich es wollte...ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass sich Deine Verwirrtheit löst und Du für Dich die richtige Entscheidung treffen kannst...das wirst Du bestimmt. Denn es ist Deine Zukunft und die darfst Du so gestalten, wie Du das möchtest :smile: und eine Entscheidung kannst Du treffen, wann DU das möchtest...egal, ob morgen, nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr :zwinker:

Viele Grüße und viel Glück
Heike
 

Benutzer113230  (30)

Öfters im Forum
Mal auch die anderen Beiträge gelesen und ich bin ehrlich geschockt in Bezug zu ihrer leiblichen Familie, das es sowas gibt heutzutage. (Ja kein einzelfall ich weiß, leider..)

Du bist sicher schon da trotzdem schreib ich ein paar Zeilen dazu :smile:

Ich freu mich für dich und vorallem ja kann man schon ein wenig Stolz für dich empfinden, du hast viel getan in den letzten Wochen. Dafür brauchen andere weit länger.
Für dich ist das alles neu, und vllt auch unverständlich, aber das ist das was eine Familie ihren Kindern (bist 15 hoffe das geht i.o :smile: ) mitgeben sollte, Geborgenheit, Liebe, Zuneigung.

Das gabs bei dir bisher nur wenig(vllt garnicht), Sie wissen von dir und nehmen dich wie du bist, das anzunehmen ist ne mutige Entscheidung die du aber sicher nicht bereuen wirst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren