Warum schaut man sich heftige Horror an?

Benutzer31692  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich persönlich sehe mir gerne Horrorfilme an.
Die etwas subtileren um ein paar Schockerlebnisse zu haben und mich einfach hin und wieder ein wenig zu fürchten.
Splatterfilme zur Belustigung. Wer eine derart überzogene Gewaltdarstellung ernst nimmt und nicht drüber lachen kann muss schon fast einen Schaden haben, möchte ich behautpten.
Aber allgemein eben weil man Horrorfilme intensiver erlebt.
Ist bei mir persönlich zumindest der Fall. Wieso die Allgemeinheit solche Filme gerne guckt oder davon fasziniert ist kann ich mir nur dadurch erklären das eben explizite Gewaltdarstellung im Mittelpunkt der meisten Filme steht und das Gewalt im allgemeinen viele Zuschauer fasziniert sollte bekannt sein.
 

Benutzer29377 

Meistens hier zu finden
Lenny85 schrieb:
Warum schau ich mir sowas an ? Weils lustig ist. :grin:
Jeder hat ne andere Vorstelnung von Spass. Wenn ich mir Kill Bill ansehe muss ich auch immer lachen, wenns rund geht :cool1:
*ZUSTIMM*
Solche Formen der Darstellung erheben ja wohl kaum den Anspruch, als erst angesehen zu werden, wird auch schwer ...
Ist halt einfach ordentliches Draufhauen, über die ironisierte Darstellung kann man sich klasse amüsieren.
*Hackfleisch for President*^^ :grin:
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde solche Filme einfach nur dumm und langweilig-schaue mir sowas gar nicht an.
 

Benutzer19708  (41)

Verbringt hier viel Zeit
@Threadstarter:
Der Film "Haus der 1000 Leichen" ist wirklich ziemlich...extrem. ich hatte beim gucken den Eindruck, nur allein davon ein Trauma zu bekommen :grin:

Warum guckt man Horrorfilme? Aus demselben Grund wie Menschen Daily Soaps sehen, einfach weil es Ihnen Spaß macht. Ich liebe es mich erschrecken zu lassen, ich mag es Angst zu bekommen von etwas unrealem. Ich hab da noch "The Grudge" im Hinterkopf, war ziemlich guter Schocker...

und nach dem was Dreamerin so schreibt, hab ich mal "Amityville Horror" auf meine Liste gesetzt

Gilead
 

Benutzer16418  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Splatter sind einfach nur lustig vor allem die verschidenen Tode sind immer wieder interessant.
Horrorthriller wie. z.B Saw sind einfach nur geil,wenn man die Massage erkennt kann man stundenlang drüber diskutieren und interpretieren.
Naja und dann gibts noch Filme wie Form Dusk Till Dawn,wo sich der Film selber nicht ernst nimmt und die eig. Splatter-Szenen mit soviel Witz dargestellt werden dasses einfach nur noch geil ist :smile: Tarantino halt...
MFG Katja
 
D

Benutzer

Gast
Tjoa ist ne gute Frage. Vorher hab ich eigentlich keine Horrorfilme gesehen. Aber mein Kollege der insgesamt mehr als 200 DVDs [aus allen Genres] hat, bringt am Wochenende immer ein paar mit und wir schauen uns dann 2-3 Filme an. Ich finde, dass Thriller [wie z.B. "Nicht auflegen!"] eher unter die Haut gehen, als Horrorfilme, weil letztere meistens zu übertrieben und dazu noch zu schlecht gemacht sind.

Ich weiß nicht, aber ich denke die Einstellung macht es. Ich kann mein eigenes Blut nicht sehen wenn ich beim Arzt bin.. aber in Splatterfilmen wo ich ja weiß, dass es alles nur Show ist gucke ich nicht weg. Ich kann über Horror/Splatterfilme fast mehr lachen, als über Komödien, weil die übertriebende Art und Weise wie Horror/Splatterfilme gemacht sind (vor allem die älteren Filme sind einfach nur geil) den Zuschauer einfach nur unterhalten.

Da ist nichts ekelhaftes dran und ich bin auch kein blutrünstiger Mensch der die rote Farbe Hektoliterweise brauch... diese Filme sind meistens von jeglichem Sinn befreit, die Storys sind abgrundtief schlecht und die Schauspieler unbekannt. Da kann man nur lachen :zwinker:
 
N

Benutzer

Gast
Also so richtige kitsch- Blut Filme wos um nix geht mag ich eigentlich ned.
Mich faszinieren eher die "mysteriösen" Filme wie zB. Gothica. Das war echt ein Hammer Film.
Bei nem HOrrorfilm kommts sogar besser, wenn du die Sequenzen wo einem ZB grad die Hand abgehackt wirst, gar nicht siehst. Weils sonst wieder zu viel Kitsch gibt. Man weiß dann gar nicht "sieht man das jetzt oder nicht" und ich halt mir dann immer die Augen zu.
Ich hatte soagr schon Filme, wo ich jeden Moment geglaubt habe, ich müsse jetzt aus dem Kino rausrennen, weil ich diese Anspannung nicht mehr ausgehalten habe. Das sind dann aber meistens die besten Filme.
Oder wenn du eklige Sequenzen nur ganz, ganz kurz gibts, für ne Sekunde oder so. Erst das macht richtig Angst, wenn dus ned genau siehst.


Aja, und hat jemand "the grudge - Der Fluch" gesehen? Also ich glaub der ganze Kinosaal hat nur gelacht. SOOO schlecht gemacht!
Letzens hab ich einen gesehen, wo lauter Freunde in ein altes haus im Nirgendwo einziehen wollten. Sie gingen rein und dann sahen sie plötzclih immer wieder eine alte Oma. Und naja, die alte hat dann nach der Reihe alle umgebracht, auf die brutalste Art. Kettensäge, aufspießen, hand abhacken etc...
LOL echt, die oma hat gezittert wie nix, und die wollen uns echt einreden, dass ein Mann der doppelt so groß ist wie die Alte, sich niht gegen sie wehren kann... Tz... Hatte echt Null Handlung.

Bei fredie krüger und michael mayers bin ich mir da ned so sicher. Igendwie kitschig, aber irgendwie totaler Nervenkitzel.
Das schlimmste für mich ist aber, dass michael mayers immer wieder kommt, egal ob ihm im letzen Film wer den Kopf abgehackt hat oder nicht :eek:
Da krieg ich richtig Angst...


Wir menschen sehen uns solche Sachen deswegen an, weil wir aus unserer Welt entfliehen wollen. Unser Leben ist langweilig im Gegensatz zu dem in Filmen, wir mögen diese Fantasiewelt. Der Nervenkitzel macht süchtig! Man fühlt sich einfach lebendiger.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich sehe gern Horrorfilme, aber leider gibts nicht viele, die wirklich gelungen sind. Meist zu viel sinnlose Gewalt statt feiner psychologischer Grusel. Ich freue mich dann immer, das Glück zu haben, nicht leibhaftig dabeizusein, sondern nur genüßlich zuzusehen. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren