Warum muss man unbedingt Autofahren?

M

Benutzer

Gast
Ich finde Autofahren scheiße und muss es tun, weil ich später einen Job will. Früher wurde man nicht von der Gesellschaft dazu gezwungen. Da konnte sich Gott sei Dank noch nicht jeder ein Auto leisten. Naja, wenn ich dann irgendwann jemanden unbeabsichtigt umfahre, sehen es vielleicht all die Leute ein, die mir andauernd sagen: "Mach doch endlich deinen Führerschein..." .. Ich fühle mich einfach nicht dazu bereit Auto zu fahren. :frown: Ich verstehe nicht, warum meine Freunde, Bekannte und meine Familie das nicht verstehen. Mir macht das nun mal kein bisschen Spaß und mir ist es scheiß egal, ob es ein "muss" heutzutage ist. Anstatt das irgendwie zu sehen, unterstellen mir alle das ich zu faul wäre und vergleichen mich mit irgendwelchen anderen Leuten(..die den Führerschein ja schon geschafft haben). Ich hasse das und kann das nicht mehr hören.. Wollte mir das nur mal von der Seele schreiben. Keine Ahnung, was ihr mir für einen Rat geben könnt oder überhaupt sollt. Was sind eure Gedanken dazu?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich denke es kommt sehr darauf an, in was für einer Umgebung du wohnst. Wenn du jetzt eh mitten in Berlin oder Hamburg wohnst, dann würde ich mir auch selbst überlegen, ob ich unbedingt ein Auto brauche. Je ländlicher es aber wird, desto praktischer wird das Auto halt. Auch bei manchen Berufen ist es halt einfach Pflicht, dass du einen Führerschein besitzt.
 
L

Benutzer

Gast
Sehe ich genauso wie Subway.

Die "Jungen" hier auf´m Dorf können es kaum erwarten den Führerschein zu machen um endlich was zu erleben :smile2:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Bist du denn schon dabei, deinen Führerschein zu machen, und hast gerade vielleicht einfach einen Durchhänger, weil nichts klappen will?
Oder hast du grundsätzlich kein Interesse daran, das Autofahren zu lernen? Falls dies der Fall ist, bestünde ja immer noch die Möglichkeit, später in eine größere Stadt zu ziehen und dort die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Prinzipiell ist ein Führerschein eine praktische Sache, und je nachdem, wo man wohnt, auch notwendig, aber deinen späteren Wohnort kannst du dir ja aussuchen, zumal ich es auch absolut nicht prickelnd fände, vom Umfeld dazu gedrängt zu werden.
Lass dich also nicht stressen. Deinen Führerschein kannst du später immer noch machen, oder auch gar nicht - auch wenn dir dann vielleicht der ein oder andere Job nicht mehr offen steht, darüber musst du dir dann eben im Klaren sein.

Ein bisschen anders sehe ich die Sache, falls du schon mit den Fahrstunden begonnen oder gar die Theorie bereits in der Tasche hast - auch dann kann dich niemand zwingen, klar, aber dann solltest du vielleicht nochmal darüber nachdenken, ob du dich nicht noch eine Weile zusammenreißen könntest, einfach um Zeit, Geld, Nerven und Energie nicht aus dem Fenster geschmissen zu haben.
 
M

Benutzer

Gast
Sehe ich genauso wie Subway.

Die "Jungen" hier auf´m Dorf können es kaum erwarten den Führerschein zu machen um endlich was zu erleben :smile2:

Bei all meinen Freunden konnte es auch jeder kaum erwarten, nur halt ich nicht. Und ja, ich wohne in einem Vorort(5-7km ist die Innenstadt entfernt). Aber man kann alles mit Bus, Straßenbahn und Fahrrad sehr gut erreichen.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Gehts nur darum, dass du genervt bist von den Leuten, die dir immer wieder sagen, dass du doch den Führerschein machen sollst?
Versteh ich nicht ganz, was daran so schlimm sein soll. Mir sagen auch ständig Leute, dass ich meinen Freund doch endlich heiraten soll, dass ich aufhören soll, Vegetarierin zu sein usw.
Aber das prallt so was von an mir ab. :tongue:
 
L

Benutzer

Gast
Bei all meinen Freunden konnte es auch jeder kaum erwarten, nur halt ich nicht. Und ja, ich wohne in einem Vorort(5-7km ist die Innenstadt entfernt). Aber man kann alles mit Bus, Straßenbahn und Fahrrad sehr gut erreichen.

Ich finde es ist ganz dir überlassen und geht andere Leute erstmal nichts an, solange du sie nicht ständig einspannst um dich zu kutschieren.
 
M

Benutzer

Gast
Gehts nur darum, dass du genervt bist von den Leuten, die dir immer wieder sagen, dass du doch den Führerschein machen sollst?
Versteh ich nicht ganz, was daran so schlimm sein soll. Mir sagen auch ständig Leute, dass ich meinen Freund doch endlich heiraten soll, dass ich aufhören soll, Vegetarierin zu sein usw.
Aber das prallt so was von an mir ab. :tongue:

Naja, aber mir wird es ca. alle 2-3 Tage gesagt. Keine Ahnung warum.. Wenn ich höre, dass jemand in meinem Bekanntenkreis eine Klasse wiederholen muss, die Prüfung für seine Ausbildung nicht bestanden hat, oder einen bestimmten Job nicht gekriegt hat, reite ich auch nicht andauernd darauf rum. Alle wollen es unbedingt andauernd wissen.
 
L

Benutzer

Gast
Du brauchst eine schlagfertige Standardantwort, die du einfach jedesmal wiederholst, bis die Leute sie nicht mehr hören können und dich in Ruhe lassen.

Manchmal muss man die Menschen mit ihren eigenen Waffen schlagen.
 
M

Benutzer

Gast
Ich finde es ist ganz dir überlassen und geht andere Leute erstmal nichts an, solange du sie nicht ständig einspannst um dich zu kutschieren.

Nein, dass mache ich garantiert nicht. Nur wenn Leute mich fragen ob ich zu der und der Party mitkommen will und sie sowieso mit dem Auto fahren(bzw auch sowieso in meiner Nähe wohnen). Ansonsten fahre ich zu allen Verabredungen, Arztterminen usw mit Bus, Straßenbahn und mit Fahrrad. Und meistens fahre ich sogar mit dem Fahrrad zu Diskos usw. Ich habe das bisher noch nie von mir aus gefragt.
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Man muss gar nichts.

Autofahren war für mich etwas sehr wichtiges, einfach weil ich am Land aufgewachsen bin, und allein wenn ich in die Stadt wollte, war ich auf Autos angewiesen. Keinen Führerschein zu machen wäre gleichbedeutend mit einer Aufgabe von Besuchen bei Freunden, kein ausgehen mehr und ein sehr eingeschränktes soziales Leben.
Jetzt wohn ich in der Stadt, hab ne UBahn im Haus und brauch das Auto nicht mehr so oft.
Aber es ist für mich noch immer sehr entspannend einfach einzusteigen, die Musik aufzudrehen und nen Berg hochzufahren, oder ins Nachbarland zu fahren aber auch mal auf ner Waldstrecke Spaß zu haben.

Wenn du aber keine Einschränkungen hast, wofür dann einen Führerschein? Solange man nicht mit dem Auto verreist (ich möchte nicht das mein Beifahrer im Notfall nicht übernehmen könnte) ist es doch kein Thema. Zum Siedeln und co findet man immer einen Fahrer.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, aber mir wird es ca. alle 2-3 Tage gesagt. Keine Ahnung warum.. Wenn ich höre, dass jemand in meinem Bekanntenkreis eine Klasse wiederholen muss, die Prüfung für seine Ausbildung nicht bestanden hat, oder einen bestimmten Job nicht gekriegt hat, reite ich auch nicht andauernd darauf rum. Alle wollen es unbedingt andauernd wissen.
Bist du denn durch die Führerscheinprüfung gefallen? Die Vergleiche klingen gerade so danach. :smile:
 
M

Benutzer

Gast
Bist du denn schon dabei, deinen Führerschein zu machen, und hast gerade vielleicht einfach einen Durchhänger, weil nichts klappen will?
Oder hast du grundsätzlich kein Interesse daran, das Autofahren zu lernen? Falls dies der Fall ist, bestünde ja immer noch die Möglichkeit, später in eine größere Stadt zu ziehen und dort die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Prinzipiell ist ein Führerschein eine praktische Sache, und je nachdem, wo man wohnt, auch notwendig, aber deinen späteren Wohnort kannst du dir ja aussuchen, zumal ich es auch absolut nicht prickelnd fände, vom Umfeld dazu gedrängt zu werden.
Lass dich also nicht stressen. Deinen Führerschein kannst du später immer noch machen, oder auch gar nicht - auch wenn dir dann vielleicht der ein oder andere Job nicht mehr offen steht, darüber musst du dir dann eben im Klaren sein.

Ein bisschen anders sehe ich die Sache, falls du schon mit den Fahrstunden begonnen oder gar die Theorie bereits in der Tasche hast - auch dann kann dich niemand zwingen, klar, aber dann solltest du vielleicht nochmal darüber nachdenken, ob du dich nicht noch eine Weile zusammenreißen könntest, einfach um Zeit, Geld, Nerven und Energie nicht aus dem Fenster geschmissen zu haben.

Ja, ich habe vor 2 Jahren damit mal angefangen.. Weil ich mal Au Pair machen wollte. Aber ich habe mich einfach nicht dabei wohl gefühlt und es nicht für richtig empfunden. Allgemein den Führerschein zu machen und den nur mit 17 anzufangen, aufgrund eines Au Pair Jahres. Ich fühle mich einfach nicht dazu bereit und sehe auch keinen Grund den derzeit zu machen. Ich habe jetzt vor 2 Ausbildungen zu machen, wo man jeweils keinen Führerschein braucht. Meine Oma würde mir auch nachträglich zum 18. Geburtstag ein Auto schenken. Auch wenn fast alle Jugendlichen sich das wünsche und so und ich das auch zu schätzen weiß, will ich es einfach nicht. Ich finde das Auto auch cool usw, aber trotzdem will ich einfach meinen Führerschein nicht machen.[DOUBLEPOST=1343655523,1343655450][/DOUBLEPOST]
Bist du denn durch die Führerscheinprüfung gefallen? Die Vergleiche klingen gerade so danach. :smile:

Ja, 2x. Aber daran liegt es nicht.. Ich kenne viele die sie 2-3x machen mussten.. Einer sogar 5x oder so. Ich will einfach nicht Auto fahren.
 

Benutzer114736 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich war auch nicht wirklich scharf drauf mein Führerschein zu machen.. für mich bedeutete das einfach nur Stress. Anders dacht ich mir auch, das es eigentlich ein 'Muss' ist, ein Führerschein in der heutigen Zeit zu haben.

Schlussendlich hab ich jetzt meine 10. Theoriestunde+ 3. Fahrstunde hinter mir, weil es nunmal doch praktisch sein kann - der Spaß bleibt momentan ein wenig auf der Strecke, weil ich einfach soviel nicht kann, aber das kommt bestimmt noch :grin:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, 2x. Aber daran liegt es nicht.. Ich kenne viele die sie 2-3x machen mussten.. Einer sogar 5x oder so. Ich will einfach nicht Auto fahren.
Hast du denn einen Teil bestanden? Wäre dann doch Geldverschwendung, wenn du ihn nicht fertig machst, oder? Nur weil du einen Führerschein hast, musst du ja noch lange nicht mit dem Auto fahren.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Sorry aber ich hab eher das Gefühl das es weniger mit dem wollen zusammen haengt als mit Angst vor dem Verkehr kann das sein
 
M

Benutzer

Gast
Hast du denn einen Teil bestanden? Wäre dann doch Geldverschwendung, wenn du ihn nicht fertig machst, oder? Nur weil du einen Führerschein hast, musst du ja noch lange nicht mit dem Auto fahren.

Ja, beim 2. mal nur 1-2 Fehler zu viel. Was bringt mir das einen Führerschein zu haben, wenn ich dann vllt 2 Jahre lang nicht fahre und dann alles von neuem lernen muss? Dann würde ich mich ja noch unsicherer fühlen, als sowieso so schon.
 
L

Benutzer

Gast
Ja, 2x. Aber daran liegt es nicht.. Ich kenne viele die sie 2-3x machen mussten.. Einer sogar 5x oder so. Ich will einfach nicht Auto fahren.

...daher weht der Wind... :hmm:
Jetzt aufzugeben wäre doch aber rausgeschmissenes Geld und vergebene Mühe...

In dem Fall meinen es die Leute wahrscheinlich nur gut mit dir. :jaa:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
will ich es einfach nicht.[....] Ich finde das Auto auch cool usw, aber trotzdem will ich einfach meinen Führerschein nicht machen.
Ja, 2x. Aber daran liegt es nicht.. Ich kenne viele die sie 2-3x machen mussten.. Einer sogar 5x oder so. Ich will einfach nicht Auto fahren.
Und was ist der Grund weshalb du es nicht willst?
Ich mein, wenn du es vernünftig begründen kannst und deine Antwort standardmäßig immer wieder wiederholst, bis die Fragenden schweigen - sei es, dass Auto fahren der Umwelt schadet, sei es dass der Sprit teuer ist und dein Geld lieber für etwas anderes ausgibst, sei es, dass es gefährlich ist...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren