Warum lassen sich Frauen auf eine Fickbeziehung ein

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten (nicht alle) damit etwas bezwecken. Nämlich Gefühle oder Bestätigung mit ihrem Körper zu "erkaufen".
Ist ja eigentlich nichts Verwerfliches, aber glauben die Frauen wirklich, dass die Männer das nicht irgendwann merken ?
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, merken vermutlich schon. Nur gibt es viele männliche Exemplare, die sich darum nicht kümmern. Und im Endeffekt entsteht eine Scheinwelt, die immer zu Nachteilen für das Mädchen läuft.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Muss mich da Neptune anschließen.

Bin zu meiner Schande auch so ein Exemplar Frau gewesen. Aber, Gott sei Dank, doch sehr schnell aus der Scheinwelt in die Realität geflüchtet :smile:

Wie kommst du denn auf diese Frage?
 

Benutzer16086 

Verbringt hier viel Zeit
hä?
Meint ihr nicht, dass manche Frauen es einfach aus dem Grund machen, weil sie Lust auf Sex haben?
 

Benutzer8944 

Verbringt hier viel Zeit
SadNessie schrieb:
hä?
Meint ihr nicht, dass manche Frauen es einfach aus dem Grund machen, weil sie Lust auf Sex haben?

siehe:

-->
waschbär2 schrieb:
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten (nicht alle) damit etwas bezwecken. Nämlich Gefühle oder Bestätigung mit ihrem Körper zu "erkaufen".
Ist ja eigentlich nichts Verwerfliches, aber glauben die Frauen wirklich, dass die Männer das nicht irgendwann merken ?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
ogelique schrieb:
Wie kommst du denn auf diese Frage?

Ist eigentlich ein Ausfluss aus dem "Schlampen"-Thema.

Ich finde es nicht schlimm (im Gegenteil), wenn Frauen ihre Sexualität ausleben.
Aber ich finde es bescheuert, wenn sie versuchen bei Männern mit ihrem Körper - als Mittel zum Zweck - Gefühle erzeugen zu wollen.
 

Benutzer44271  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Was ist das fuer eine kranke Medien-Welt, die allen Maennern ins Hirn scheiszt wie boese sie nicht sind, nur weil sie Sex wollen? Da ist NICHTS schlimmes daran, Frauen wollen genauso Sex. Sehe nicht ein, warum man sich das nicht auch auszerhalb einer Beziehung holen soll. Und das geht 100%ig auch ohne, dass man damit etwas bezwecken oder 'erkaufen' will.

Wenn sie was bezwecken will ist sie schneller weg vom Fenster als sie schauen kann. Sexbeziehungen muessen von beiden Seiten ohne viel Gefuehlsduselei laufen, sonst ist's keine Sexbeziehung mehr sondern entweder eine richtig Beziehung oder gar nix mehr.
 

Benutzer14426  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke ein Mann, der geil auf die betreffende Frau ist und in dem Augenblick nichts mehr will als Sex mit ihr zu haben, dem ist es egal aus welchen Gründen sie Sex mit ihm hat.

Andersrum aber auch.

Viele Männer brauchen auch Bestätigung, das ist kein Frauenphänomen.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
*himbeere* schrieb:
das ist kein Frauenphänomen.

Ich denke doch, dass es seltener ist, dass Männer mit Frauen ins Bett gehen, um Gefühle zu erzeugen.

Meine Frage war eigentlich, ob manche Frauen wirklich so blauäugig sind, dass sie glauben, dass sie durch Sex Liebe bekommen könnten (überspitzt ausgedrückt).
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
waschbär2 schrieb:
Aber ich finde es bescheuert, wenn sie versuchen bei Männern mit ihrem Körper - als Mittel zum Zweck - Gefühle erzeugen zu wollen.

Das könnte von den Filmen kommen: Ist doch oft so, dass Frauen erst nichts Ernstes wollen und gerade deshalb die Mänenr sich dann in sie verlieben. Und sie lebten glücklich bis ans Lebensende... :smile:

Nur mal so eine Idee.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
ogelique schrieb:
Das könnte von den Filmen kommen: Ist doch oft so, dass Frauen erst nichts Ernstes wollen und gerade deshalb die Mänenr sich dann in sie verlieben. Und sie lebten glücklich bis ans Lebensende... :smile:

Nur mal so eine Idee.

:eek: :eek: :eek:
Ok, ich lebe im falschen Film ... *naiv bin* :schuechte
 
G

Benutzer

Gast
Hm, mein Zweck war es immer, so eine Sex-Beziehung gerade so zu führen, dass keine Gefühle entstehen, sonst ist der Witz an der Sache doch weg.
 
C

Benutzer

Gast
waschbär2 schrieb:
Meine Frage war eigentlich, ob manche Frauen wirklich so blauäugig sind, dass sie glauben, dass sie durch Sex Liebe bekommen könnten (überspitzt ausgedrückt).


das frage ich mich auch, wenn ich gerade eine gute Freundin beobachte... :geknickt:

ich habe mich glücklicherweise nie in meine Sexbeziehungen verliebt (und ich bin auch noch nie mit jemandem ins Bett gegangen, in der Hoffnung, dass er sich in mich verliebt...)
 

Benutzer10736  (38)

Benutzer gesperrt
Ich glaube, das ist derselbe Mechanismus, der dafür sorgt, daß verliebte Männer versuchen, "erstmal eine gute Freundschaft" aufzubauen, um an die Frau ranzukommen... :link:

Liest man hier auch immer wieder, sie gibt ihm einen - mehr oder weniger eindeutigen - Korb, darauf kommt dann: "Na ja, ich werde jetzt erstmal versuchen, eine gute Freundschaft zu ihr aufzubauen, vielleicht verliebt sie sich dann doch noch in mich...". :schuechte

Sternschnuppe

PS: Auch dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit. :zwinker:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Sternschnuppe_x schrieb:
Ich glaube, das ist derselbe Mechanismus, der dafür sorgt, daß verliebte Männer versuchen, "erstmal eine gute Freundschaft" aufzubauen, um an die Frau ranzukommen... :link:

Liest man hier auch immer wieder, sie gibt ihm einen - mehr oder weniger eindeutigen - Korb, darauf kommt dann: "Na ja, ich werde jetzt erstmal versuchen, eine gute Freundschaft zu ihr aufzubauen, vielleicht verliebt sie sich dann doch noch in mich...". :schuechte

Sternschnuppe

PS: Auch dieser Beitrag erhebt keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit. :zwinker:

Typische Juristenantwort: Es kommt darauf an ... :link:

Aber es ist doch wohl ein Unterschied, ob man über soziale Kontakte oder über Sex zu seinem "Ziel" kommen will ^^
 

Benutzer10736  (38)

Benutzer gesperrt
Wieso?

Ich bin jetzt mal von dem Fall ausgegangen, wo einer von beiden keine Gefühle hat, der andere aber schon. Der Glaube, auf dem Wege einer "guten Freundschaft" Gefühle hervorrufen zu können ist nicht mehr oder weniger absurd als der, das durch Sex erreichen zu können.

Und wieso sollte "Mir geht es nur um Sex" in diesem Zusammenhang etwas anderes bedeuten als "Ich mag dich zwar, aber nur als Freund"? Ok, in letzterem Fall gibt's keinen Sex :tongue: :grin:, aber davon mal abgesehen, was Gefühle angeht, macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied.

Sternschnuppe
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Sternschnuppe_x schrieb:
Wieso?

Ich bin jetzt mal von dem Fall ausgegangen, wo einer von beiden keine Gefühle hat, der andere aber schon. Der Glaube, auf dem Wege einer "guten Freundschaft" Gefühle hervorrufen zu können ist nicht mehr oder weniger absurd als der, das durch Sex erreichen zu können.

Und wieso sollte "Mir geht es nur um Sex" in diesem Zusammenhang etwas anderes bedeuten als "Ich mag dich zwar, aber nur als Freund"? Ok, in letzterem Fall gibt's keinen Sex :tongue: :grin:, aber davon mal abgesehen, was Gefühle angeht, macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied.

Sternschnuppe

Weil es ein Unterschied ist, ob man zu jemand sagt "ich mag dich" und dabei was anderes (ich liebe dich) denkt, oder mit ihm vögelt. :link: :grin:
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde Sternschnuppes Beispiel sehr gut.

Man nehme an:
Männer brauchen Sex - also nutzt Frau das aus, um Liebe zu bekommen
Frauen brauchen jemanden, der sie tröstet udn mit ihnen "kuschelt" - also versucht man ihnen auf freundschaftlicher Basis näher zu kommen.
 

Benutzer43823 

Verbringt hier viel Zeit
In den Fällen, die ich kenne, war es immer so, dass die Frau von der Sex-beziehung immer mehr wollte wie reinen Sex. Aber das muss die Frau dann schon selbst wissen, was sie macht. Wenn der Mann und die Frau vorher in einem klaren Gespräch ausmachen, dass es nur um Sex geht und Frau/Mann sich dann darauf einlässt und insgeheim hofft, dass doch mehr draus wird, dann ist der-/diejenige selbst dran schuld. Wenn vorher klare Spielregeln aufgestellt wurden dann darf ich mich nicht drauf einlassen und insgeheim hoffen, dass doch noch intensive Gefühle dabei raus springen. Sollten sich während der Sex-Beziehung von einer Person Gefühle entstehen muss diese das auch sagen, damit dann weiter besprochen werde kann wie man weiter verfährt. Bis jetzt haben sich bei mir Sex-Beziehungen immer aus bestehenden Beziehungen entwickelt. Wir haben schluß gemacht aber keiner von uns beiden wollte so ganz ohne Sex sein. So als Übergangszeit damit man nicht von heute auf morgen ganz alleine und ohne Sex ist funktioniert das ganz gut. Ganz wichtig ist dabei, dass man ehrlich miteinander umgeht. Sofort sagt wenn Gefühle auftauchen und ob man noch zu anderen Partner Kontakt hat.
Generell geht ja so eine Sexbeziehung eh nicht so lang. Aber so als Übergangsphase ist das schon ne feine Sache.
 

Benutzer7854 

Verbringt hier viel Zeit
extensa schrieb:
Wenn vorher klare Spielregeln aufgestellt wurden dann darf ich mich nicht drauf einlassen und insgeheim hoffen, dass doch noch intensive Gefühle dabei raus springen.

Manchmal weiß man es vorher selber nicht, dass man unterbewußt doch noch darauf hofft, dass sich etwas entwickelt...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren