Warum ist Fremdgehen schlimm?

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
desh2003 schrieb:
Ist es dann nicht so, dass man was sucht, was man in der bisherigen Beziehung nicht findet. Oder noch nicht so wahrgenommen hat oder wahrhaben wollte, dass man was vermisst?

In der Umkehrung mein ich nicht, dass man fremdgehen muss, um herauszubekommen, dass was fehlt. Nur, dass, wenn es soweit gekommen ist, sich diese Frage auch stellen muss. Und dass es was über den Status der noch aktuellen Beziehung aussagt.
ich glaub du hast da was falsch verstanden.. nicht dass ich mich in den typen verliebe, ich kann gefühle und sex ganz klar trennen. sondern dass sich dieser typ dann in mich verliebt.
 

Benutzer46779 

Verbringt hier viel Zeit
Grinsekater1968 schrieb:
Moral ist überflüssig, zumindest wird das gerade in den letzten 30 Jahren immer unwichtiger, hab ich so den Eindruck. [...]
Bleibt noch Vertrauen. Auch hier gilt : Der Ehrliche ist der Dumme. Irgendwie schade.

Kann dem nichts hinzufügen...
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
nun es kommt darauf an wie wichtig einem sex ist.

wenn man sagt sex ist etwas intimes, besonderes, dann gehört sex in eine partnerschaft.

wenn man sagt sex ist nichts wert, dann ists einem auch wurscht wenn man fremdgeht.
 
S

Benutzer

Gast
Fremdgehen ist "OK".

Wenn man niemandem damit wehtut.

Doch wer fremdgeht, sollte sich mal die Frage stellen: Wozu komme ich noch zum festen Partner ZURÜCK? Richtig. Weil er die verdammte schöne heile Welt bietet, die gelegentliche Sprünge in fremde Betten nicht bieten können! Damit wird die Beziehung ein MITTEL ZUM ZWECK, der Partner ein Spielzeug, eins unter vielen. Und mein Partner ist nicht einer unter vielen, und dasselbe erwarte ich von meinem Partner. Und ich verbinde durchaus Liebe mit Sex - ist das nicht einer der entscheidenden Punkte, die eine feste Beziehung ausmachen?
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich denke, man sollte die Frage etwas anderst stellen, nämlich:

Warum ist Fremdgehen SO schlimm ?
(also schlimmer, als fast alle anderen "Vergehen" in einer Partnerschaft)

Weil damit alle vier Säulen einer Beziehung (Gefühle, Vertrauen, Respekt und Attraktivität) gleichzeitig gebrochen werden.
Einzelne Komponenten kann man vielleicht noch ausgleichen bzw. verzeihen. Aber bei allen vier Komponenten wird es extrem schwierig, diese Situation emotional zu bewältigen.

Das Einzige, was mir einfällt, was auch gleichzeitig alle Säulen bricht, ist physische oder psychische Gewalt.

Deshalb empfindet man das als so schlimm.
 

Benutzer35742  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Interessante Umfrage!

Also dann will ich mal. Mal angenommen mein Partner schleppt in der Disco eine ab, hat Sex mit ihr und sieht sie danach nie wieder. Ich wäre nicht begeistert, aber das könnte ich verzeihen. Wenn ich es denn rausfinde, aber um ehrlich zu sein will ich das glaub ich gar nicht wissen.

Bei einer Affaire wäre das was anderes. Denn bei einer Affaire kommen Gefühle ins Spiel und ich könnte nicht damit Leben dass mein Partner Gefühle für eine andere Frau hat. Verlassen würde ich ihn dennoch nicht sofort sondern ich würde gemeinsam mit ihm versuchen rauszufinden was bei uns nicht stimmt und dann versuchen was zu ändern. Wenn das nicht mehr funktioniert würde ich mich trennen.

Warum das so schlimm ist? Naja ich denke auch dass es was mit Besitzanspruch zu tun hat. Aber nicht nur. Es hat auch was mit Wertvorstellungen zu tun. Uns wird von Kindheit an eingebläut dass es ein "Vergehen" ist fremdzugehen und es wird allgemein davon ausgegangen dass man seinen Partner nicht mehr liebt wenn man ihm fremdgeht. Man fühlt sich auch verletzt weil man glaubt der Partner macht es deswegen weil man ihm nicht mehr genügt und das ist schon ein sehr belastendes Gefühl.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Wieso kommt hier immer das Wort "Besitzanspruch"?? Also bitte....
Was führt ihr bitte für Beziehungen?? Man besitzt den anderen doch nicht :eek4:
Wenn jemand auf die Idee kommen sollte mich "besitzen" zu wollen bin ich weg :eek:
 

Benutzer32811  (34)

...!
Honeybee schrieb:
Wieso kommt hier immer das Wort "Besitzanspruch"??
Gut. Dann verwerde ich ab jetzt stattdessen:
Im Voraus vom Partner fest zugesagtes Monopol auf sexuelle Handlungen.
Sowas ist dann bei mir der Fall :zwinker:
Wir haben für uns entschieden, dass der Partner dieses Monopol haben sollte :zwinker:
Fremdgehen wäre sozusagen ein Vertragsbruch.
 

Benutzer37980 

Verbringt hier viel Zeit
wenn meine Freundin fremdgehn würde, würde ich erstmal denken , sie liebt mich nicht mehr oder ich reiche ihr nicht.
sie ist treu und ich bin ihr treu ....ich mag mir das einfach nicht vorstellen wie sie sich mit nem anderen "vergnügt" das reicht mir schon wenn ich da irgendwelche sachen von ihrem ex höre.
na dann bin ich eben eifersüchtig oder was auch immer für mich wär das nix wenn sie noch anderen rummmacht.
das weiß sie auch, dass ds ganz ne üble sache wäre und ich denke, wenn die beziehung gut läuft reicht einem auch der partner - wieso muss man dann mit anderen ins bett steigen?
hat eben jeder ne andere ansicht was ne beziehung angeht oder sogar liebe wird unterschiedlich definiert aber für mich käms nicht in frage

lg
dunkelkammer
 
S

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
Wieso kommt hier immer das Wort "Besitzanspruch"?? Also bitte....
Was führt ihr bitte für Beziehungen?? Man besitzt den anderen doch nicht :eek4:
Wenn jemand auf die Idee kommen sollte mich "besitzen" zu wollen bin ich weg :eek:

Wie blauäugig bist du denn drauf? :zwinker:

"Besitzanspruch" ist hier nicht bezogen auf materiellen Besitz, sondern auf das, was emotional dein Eigen ist. Etwas, das dir versprochen ist und worauf du dich verlassen kannst.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
SlaveToTheAge schrieb:
Wie blauäugig bist du denn drauf? :zwinker:

"Besitzanspruch" ist hier nicht bezogen auf materiellen Besitz, sondern auf das, was emotional dein Eigen ist. Etwas, das dir versprochen ist und worauf du dich verlassen kannst.
versprochen ist gar nichts, der Partner kann tun und lassen was er will...
Das Wort "Besitzanspruch" oder alles was das umschreibt haben in einer Partnerschaft nichts zu suchen!
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
fremdgehen:

verletzung des stolzes
vertrauensmissbrauch
charakterschwäche
geringschätzung der beziehung (riskiert beziehung nur aufgrund eines kurzen moments)

frauen, die nicht verstehen warum fremdgehen schlimm ist, kommen für mich für eine beziehung nicht in frage.
nur halt für kurze bettgeschichten, wenn sie grad ihren partner mit mir betrügen.
 
S

Benutzer

Gast
Honeybee schrieb:
versprochen ist gar nichts, der Partner kann tun und lassen was er will...
Das Wort "Besitzanspruch" oder alles was das umschreibt haben in einer Partnerschaft nichts zu suchen!

Hedonistin?
 

Benutzer26627 

Meistens hier zu finden
Tja, also für mich ist Fremdgehen schlimm, weil ich Liebe und Sex nich trennen kann. Ansonsten könnte ich eine offene Beziehung führen und wenn man da auch mit verhütung aufpasst, wär da auch gar nichts mehr dabei.
Aber das kann ich nunmal nicht und mein Schatz auch nicht. Für uns gehören diese zwei Dinge einfach zusammen. Wenn er mich liebt, dann schläft er eben mit mir und nicht mit einer anderen.
Und da ich ihn liebe, kann ich es mir auch nicht vorstellen, einen anderen Mann zu berühren, zu küssen, etc.
So sieht's aus. :zwinker:
 

Benutzer25779 

Benutzer gesperrt
Honeybee schrieb:
versprochen ist gar nichts, der Partner kann tun und lassen was er will...
Das Wort "Besitzanspruch" oder alles was das umschreibt haben in einer Partnerschaft nichts zu suchen!

macht es dir eigentlic spaß immer alles von deinem standpunkt aus zu verallgemeinern? nur weil es bei dir so ist, ist es bei anderen nicht so.
und in einer beziehung kann der partner eben nicht alles tun und lassen was er will. sonst müßte man keine beziehung eingehen.
eine beziehung besteht aus kompromissen.

wovon du redest sind sexfreundschaften .. da kann jeder machen was er will.
aber was anderest hattest du wohl noch nicht *stichel* :zwinker:
 

Benutzer10314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke mal, dass des von Mensch zu Mensch verschieden ist. Es würde mir einfach des Herz und meinen Stolz brechen, wenn ich wüsste, dass meine Partnerin sich einem anderen hingibt. Zumindest, wenn ich schon länger mit ihr zusammen wär und wirkliche Gefühle vorhanden wären. Gibt sicherlich genügend, wie Dich Liza, denen macht das nichts aus. (Kommt mir zumindest so vor) Aber so bin ich nicht veranlagt, ich hab dann einfach das Gefühl, dass ich nicht ausreiche. Schwer zu beschreiben.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Fireblade schrieb:
macht es dir eigentlic spaß immer alles von deinem standpunkt aus zu verallgemeinern? nur weil es bei dir so ist, ist es bei anderen nicht so.
und in einer beziehung kann der partner eben nicht alles tun und lassen was er will. sonst müßte man keine beziehung eingehen.
eine beziehung besteht aus kompromissen.

wovon du redest sind sexfreundschaften .. da kann jeder machen was er will.
aber was anderest hattest du wohl noch nicht *stichel* :zwinker:
und wann schnallst du mal, dass wenn ich was sage, ich das für mich meine ohne ständig dazuschreiben zu müssen "also ICH finde.......bla..." :rolleyes2

Und wie oft soll ich noch sagen, dass ich weiß was Liebe ist? Hat eben nur jeder andere Ansichten!
 

Benutzer8194  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ergo: es gibt keinen logisch erfassbaren hintergrund, der erklärt, warum fremdgehn ned gut is.
 
S

Benutzer

Gast
Mr.Anderson, ich glaube nicht, dass es Menschen gibt, denen Fremdgehen *gar* nichts ausmacht. Menschen, die ihre Eifersucht leugnen, machen sich etwas vor oder sind realitätsblind. Was Liza meinte war vielmehr, dass Fremdgehen sehr gebrandmarkt wird und meist die schlüssige Begründung fehlt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren