Warum immernoch Single?

Benutzer56073 

Meistens hier zu finden
dir kann leider keiner genau sagen, woran es liegt. aber vielleicht ist ja bei all den vermutungen etwas dabei, was auf dich zutrifft.
vielleicht denkst du anders davon, wie du auf aussenstehende wirkst? ich kann dir mal erzählen, was ich so zu hören bekomme. die meisten haben mich beim ersten kontakt für unnahbar und ziemlich arrogant gehalten :ratlos: :grin: und bei näherem kennenlernen, wenn ich mehr aus mir rausgekommen bin, haben sich diese ersten eindrücke bei den leuten schnell verflüchtigt - aber eben erst bei näherem kennenlernen, weil sie da festgestellt haben, wie ich wirklich bin.
vielleicht ist es bei dir auch so? die männerwelt traut sich nicht so recht an dich ran und ist der meinung, mit höherer wahrscheinlichkeit einen korb zu kassieren. das tut keinem selbstwertgefühl gut und deswegen lassen es die meisten lieber und suchen sich "leichtere beute" :zwinker:

und wie du die ersten schritte machen könntest: geh mit ein paar leuten abends aus, geht was trinken (um dich ein bisschen lockerer zu machen, wenn du eher schüchtern bist - natürlich in maßen!) und dann tanzen. wenn du jemanden siehst, der dir gefällt, dann werf ihm öfters blicke zu und lächle ihn an - und wenn der typ dann nicht von alleine kommt, dann kannst du eben zu ihm hingehen und ihn ungezwungen zum tanzen auffordern. oder du gehst auf die tanzfläche und winkst ihn mit deiner hand zu dir. will er nicht, dann suchst du dir eben den nächsten (womöglich hat dieser typ eine freundin oder ist noch viel schüchterner - aber dann hat ER pech gehabt ^^). das klappt schon, man sollte sich bloß nicht zu seinem glück auf teufel komm raus zwingen - das würde nur nach hinten losgehen.

viel glück bei der ungezwungenen suche - musst optimistisch bleiben :zwinker:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann dich sehr gut verstehen.
Mir geht es ganz ähnlich: Ich bin schon immer Single, obwohl ich weder hässlich, noch dumm oder sonst irgendwie abschreckend bin (was nicht heißt, dass ich jetzt extrem gutaussehend wäre oder überhaupt keine Macken hätte :zwinker:)
Und auch ich komme leider keinen wirklichen Schritt weiter.

Allerdings hast es du als Frau ja schon mal in sofern etwas einfacher, dass man von dir nicht unbedingt erwartet, die Zielperson zu "erobern".
Aber wenn du jedem potentiellen Eroberer (bewusst oder unbewusst) signalisierst, dass du nicht erobert werden willst, wirst du wohl auch nie erobert werden.
Zu viel auf Abstand halten lässt wohl fast jeden Mann schnell aufgeben.
Du musst kein "Raubtier" sein, sondern nur die "Beute, die dem Raubtier auflauert" :zwinker:

Also: Mach es den Männern nicht zu schwer, dich zu erobern!

Und mindestens genau so wichtig: Wenn du nur zu Hause rumsitzt oder irgendwelche Dinge machst, bei denen man kaum mit neuen, unbekannten Leuten in Kontakt kommt, wird wohl kaum ein potentieller Eroberer überhaupt auf dich aufmerksam.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Aber wie aktiv werden?

Ich bin ein schüchterner Mensch, ausser ich bin unter den Menschen die ich kenne und mag, dann kann ich auch mal ein wenig Powern.... daher fällt es mir schon etwas schwerer zu wissen, wie ich mal nen Anfang machen könnte/kann

-Einfach mal nen Mann anlächeln oder ihm zuwinken kann schon viel helfen. Vielen männern reicht das schon als einladung.

-offen sein. auch mal von sich was erzählen. lange antworten auf seine fragen geben und in diese extrainformation einbauen, damit er anschlussmöglichkeiten hast. So kannst du das gespräch auch in intimere gefilde lenken.

-nicht den anschein erwecken, das du ihm nen gefallen tust mit ihm zu reden. zeig ihm das dir die zeit mit ihm spaß macht.

-nicht zu sehr hard to get. Ein wenig ist ganz niedlich, aber der trick ist es gemischte signale zu senden. mal positiv, dann wieder schüchtern. wenn du 8 mal in folge nein sagst bringt das auch nichts.
 

Benutzer32301 

Verbringt hier viel Zeit
Dann will ich hier mal die vielgerühmte, obgleich provokante These "auf jeden Topf passt ein Deckel" unterstützen:

Wie viele neue Leute lernt der Durchschnittsmensch pro Jahr kennen? Und ich lege "kennen lernen" hier sehr weiträumig aus, beispielsweise also auch die Bedienung an der Kasse, mit der Mann nur zwei bis drei Worte wechselt. Wenn man also sagt, man lernt jeden Tag fünf neue Leute kennen, kommt man im Jahr auf 1.825 Leute.

Jetzt kommt der Teil mit der Milchmädchenrechnung :zwinker: Um das ganze mal weiterzuspinnen: Angenommen, der Durchschnittsmensch lernt alle vier Jahre einen neuen Partner/eine neue Partnerin kennen, dann wären das eine aus 7.300 Bekanntschaften. Hochgerechnet auf die Weltbevölkerung von rund 6,7 Mrd. Menschen gibt es somit exakt 917.808,22 potentielle Partner für jeden. Das sollte uns doch Mut machen, oder? :zwinker:

Gut, weniger optimistisch sieht das ganze in Prozent betrachtet aus: Lediglich 0,01369863% der Weltbevölkerung kommen als Partner in Frage. Aber wer lässt sich denn von sowas abschrecken? :grin:

P.s. Nicht zu ernst nehmen, es ist Montag Nacht und ich hab Urlaub :zwinker:
 

Benutzer52699 

Verbringt hier viel Zeit
Klar :grin: xD Aber schreien wir Frauen denn sofort rum wie die bekloppten wenn wir euch nen Korb geben? :grin: Für meine begriffe reichte in einfaches " Ja interessant ich muss weiter, tschööö" :grin:

xDDDD

Dann sehen das doch nicht alle, aber wenn ich so drüber nachddenke, kann gut sein, dass das dem ein oder anderen peinlich ist...^^ Ich bin ziemlich offen, zwar kein Mann, aber wenn ich wen toll finde dann setze ich viel dran den kennen zu lernen und so...^^

Es gibt genug Frauen die bewusst Körbe geben. Weils ihnen Spaß macht. Vor allem wenn Frau mit anderen Frauen unterwegs ist ;-)

Hierzu zählt ich auch Nicht-Single Frauen die aufreizend gekleidet sind und auf solo machen.
 

Benutzer87777  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir sitzen im selben Boot

Hi,

mir geht es genauso....nur ich bin seit 34 Jahren single. Und ich frage mich auch warum....Ich hab immer gedacht, Frauen suchen Männer, die alles für sie tun, die ihre Probleme lösen, auch in schlechten Zeiten zu ihnen stehen, sie auf Händen tragen, ihre ganze Liebe geben, romantische Abende mit ihr verbringen....aber weit gefehlt. Ich muss täglich sehen, daß man als Kerl oberflächlich sein muss, möglichst viel Geld haben muss, einen auf Macho machen und seine Freundin längs liegen lassen muss, dann klappt es auch!

Ich bin kein Brad Pitt, aber wenn ich so sehe, was die Mädchen an der Hand haben kann ich nur sagen:Ich sehe garnicht so schlecht aus!

Aber warum tauge ich nur zum " guten Freund" ??Warum wurden all meine ehrlichen Bemühungen um Frauen immer nur mit Füssen getreten??? Warum weicht die Vorstellung der Frauen von einem Mann so sehr von mir ab??? Warum erwidert niemand ein nettes Lächeln von mir??Warum halten sich alle Frauen für was Besseres???Was wollen Frauen überhaupt???Nur Geld???????

Ich bin jedenfalls langsam echt am Ende....

Gruß Alarichi
 

Benutzer56932 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab immer gedacht, Frauen suchen Männer, die alles für sie tun, die ihre Probleme lösen, auch in schlechten Zeiten zu ihnen stehen, sie auf Händen tragen, ihre ganze Liebe geben, romantische Abende mit ihr verbringen....aber weit gefehlt.

Das glaube ich mittlerweile auch. Sie behaupten zwar immer, dass sie genau DAS suchen, aber wenn man sich dann mal anschaut, was für Typen sie als Partner haben, dann kann das einfach nicht stimmen. Ich habe selbst schon oft darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ein gutes Mittelmaß wohl das optimale ist. Das heißt, man soll ihnen Liebe schenken, sie auf Armen tragen und für die da sein, ABER man darf sich auf keinen Fall vergöttern und auf einen Podest stellen...
 

Benutzer52699 

Verbringt hier viel Zeit
Das glaube ich mittlerweile auch. Sie behaupten zwar immer, dass sie genau DAS suchen, aber wenn man sich dann mal anschaut, was für Typen sie als Partner haben, dann kann das einfach nicht stimmen. Ich habe selbst schon oft darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ein gutes Mittelmaß wohl das optimale ist. Das heißt, man soll ihnen Liebe schenken, sie auf Armen tragen und für die da sein, ABER man darf sich auf keinen Fall vergöttern und auf einen Podest stellen...

warum sollte sich frau auch einen solchen typen zum freund nehmen ? :zwinker: die gefahr ihn dann dauerhaft zu verlieren ist viel zu groß ... und solche einfühlsame freunde gibt es nicht oft.
tut mir leid. ihr seid auf dem "guten freund" abstellgleis gelandet.
 

Benutzer87777  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ebenso

Hallo Leute,
ich habe genau das Problem, daß mich viele nach dem ersten Eindruck beurteilen und in die Schublade stecken - in der ich dann versauere. Wenn sie sich aber mal die Mühe machen würden, mich wirklich kennen zu lernen, dann würden sie merken, daß ich ein absolut liebenswerter, wunderbarer Mensch bin der eine echte Bereicherung für jede Frau sein sollte!
Ich sehe nicht aus wie Brad Pitt, habe keinen aufgeblasenen Körper und trage keine Markenklamotten, ferner ist mein Portmonee genauso wenig dick wie meine Hose.Ich bin auch nicht " cool" und der Frauenaufreißer schlechthin.Ich bin einfach normal, natürlich.
Viele meinen, ich würde mit meiner lauten Stimme abschrecken.Nur daß es bei mir eine Berufskrankheit ist, die ich selber nicht steuern kann, das rafft niemand und es steht mir nicht auf der Stirn geschrieben. Ich bin auch sehr zurückhaltend weil ich bedingt durch meinen Beruf die letzten 15 Jahre wenig unter Leute kam....aber wer mich wirklich als Freund zu schätzen weiss, der will mich nicht mehr vermissen, denn auf mich kann man bauen, ich bin da, egal wann und wo! Aber das will heute keine Frau mehr...die wollen nur oberflächliche Kerle die auf dicke Hose machen, ordentlich was bieten, es den Frauen richtig besorgen, das volle Programm geben, sich nicht lumpen lassen, und nicht solche " Langweiler" wie mich.....

Gruß Alarichi
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Kenne ich ganz gut :smile2:
hab inetwa ziemlich die selben Probleme wie du, bin zwar "erst" knapp über nen Jahr Singele. Zwar spreche ich kam noch eine an, allerdings kann ich auch nicht sagen, das ich kaum eine kennenlerne, lerne sogar relativ oft eine kenne, nur istfast nie was dabie, was mir wirklich zusagt.
Naja was solls, geht auch ohne Freundin.
"Erobert" werde möchte ich übrigens auch, aber wenn sie Interesse hat kann ich sie auch schonmal errobern .. bloß wenn nix zurückkommt ...
 

Benutzer34738 

Verbringt hier viel Zeit
Das mit dem "erobert" werden ist heutzutage problematisch, denn ich als Mann täte mir schwer, eine Frau anzusprechen, wenn sie mir nicht irgendwie ein Signal (Lächeln, etc.) gibt. Wenn ich jetzt eine Frau anspreche und diese gibt sich eher zurückhaltend, will aber "erobert" werden, woran soll ich das erkennen? Soll ich trotzdem so lange weiter machen, bis ich eine Klage wegen sexueller Belästigung am Hals habe?

Wovon Frauen einmal wegkommen müssen ist der Irrglaube, das Männer "erobern" wollen. Glaubt mir, meine Damen, wir sind heilfroh, wenn wir erkennen, dass wir nicht für einen nervigen, sabbernden Vollidioten gehalten werden...

Es ist als Mann hier sehr schwer, die Balance zu finden. Erst kürzlich habe ich mich mit einer Frau nett unterhalten, von der hatte ich auf Grund der Erfahrungen der letzten Wochen eigentlich gedacht, dass sie meine Ansprechversuche nervig findet. Doch beim letzten Mal war sie so supernett und freundlich, das muss zwar nichts zu bedeuten haben, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mich unsympathisch findet. So kann der Eindruck täuschen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe selbst schon oft darüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ein gutes Mittelmaß wohl das optimale ist. Das heißt, man soll ihnen Liebe schenken, sie auf Armen tragen und für die da sein, ABER man darf sich auf keinen Fall vergöttern und auf einen Podest stellen...
richtig... du hasts erfasst :zwinker:
 

Benutzer84611 

Benutzer gesperrt
Hi,

mir geht es genauso....nur ich bin seit 34 Jahren single. Und ich frage mich auch warum....Ich hab immer gedacht, Frauen suchen Männer, die alles für sie tun, die ihre Probleme lösen, auch in schlechten Zeiten zu ihnen stehen, sie auf Händen tragen, ihre ganze Liebe geben, romantische Abende mit ihr verbringenGruß Alarichi

Solche Männer suchen sie schon, nur halt nicht als Partner. Es ist für frau halt praktisch, immer einen Trottel zur Hand zu haben, der auf Zuruf alles für sie tut.

Aber warum sollte sie mit so einem eine Partnerschaft eingehen? Was er in eine Partnerschaft einbringen könnte kriegt sie ja auch so, wozu also?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren