Warum haben es Männer besser ?

Haben es Männer wirklich einfacher als Frauen ?

  • M - Ja klar

    Stimmen: 3 4,2%
  • M - Nein

    Stimmen: 24 33,8%
  • F - Aber hallo, na logo, selbstverständlich

    Stimmen: 12 16,9%
  • F - Nein

    Stimmen: 5 7,0%
  • Ich halt mich da ganz raus aus der Nummer

    Stimmen: 2 2,8%
  • M - beide Geschlechter haben es gleich schwer / leicht

    Stimmen: 13 18,3%
  • F - beide Geschlechter haben es gleich schwer / leicht

    Stimmen: 12 16,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    71

Benutzer36255 

Benutzer gesperrt
Dawn13 schrieb:
Hach, das bringt mich doch gleich zu einem weiteren Punkt:

- Erfolgreiche Frauen sind nach Männer-Meinung immer nur deshalb zum Erfolg gekommen, weil sie hübsch sind. Niemals natürlich wegen ihrer Qualifikationen und ihrem Können.

Danke dafür. Schon mal überlegt, dass es hübsche Frauen gibt, die einen Scheiss drauf geben, ob Männern ihnen aus der Hand fressen und sich eben genau gegen das wehren, weil sie nicht für Schönheit oder anderen oberflächlichen Kram akzeptiert werden wollen?


So war das jetzt nun wirklich nicht gemeint!
Es gibt ausserordentlich kluge Frauen die sich ihren Erfolg wirklich komplett selbst erarbeitet haben. Nur haben sie es einfach einen Tick einfacher wenn sie hübsch sind.

Gutaussehende Männer haben es auch einfacher!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
iquolores schrieb:
So war das jetzt nun wirklich nicht gemeint!
Es gibt ausserordentlich kluge Frauen die sich ihren Erfolg wirklich komplett selbst erarbeitet haben. Nur haben sie es einfach einen Tick einfacher wenn sie hübsch sind.

Och, die meisten denken eben genau nicht so wie du hier oben schreibst - aus welchen Gründen auch immer (Eifersucht, Neid...)
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Das stimmt schon.
Hübsche MENSCHEN haben es einfacher. Nicht nur Frauen. Aber weil Männer noch mehr mit Augen als mit Hirn denken (kann man natürlich für Augen auch anderes einsetzen) haben es hübsche Frauen vielleicht noch ein bisschen mehr einfacher als hübsche Männer.

:bier:
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann Grinsekater in allen Punkten zustimmen! Erst heute habe ich im TV gesehen, daß die derzeitige Lebenserwartung bei Männern 74 Jahre, bei Frauen 81 Jahre beträgt. :geknickt:
 

Benutzer5878 

Verbringt hier viel Zeit
ProxySurfer schrieb:
Ich kann Grinsekater in allen Punkten zustimmen! Erst heute habe ich im TV gesehen, daß die derzeitige Lebenserwartung bei Männern 74 Jahre, bei Frauen 81 Jahre beträgt. :geknickt:
Ich bin ja kein deprimierter Mensch, aber ob ich mit 74 oder 81 abnibbel ist mir ehrlich gesagt wurscht.

Ich sehe nur zwei Bereiche, wo es Frauen einfacher als Männer haben:

  • Schule
    Etwas "offener" angezogen und einen schmachtenden Blick dem (männlichen) Lehrer zugeworfen ergeben hohe Sympathiewerte, die sich positiv auf die Notengebung auswirken. Außerdem bringen Mädchen eher Werte mit, die für die Schule wichtig sind: Lernbereitschaft und Disziplin, gutes Benehmen.
  • Liebe
    Ist geteilt: Hübsche Frauen müssen keinen Finger krumm machen, sie werden umworben.
    Nicht so hübsche Frauen (euphemistisch ausgedrückt) haben es allerdings viel schwerer als nicht so hübsche Männer - letztere Gruppe kann das wenigstens mit Intelligenz und/oder Geld wettmachen, Frauen können dies nicht.

In der Berufswelt und in der Familienplanung haben sie häufiger das Nachsehen.
Mich störts nicht :grin:
 
S

Benutzer

Gast
jo...... im übrigen - der thread is ja ma wieder von grenzenloser frustration bestimmt, aufgrund enttäuschender erlebnisse mit dem weiblichen geschlecht (und umgekehrt) entstanden. :rolleyes2 dinge, die die welt net braucht.

ich teile dawns und quendax meinung

bald müsste jetzt noch kommen: "warum müssen wir die 'in' endung zum hervorheben des weiblichen geschlechts verwenden - von wegen gleichberechtigung" :rolleyes: <-- ps: bin gegen "in" :grin:
 

Benutzer7645 

Verbringt hier viel Zeit
Aber Hallo haben's Männer besser:
  • sie bluten nicht einmal im Monat :grin:
  • sie können einparken
  • sie müssen bei Titanic nicht heulen
  • sie haben niedrigere Telefonrechnungen, weil sie das Ziel eines Gesprächs mit viel weniger Worten erreichen können
  • sie müssen sich nicht anmalen und werden trotzdem respektiert
  • sie dürfen haarige Beine haben!!!
  • sie dürfen alle möglichen bescheuerten Hobbies haben und dämliche Dinge tun und werden höchstens belächelt
  • sie sind stärker :zwinker:
  • sie vögeln häufiger mit dem schöneren Geschlecht :herz:
bloß nicht ernst nehmen :link:

Ich finde, Männer haben es besser, und ich wollte ums Verrecken keine Frau sein.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
QuendaX schrieb:
  • Schule
    Etwas "offener" angezogen und einen schmachtenden Blick dem (männlichen) Lehrer zugeworfen ergeben hohe Sympathiewerte, die sich positiv auf die Notengebung auswirken. Außerdem bringen Mädchen eher Werte mit, die für die Schule wichtig sind: Lernbereitschaft und Disziplin, gutes Benehmen.
  • Liebe
    Ist geteilt: Hübsche Frauen müssen keinen Finger krumm machen, sie werden umworben.
    Nicht so hübsche Frauen (euphemistisch ausgedrückt) haben es allerdings viel schwerer als nicht so hübsche Männer - letztere Gruppe kann das wenigstens mit Intelligenz und/oder Geld wettmachen, Frauen können dies nicht.

Ich wiederhole mich gerne. Schon mal überlegt, dass viele Frauen obige Situationen vielleicht gar nicht so erleben wollen? Dass es Frauen gibt, die von der - nach wie vor - eingebleuten Reduktion auf den Körper bewusst Abstand nehmen wollen und keine Lust haben, nur wegen des Aussehens gemocht zu werden und gewisse Dinge zu erreichen?
Es gibt solche. Nur werden die nicht ernst genommen.

@darkbluesmile
Danke :smile:

darkbluesmile schrieb:
Das stimmt so ganz genau nicht. Denn durch die Erfindung der "Quotenfrauen" haben Frauen teils bessere Berufschancen (in bestimmten Fachbereichen) und bei zwei Bewerbern mit exakt gleicher Qualifikation MUSS sogar die Frau eingestellt werden, falls eine dabei ist. Das Problem liegt eher darin, dass die Emanzipation noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass sie in den Köpfen angekommen wäre, daher bleiben Frauen eher zu Hause beim Kind, und neben dem Haushalt noch Beruf ist halt schwer.

Das ist richtig. Wobei ich denke, dass viele Frauen sich deshalb zurücknehmen oder gar nicht erst bewerben, weil sie eh schon verinnerlicht haben, dass sie keine Chance haben. Von Frauenquoten halte ich leider nicht viel, weil ich nicht genommen werden will, weil man irgendnen Prozentsatz erreichen muss, sondern weil ich besser bin als der Mann. (bewusst jetzt so formuliert).
Aber dass die Emanzipation nicht angekommen ist, ist absolut richtig. Imho ist sie leider sogar wieder rückläufig, sehr rückläufig...

darkbluesmile schrieb:
... aber es gibt nahezu keinen Mann, der mit einer intelligenten (ich meine nicht "eher intelliigent" sondern "überdurchschnittlich auffallend erfolgreich und intelligent". Sowas will echt keienr)

Jup, stimmt leider... Wobei ich schon glaube, dass die Gesellschaft, die solche "Konstellationen" etrem kritisch beäugt so ihren Beitrag dazu leistet, dass Männer sich gar nicht mehr richtig trauen, sich mit so einer Frau einzulassen...
 
B

Benutzer

Gast
darkbluesmile schrieb:
Wenn das alles so schlimm ist, dann nenn mir bitte den Mann, der freiwillig daheim bleiben würde bei seinen Kindern.

hier!

würde mich nicht stören wenn ich auf "meine" kinder aufpassen müsste könnte dadurch zumindest verhindern das die so werden wie die meisten bratzen es heute sind.

und es ist einfach als frau zu sagen ihr männer habts leicht und für uns männer isses einfach zu behauptet frauen habens leicht..

jedes geschlecht hat seine vor und nachteile und diese hier gegeneinander abzuwiegen finde ich nicht richtig weil jeder ne andere ansicht hat über vieles!

ich finde es als mann schwer in ne disco zu kommen in der der eintritt nur mit weiblicher begleitung gestattet ist.
oder mit 16 hatte ich nen krampf um in ne disco zu kommen, heute trifft man schon 13 jährige an

dafür kassieren männer den besseren lohn als frauen, haben andere stärken und naja stellt euch vor frauen regieren die welt!
dann gäbs kriege um nagelfeilenproduktionsfirmen und feuchtigkeitscremes!
männer sind in vielerlei hinsicht primitiv.. mann sagt ja der mann is wie amerika regiert von einem dödel :zwinker: aber immerhin sind wir dabei glücklich...
 

Benutzer15503 

Verbringt hier viel Zeit
also mittlerweile hat man egal ob mann oder frau gute chancen viel im leben zu erreichen. da zählen doch faktoren, die man nicht beeinflussen kann wie schönheit, familiäres umfeld etc viel mehr. aber ich finds ok ein man zu sein :smile:
man muss sich nicht soviel ums aussehen kümmern und gute männerfreundschaften sind doch auch was tolles :bier:
und fußball und bier sind auch top! :grin:
 
B

Benutzer

Gast
darkbluesmile schrieb:
Dawn13:
@bombastic:
Du reduzierst Frauen. Auf Schönheit. Genau wie nahezu jeder andere Mann, ob bewusst oder unbewusst. Frauen sind keien primitiven Wesen und dementsprechend gäbe es selbstverständlich keine Kriege um Nagelfeilen und ähnlichen Müll.

habe auch ned gesagt das frauen primitiv sind :zwinker:
allerdings musst auch du zugeben das frauen wenns um neid, eifersucht, etc. den männern um nichts nachstehen und selbstverständlich reduziere ich die frauen in diesem thema aufs aussehen.
hab auf nem flugzeug noch nie ne stewardess gesehen bei der mir fast das reiern gekommen ist.
wenn schonmal auf einer automesse warst sollte auch dir bewusst geworden sein das der spruch "sex sells" sich halt immernoch bewährt.
(ein weiterer grund warum die pornoindustrie immernoch milliarden umsätze macht)

tatsache ist das wenn eine frau nicht sooo gut aussieht sie tatsächlich die qualifikationen nachweisen können muss und dafür auch härter arbeiten.

so oder so jeder muss arbeiten.
(auch die dicken, dünnen, kleinen, grossen, molligen, hübschen, nicht so hübschen, etc.)
 

Benutzer5878 

Verbringt hier viel Zeit
Schon mal überlegt, dass viele Frauen obige Situationen vielleicht gar nicht so erleben wollen? Dass es Frauen gibt, die von der - nach wie vor - eingebleuten Reduktion auf den Körper bewusst Abstand nehmen wollen und keine Lust haben, nur wegen des Aussehens gemocht zu werden und gewisse Dinge zu erreichen?
Was die Frauen selbst wollen und wie die Umgebung auf sie reagiert sind zwei verschiedene Dinge.
Aber ganz ehrlich: Wenn die Frau ihr gutes Aussehen bei solchen Sachen nicht einsetzt, ist sie selbst schuld - und damit meine ich NICHT blonde Tussen, die sonst nichts drauf haben.
Aber wieso sollte man Intelligenz und Schönheit nicht miteinander verbinden können?
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
QuendaX schrieb:
Was die Frauen selbst wollen und wie die Umgebung auf sie reagiert sind zwei verschiedene Dinge.
Aber ganz ehrlich: Wenn die Frau ihr gutes Aussehen bei solchen Sachen nicht einsetzt, ist sie selbst schuld - und damit meine ich NICHT blonde Tussen, die sonst nichts drauf haben.
Aber wieso sollte man Intelligenz und Schönheit nicht miteinander verbinden können?

Verbinden ja. Aber dass alles ZUERST übers Aussehen geht und erst DANN die Intelligenz und Können zählt, finde ich sehr traurig.

Ich finde nicht, dass ich die super Schönheit bin, aber ich sehe akzeptabel aus. Und ich mag es ÜBERHAUPT NICHT, wenn man mir Dinge nicht zutraut, weil ich okay aussehe oder mich nur deshalb akzeptiert, weil ich aussehe, wie ich aussehe. Ich setze das nie ein, nie mit Absicht und wenn ich trotzdem danach beurteilt werde, kann ich das nicht ändern, obwohl ich es gern würde.

darkbluesmile schrieb:
Klar, die sehen ja auch nur die schönen Frauen. Die anderen werden nicth beachtet, und im Job tauchen die ja wirklich nie auf.

... ausser in den ganz oberen Führungspositionen. Da nimmt man wieder lieber die etwas weniger Hübschen. Denn welcher Mann lässt sich schon von einer Frau etwas sagen, die hübsch ist UND dazu noch mehr als er selbst auf dem Kasten hat...?
Leider seh ich das bei meiner Arbeit täglich von Neuem...
 

Benutzer25654 

Verbringt hier viel Zeit
Dawn13 schrieb:
Verbinden ja. Aber dass alles ZUERST übers Aussehen geht und erst DANN die Intelligenz und Können zählt, finde ich sehr traurig.

Ich finde nicht, dass ich die super Schönheit bin, aber ich sehe akzeptabel aus. Und ich mag es ÜBERHAUPT NICHT, wenn man mir Dinge nicht zutraut, weil ich okay aussehe oder mich nur deshalb akzeptiert, weil ich aussehe, wie ich aussehe. Ich setze das nie ein, nie mit Absicht und wenn ich trotzdem danach beurteilt werde, kann ich das nicht ändern, obwohl ich es gern würde.

... ausser in den ganz oberen Führungspositionen. Da nimmt man wieder lieber die etwas weniger Hübschen. Denn welcher Mann lässt sich schon von einer Frau etwas sagen, die hübsch ist UND dazu noch mehr als er selbst auf dem Kasten hat...?
Leider seh ich das bei meiner Arbeit täglich von Neuem...

als wenn das bei maennern anders waere ...
und die frauen die in den top positionen sind sind nicht da weil sie haesslich sind sondern sind haesslich weil sie da sind ... mit ner 50-60 stunden woche bleibt einfach keine zeit zum gutaussehen ...
 
B

Benutzer

Gast
ich nenn mal einige gründe, warum es männer besser haben:

-männer bluten nicht jeden monat wie ein abgeschlachtetes vieh
-männer müssen nicht 9 monate mit nem baby im bauch rum laufen und es
dann unter großen schmerzen gebären.
-von männern wird nicht erwartet, dass sie den haushalt führen. ganz im
gegenteil werden sie im hotel mama noch unterstützt
-männer können sich durch die gegend poppen und gelten nicht als schlampen
-viele männer sehen frauen nur als mittel zum zweck
-männer sind schon von natur aus den frauen körperlich überlegen

mehr fällt mir im moment nicht ein
 
L

Benutzer

Gast
Auf Grund der Tatsache, dass es Frauen in der Partnerwahl deutlich einfacher haben (Finden und nehmen...), bin ich strikt gegen eine Gleichberechtigung im Berufsleben.
Erfolg im Beruf (Geld, Zufriedenheit) sowie in materieller Sicht ist wertlos, wenn das soziale Leben nicht funktioniert. Und wenn Frauen beide Vorteile genießen würden, waeren sie sozusagen deutlich höher gestellt als der Mann.
Wen Frau Gleichberechtigung will, muss in den Dingen, wo siebevorzugt wird, Abstriche (zum beispiel eine Einführung der "Wehrpflicht" bei Frauen) machen.
Aus diesem Grund sehe ich das weibliche Geschlecht als "besser" an, da sie im wichtigsten Punkt des Lebens den Vorteil haben.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren