Warum haben es Männer besser ?

Haben es Männer wirklich einfacher als Frauen ?

  • M - Ja klar

    Stimmen: 3 4,2%
  • M - Nein

    Stimmen: 24 33,8%
  • F - Aber hallo, na logo, selbstverständlich

    Stimmen: 12 16,9%
  • F - Nein

    Stimmen: 5 7,0%
  • Ich halt mich da ganz raus aus der Nummer

    Stimmen: 2 2,8%
  • M - beide Geschlechter haben es gleich schwer / leicht

    Stimmen: 13 18,3%
  • F - beide Geschlechter haben es gleich schwer / leicht

    Stimmen: 12 16,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    71

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Es wird gerade seitens schüchterner Frauen immer wieder geäußert, daß Männer es sooo viel einfacher haben und ein soooo viel besseres Leben hätten als Frauen. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen und würd jetzt gern mal hören warum das Eurer Meinung jetzt so ist oder warum eben nicht.

Meine Top Five Gründe warum Männer es eher schwerer haben sind -
* Von Männern wird erwartet daß sie immer den ersten Schritt tun, im Job und in der Liebe
* Männer arbeiten im Schnitt härter, länger und nehmen größer gesundheitliche Risiken bei ihrer Arbeit auf als vergleichsweise Frauen (z. B. als Bauarbeiter, Feuerwehrmann, LKW Fahrer, ...)
* Männer gelten als aggressiv, gefühlskalt, triebgesteuert, werden für Kriege verantwortlich gemacht - sind also einen guten Teil ihrer Zeit damit beschäftigt, ihren schlechten Ruf zu widerlegen
* Männer müssen bereit sein jede Menge Körbe und Zurückweisungen von höflich bis unverschämt / stark verletzend gleichmütig in Kauf nehmen um nach vielen, vielen Versuchen dann irgendwann mal an Eine zu geraten, mit der sie Sex haben können (eine Frau braucht um Sex zu kriegen lediglich sich in einem Mini-Rock in eine Bar zu begeben und nett zu bleiben, während ein wildfremder Mann ihre Rechnung zahlt)
* Männer sterben sieben Jahre früher, begehen viermal so oft wie Frauen Selbstmord und dürfen im Schnitt nie soviel Zeit mit ihren Kindern verbringen wie vergleichsweise die Mütter (haben also effektiv weniger Lebensqualität)
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
ob man den punkt "weniger zeit mit kindern verbringen" als aspekt für verminderte lebensqualität werten sollte, bleibt fraglich.
genau aus genanntem muster resultieren nachteile für frauen:
-es wird erwartet,dass sie sich weitesgehend um die kinder kümmern.
- berufsbedingte nachteile

um allgemein zu sagen, wer es schwerer hat, müsste man alle punkte sammeln (,die ja in soooo viele verschiedene bereiche einzuordnen sind) und dann nach wichtigkeit abwägen. ich find das unmöglich.
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn das alles so schlimm ist, dann nenn mir bitte den Mann, der freiwillig daheim bleiben würde bei seinen Kindern.
haha. das wäre schwer,glaub ich.

Wenn das mit dem Ansprechen so schlimm ist, wenn es wirklich so ist, dass ihr drunter leidet, immer den ersten Schritt zu tun, warum reagiert ihr dann so allergisch drauf, wenn das Frauen mal tun? (nein, ich meine nicht nur mich selsbt, da gibts noch andere, die sich trauen, die auch nur in den wenigsten Fällen nicht schon aus Prinzip seltsam angesehen werden)
das kann ich nicht bestätigen.

Bei Männern verbessert es den Ruf, Mathematik und Naturwissenschaften zu mögen. Bei Frauen nicht
wer interessiert sich dafür,ob sich jemand dafür interessiert? kenn ich in der form auch nicht.

Intelligente Männer haben keine Probleme, Partnerinnen zu finden. Intelligente Frauen werden meist prinzipiell abgewiesen.
ein mann mit niveau will auch eine frau mit niveau.

Männer haben angeblich nur Aggressionen und sind bösartige Wesen und müssen sich ständig gegen die Klischees wehren? Ja, ihr könnt es wenigstens ungestraft tun! Frauen sind dumm, zickig und kaufen gern ein. Und die, die so nicht sind, sind dann automatisch Mannsweiber. Männer, die ihrem Klischee nicht entsprechen, machen sich dadurch beliebt. Bei Frauen ist das nicht so.
wenn man so darüber nachdenkt, hast du gar nicht so unrecht.
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
zu mathematik/naturwissenschaften: es kommt generell darauf an, wie man darüber spricht.

und meine freundinnen sind sicher auch relativ intelligent und ihre freunde ebenfalls.
ich kann nicht bestätigen,dass kluge männer auf dumnme frauen aus wären.
ich kenn das in der hinsicht mehr nach dem prinzip: gleich und gleich gesellt sich gern.
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
darkbluesmile schrieb:
Wenn das alles so schlimm ist, dann nenn mir bitte den Mann, der freiwillig daheim bleiben würde bei seinen Kindern.


*meld*
Wenn ich dafür nicht mehr arbeiten gehen müßte oder zumindest nicht Vollzeit ? Ich wäre sofort dabei. Es geht ja nicht um Hausarbeit sondern um die Zeit, die man mit den eigenen Kindern verbringen kann. Effektiv ist es doch fast die Regel geworden daß Väter ihre kleinen Kinder oft nur im Schlafanzug sehen (morgens und abends), von dem bißchen Wochenende mal abgesehen ... Männer haben gar keine andere Wahl als auf diese Zeit zu verzichten da sich keine Frau findet, die bereit ist, so etwas finanziell durch ihre Arbeitskraft zu unterstützen und der Arbeitsmarkt entsprechend darauf eingestellt ist.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Hmm, ich bin eine Frau. Vielleicht hätte ich es als Mann auch leicht, das kann ich nicht sagen, aber ich bin der Auffassung, dass ich es beileibe nicht schwer habe, und aufgrund der Tatsache, dass ich eine Frau bin, habe ich mich noch nie eingeschränkt oder sonstwas gefühlt...
Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich nicht als emanzipiert fühle oder fühlen möchte. Vielleicht auch umgekehrt.

Und ich habe eher folgende Erfahrung (im Gegensatz zu darkbluesmile, wie es aussieht) im Bereich Frau-Mann:
Als Frau wird man angesprochen und man kann entscheiden, ob man will oder nicht. Ist recht angenehm :grin: Wenn man als Frau jemanden anspricht, kommt das bei Männern gut an und man kann schon vorher entscheiden, was man will und was nicht, ist noch praktischer :smile: Dass da jemand schief angesehen wurde, habe ich nur erlebt, wenn man gewisse Blicke von anderen Frauen miteinrechnet.
Eine Frau, die nicht gern einkaufen geht, sich für Naturwissenschaften interessiert, logisch denken kann und ganz allgemein nicht dem "Frauenklischee" entspricht kommt meiner Erfahrung nach auch gut an. Wenn sie intelligent ist sowieso. Wir leben nicht mehr in einer Welt, wo Frauen blöd sein müssen... Ich behaupte mal, ich tendiere dazu, intelligent zu wirken, auch ohne Brille *g* Und das hat mir bis jetzt nur Vorteile gebracht, bei Männern und bei Menschen allgemein.
Ich kenne einige nieveauvolle Männer, intelligente Männer, erfolgreiche Männer - die haben entweder oder wünschen sich ansonsten eine niveauvolle Frau, die ihnen gewachsen ist.
Und sogar bei anderen Männern, die ich nicht als dumm, aber halt als nicht ganz soo auf der Höhe wie manch andere bezeichnen möchte, habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie sich von einer intelligenten Frau beeindrucken lassen.


Ansonsten leiden Frauen eher unter Doppel- und Dreifachbelastungen als Männer. Neben Job auch Kinder, Haushalt - davor drücken sich Männer manchmal :zwinker: Aber trotzdem find ich das Frauenleben schöner, angenehmer, besinnlicher irgendwie.
 

Benutzer10463  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich bin gerne eine frau und würd auch nicht mit dem anderen geschlecht tauschen wollen. Klar hat das frausein auch nachteile, aber die nachteile am mannsein (wie sie hier auch schon genannt wurden) überwiegen für mich. Und außerdem, das hat auhc nicht nur was mit vor-und nachteilen zu tun, ich fühl mich als frau einfach total wohl und fertig. Warum sollte ich da lieber mann sein wollen??
Das mit den intelligenten männern und dummen frauen ist quatsch, kenne jedenfalls genug gegenbeispiele.
elle
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ja, besuch mich :smile:
Bei uns gibt es glaub ich haufenweise nette, aber verzweifelte Männer :zwinker: Weiß nicht warum, vielleicht haben wir einfach zu wenige Frauen hier (wobei mein Exfreund wiederum behauptete, er hätte noch nie so viele attraktive Frauen gesehen, wie bei uns *hmm*)
BTW: Ich sehe nicht intelligent aus schätz ich (siehe Bild). Bin sogar blond und zieh mich auch nicht grad an, dass man glauben könnte, da steht jetzt eine Geschäftsfrau :grin: Aber irgendwie wirke ich so. Weiß nicht genau. An der Aussprache kanns auch nicht liegen, mit meinem Dialekt :zwinker:

Und zu deiner Freundin... es reicht vielleicht nicht, intelligent zu sein, klar. Und hübsch allein in dem Sinne reicht wahrscheinlich auch nicht. Nicht mal beides gemeinsam reicht offensichtlich. Damit Männer sich wirklich trauen (und vielleicht grad bei den Schönheiten) braucht es auch eine ziemlich offene Art nehm ich an. Aber gut, ich kenn sie nicht.

EDIT: Eigentlich kenn ich das doch, von einer Freundin. Die ist intelligent, sieht auch nett aus finde ich. Aber sie hat Probleme mit Männern bzw damit, welche kennenzulernen. Dabei ist sie auch nett, sympathisch. Woran es bei ihr liegt, hab ich bis heute nicht herausgefunden :ratlos:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Ist doch gut, du BIST sicher auch intelligent.
Stell dir vor, man(n) würde dich für dumm halten und deswegen hättest die ganze Zeit irgendwelche machohaften Proleten am Hals, die nur irgendeine Beifahrerfigur für ihren aufgemotzten (bei uns bevorzugte Marke) Golf haben wollen :kotz:
 

Benutzer8995 

Verbringt hier viel Zeit
@fechti:
Ok, dann wohnen wir wohl einfach in völlig unterschiedlichen Milieus... darf ich dich ein bisschen drum beneiden?

*g* süß. ja,darfst du. ich bin mit meinem milieu eigentlich zufrieden. komm doch her ! :tongue:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
- Männer kriegen beruflich Chancen, von denen Frauen nicht mal träumen dürfen

- Von Frauen wird erwartet, sich irgendwann niederzulassen, Kinder zu kriegen und Hausfrau zu werden. Sagt man als Frau, man möchte lieber Karriere machen, wird man gleich mal von vornherein verurteilt

- Männer dürfen durch die Gegend vögeln und niemand sagt was. Tun Frauen dasselbe, so sind sie Schlampen

- Männer kriegen bei gleichen Qualifikationen für den gleichen Job mehr Geld als Frauen (ist - zumindest in der CH - bewiesen)

- Männer müssen immer ein Stück besser sein und kommen mit einer Partnerin, die selbstbewusster, erfolgreicher, intelligenter, reicher (... tbc) nicht zurecht. Die wenigen Fällen von Partnerschaften, in denen die Frau dem Mann überlegen ist, werden verurteilt oder mindestens schief angeschaut

- Frauen müssen immer einem bestimmten Klischee entsprechen. Tun sie es nicht, so sind sie einfach nur seltsam. Männer, die sich gewissen gesellschaftlichen Normen widersetzen, sind aber tolle Typen.
 

Benutzer36255  (42)

Benutzer gesperrt
ich behaupte jetzt mal wir befinden uns in einer männerdominierten welt.
was jetzt nicht gleichzusetzen ist mit "männer haben es einfacher"

ich denke hübsche frauen haben es in dieser welt besser, da ihnen die männer aus der hand fressen.
häßliche frauen haben es dagegen wesentlich schwerer!
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
iquolores schrieb:
ich denke hübsche frauen haben es in dieser welt besser, da ihnen die männer aus der hand fressen.

Hach, das bringt mich doch gleich zu einem weiteren Punkt:

- Erfolgreiche Frauen sind nach Männer-Meinung immer nur deshalb zum Erfolg gekommen, weil sie hübsch sind. Niemals natürlich wegen ihrer Qualifikationen und ihrem Können.

Danke dafür. Schon mal überlegt, dass es hübsche Frauen gibt, die einen Scheiss drauf geben, ob Männern ihnen aus der Hand fressen und sich eben genau gegen das wehren, weil sie nicht für Schönheit oder anderen oberflächlichen Kram akzeptiert werden wollen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren