Warum ging eure letzte Beziehung in die Brüche?

Benutzer160278  (25)

Öfters im Forum
Hallo,

das klingt vll etwas merkwürdig, aber mich interessiert warum ihr euch von eurem Ex-Freund/ eurer Ex-Freundin getrennt habt oder verlassen wurdet.
 

Benutzer127320 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe mich damals von meiner Ex getrennt, weil sie sich immer mehr hat gehen lassen, viel speckiger wurde und irgendwann auch keinen Sex mehr wollte. Außerdem wollte Sie nie weg gehen und blieb lieber zu Hause auf der Couch zum Fernsehn schauen. Das kann ich auch alleine.
 

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Von dem Vater meines Kindes, mit dem ich 6 Jahre zusammen war, habe ich mich bzw. wir uns getrennt weil wir uns komplett auseinander gelebt haben, der Alltag drin war und auch die Liebe nicht mehr vorhanden war. Es war ein schwerer Schritt aber eine gute Entscheidung. Wir verstehen uns trotzdem noch gut, auch dem Kind zuliebe.

Danach (ist jetzt 2 Jahre her) hatte ich mehrere kurze Beziehungen, die meist an unterschiedlichen Zukunftsvorstellungen oder fehlenden Gemeinsamkeiten und Charaktereigenschaften auseinander gingen. Oder auch mir fehlender Freiraum und Eifersucht.
 

Benutzer154017  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Meine letze Beziehung hielt 9 Monate. Anfangs die ersten 2 waren Rosig aber dann schlug alles langsam um. Sie wurde immer kälter und abweisender. Immer auf die Frage hin was denn los seie meinte sie nur "Sie weiß es nicht". Nach Monaten gekämpfe, ohne Sex, ohne Zuneigung etc. war sie dann noch im Schulstress und unsere eh schon nichtexistente Beziehung war praktisch bei 0. Darauf gab es einen letzten Austausch indem sie meinte sie will mich nicht weiter hinhalten oder verletzen sie weiß nicht was los wäre und sie ist beziehungsunfähig also beenden wir das ganze und so war es dann aus. War eine tolle Frau jedoch war wohl die Beziehung das falsche für sie.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Er hat zuviel gekifft und gedealtund das ist nicht meine Welt.:zwinker: ist aber auch schon 25 Jahre her meine letzte Trennung.:grin::tongue:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Die Liebe war nicht groß genug um andere Differenzen zu überbrücken. Oder: Wir hatten irgendwann keinen Bock mehr, immer nur Kompromisse zu schließen, was unseren Alltag betrifft, und waren beide zu stur um Kompromisse zu schließen, die unsere Lebensplanung betroffen haben. Sowas geht einige Zeit lang gut, aber irgendwann einfach nicht mehr. War zwar schade und hat in dem Moment beiden weh getan, war aber rückblickend betrachtet für uns beide das beste bzw. richtige.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wir waren letzten Endes einfach zu verschieden und zu "unflexibel"/ uneinsichtig oder wie auch immer man es nennen mag, um ein Weiterbestehen der Beziehung garantieren zu können.
Das Gefühl, er sei immer für mich da, war auch weg leider :frown:
 
S

Benutzer

Gast
Mein Ex klammerte zu stark. Ich fühlte mich total kontrolliert und überwacht, darauf hatte ich keinen Bock.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Ich überlege noch immer, woran es wirklich mit meinem Ex gescheitert ist. Hinter dem "Ich lieb dich einfahc nicht mehr" steckte schlussendlich sehr viel mehr, u.a. dass ich nen ziemlichen Bildungsunterschied zu seinen Freunden hatte, die mit Studenten nichts anfangen konnen; dass ich weitaus mehr verdient hätte als er; dass mein Studium omnipräsent war in meinem Leben; dass ich ein sehr ehrlicher Mensch sein kann; dass ich ein Problem mit seinen Exfreundinnen hatte (die er während unserer Beziehung noch angehimmelt hatte); dass wir zusammen keine 4 Tage ausgehalten hatten ohne uns zu zoffen; dass das offene Gespräch gefehlt hatte weil er alles auf sich bezog... Es tat zwar sehr weh, als er es beendet hatte, aber im Nachhinein besser so. Es hätte keine Zukunft gehabt oder einige Menschen hätten stark einstecken müssen. Mittlerweile muss ich aber zugeben, die Zeit war cool, aber anstrengend (Fernbeziehung).

Die Enden der Beziehungen vorher hatten verschiedene Gründe, von Fremdverliebt über auseinandergelebt bis zu "unterlassener Hilfeleistung" oder "es hat einfach nicht gepasst".

Mein letztes Beziehungstief lief mich stark aufhorchen - wir sassen einfach zu viel aufeinander ohne Benefit - wir waren eine WG statt ein Paar. Seit wir uns dessen bewusst sind, läuft einiges anders. Ich bin mir aber bewusst, dass mein Partner wirklich mit mir auf Augenhöhe sein muss, sonst ist das Ungleichgewicht vorprogrammiert.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich habe mich getrennt weil wir vom nähebedürfniss nicht zueinander gepasst haben .
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Unterschiedliche Wünsche in Punkto Monogamie, die sich auf beiden Seiten erst im Laufe der Beziehung herauskristallisierten. War entsprechend auch eine einvernehmliche Trennung und kein "Schluss machen" von einer Seite aus.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Hat halt nicht mehr gepasst. Liebe war weg, er wollte keine Kinder und ich keine Pastorenehefrau sein.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab mich getrennt, als ich gemerkt habe, dass die Liebe eher platonisch war als romantisch und ich für ihn gefühlt hab wie für einen kleinen Bruder, anstatt Partner.
Deswegen hat es auch sexuell überhaupt nicht gepasst. Hat es nie. Ich war aber platonisch zu verliebt, um zu bemerken, dass ich ihn eigentlich kein bisschen begehre. :ashamed: Beim Kennenlernen hatten auch weder er noch ich Interesse an Sex - da ist das nicht weiter aufgefallen. Wurde erst nach einem Jahr zum Problem, als seine Lust auf mich immer mehr geweckt wurde, ich aber einfach nichts zurück geben konnte von dem, was er gebraucht hätte. Zwei Weibchen halt. Das geht nicht gut. :seenoevil:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Mein Ex hatte psychische Probleme, die sich mit den dazugehörigen Stimmungsschwankungen extrem auf unsere Beziehung ausgewirkt haben.
 

Benutzer101504 

Benutzer gesperrt
Ohh ja...schönes Thema und bei mir schön kompliziert

Nun, das fing schon direkt am Anfang an. Ich kannte sie (nur als entfernte Bekannte) schon 11 Jahre (auch wenn ich vor diesen 11 Jahren bei nem ONS ihr erster war, was ich aber erst nach diesen 11 Jahren erfahren hab). Sie war mitten in der Scheidung bzw. Trennungsjahr als wir zusammen kamen und musste wegen ihrem Sohn zwangsläufig Kontakt zum Ex halten. Für mich eigentlich kein Problem, aber von Anfang an überschlugen sich die Ereignisse. Angefangen damit, dass sie die Beziehung mit uns die ersten 3 Monate geheim gehalten hat vor ihm und da sie den gleichen Freundeskreis wie er hatte auch alles vor den Freunden geheim gehalten wurde. Das ging soweit, dass ich nicht auf dem Geburtstag von dem Kleinen dabei sein durfte (was ich noch irhendwie verstehen kann) und viel krasser, nicht auf ihrem!

Nachdem es dann endlich raus war (von ihr so gewollt), begann der Terror.
Zuerst wurde ditekt am nächsten Tag mein Auto vor ihrer Tür zerkratzt mit "kleiner Wichser".
Dann gings erst nur im kleinen weiter...immer wenn der Ex dran war den kleinen zu nehmen und er wusste dass wir was vor hatten (Sogar bei Musical Karten), ist ihm 10 Minuten bevor er ihn abholen sollte eingefallen, dass er keine Zeit hatte und wir mussten alles absagen. Da ist nicht gerade wenig Geld bei in den Sand gesetzt worden. Das schlimme war, er hatte immer Zeit für den kleinen, aber GRUNDSÄTZLICH nicht wenn wir was vor hatten.
Sie war zwar auch immer enttäuscht hat es aber immer ziemlich ohne Murren hingenommen.

Dann kam das nächste. Ich hatte wenn ich bei ihr übernachtet hatte immer eine Schublade im Flur, wo ich meinen Schlüssel Portmonaie usw. rein legen konnte. Nun, als ihr bester Freund (mit dem ich mich echt super verstand) das erste Mal in unserer Beziehung bei ihr auf der Couch geschlafen hat, fehlten am nächsten Tag 50€ im Portmonaie.
Da ich mir aber nicht sicher war, ob es wirklich so ist, hab ich ihr nur gesagt, ich dachte ich hätte 50€ mehr dabei gehabt.
Das gleiche war aber das nächste mal wieder (diesmal nur 20€ da ich nicht so viel im Portmonaie hatte... also habe ich auch das erwähnt und ihr meinen Verdacht dass ihr bester Freund das war mitgeteilt. Wieder ist nichts passiert. Als er sich für den nächsten Videoabend angekündigt hat, hab ich ne Weckerkamera (gibts für 15€ bei Amazon) so platziert, dass die Schublade voll im Visier war. Und ja, damit hatte ich ihn überführt. Jetzt gabs aber streit, da sie ihn trotzdem nicht drauf ansprechen wollte, da sie die Freundschaft zu ihm behalten wollte ... da bin ich dauer geworden denn ihn damit konfrontieren heisst ja nicht gleich, dass sie ihm die Freundschaft Kündigen muss.
Für mich war das dann Anlass genug zukünftig nicht mehr da zu sein, wenn die beiden verabredet waren.

Dann kams richtig dicke!!!!
Meine Freundin ist mit einer Freundin zusammen gezogen, die kurz vorher auch bei ihr unterschlupf nach einer Trennung gefunden hat.
Ich hab den Umzug gestemmt und als ich abends dann alleine noch die Küche in der alten Wohnung demontiert und verladen hatte, hatte ich einen Brief unterm Scheibenwischer.
Darin waren Nacktbilder meiner Freundin und Bilder wo sie einen nicht erkennbaren Kerl bläst. Die Bilder mussten aber MINDESTENS 5 Jahre alt sein, da es in ihrer ganz alten Wohnung war und sie sehr viel jünger auf den Bildern war. Dabei ein Computerausdruck: "Sie wird immer mir gehören!".
Ich sie damit konfrontiert und sie wusste nichtmal dass diese Fotos noch existierten ... wusste aber die können nur vom Ex sein da es dir gemeinsame Wohnung war und er das laut ihr auf den Blasbildern war. Was unternommen hat sie nicht, weshalb es wieder streit gab. Zu dem Zeitpunkt waren wir schon etwas über ein Jahr zusammen und sie längst geschieden.
Am nächsten Tag hab ich dann noch ein paar über gebliebene Sachen aus der alten Wohnung geholt und musste feststellen dass ganz ähnliche Nacktbilder in der ganzen Umgebung auf Papier gedruckt aufgehängt worden sind. Ich sie angerufen und wir erstmal zusammen alles was wir finden konnten entfernt. Ich wollte jetzt zur Polizei, aber sie war strickt dagegen den Vater ihres Kindes anzuzeigen.

Das war für mich der Punkt wo ich dann einen Schlussstrich gezogen habe.

Eine verdammt starke und selbstbewusste Frau, aber bei diesen Sachen dann einfach schlucken ... das konnte ich weder verstehen noch akzeptieren.

Da der kleine mich inzwischen teilweise auch Papa genannt hat, sehe ich ihn noch ab und zu wenn sein Opa ihn bringt. Sie will keinerlei Kontakt mehr mit mir.


Ist schon ne ganze Weile her aber da ich eh Schwierigkeiten hab mich auf Beziehungen einzulassen und zu vertrauen war es das dann mit Beziehungen seit dem.
Verstehen tue ich die ganze Sache heute noch nicht...finde das ganze nur krank von allen Beteiligten!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Exfrau, in meinem Fall. Sie holte sich einen Lover waehrend eines beruflich bedingten Auslandsaufenthalts von mir. Die Idee zur Trennung kam von ihr, nicht von mir.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie wollte keine Kinder, ich aber schon. :hmm:
Nach drei Jahren Beziehung wollte ich mich deswegen trennen. Wir blieben aber trotzdem noch ein Jahr zusammen, obwohl es keine Zukunft gab. Keiner wollte auf den gemeinsamen Sex verzichten. :engel:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wir haben in so wenigen Punkten zusammen gepasst, wie es nur ging. Irgendwie waren wir zur falschen Zeit zusammen am falschen Ort und aus allerhand verqueren Gründen hat uns das damals zusammengeführt und wir haben uns eine ganze Weile eingeredet, dass das klappen würde.^^
 
Z

Benutzer

Gast
Also die Beziehung vor meiner jetzigen, blumigen Partnerschaft, war mit einem Jungen aus meiner Klasse mit französischem Namen, aber durch und durch Deutsch :X3: und wir waren 14 :grin: Unsere Beziehung hielt fast ganze zwei Monate und wurde in den Sommerferien seinerseits über eine SMS beendet, ohne Grund, den bekam ich auch später nicht :grin: Ca. ein dreiviertel Jahr später und dann noch länger wollte er allerdings wieder etwas von mir und meinte er wusste selbst nicht was los war und dass er mich ja immer noch liebte. :kopfwand:
Ende:nope:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren