Warum geht man fremd?

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
warum man fremdgeht?
keine ahnung für mich gibs überhaupt keinen grund

und viele sachen die hier genannt sind, kann ich nachvollziehen
aber ich würde deswegen zuvor immer meine alte beziehung beenden.

man sollte nichts tun, was man nicht auch selbst tollerieren würde.
 

Benutzer69194  (35)

Verbringt hier viel Zeit
warum man fremdgeht?
keine ahnung für mich gibs überhaupt keinen grund

und viele sachen die hier genannt sind, kann ich nachvollziehen
aber ich würde deswegen zuvor immer meine alte beziehung beenden.

man sollte nichts tun, was man nicht auch selbst tollerieren würde.

ich kann mich da nur wort für wort anschließen! es gibt für mich da absolut keinen grund dem anderen weh zu tun... man kann schließlich vorher die beziehung beenden!
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Samaire: Gut. Es findet alles einen Zusammenhang. Ich stütze mich eben nur auf Theorie, weniger auf Erfahrung (woher denn auch), deshalb ist es für mich sehr definitionsspezifisch. Und wenn man mal alles wegkürzt, bleibt nur noch die Frage: Einem Menschen (im nicht rechtlichen Sinne) wehtun oder nicht? Kombiniert mit der Frage des TS würde es lauten: Wieso tut man einem Menschen emotional weh? Woraus sich leider nicht ergibt, ob dieser Schmerz des Anderen beabsichtigt war oder nicht. Was mich wieder auf die Frage "Warum geht man fremd?" zurückführt und mir beweist, dass wir richtig schön im Kreis geredet haben :grin: :grin:
Aber im Grundsatz sind wir wohl einer Meinung, obwohl es bei mir etwas anders spezifiziert ist, d.h. ich vermutlich eine liberalere Auffassung vom Thema habe. Und zu dem Thema könnte ich sagen "Es ist alles erlaubt, was nicht verboten ist"
Andere sagen dagegen "In einer Beziehung ist alles verboten, was nicht erlaubt ist. Kommt im Endeffekt fast aufs gleiche raus, aber macht organisatorisch gesehen doch einen Unterschied.
Wenn sich jemand wundert, was ich hier gerade laber, dann... FRAGT MICH NICHT, ich habe keinen Schimmer und das Klassenzimmer noch für Stunden für mich allein...

Sorry, ich bin nunmal langsamer im Kopp als ihr jungen Dinger :schuechte


Off-Topic:
Und ich frage mich, wie so oft, wieso mich irgend ein ***** wieder schlecht bewertet... Eifersucht und Fremdgehen liegen nah beieinander und ich hatte damit ein Teilthema anschneiden wollen.
 

Benutzer77832 

Verbringt hier viel Zeit
weil man immer mit dem was man hat unzufrieden ist.

ich denke zum fremdgehen gehören immer 3:
*fremdgänger
*partner
*fremdgängerempfänger

alle 3 sind schuldig, eindeutig!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
weil man immer mit dem was man hat unzufrieden ist.

ich denke zum fremdgehen gehören immer 3:
*fremdgänger
*partner
*fremdgängerempfänger

alle 3 sind schuldig, eindeutig!

Letzterer könnte doch auch nichtsahnend und unschuldig sein.
Vielleicht weiß er ja nix von einem Partner?:ratlos:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
weil man immer mit dem was man hat unzufrieden ist.

ich denke zum fremdgehen gehören immer 3:
*fremdgänger
*partner
*fremdgängerempfänger

alle 3 sind schuldig, eindeutig!
Ja, genau, der Betrogene gehört eingesperrt und weggesperrt für sein Versagen! Eindeutig! :tongue:
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
weil man immer mit dem was man hat unzufrieden ist.

ich denke zum fremdgehen gehören immer 3:
*fremdgänger
*partner
*fremdgängerempfänger

alle 3 sind schuldig, eindeutig!
Ich schließe mich den Vorrednerinnen an! Das ist eindeutig zu kurz gegriffen! Der Partner?? Warum sollte der schuld sein, wenn ich fremd gehe? Das ist feige! Der "Fremdgängerempfänger" ist nur dann mitschuld, wenn er/sie von dem/der anderen weiß. Der einzige, der auf jeden Fall schuld ist, ist der Fremdgänger. Das kann man auch nicht dadurch versuchen zu legitimieren, indem man den anderen Mitschuld zuweisen möchte!
 
S

Benutzer

Gast
Ich schließe mich den Vorrednerinnen an! Das ist eindeutig zu kurz gegriffen! Der Partner?? Warum sollte der schuld sein, wenn ich fremd gehe? Das ist feige! Der "Fremdgängerempfänger" ist nur dann mitschuld, wenn er/sie von dem/der anderen weiß. Der einzige, der auf jeden Fall schuld ist, ist der Fremdgänger. Das kann man auch nicht dadurch versuchen zu legitimieren, indem man den anderen Mitschuld zuweisen möchte!

Der Partner kann sicherlich schuld daran haben, dass eine Beziehung nicht zufriedenstellend verläuft, aber wenn man sich dann zum Fremdgehen entscheidet, ist man trotzdem selbst schuld!

Ich finde es übrigens ätzend, dass Dir eine negative Bewertung gegeben wurde :kopfschue
 

Benutzer16687 

Verbringt hier viel Zeit
Ich schließe mich den Vorrednerinnen an! Das ist eindeutig zu kurz gegriffen! Der Partner?? Warum sollte der schuld sein, wenn ich fremd gehe? Das ist feige! Der "Fremdgängerempfänger" ist nur dann mitschuld, wenn er/sie von dem/der anderen weiß. Der einzige, der auf jeden Fall schuld ist, ist der Fremdgänger. Das kann man auch nicht dadurch versuchen zu legitimieren, indem man den anderen Mitschuld zuweisen möchte!

So sehe ich das auch!
Wenn eine Beziehung nicht gut läuft, kann man ja wohl erwarten, dass man es anspricht und nicht zum Betrüger wird und danach dreisterweise noch Mitschuld verteilen möchte.
 

Benutzer77832 

Verbringt hier viel Zeit
will da mal was klären:
es geht hier um meine sichtweise und ich glaube, dass meine erste theorie mit der situations-unzufriedenheit sehr wohl stimmig ist.

aber nun zu meinen 3 schuldigen:
*fremdgänger ist ganz klar schuld, weil er die handlung vollzieht
*partner hat sämtliche "warnungen" missachtet bzw. beugt nicht vor (mitschuld)
*fremdgängerempfänger sollte sich doch ein wenig für den fremdgänger interessieren (so wie ihn viell. auch interessieren sollte, wie gesund er ist) und wenn er anstand hat fahren lassen
:engel:
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Grimi, ich kann deine Argumentation zwar nachvollziehen, aber wirklich nicht teilen!

*partner hat sämtliche "warnungen" missachtet bzw. beugt nicht vor (mitschuld)
Hier von Schuld zu reden, ist, meiner Meinung nach, einfach nicht richtig. Natürlich - es stimmt in der Beziehung etwas nicht, wenn ich z.B. meine Freundin sexuell nicht genügend verwöhne und sie es sich woanders holt. Aber mir deshalb die Schuld dafür zu geben ginge zu weit. Sie hätte es einfordern müssen, das Gespräch suchen, vielleicht auch die Initiative ergreifen. Aber sich jemand anderem ins Bett werfen und sich dann damit trösten, dass ICH ja selbst schuld wäre, ist und bleibt zu kurz gegriffen. Und was heißt: "Beugt nicht vor"? Heißt das, dass wenn eine Frau z.B. Analsex nicht mag und ihr Mann ihn sich woanders holt mitschuld ist, weil sie (sich) nicht vorbeugte? (*Hui, was für ein doofes aber einladendes Wortspiel :grin: *)

Zusammenfassend: Ich verstehe, dass zu einem Seitensprung alle drei Beteiligten dazugehören und auch eine Rolle darin spielen, dass es dazu kommt. Man kann aber nicht einfach allen dreien die Schuld zuweisen.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Es mögen alle eine ROLLE haben, aber SCHULD ist genau einer. Und ich bin absolut nicht der Meinung, dass nur fremdgegangen wird, weil etwas in der Beziehung nicht stimmt oder einem etwas fehlt. Sorry für die klaren Worte, aber manche sind einfach nur egoistische, rücksichtslose Arschlöcher, die alles wollen und nicht bereit sind, auf irgendwas zu verzichten. Im Übrigen: selbst wenn etwas nicht stimmt, so hat man daran zu arbeiten oder - wenn alles arbeiten halt nichts hilft - meinetwegen die Beziehung zu beenden. Aber man geht nicht fremd, auch nicht in letzter Instanz, wenn der böse böse Partner alle Warnungen missachtet hat. Mit Fremdgehen rettet man definitiv keine Beziehung, im Gegenteil. Im Endeffekt ist es ganz ganz einfach: entweder der Partner ist der Richtige und gibt einem das, was man möchte, oder er ist es nicht. Trifft letzteres zu, steht es jedem frei, die Beziehung per sofort und ohne Umschweife zu beenden - dann kann er/sie von mir aus machen, was er/sie will. Alles andere ist erbärmlich und verdammt schwach.

LG, Samaire, die keine Probleme damit hat, Moralapostel zu sein.
 
A

Benutzer

Gast
feiner kommentar samaire.
sehe ich haargenauso und ich ich fürchte, ich weiß wovon du redest :schuechte
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Aha, dann meinst du eh das selbe wie z.B. Ginny, nur dass dir deine antiautoritären Reflexe dazwischenfunken, sobald das Wort Regel, Pflicht ins Spiel kommt? :tongue:

Das ist gut möglich. Ich sehe mich zu nichts (ausser sterben) verpflichtet und nehme dafür ja auch Konsequenzen in Kauf. Ist mir lieber als mich an irgendwas zu halten, nur weil ich die Konsequenzen fürchte.

Ich sehe nur einfach den Sinn im Fremdgehen nicht.
Wenn ich eine Freundin hätte, dann wäre das die Frau meiner Träume. Da ich mich nicht mit weniger zufrieden geben, rechne ich damit, dass ich für immer Single bleiben werde - aber gehen wir mal vom Idealfall aus: Wenn ich in einer Beziehung mit meiner Traumfrau wäre - Wozu dann fremdgehen? Wieso sollte ich was mit ner anderen haben? BWLtechnisch gesehen ist mein Bedarf doch gedeckt^^

Ich kapiers nicht..
 

Benutzer46779 

Verbringt hier viel Zeit
@ Samaire: Prima formuliert.

Ich hätte vielleicht nur noch dazuzufügen, daß manche, welche fremdgehen, selbst nicht genau wissen (bewußt oder unbewußt), was sie wollen, welche Ansprüche oder Anforderungen sie an ihren Partner stellen, und daher fremdgehen.
 

Benutzer55841 

Verbringt hier viel Zeit
Gelegenheit macht Diebe...

Manchmal kann das Fremdgehen auch vollkommen abgelöst sein von der Beziehung.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Ich sehe nur einfach den Sinn im Fremdgehen nicht.
Wenn ich eine Freundin hätte, dann wäre das die Frau meiner Träume. Da ich mich nicht mit weniger zufrieden geben, rechne ich damit, dass ich für immer Single bleiben werde - aber gehen wir mal vom Idealfall aus: Wenn ich in einer Beziehung mit meiner Traumfrau wäre - Wozu dann fremdgehen? Wieso sollte ich was mit ner anderen haben? BWLtechnisch gesehen ist mein Bedarf doch gedeckt^^

Ich kapiers nicht..
Viele Leute sind eben lieber mit dem nicht-idealen Partner zusammen anstatt ewig Single zu sein. Da ist der Partner vielleicht ein sehr guter Zuhörer und man harmoniert im Alltag prima, aber sexuell bleiben Wünsche offen und weil man auf die restlichen Vorzüge des Partners nicht verzichten will, holt man sich diesen Teil woanders.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren