Warum funkt es nur einseitig?

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

aufgrund der Threads die ich hier lese und auch aufgrund meiner erfolgreichen Partnersuche beschäftigt mich die Frage, warum, weshalb, wieso es auch recht häufig vorkommt, dass sich der eine verliebt, die angebetete Person andersherum aber nicht. - Wenn Verlieben etwas mit beispielsweise Gemeinsamkeiten zu tun hat, wie kann das dann sein? Wenn jemand sehr gut zu mir passt, müsste der andere das umgekehrt doch auch so empfinden, oder?

Also, erzählt doch mal, warum gibt es einseitiges Verlieben??

Liebe Grüße,
Daucus
 

Benutzer37503  (36)

Toto-Champ 2009
Hallo zusammen,

aufgrund der Threads die ich hier lese und auch aufgrund meiner erfolgreichen Partnersuche beschäftigt mich die Frage, warum, weshalb, wieso es auch recht häufig vorkommt, dass sich der eine verliebt, die angebetete Person andersherum aber nicht. - Wenn Verlieben etwas mit beispielsweise Gemeinsamkeiten zu tun hat, wie kann das dann sein? Wenn jemand sehr gut zu mir passt, müsste der andere das umgekehrt doch auch so empfinden, oder?

Also, erzählt doch mal, warum gibt es einseitiges Verlieben??

Liebe Grüße,
Daucus


das ist eine sache die mich auch interessieren würde.

kann mir mal jemand erklären warum sich vor 3 Monaten 2 Jungs in mich verliebt haben und bei beiden es nicht auf Gegenseitigkeit beruht???

ichhab beidseitige liebe bisher noch nicht erleben dürfen :schuechte
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Erforsche ich sozusagen auch gerade...

Habe es ja nun oft genug erlebt und ich glaube das war das falsche taktische Vorgehen, Männer wollen erobern und ergreifen die Flucht sobald man was festeres will. So meine Erfahrungen bisher in meiner Männerzielgruppe!
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
weil der andere evtl noch das gewisse etwas braucht... oder weil er in einem nur die schwester des kumpels sieht... -.-
 

Benutzer51063 

Verbringt hier viel Zeit
Dazu denke ich einfach mal, dass es verschiedene Erklärungen gibt:

a) "Gegensätze ziehen sich an"

Der Spruch klingt vielleicht abgenutzt, aber irgendwo trägt er oftmals ein großes Fünkchen Wahrheit mit sich.
Angenommen ein devoter Mann sucht eine dominante Frau udn verliebt sich in diese - heißt doch noch lange nicht, dass die dominante Frau auch nach einem devoten Mann sucht, oder?
Ich bin auch ziemlich dominant und mit devoten Typen hat es bis jetzt nie geklappt.

b) Verschiedene Interpretationen

z.B.: Humor
Was der eine lustig findet, taugt dem anderen noch lange nicht.
Vielleicht ist Person A ein Witzbold, was bei Person B verdammt gut ankommt - die Witze von Person B entsprechen aber noch lange nicht dem Humor von Person A.
Und ich denke wir wissen alle, wie schnell man sich mit dem "falschen" Humor ins aus schießen kann.

c) "Das kleine Problem"

"Das kleine Problem" ist ein wietes Spielfeld.

z.B.: Ein überzeugter Nichtraucher lernt eine Raucherin kennen. Alles passt - bis auf die Raucherei.
Auch wnen jetzt alle aufschreien: Das ist oft ein Grund für dieses einseitige verliebt sein.
Für den raucher passt alles, dem Nichtraucher passt nichts.

z.B.: Äußeres Erscheinungsbild.
Ich glaube, das ist meistens der grund für das einseitige verliebt sein. Person A gefällt Person B, Person B findet aber Person A hässlich.
Ergo lehtn Person B es von vornherein ab Person A richtig kennen zu lernen oder ein engeres Verhältnis aufzubauen.

Meine Gedanken zu diesem Thema :what:" :grin:
 

Benutzer53852 

Verbringt hier viel Zeit
Verlieben hat nicht nur was damit zu tun das man die gleichen Dinge mag...Ich habe vor kurzem was ähnliches erlebt... Ich hatte jemandem kennengelernt der von der Art her ziemlich ähnlich war wie ich... wir mochten die gleichen Dinge hatten gleiche Interessen es war super schön mit ihm Zeit zu verbringen....Aber das sind leider nicht die einzigen Faktoren die bei Liebe eine Rolle spielen... Sein Typ Frau sind eher Mädels die so überhaupt keine Ähnlichkeiten mit ihm haben (Gegensätze können sich auch anziehen)
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
@b.-p.
und wenn all das nicht zutrifft...wo ist dann der Haken an der ganzen Sache?
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Dazu denke ich einfach mal, dass es verschiedene Erklärungen gibt:

a) "Gegensätze ziehen sich an"

Der Spruch klingt vielleicht abgenutzt, aber irgendwo trägt er oftmals ein großes Fünkchen Wahrheit mit sich.
Angenommen ein devoter Mann sucht eine dominante Frau udn verliebt sich in diese - heißt doch noch lange nicht, dass die dominante Frau auch nach einem devoten Mann sucht, oder?
Ich bin auch ziemlich dominant und mit devoten Typen hat es bis jetzt nie geklappt.
Aber doch, der dominate Mensch müsste - wenn sich Gegensätze eben anziehen - doch auch den devoten wollen.
 
B

Benutzer

Gast
einseitige gefühle.. ja , das hatte ich auch.. allerdings offiziell.. ich bin immernoch der meinung, dass auf der anderen seite was war.. wenn auch nicht exakt das gleiche wie bei mir.. ausser in einem fall.. da hab ich es ihr abgenommen, dass sie nichts gefühlt hat.. bzw mich für ne katastrophe gahlten hat :grin:

warum das ganze?
keine ahnung.. vielleicht will man ja selbst nicht wirklich..

ich muss ehrlich sagen.. in den fällen wo es einseitig war hätte ich mir eh keine beze vorstellen können... vermutlich habe ich das ausgesendet.. meine gefühle waren aber bestimmt nicht die, nach denen ich jetzt suche und wahre liebe nennen würde.. ich denke sowas ist vollständiger..
ich hatte trotz der gefühle immer was auszusetzen, das ein zusammenkommen meinerseits verhindert hätte..
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Haben wir uns genau darüber vor nicht allzu langer Zeit nicht schonmal unterhalten? :zwinker:

Ich bin immer noch der Meinung, daß Gemeinsamkeiten allein nicht ausreichen zum Verlieben. Im Gegenteil - man kann sich sogar trotz fehlender Gemeinsamkeiten verlieben, und nicht jeder, mit dem man vieles gemeinsam hat, wird deshalb gleich zum optimalen Partner. Und dazu kommt noch: Jemand, der objektiv eigentlich perfekt passend wäre, ist das nicht notwendigerweise auch subjektiv.

Warum das so ist? Weil Liebe und Verlieben einfach nicht rational funktionieren. Es ist keine Gleichung, die aufgeht, wenn auf beiden Seiten dasselbe steht. Um's mal mathematisch auszudrücken: Man hat eine entscheidende Variable, die nicht definierbar ist.

Sternschnuppe
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wenn man bedenkt dass über den Daumen gepeilt 80% aller jemals geschriebenen Liebeslyrik von einseitiger (unglücklicher) Verliebtheit handeln....scheint das wohl nun mal so in der Natur des Menschen zu liegen. *gggg*
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Wenn man bedenkt dass über den Daumen gepeilt 80% aller jemals geschriebenen Liebeslyrik von einseitiger (unglücklicher) Verliebtheit handeln....scheint das wohl nun mal so in der Natur des Menschen zu liegen. *gggg*
... oder zum Schreiben zu animieren... *g* :zwinker:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Piratin hat auch ne hübsche Sammlung peinlicher selbstgeschriebener Pubertätstraurigkeitsliebesgedichte :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Die Ursache darin liegt, dass die Frauen immer nur das "begehrteste wollen", sie schauen nicht auf dich als Menschen sondern darauf wieviel Wert du bist, sei es wegen deinem Bankkonto oder wegen der Anzahl der Frauen die hinter dir her sind!

Die männer verlieben sich wenn Sie ein mädchen süß finden!




Da die männer die mädchen süß finden meistens nicht die sind, die den höhsten "Rangwert" haben, und die Frauen eben solche Kerle suchen, passiert es nur allzu häufig dass Frauen sich in die asozialen player, superreichen Macker oder hübschen Sunnyboys verlieben die sowieso 10 an jedem Finger haben und sie verarschen oder erst garnicht ranlassen, während die normalen die sich in ein Mädchen verlieben und chronisch untervögelt bleiben!



Die Ursache ist in diesem Falle beim weiblichen geschlecht zu suchen. Aber so sind die frauen nun mal..


ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI!
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Wenn man bedenkt dass über den Daumen gepeilt 80% aller jemals geschriebenen Liebeslyrik von einseitiger (unglücklicher) Verliebtheit handeln....scheint das wohl nun mal so in der Natur des Menschen zu liegen. *gggg*


Danke ...... wollte ich auch gerad so in der Art einfügen. :zwinker:
Warum ist das so ? Vielleicht will man einfach nie das, was man kriegen kann ..... nichts ist so attraktiv wie die Kirschen in Nachbars Garten, die man zwar sehen aber nicht greifen kann ?
Bei meinem letzten Flirt war es Angst. Wir hatten eine gemeinsame Wellenlänge und sie hat sehr schnell spitz gekriegt, dass ich sie sehr tief innen berühren konnte, daraufhin hat sie dann die Flucht ergriffen.


Die Ursache ist in diesem Falle beim weiblichen geschlecht zu suchen. Aber so sind die frauen nun mal..


ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI!

ganz unrecht hat er nicht ... aber ich würd´s nicht so drastisch ausdrücken :zwinker:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Die Ursache darin liegt, dass die Frauen immer nur das "begehrteste wollen", sie schauen nicht auf dich als Menschen sondern darauf wieviel Wert du bist, sei es wegen deinem Bankkonto oder wegen der Anzahl der Frauen die hinter dir her sind!

Die männer verlieben sich wenn Sie ein mädchen süß finden!




Da die männer die mädchen süß finden meistens nicht die sind, die den höhsten "Rangwert" haben, und die Frauen eben solche Kerle suchen, passiert es nur allzu häufig dass Frauen sich in die asozialen player, superreichen Macker oder hübschen Sunnyboys verlieben die sowieso 10 an jedem Finger haben und sie verarschen oder erst garnicht ranlassen, während die normalen die sich in ein Mädchen verlieben und chronisch untervögelt bleiben!



Die Ursache ist in diesem Falle beim weiblichen geschlecht zu suchen. Aber so sind die frauen nun mal..


ALLES SCHLAMPEN AUSSER MUTTI!
*lol* Jetzt kommt diese Schwachsinnsdiskussion wieder... bitte nicht... :rolleyes_alt:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Weil das "gegenseitige" Verlieben von mehreren Faktoren bei JEDER Person abhängt. (Ist fast eine mathematische Funktion :zwinker: )

Es kommt bei jeder einzelnen Person darauf an, ob die "Wellenlänge", die Attraktivität, die Interessen und die Weltanschauung des Gegenübers gerade den derzeitigen Bedürfnissen entspricht, so dass man sich in denjenigen verliebt.

Aber diese Bedürfnisse ändern sich bei jeder einzelnen Person mit der Zeit, den Umständen oder sonstigen Einflüssen.

Da ist es schon rein mathematisch etwas schwierig, dass beide Personen zur gleichen Zeit überwiegend übereinstimmende Bedürfnisse haben.

Oder anders ausgedrückt - habt ihr nicht auch schon mal gedacht:
"Ja, wenn damals .... anders gewesen wäre, dann hätte ... " :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren