Warum Fesseln?

Benutzer40112 

Verbringt hier viel Zeit
Der Reiz für mich ist dabei, dem Partner ausgeliefert zu sein...sich nicht wehren können und sich nicht das nehmen zu können, was man grad will. Während man sich normalerweise auf den Partner stürzt, ab einem Gewissen Geilheitsgrad, muss man bei Fesselspielchen quasi um jeden Stoß betteln :drool: . Gerade diese Macht ist für den Nicht-gefesselten sehr lustvoll.
Ich genieße gerne beide Seiten.
*ZUSTIMMUNG*

Auf der dominanten Seite geniesse ich das Machtgefühl, mit ihr zu spielen, ihre Lust zu steuern, sie zu reizen und zu provozieren, am liebsten bis ans äusserste Limit :engel: und sie irgendwann von ihrer "Qual" zu erlösen. Natürlich gehört viel Vertrauen dazu und je nach Spielart ein Codewort oder ein Zeichen, um zu signalisieren, wann es vielleicht doch zuviel wird.

Auf der devoten Seite geniesse ich das Gefühl, ihrer Lust ausgeliefert zu sein. Der Reiz des Ungewissen. Was kommt als Nächstes? Sie hat die Macht, darf mich benutzen so wie es ihr gerade gefällt, ohne dass ich gross was dagegen tun kann. Sie reizt und provoziert, spielt mit mir und kontrolliert meine Lust. Wie es Sweety beschrieben hat, manchmal bettelt man fast um etwas, doch ob man es bekommt und "erlöst" wird weiss man nicht und das kann lange dauern.... :drool:

Ich geniesse ebenfalls beide Seiten :engel: :drool: :zwinker:

Das wird wohl schon der Punkt sein. Es gibt Dinge, die finde ich einfach Geil, da muss ich nicht überlegen, was so toll daran ist.

Beim Fesseln überlege ich das aber schon, da eben beim rationalen überlegen -wie ich das hier leider tendentiell mache - für mich nicht sehr viele punkte übrig bleiben, die den Reiz daran ausmachen können :schuechte

Am besten nicht zuviel rational überlegen und die Fantasie walten lassen. Aber wenn du nie oder seltenst in einer dominanten oder devoten Stimmung bist, fehlt dir vielleicht schon der gewisse Kick für solche Spielchen. Am schönsten ist es sowieso, wenn es beiden Spass macht :zwinker:
 
C

Benutzer

Gast
Warum? Wenn der Partner gefesselt ist, ist er in deiner Gewalt, er weiss nicht was du ihm antun wirst, ob du ihn quälen wirst, oder beglücken. Er spürt einen Lufthauch an einer Stelle, ganz überrascht, Berührungen werden intensiver. Durch die begrenzte Bewegungsmöglichkeit kann sich der Gefesselte nicht ganz entfalten und es baut sich ein Druck auf, der sich immer steigert bis irgendwann der Partner ihn befreit, oder doch nicht?
Es ist das Machtspiel, du bist in meiner Hand, ich mach mit dir was ich will, ob ich dich vielleicht leiden lassen weil du letztens was gemacht hast? Oder werde ich dich nur verwöhnen?

Ja da kann man viel machen :grin:
 

Benutzer52979 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab noch nicht viel erfahrung mit fesseln, aber letztens hat mich mein freund mit den händen ans bett gefesselt und mich zuerst geleckt und dann mit mir geschlafen.
Ich kann aus dieser kleinen Erfahrung zumindest berichten, dass ich ihn sehr viel intensiver wahrgenommen habe, weil ich mich sehr stark auf "da unten" konzentrieren konnte. Ansonsten hat man doch selbst die Hände irgendwo um ihn gelegt oder sonst was und ist abgelenkt, aber so konnt ich ja eh nix machen xD
 
A

Benutzer

Gast
Fesseln ist geil:grin: LAss mich selbst aber nicht so gern fesseln, bin eher die Dominante. Ich liebe es, wenn er mich anfleht, bis ich ihn endlich erlöse. Und vorallem, man kann ich richtig quälen und man sieht, dass er wirklich alles dafür tun würde, dass ich ihn kommen lasse. Ist echt geil.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren