Warum es toll ist eine Frau zu sein, inkl. vorteile der mens gesucht!

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
mir fallen eher Vorteile ein wenn es darum geht ein Mann zu sein! Beim Frau-sein eher Nachteile...

Prinzipiell finde ich auch, dass von uns Frauen einfach mehr erwartet wird, wir müssen immer "lieb" und "brav" sein, zumindest wird das oft so dargestellt.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
- ich kann sagen dass mir kalt ist ohne als frostbeule abgestempelt zu werden
- wenn ich total planlos im baumarkt stehe werde ich sehr freundlich bedient
- wenn ich im dienst ein problem mit jemandem habe brauche ich mir nciht selbst die finger shcmutzig zu machen sondern funke meine kollegen an, die kaufen sich den :tongue:. Nachteil daran: ich kriege leichter ein problem mit denen, weil die ganzen herrschaften aus östlichen gegenden es nicht einsehen wieso sie das tun sollen was eine frau ihnen sagt

Beastie schrieb:
als frau kann ich immer wirklich sicher sein, dass das kind auch meins is
hast du mitbekommen wie oft es im krnakenhaus zu verwechslungen der kinder kommt?
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
- wenn ich total planlos im baumarkt stehe werde ich sehr freundlich bedient
Achtung! Das ist meine Meinung:
Und genau das ist das weswegen Frauen abgestempelt werden. Die einen nutzen das aus, damit ihnen geholfen wird, die anderen wollen nicht dass sie als "dumme" Frau dastehen und wissen sich selbst zu helfen.
Dein Beispiel war nur eins von vielen.
Aber genau aus diesem Grund bin ich nicht gerne Frau, weil man in so einer Situation abgestempelt wird und die Männer einem dann helfen müssen, weil man als Frau ja so hilflos ist.
genauso sehe ich es nicht ein mir mit meinen Reizen und Brüsten und was weiß ich zu helfen, weil ich weiß da wird jeder Mann schwach. Was denkt ein Mann denn in so einer Situation?
Ich kann das auch alleine schaffen ohne meine Titten präsentieren zu müssen (darauf wird man dann nämlich reduziert).

Und deine Begründung?
 

Benutzer10383 

Verbringt hier viel Zeit
Und deine Begründung?

Ich denke, kein Mensch (ob Mann oder Frau), sollte sich herumkommandieren lassen oder sich benutzen lassen. Hättest du Lust darauf zu machen, was dein Mann dir sagt (à la geh kochen, geh einkaufen)? Was ist daran so verkehrt, wenn man sein Gehirn einsetzt und solche Sachen (die für Andere vielleicht selbstverständlich sind) in Frage stellt? Ich sehe nichts verwerfliches daran.

(BTW: Du meinst deine Frage nicht wirklich ernst oder?)
 

Benutzer40300 

Benutzer gesperrt
Ich bin wahnsinnig gerne eine Frau und genieße es richtig. Ich habe mich noch nie auf irgenwelche Klischees reduzieren lassen; vielleicht gerade weil ich behindert bin. Behinderte Personen werden auch vielfach auf ihr Handicap reduziert. Ich möchte als Frau wahrgenommen werden. Ich denke, dass ich soviel Charkter und Stärke habe damit mir das gelingt. Das würde ich jeder Frau wünschen.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, kein Mensch (ob Mann oder Frau), sollte sich herumkommandieren lassen oder sich benutzen lassen. Hättest du Lust darauf zu machen, was dein Mann dir sagt (à la geh kochen, geh einkaufen)? Was ist daran so verkehrt, wenn man sein Gehirn einsetzt und solche Sachen (die für Andere vielleicht selbstverständlich sind) in Frage stellt? Ich sehe nichts verwerfliches daran.

(BTW: Du meinst deine Frage nicht wirklich ernst oder?)
Ich hab deinen Beitrag wohl falsch verstanden. Jetzt ist mir dein Statement klar.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss sagen, ich find es traurig und sehr erschreckend, wenn ich das hier lese... Warum kommen so wenige Frauen mit sich selbst klar? Oder mit dem was sie sind... Wenn ihr 14 wärd, könnte ich es ja verstehen (so von wegen Pubertätsbedingt...) aber ihr seid alle älter. Die meisten sogar ein ganzes Stück älter als ich... Sollte man nicht in diesem Alter mit dem was man ist "zufrieden" sein? Klar denkt wahrscheinlich jeder mal "wär ich doch bloß ein Kerl!" aber das ist doch nicht meine Grundeinstellung...
(Bitte jetzt keine Kommentare oder Fragen, ob ich Transvestiten hassen würde, so war das auf keinen Fall gemeint!!!
 

Benutzer10383 

Verbringt hier viel Zeit
Aber genau aus diesem Grund bin ich nicht gerne Frau, weil man in so einer Situation abgestempelt wird und die Männer einem dann helfen müssen, weil man als Frau ja so hilflos ist.
...
genauso sehe ich es nicht ein mir mit meinen Reizen und Brüsten und was weiß ich zu helfen, weil ich weiß da wird jeder Mann schwach. Was denkt ein Mann denn in so einer Situation?
Ich kann das auch alleine schaffen ohne meine Titten präsentieren zu müssen (darauf wird man dann nämlich reduziert).

Ich hab mir deinen Beitrag nochmal durchgelesen, und habe eine Frage an dich :smile:: Wie kommst du mit diesem logischen Widerspruch klar? Du beklagst dich, weil Frauen in bestimmten Situationen als hilflos abgestempelt werden, stempelst aber selber alle Männer als Tittengeile "Monster" ab.
Und wie hast du mein "Zurecht" verstanden? Das hab ich noch nicht ganz verstanden :eek: .
 

Benutzer75854 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss sagen, ich find es traurig und sehr erschreckend, wenn ich das hier lese... Warum kommen so wenige Frauen mit sich selbst klar?
wer tut das denn hier deiner meinung nach?
nur weil nicht alle "yippie yeah einmal im moant hab ich bauchkrämpfe und blutungen!" schreit und listen mit punkten aufführt wie "ich kann mich mithilfe meines schminkzeugs gegen nänner wehren"?
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
ich finde es eigentlich nicht so wahnsinnig cool, eine frau zu sein. ich habe immer das gefühl, man hat es in allem irgendwie schwerer. und ich rede dabei jetzt nicht von der menstruation. das ist ja pillepalle. früher war ich immer sehr frustriert darüber, was männer sich so rausnehmen im leben, wie sie einfach tun, was ihnen passt ohne groß probleme zu bekommen. aber in letzter zeit habe ich festgestellt, dass das auch daran liegt, dass sie sich einfach trauen. sie sind einfach mutiger, selbstsicherer und stehen zu sich. sie haben die große klappe und kommen damit weiter. ich kann das einfach nicht. und das ist mit sicherheit auch hormonell bedingt. die ganzen testosterone machen die männer einfach aggressiver.:grin:

naja, bla hin und bla her. bei einer sache bin ich doch froh, eine frau zu sein. ich bin froh, weiblich fühlen zu können, weich und sentimental zu sein, alles lieben und beschützen zu wollen. ich bin froh frauenschnulzen lieber zu mögen, als filme, in denen menschen sich gegenseitig zerhacken oder in stücke sprengen. ich bin froh, keine shooter zu mögen, wo man sich drüber einen abfreut, andere menschen zu ermorden. und besonders froh bin ich, dass mir normalerblümchensex ausreicht und ich nicht den ständigen drang habe, sämtliche löcher irgendwelcher körper zu penetrieren, mir die luftröhre bei der sb abzuschnüren oder mir bilder mit menschen, die oben frau und unten mann sind, anzusehn, nur damit es auch schön extrem ist. ...uuund luftholen.

ja, wenn ich mir den stress so überlege, den man hat, wenn man voll mit männlichen hormonen ist, dann bin ich lieber eine frau. :tongue:
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
wer tut das denn hier deiner meinung nach?
nur weil nicht alle "yippie yeah einmal im moant hab ich bauchkrämpfe und blutungen!" schreit und listen mit punkten aufführt wie "ich kann mich mithilfe meines schminkzeugs gegen nänner wehren"?
Es geht ja nicht mur um die Mens. Viel haben hier geschrieben, dass ihnen mehr Vorteil einfallen, ein Mann zu sein, als eine Frau (bzw. dass ihnen mehr Nachteil als Vorteile einfallen)
Und das finde ich einfach traurig! Ich find's auch nicht so toll meine Tage zu haben, aber mein Gott, das gehört doch nun mal dazu.... Deshalb will ich doch nicht lieber ein Mann sein!
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich bin sehr, sehr gerne eine Frau. Mit meiner Periode kann ich gut leben, weil ich gelernt habe, damit umzugehen und meine Schmerzen auf ein Mindestmaß zu beschränken. Außerdem nehme ich das monatliche Übel gerne in Kauf, wenn es im Gegenzug heißt, dass ICH als Frau Kinder kriegen kann und die armen Männer können's nicht. Das ist für MICH nämlich der aller-, allergrößte Vorteil als Frau. Ich war sooooo gerne schwanger und ich liebe es so sehr, Mama für meinen Zwerg sein zu können! Bei den nächsten Kindern darf auch ICH daheim bleiben, während mein Freund arbeiten geht, wenn alles so klappt, wie wir uns das wünschen.

Ich möchte eigentlich definitiv auch kein Mann sein. Nur mal einen Tag "reinschnuppern", das wär cool. *ggg* Ansonsten geb ich mein Geschlecht aber nicht her. :-p
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Aus meiner Sicht:

-> Man darf Geschlechtsgenossinnen umarmen ohne automatisch als lesbisch zu gelten.
Mag ich nicht, mich stören dabei immer die Brüste. Umarme lieber Männer ;-). Viele meiner männliche Freunde umarmen sich auch zur Begrüßung und wirken auf niemanden schwul.

-> Frauen haben Immer eine Waffe dabei: ihr Handtasche, Nägel, Zähne, Kreischen und eventuell Highheels. Ausserdem: wer mag schon lippenstift im auge?
Ich habe keine Handtasche, ok, ich h abe Nägel, aber die hat jeder Mensch. Kreischen tu ich nicht und Highheels trage ich nicht. Lippenstift habe ich übrigens auch nicht.

-> Frauen können sich im Haushalt selbst versorgen, während MANCHE Männer doch tatsächlich noch jemand anderen brauchen.
Kann ich nicht... aber mein letzter Freund hat oft für mich gekocht.

-> Frauen können mehr als einmal einen Orgasmus haben.Natürlich meine ich mehrmals kurz nacheinander, auch bekannt als "multipler Orgasmus".
Die meisten Männer haben beim Sex wenigstens einen, darüber wäre ich schon froh.

-> Frauen können kinder kriegen.
Ja, Vorteil Nummer 1 den ich auch nicht gegen alle Vorteile eintauschen würde, die Männer haben.

-> Frauen achten mehr auf ihre Gesundheit, werden älter und halten mehr aus.
Das ist kein biologischer sondern ein Verhaltensvorteil. Nicht jede Frau ernährt sich gesund und nicht jeder Mann ungesund.
++Menstruation++​

-> Einmal im Monat hat man einfach so zeit für sich. Frauen reflektieren sich dadurch mehr?
Es nervt einfach nur! Selbstreflektieren kann ich auch, wenn ich nicht alle zwei Stunden ins Bad muss um die Unterwäsche nicht zu versauen...

-> Man wirkt für Mädchen sofort geheimnisvoll wenn man die Mens hat. Der biologische Übergang Mädchen->Frau ist sonnenklar.
Geheimnisvoll? Ich fand als Kind die Vorstellung irgendwann die Periode zu bekommen ekelhaft. So einen biologischen Übergang gibt es auch beim Mann und dass es einen biologischen Übergang gibt bedeutet nicht, dass man danach wirklich erwachsen ist.

-> Man hat immer ein Geheimnis, nämlich was frau selbst während ihrer Tage fühlt und wie sie damit umgeht.
Es ist auch mein Geheimnis wie ich mich fühle nach 3 Liter Tee auf Toilette gehen zu können, oder mir mit dem Küchenmesser in den Finger zu schneiden. Niemand weiß, wie ich Empfindungen wahr nehme. Aber wenn es denn was Geschlachtsspezifisch sein soll: Ich weiß auch nicht, wie es für einen Mann ist abzuspritzen.

-> Als Frau kann man eher Blut sehen, einfach weil man es muss-irgendwann gewöhnt frau sich doch dran :smile:
Mentruationsblut zu sehen und Blut aus einer offenen Wunde ist einziemlicher Unterschied. Das fiese ist ja nicht das Blut, sondern die Wunde.

-> Jedesmal wenn frau die Mens hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass frau schwanger ist kleiner.
Männer sind sich immer sicher nicht schwanger zu sein.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, kein Mensch (ob Mann oder Frau), sollte sich herumkommandieren lassen oder sich benutzen lassen. Hättest du Lust darauf zu machen, was dein Mann dir sagt (à la geh kochen, geh einkaufen)? Was ist daran so verkehrt, wenn man sein Gehirn einsetzt und solche Sachen (die für Andere vielleicht selbstverständlich sind) in Frage stellt? Ich sehe nichts verwerfliches daran.

(BTW: Du meinst deine Frage nicht wirklich ernst oder?)
nunja das war aber eher auf meinen job bezogen wie ich auch geschriebenm hab., und als sicherheitskraft MUSS ich nunmal den leuten sagen was sie dürfen oder nciht. und ich sehe es nicht ein wieso die herren auf andere männer hören aber auf MICH nicht!
 

Benutzer10383 

Verbringt hier viel Zeit
nunja das war aber eher auf meinen job bezogen wie ich auch geschriebenm hab., und als sicherheitskraft MUSS ich nunmal den leuten sagen was sie dürfen oder nciht. und ich sehe es nicht ein wieso die herren auf andere männer hören aber auf MICH nicht!

Achso, das ging aus deinem Beitrag (finde ich) nicht hervor, also entschuldige ich mich für diese böse Unterstellung. Ich gebe dir natürlich Recht :smile:.
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
Achso, das ging aus deinem Beitrag (finde ich) nicht hervor, also entschuldige ich mich für diese böse Unterstellung. Ich gebe dir natürlich Recht :smile:.
ich dahcte das wäre dadurch klar geworden dass ich mich darauf bezog dass die herren auf meine männlichen kollegen hören, auf mich jedoch nicht. aber mahct ja nichts :zwinker:
 

Benutzer15917  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich war mal mit einer kleinen Gruppe muslimischer junger Frauen unterwegs und mit einem muslimischen Mann.
Dieser Moslem fragte ob wir zufrieden damit wären Frauen zu sein oder ob wir lieber Männer wären. Obwohl wir alle ganz moderne junge Frauen waren, waren sich die Muslimas einig, dass es besser wäre ein Mann zu sein, weil diese mehr Freiheiten haben.

Ich als moderne Mitteleuropäerin konnte ihnen da gar nicht zustimmen.
Eine hübsche Frau ist, wenn man sie sich mal nackt vorstellt, viel erotischer als ein hübscher nackter Mann (ich bevorzuge allerdings nackte Männer in meinem Bett :zwinker: ).

Frauen können Kinder kriegen, Frauen können aber auch Männerjobs machen wenn sie wollen. Frauen könnten auch genauso viel verdienen, wenn sie in ihren Gehaltsforderungen genauso energisch wären wie die Männer. Frauen haben heutezutage die gleichen Möglichkeiten und Freiheiten wie Männer, sie müssen sich nur trauen sie einzufordern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren