Warum bricht sie beim Fingern/Lecken immer vorm Höhepunkt ab oder mag sie es nicht?

Benutzer54990 

Verbringt hier viel Zeit
des mit dem wunschzettel find ich ne süße und gute idee ..wieso kann mein freund nicht auf solche ideen kommen sondern denkt nur an '"seinen fick" ?
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Das tut mir Leid für dich, Diner1206. Ich weiß auch nicht, warum manche Kerle so sind. Ich finde Sex auch gar nicht so wichtig, mir ist Romantik, Nähe und Sinnlichkeit viel lieber. Neulich haben wir einfach nur 11 Stunden lang gekuschelt und uns in den Armen gelegen. Aber leider wollen einige Frauen es wohl ironischerweise so wie du es beschrieben hast. Meine negativen Erfahrungen waren mit Frauen, die sich angegriffen fühlten, weil ich nett war, um es mal ganz knapp zu formulieren. Gutmenschen kommen irgendwie heutzutage nicht an. Ich bin echt froh, dass ich jetzt jemanden gefunden habe, der genau so ist wie ich. Aber ein bisschen Egoismus muss halt auch sein.
Naja, ich kann dir nur den Tipp geben: Rede mit deinem Freund!
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Noch mal ein kleines Update:

Ich habe heute ein sehr offenes Gespräch mit ihr geführt und bin nun um einiges schlauer. Sie hatte zwar schon Sex und war auch in einer langjährigen Beziehung, aber hatte noch nie im Leben einen Orgasmus -weder durch eigene noch durch fremde Stimulation.
Dafür gibt es auch einen Grund: Sie hat Angst davor. Einerseits weil der Orgasmus ja als "der kleine Tod" bekannt ist und vor allem wegen des Kontrollverlustes. Sie glaubt, sie könnte anderen Schaden zufügen, wenn sie sich gehen lässt. Dass dann etwas ganz Schreckliches passiert, in ihr etwas Böses erwacht.

Ihr war es sehr peinlich darüber zu sprechen, weil sie sich dafür schämt. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie es mir trotzdem anvetraut hat und finde es überhaupt nicht schlimm. Natürlich ist es nicht normal und eine Störung, aber vielleicht können wir es ja gemeinsam überwinden. Ich kenne mich ein wenig mit Angst aus und weiß, dass man nichts dafür kann, egal wie unwahrscheinlich oder irrational diese Befürchtungen auch sein mögen. Es kann jeden wie einen Schnupfen treffen. Ich habe deshalb auch vollstes Verständnis. Und nun weiß ich ja auch, warum sie meine Versuche sie zum Höhepunkt zu bringen immer abgebrochen hat und kann entsprechend damit umgehen. Ich habe ihr versichert, dass sie jederzeit "stop" sagen kann und ich sie zu nichts dränge, aber ein paar mögliche Strategien vorgeschlagen, wie man ihr die Angst vielleicht langsam nehmen kann. Schließlich verpasst sie etwas sehr Schönes.

Auf jeden Fall ist sie mir dadurch sympathischer denn je geworden, nicht aus Mitleid oder Schadenfreude, sondern weil ich der erste Mensch bin, dem sie seit etlichen Jahren davon erzählt. Ich finde es toll, dass sie mir so vertraut.

Also, falls ihr noch Tipps habt oder das Problem aus eigener Erfahrung kennt, bitte posten.
 

Benutzer54990 

Verbringt hier viel Zeit
bor des freut mich für euch zwei ...das sie sich dir anvertraut hat zeigt ja das du auf dem richtigen weg bist...wie hat sie eigentlich auf die wunschzettel veriante reagiert ?
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Sehr positiv. Wir haben beide einen geschrieben bzw. einen Fragebogen ausgefüllt. Ihren habe ich aber noch nicht. Mal abwarten, bin schon gespannt...:zwinker:
 

Benutzer30449 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist ja mal interessant das selbe habe ich früher bei meiner Ex gehabt, danke für das nachforschen, ich werde allerdings nie erfahren ob es den selben Grund hatte :smile:
Viel Erfolg euch beiden :zwinker:
 

Benutzer44647 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,

ich hatte am Anfang gedacht dass ich da genauso ticke wie deine Freundin. Aber inzwischen hat sich das alles ja geklärt, und es ist nicht ganz so.

Aber nun ja, letztlich braucht es bei euch genauso wie bei mir damals einfach ein wenig Zeit und Vertrauen, damit sie sich irgendwann auch gehen lassen kann.

Gib auf jeden Fall nicht auf, aber lass dir und ihr Zeit.

Und hey, die Idee mit den Wunschzetteln finde ich echt supermegaklasse!! Werde ich gleich heute abend auch mal vorschlagen. :smile:

Was stand denn da nun eigentlich so drauf als "Fragen"? Was einem gefällt, was einem nicht gefällt, was man sich noch wünscht...sonst noch was?

Liebe Grüße
Sweety
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Freut mich, dass meine Wunschzettel Idee hier auf so positive Resonanz stößt. Da sie nicht so genau wusste, was sie schreiben sollte, habe ich einen kompletten Fragebogen erstellt. Die Fragen habe ich mir hier aus älteren Umfragen zusammengesucht und auch ergänzt. So konnten wir wirklich herausfinden, was uns gefällt, welche Abneigungen wir haben, was uns der Partner bedeutet. Einige mögen das vielleicht langweilig finden, weil man das auch so mit der Zeit hätte herausfinden können, aber ich finde es eigentlich ganz gut so. Eben weil es ja auch noch andere Sachen hätte geben können, mit denen sie Probleme hat und in dem Fragebogen konnten wir ganz offen sein, wobei einige Fragen nun keinen Sinn mehr ergaben, nachdem sie mir die Sache mit dem Orgasmus erzählt hatte.
Wir haben jetzt jedenfalls die Antowrten verglichen und scheinen wirklich gut zueinander zu passen:knuddel:

Ich hoffe nur, dass ich mit der Zeit auch ihr Vertrauen gewinnen kann. Sie wurde leider so häufig enttäuscht, dass sie niemandem mehr trauen mag, um sich nicht verletzbar zu machen -was ist auch verstehen kann, da es mir teilweise ähnlich ging und wir deshalb und aus anderen Gründen auch eher eine intime Freundschaft denn eine Beziehung pflegen. Sie bedeutet mir aber viel und das hat sie wirklich nicht verdient. Ich möchte ihr beweisen, dass es auch nette Männer gibt -oder zumindest einen:zwinker:

So für die Interessierten, die die Wünsche und Vorlieben ihres Partners in Erfahrung bringen wollen, der Fragebogen:
Was ist für dich das Wichtigste im Umgang mit deinem Partner?
Wie wichtig ist für dich ein Orgasmus?
Ist es für dich wichtig, dass du und dein Partner gleichzeitig zum Orgasmus kommen?
Wo/wie wirst du gerne gestreichelt?
Wo/wie wirst du gerne geküsst?
Was ist dir lieber, Kuscheln oder Sex?
Wie wichtig ist dir das Vorspiel? Wie sollte es aussehen?
Welche Körperteile findest du bei deinem Partner besonders erotisch?
Wie verwöhnt man deinen Penis/deine Vagina am Besten? Beschreibe einen „optimalen Verlauf“!
Wie stellst du dir eine Massage vor?
Findest du es schön, wenn deine/ihre Brüste gestreichelt/geküsst/massiert werden?
Findest du es schön, wenn dein Po/deine Rosette gestreichelt wird? Vielleicht ein Finger eingeführt wird?
Was hältst du von Oralverkehr (aktiv)?
Was hältst du von Oralverkehr (passiv)?
Was hältst du von Analverkehr?
Was hältst du von Fesseln?
Würdest du gerne mal mit deinem Partner gemeinsam masturbieren?
Benutzt du gerne Sexspielzeug? Welches?
Wie ist deine Einstellung zum Thema Sperma/Scheidensekret? Eklig? Anfassen? Anspritzen? Schlucken?
Soll das Licht an bleiben oder es dunkel sein?
Wirst du gerne am ganzen Körper geleckt?
Welche Kleidung würdest du gerne an deinem Partner sehen?
Lässt du dir gerne die Augen verbinden?
Würdest du gerne mal den Sklaven für deinen Partner spielen und ihm jeden Wunsch erfüllen?
Würdest du gerne mal der Herr über deinen Partner sein und ihm befehlen?
Magst du es gerne härter oder sanft? Schnell oder langsam?
Was möchtest du nach dem Sex machen?
Ist dir Sex ohne Kondom lieber als mit?
Welche Stellungen gefallen dir?
Was für Abneigungen hast du?
Hast du einen Fetisch? Welchen?
Was empfindest du als romantisch?
Magst du es, wenn dein Partner rasiert ist?
Hast du erotische/sexuelle Fantasien? Welche? Zähle auf, was du alles gerne mal machen würdest!
Was empfindest du, wenn du in den Armen deines Partners liegst?
Was schätzt du besonders an deinem Partner?
Wie könnte man für dich eine angenehme Atmosphäre erzeugen?
Worauf muss man bei dir beim Kuscheln/Sex besonders Acht geben? Was sollte dein Partner unbedingt über dich wissen?
Kannst du ganz offen über Sex und deine Wünsche reden? Möchtest du, dass dein Partner offen darüber redet?
Was ist das Schönste, wenn du mit deinem Partner zusammen bist?
Sag etwas Positives über deinen Partner!
Sag etwas Negatives über deinen Partner!
Verwöhnst du lieber oder lässt du dich verwöhnen?
Magst du es, wenn dein Partner die Initiative ergreift oder möchtest du das lieber selbst?
Erregt es dich, wenn dein Partner seufzt oder stöhnt?
Findest du den Geruch deines Partners erregend? Wie könnte man ihn verbessern?
Wie sollte der Akt ablaufen?
Wie lange sollte der Akt dauern?
Scheust du dich davor, dich beim Orgasmus richtig gehen zu lassen?
Hat dein Partner schon mal etwas gemacht, was dir gar nicht gefallen hat? Was?
Was sollte dein Partner unbedingt mal tun?
Befriedigst du dich selbst? Wie oft?
Stehst du auf „Dirty Talk“?
Findest du es schöner nackt oder mit Kleidung zu kuscheln?
Hast du bisexuelle Neigungen?
Hast du außer deinem Partner noch jemand anderen?
Wie sehr vertraust du deinem Partner?
Wie groß schätzt du deine sexuelle Erfahrung ein?
Hast du eine Geschlechtskrankheit? HIV?
Gibt es irgendetwas, was du noch gerne sagen würdest, aber von keiner Frage abgedeckt wird? Sag es!
 

Benutzer47940 

Verbringt hier viel Zeit
soo, auch wenn sich das ja eigentlich erledigt hat, hier noch mein beitrag:

also ich hätte jetzt auch genau das geschrieben, was dir deine freundin gesagt hat! ich hätte automatisch darauf getippt, dass sie vielleicht noch nie einen orgasmus hatte, denn ich habe mich anfangs beim verwöhnt werden auch immer so verhalten. wenn die erregung zu groß wurde (und manchmal war die überreizung auch noch da (also allgemein ein total geiles gefühl, aber irgendwie doch zuviel des guten) und es mir sozusagen "fremd" wurde habe ich automatisch die beine geschlossen, bzw. bin von meinem freund weggerutscht (weg von seinem mund) oder habe ihn nach oben zu mir gezogen, damit er aufhört. er konnte das auch nie verstehen, ich hab einfach gemeint, dass ich jetzt nicht mehr kann und will.
ich glaube aber nicht, dass es bei mir aus angst ist, dass ich beim orgasmus die kontrolle verlieren werde. sondern einfach, dass ich nicht weiß was auf mich zukommt und deshalb nen rückzieher mache. es ist nicht bewusst und ich weiß wie gesagt auch nicht genau worans liegt, aber über einen gewissen punkt komme ich einfach nicht *seufz* mittlerweile haben wir auch ausgemacht, dass mein freund versucht (ist gar nicht so leicht!!) mich einfach festzuhalten, da ich ja eigentlich schon weitermachen will...

naja kompliziert!! :zwinker:

und nochwas: das mit dem wunschzettel hatten wir so ähnlich auch! habe meinem freund ziemlich am anfang ein großes verziertes plakat gebastelt, wo meine "do's" und "don't" ausführlich beschrieben draufstanden. und habe ihn dann beauftragt in der woche, als ich im urlaub war, mir auch eins zu machen. er hat mir seine "bedienungsanleitung" dann in form eines selbstgebastelten (tage-)buches geschenkt. war total super und kann ich jedem wirklich nur empfehlen.
und zuletzt: du scheinst ein wirklich netter kerl zu sein und deine freundin kann froh sein, dass sie dich hat! und umgekehrt genauso! so muss eine beziehung aussehen, daumen hoch! :smile: :smile:
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
und zuletzt: du scheinst ein wirklich netter kerl zu sein und deine freundin kann froh sein, dass sie dich hat! und umgekehrt genauso! so muss eine beziehung aussehen, daumen hoch! :smile: :smile:
Hey, danke! Das ist ja wirklich ein nettes Kompliment. Und wie gesagt, wir führen in dem Sinne nicht mal eine richtige Beziehung, da wir beide uns momentan nicht zuu sehr auf jemanden einlassen wollen. Aber das ist jetzt gar nicht abwertend gemeint. Im Gegenteil, da wir nicht alles gemeinsam machen und uns nicht jeden Tag sehen, ist es immer etwas Besonderes.
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Hey Leute, ich habe da noch mal eine Frage an euch zu dem Thema, die mich beschäftigt. Ich hatte ja erzählt, dass meine Freundin schon in längeren Beziehungen war und ich kann einfach nicht begreifen, dass die Kerle damals ihr kleines Orgasmus Problem so einfach ignoriert haben und nur an ihren eigenen Spaß gedacht haben. Ich meine, ich habe das wirklich sofort gemerkt, dass da etwas nicht stimmt und wollte natürlich darüber mit ihr reden, damit sie auch ihren Spaß hat und ich nichts falsch mache. Das ist für mich absolut selbstverständlich, man(n) will doch seine Partnerin glücklich machen und auf sie eingehen.
Könnt ihr euch das erklären, wieso ihre anderen Partner sich so verhalten haben? Dass sie negative Erfahrungen gemacht hat, weiß ich ja nun, aber solche Männer kann ich echt nicht verstehen...:traurig:
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
nach meinen erfahrungen mit einigen männern, die mich auch nicht "erforscht" haben, damit sie mir spaß beim sex bereiten konnten, handelt es sich schlichtweg um verklemmtheit, unsicherheit, egoismus. also eine mischung aus den dreien.

der große qualitätsschub beim guten sex kommt dann, wenn beide darüber reden können (dazu muß man hemmungen ablegen und sich unsicherheiten eingestehen - diese voraussetzung bringen nicht alle menschen mit).
 

Benutzer31535 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, Reden ist wichtig. Meine Freundin hatte aber sehr große Angst davor es zu sagen, da sie befürchtete ausgelacht oder gar verlassen zu werden (in ihren früheren Beziehungen). Ich habe ihr gesagt, dass jemand der sie liebt das nie tun würde.

Bei mir ist es nur so, dass es mir genau so viel Freude bereitet die Frau zu verwöhnen, wie selbst verwöhnt zu werden. Daher kann ich es einfach nicht verstehen, dass das früher von Seiten der anderen Partner nicht zwangsweise angesprochen wurde. Ich habe absolut kein Problem damit, dass sie gar nicht zum Orgasmus gebracht werden möchte, da ich sie ja auch anderweitig verwöhnen kann. Aber hätten wir nicht darüber geredet, wären mir ständig Selbstzweifel gekommen, dass ich etwas falsch mache. Und wenn ich etwas nicht richtig mache, möchte ich schließlich, dass man es mir sagt, um es besser zumachen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren