Warum betrügt man???

S

Benutzer

Gast
das mit dem selbstsüchtig ist ist vielleicht eine eigenschaft - aber wie schafft man es überhaupt es zu tun? und warum manchmal auf so lange zeit hinweg?
 
B

Benutzer

Gast
In dem du dein Gewissen ausschaltest, deinen Partner betrügst, dir Ausreden einfallen läßt, dir selber einredest das, dass total legitim ist und die Wahrheit nie ans Tageslicht kommen wird. Gibt doch genug Threads wo Leute darüber berichtet haben.
 

Benutzer17430  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Erstens, weil man ein A******** ist. Zweitens ist es wahrscheinlich das Bedürfnis nach Abwechslung, weil sich in einer Beziehung vieles einspielt. Allerdnings bin ich der Meinung, dass es in einer offenen und ehrlichen Beziehung auch bessereWege gibt, um gemeinsam immer wieder neues zu entdecken!
 
G

Benutzer

Gast
weil die beziehung nicht mehr rund läuft, man enttäuscht ist, sich langweilt, einem "etwas fehlt", weil manchmal die faszination für all die dinge, die man vielleicht vermisst (leidenschaft, nähe, abenteuer, zärtlichkeit, what ever...) größer ist, als die vernunft. (und auch nach zum beispiel 20 jahren zu sagen, man wäre nie niemals in versuchung gewesen, ist sicher nicht wahr!)
oder weil es einfacher ist, als sich mit den defiziten in der beziehung auseinanderzusetzen. ich glaube nicht, das betrügen ein charakterzug ist (a la "arschloch"), sondern demjenigen eine beziehung/ diese beziehung nicht wichtig genug ist, nicht zu betrügen. ich glaub, meist herrscht ein ungleichgewicht zwischen lieben und geliebt werden.
 
S

Benutzer

Gast
irgendwas muss ja fehlen, sonst könnte man es doch auch nicht so einfach tun. wenn man wirklich richtig doll liebt, geht dass doch nicht so einfach. also, bei mir ist das so :smile:
 

Benutzer33265  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich seh das so: Wenn man betrügt, taugt man als Partner generell nix, oder es läuft was nicht in der Beziehung.
Aber nur wegen "Anziehung des Neuen" - Nee - dafür habe ich nun wirklich kein Verständnis.

Ich glaube man betrügt entweder, weil etwas mit der Beziehung nicht stimmt und man deswegen (bewusst oder unbewusst) auf der Suche ist nach etwas Neuem.

Oder man betrügt, auch wenn die Beziehung passt, wenn man von jemand anders wirklich fasziniert ist und einem der Moment wichtiger ist, als eine unbestimmte Zukunft.

Oder man ist von vornherein ein Arsch und würde es immer und immer wieder tun.
Hm, ich stimme beiden Aussagen irgendwie zu.

...

Oder man ist von vornherein ein Arsch und würde es immer und immer wieder tun.
Sowas soll es auch geben ...
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Puh, das ist schwierig zu formulieren.
Warum betrügt man...
Vielleicht, weil man meistens das haben will, was man gerade nicht hat? Oder der Reiz des Verbotenen?
Glaube schon, dass man sagen kann, dass generell in der Beziehung dann was nicht stimmt.
Wenn man wirklich rundum zufrieden ist, dann geht man auch auf eindeutige Angebote nicht ein.
Labil in dieser Hinsicht ist doch nur, wem irgendwas fehlt, und sei es nur jemand zum reden, oder?
 
Y

Benutzer

Gast
Ich möchte es auch gerne verstehen und kann es nicht.

Ich hab dazu ein kleines Bsp aus meinem Leben:

Ich bin in eine Frau verliebt, die einen Freund (seit 2 jahren) hat. Sie sagt mir, sie ist mit ihm eigentlich total glücklich. Küsst mich aber und hat dann ein schlechtes gewissen, verbringt zeit mit mir und sagt mir, ich geb ihr etwas, was ihr ihr freund nicht geben kann, sie genießt jeden augenblick mit mir und meint, ich sei das genaue Gegenteil von ihm.

Ich pers. glaube nun, man tut soetwas nur, wenn man in seiner Beziehung nicht glücklich ist, oder einem etwas fehlt.
Man etwas vermisst. Oder die Angst hat, etwas zu verpassen.
Bzw. man auf jmd trifft, den man schon immer wollte und nie haben konnte und jetzt vlt. die chance bekommt.

Ich versteh es nicht, denn wenn ich wirklich verliebt bin und glücklich, würde ich meinen Partner nicht betrügen...vorallem nicht immer und immer wieder.
 

Benutzer14426  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht ist in der Beziehung, die man führt das Feuer raus und es gibt keine aufregenden Momente mehr. Ein Seitensprung ist ja ein Kick, ein echtes Abenteuer, überschäumendes Verlangen und Gefühle...

Ich denk auch, dass es ein Zeichen des Unterbwusstseins ist, etwas stimmt in der Beziehung nicht, man ist nicht mehr zufrieden oder auch wenn man zufrieden ist, sehnt man sich nach etwas aufregendem.
Man muss eben entscheiden, will man das Abenteuer eingehen und setzt die Beziehung aufs Spiel, oder man belässt es dabei.

Nur zweigleisig fahren ist echt immer das falsche, für alle Beteiligten.

lg
 
B

Benutzer

Gast
@himbeere:

na du siehst das ja locker..

es geht nicht nur um die abenteuerlust des fremdgehers sonder auch um die gefühle des anderen..

beziehung aufs spiel setzen..?

was ist mit aufrichtigkeit? was ist das bitte für ne lasche einstellung, den zu betrügen mit dem man zu sammengekommen ist? wie will man vor sich selbst glaubwürdig sein?

ich mag diese lockerheit nicht
 
B

Benutzer

Gast
dann macht doch schluss

ne beziehung ist bestimmt nicht dazu da um sich zu langweilen (verdammte scheisse)

ihr seid ja teilweise so bekloppt echt
 

Benutzer38269 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, werde auch meine story dazu beitragen. Ich habe betrogen, weil ich keine Gefühle mehr für meinen damaligen Freund hatte. Doch mein Ex konnte mich einfach nicht gehen lassen und bat mich, ihm nicht zu verlassen. Ich bin ja nicht gefühlskalt und mir tat es saumäßig weh ihm so zu sehen.

Dann hatte ich eine Affäre, zum Sex kam es aber nie. 2 Monate später konnte ich einfach die Beziehung nicht mehr aufrecht erhalten, den durch die Affäre kam die Sehnsucht immer mehr, endlich wieder eine gesunde Beziehung führen zu können.

Jetzt bin ich glücklich und habe meinen Mann gefunden - zumindest ist die Hoffnung groß, das er DER Mann sein wird, mit dem ich mein restliches Leben verbringen werde. :herz:

Was die Affäre anbelangt, hielt dies sowieso nicht lange. Irgendwann war das Feuer zwischen uns erloschen. Wenn ich ihm heute sehe, verstehen wir uns gut und er flirtet wieder heftigst mit mir, doch Treue wird bei mir großgeschrieben, wenn echte Liebe vorhanden ist :engel:
 
D

Benutzer

Gast
Also ich denk nicht, dass unbedingt in der Beziehung etwas nicht stimmt.

Aber jeder, der nen Partner schon länger hat, wird mir bestätigen, dass ein Partner nie ALLES sein kann. Also entweder ist er eher ruhig, oder er ist aktiv, oder verrucht, oder brav...

Und vielleicht kommt hin und wieder kurz das Verlangen in einem hoch, etwas anderes zu wollen.

Was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass man einfach angemacht wird und der Versuchung nicht widerstehen kann/will.

Natürlich kanns auch sein, dass daheim alles total nachlässt. Dass der Partner sich gehen lässt, keinen Sex mehr will, und es auch keine Zärtlichkeiten mehr gibt. In diesem Fall stimmt dann in der Beziehung was nicht.

Es kann auch sein, dass man sich lange nicht sieht und einfach mal wieder poppen will :tongue:
 

Benutzer37583 

Meistens hier zu finden
Weil in der Beziehung etwas nicht stimmt. Wäre man Glücklich, zufrieden und ausgelastet dann hätte man keinen Grund dazu.
Vielleicht auch weil man Selbstbestätigung sucht, die einem der Partner nicht mehr gibt. Zudem muss einem was in der Beziehung fehlen, was man hofft von wem anderes zu bekommen.
 

Benutzer32983  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denk nicht, dass unbedingt in der Beziehung etwas nicht stimmt.

Aber jeder, der nen Partner schon länger hat, wird mir bestätigen, dass ein Partner nie ALLES sein kann. Also entweder ist er eher ruhig, oder er ist aktiv, oder verrucht, oder brav...

Und vielleicht kommt hin und wieder kurz das Verlangen in einem hoch, etwas anderes zu wollen.

Was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass man einfach angemacht wird und der Versuchung nicht widerstehen kann/will.
ich stimm dem zu....:jaa:
so ist es auch mir ergangen...
 
S

Benutzer

Gast
sehe es wie viele von euch.

nur warum WARUM, wenn einem in der beziehung was fehlt, was man dann bei nem anderen menschen bekommt, WARUM trennt man sich dann nicht von seinem partner!?warum führt mancher eine affäre über jahre hinweg weiter, bleibt bei seinem partner und hat die/den geliebten auch noch am laufen!? das verstehe ich nicht!???
und, wenn man angemacht wird und sich drauf einlässt, könnte man es doch bei einem mal belassen. aber meist bleibt es doch nicht dabei.........:kopfschue
 
Y

Benutzer

Gast
@sun, das versteh ich auch nicht

Es ist vlt so, dass man bei seinem Partner weiss, was man an ihm hat und das Risiko auf etwas neues nicht 100%ig eingehen möchte/kann.

Schließlich "liebt" man seinen Partner ja. Und bei dem neuen ist immer das Risiko, das man vlt alles verliert usw.

Ich weiß es wirklich nicht keine Ahnung, man kann vlt seinem parnter nicht weh tun und und und....ich habe absolut 0 plan :frown:
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
sehe es wie viele von euch.

nur warum WARUM, wenn einem in der beziehung was fehlt, was man dann bei nem anderen menschen bekommt, WARUM trennt man sich dann nicht von seinem partner!?warum führt mancher eine affäre über jahre hinweg weiter, bleibt bei seinem partner und hat die/den geliebten auch noch am laufen!? das verstehe ich nicht!???

Naja, wenn es eben drum geht, dass die Affäre einem das geben soll, was man beim Partner vermisst, dann wäre es ja für einen selber doof, sich vom Partner zu trennen - denn dann fehlt einem ja wieder was.

Außerdem ist das, was der Partner einem gibt, ja meistens ungleich mehr... also Sachen wie Geborgenheit, Verständnis etc. Darauf will man ja nicht plötzlich verzichten, nur weil man eben auch noch tollen Sex oder was weiß ich was will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren