warme Winterwäsche

Benutzer86164  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Einige werden es vielleicht lächerlich finden und mich für ein Weichei halten, aber ich mache mir gerade ernsthaft Gedanken darüber, was mann im Winter drunter ziehen kann, um nicht zu frieren. Noch geht es ja einigermaßen, aber heute morgen und gestern abend habe ich schon ziemlich gefroren, und es wird ja noch kälter.

Von zuhause bin ich es gewohnt, im Winter Strumpfhosen oder lange Unterhosen drunter zu ziehen. Bei uns an der Schule waren die aber immer – zumindest bei uns Jungs – verpönt. Deswegen habe ich mir immer gesagt, wenn ich mal alleine wohne, ziehe ich so etwas nicht mehr an. Jetzt bin ich endlich von zuhause ausgezogen, also könnte ich endlich drauf verzichten. Aber ich frage mich gerade, wie ich den Winter überstehen soll, um es mal krass auszudrücken. :ratlos:

Gestern abend z.B. hatte ich einen längeren Spaziergang mit einer netten Bekannten, die bei mir im Haus wohnt und die ich neulich kennen gelernt habe:smile: . Da habe ich mich nicht getraut, etwas warmes drunter zu ziehen. Unter der Jeans hätte sie es zwar eh nicht gesehen, aber man weiß ja nie, wie sich der Abend noch entwickelt. Also habe ich gefroren. O.K., es war noch auszuhalten, es ist ja auch erst November, aber es wird ja noch kälter.

Ich weiß, es ist nicht gerade eine weltbewegende Frage, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand sagen, ob mann im Winter was warmes drunter ziehen kann ohne sich lächerlich zu machen, und wenn ja was? Strumpfhosen (natürlich Herrenstrumpfhosen, ich ziehe ja keine Frauensachen an :tongue: )? Oder lange Unterhosen (da gibt es ja auch modischere Modelle als die klassischen Feinripp-Dinger)? Oder wird es von einem Mann einfach erwartet, dass er der Kälte trotzt?
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe auch bei Männern nichts gegen Strumpfhosen oder lange Funktionsunterwäsche (die findest du zum Beispiel in jedem guten Biker Shop). Zu frieren nur um sich keine hautenge Kleidung anziehen zu müssen? Das finde ich um ehrlich zu sein lächerlich.
Ich hatte auch die Phase das Zeug nicht anziehen zu wollen (in der Pubertät) und hab auch gedacht, wenn ich alleine wohne brauche ich den Mist nicht. Aber inzwischen habe ich kapiert, dass es besser ist sich wohlig warm zu fühlen mit den Dingern, als ohne zu frieren.
Ich habe vor mir für den Winter noch neue Funktionsunterwäsche zuzulegen. Wenn es doch mal etwas intimer werden sollte wird die ja eh ausgezogen ;-).
 

Benutzer45886 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde Funktions-(Ski)-Wäsche vorschlagen:

Link wurde entfernt
(Hosen gibts zB auch in lang)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich trag auch Skiunterwäsche drunter, mein Freund genauso. Er hat auch Angorawäsche.
Im Moment gibts bei Tchibo so Unterziehsachen, ab nächste Woche auch bei Lidl.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Also ich hatte auch mal so Funktionszeug, welches ich aber nur angezogen hatte, wenn ich draussen längere Zeit bei starkem Frost mit dem Rad unterwegs war. Und ich hab da eine Feststellung gemacht: Das ganze überteuerte Funktionzeug aus kunstfasern oder was auch immer taugt nix. Ich bin wieder zu Baumwollklamotten übergegangen, als Unterwäsche werd ich mir ne lange Unterhose aus Merinowolle anschaffen.
Warum solltest Du Dich schämen, lange Unterwäsche zu tragen? Nur wegen anderer Leute solltest Du nicht Deine Gesundheit ruinieren.
Übrigens, gute Unterwäsche aus Naturfasern findest Du bei manufaktum.de. Da gibt's auch lange Unterhosen, mit denen Du auch bei -10°C nicht frierst. Auch teuer, aber da hast Du was anständiges. Ich zieh bei starkem Frost mehrere dünne Lagen an, kombiniert aus Seide und Baumwolle. Als Pullover hab ich einen Pulli aus Island (reine Schurwolle mit Windstopperinlet), da geht gar nix durch, weder Wind noch Kälte. Da kann ich sogar die Jacke weglassen:zwinker:
Frierst Du generell an den Beinen? Das könnte auch daran liegen, dass Deine schuhe nicht warm genug sind, oder am Oberkörper bzw. am Kopf nicht warm genug angezogen bist. Entsprechend wird dann aus den Extremitäten Wärme abgezogen. Je nachdem wie ich angezogen war, hab ich darin beträchtliche Unterschiede bemerkt.
Was ich immer wieder feststelle, ist dass so viele Leute bei Kälte nix auf dem Kopf haben, wobei dort aber die meiste Körperwärme verlorengeht:ratlos:
 
C

Benutzer

Gast
Lächerlich machst du dich nur, wenn es dir selber lächerlich, was die anderen von deiner Kleidung denken, sollte dir egal sein und du solltest drüber stehen; hier geht es sogar nicht nur um einen modischen Aspekt, sondern auch einen gesundheitlichen.

Also scheiss auf die Anderen und zieh das an was für dich das richtige ist.

Es wird viel von einem Mann erwartet, aber wer diese Verantwortungen ohne Ausnahme gerecht werden will, verliert ein viel wichtigeres Attribut als seine Männlichkeit: nämlich seinen individuellen Willen und wirst zu einem Sklaven anderer Menschen und lässt dich unterordnen.

Leute die sich unterordnen lassen, sind leicht zu manipulieren; kämpfe dagegen an.

Kauf dir am besten noch ein T-Shirt dazu, wo gross drauf steht, dass du lange Unterwäsche trägst, weil du frierst und halte es jedem unter die Nase (Also nicht die Unterwäsche. )
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Also was meiner Meinung nach gar nicht geht sind Strumpfhosen oder so Angoraunterwäsche. Sieht nicht nur bescheiden aus, ist auch ziemlich unbequem. Skiunterwäsche trage ich allerdings selbst im Winter oft unter der Kleidung, ich hab die in allen erdenklichen Farben von weiß über pink bis schwarz und finde, die sehen ganz okay aus (meist von Tchibo oder Odlo) und sind auch tierisch bequem.
 

Benutzer86164  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also was meiner Meinung nach gar nicht geht sind Strumpfhosen oder so Angoraunterwäsche.
Angoraunterwäsche gibt es gerade beim Aldi im Angebot. Die stelle ich mir zwar schön warm vor, aber kaufen würde ich mir so etwas auch nicht. Das ist dann doch eher etwas für die Generation über uns.
 

Benutzer16821 

Verbringt hier viel Zeit
Zieh an, was dich warm hält! Ich hätte überhaupt kein Problem damit, wenn mein Freund lange Unterwäsche tragen würde. Tut er im Winter sogar. Eher krieg ich das große Frieren, wenn ich sehe, dass er keine anhat. :zwinker:

Du willst nicht wissen, was ich im Winter alles drunter hab...
Die Hauptsache ist doch, nicht zu frieren! Was hast du von der Blasen- oder Nierenbeckenentzündung? Richtig, nichts.
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Wer friert ist selber schuld...

Ich find lange Unterwäsche jetzt auch nicht lächerlich oder sonst irgendwas. Schaut eher so aus, als ob es kalt wäre und jemand keine Lust hat zu frieren.
Und wenn es zum äußersten kommt ziehst du sie ja eh aus, da macht das dann also auch nichts. :tongue:
 

Benutzer77130 

Verbringt hier viel Zeit
Angoraunterwäsche gibt es gerade beim Aldi im Angebot. Die stelle ich mir zwar schön warm vor, aber kaufen würde ich mir so etwas auch nicht. Das ist dann doch eher etwas für die Generation über uns.


Da stimme ich dir definitiv zu. Bei Tchibo gibts gerade Skiunterwäsche in schwarz für Männer, die sehen immer klasse aus und halten total warm, ich hab die auch im tiefsten Schnee an und hab bisher noch nie gefroren... und bloß weils praktisch sein muss kanns ja trotzdem gut aussehen (was bei Strumpfhosen und Angoaunterwäsche meiner Meinung nach definitiv nicht der Fall ist). Im Endeffekt muss es aber jeder für sich selbst entscheiden denke ich...
 

Benutzer66912 

Verbringt hier viel Zeit
Ich ziehe auch immer Strumpfhosen drunter, ich will ja nicht frieren. Das würde ich als Mann sicher genauso machen. Mein Freund zieht die auch an, auch jetzt schon manchmal. Ich finde das nur vernünftig.

Ob Du Strumpfhosen oder lange Unterhosen wählst, bleibt deinem persönlichen Geschmack überlassen. Ich finde Strumpfhosen schöner.
 

Benutzer80667 

Benutzer gesperrt
Angoraunterwäsche gibt es gerade beim Aldi im Angebot. Die stelle ich mir zwar schön warm vor, aber kaufen würde ich mir so etwas auch nicht. Das ist dann doch eher etwas für die Generation über uns.
Hab ich was verpasst? Die sieht doch genauso aus wie normale Unterwäsche.
 

Benutzer40326 

Verbringt hier viel Zeit
Ich zieh öfters was warmes drunter im Winter als meine Freundin, obwohl sie auch leicht friert. Sie hat aber kein Problem damit, dass ich was warmes drunter ziehe, sondern findet es vernünftig. Warum sie dann allerdings selbst nicht so oft Strumpfhosen anzieht, verstehe ich nicht. Hauptsache ich muss nicht frieren, ob sie friert bleibt ihr selbst überlassen.
 

Benutzer24802 

Verbringt hier viel Zeit
Schöne enganliegende Strumpfhosen sind doch süß, solange es keine Feinstrumpfhosen sind, find ich.
Ich selbst bin vom Herbst bis weit in den Frühling immer in dicken Strickstrumpfhosen, bin ein totales "Frierserl"
 

Benutzer64930 

Verbringt hier viel Zeit
Als Kind musste ich diese typischen Kinderstrumpfhosen und Unterhemden im Winter anziehen. Gott, wie hat mich das genervt! Mein einziger Trost war, dass das alle Kinder getragen haben. Als ich dann in der Pubertät war, wollte ich das nicht mehr anziehen. Nur beim Schifahren hab ich noch lange Unterwäsche getragen. Später dann hab ich wieder angefangen, Strumpfhosen anzuziehen... außerdem noch Kniestrümpfe und Träger-Tops unter einem langärmligen T-Shirt...
mein Freund trägt auch lange Funktionsunterwäsche und lange Fußballsocken. Find ich jetzt überhaupt nicht schlimm...
 

Benutzer86164  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich ziehe jetzt dann doch immer warme Sachen drunter, weil es mir sonst einfach zu kalt ist. Irgendwie bin ich nicht so hart wie vielleicht einige andere. Wenn es jemand mitbekommen würde, wäre es mir zwar etwas unangenehm. Aber normalerweise sieht man es ja nicht unter der Hose.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren