Wann ist Nähe ZUVIEL Nähe!

Benutzer4223  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Die Umfrage richtet sich an alle, vorrangig interessieren mich hier aber die Männer :zwinker: ...

Mich würd mal interessieren, wann ihr die Nase voll habt von eurer Freundin oder würdet ihr sie am liebsten die ganze Zeit bei euch haben?
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
zusammen wohnen und/oder jeden Tag sehen wäre mir zu viel Nähe!
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Bei mir ist es so, dass ich an für sich schon gerne viel Zeit mit ihm verbringe, aber irgendwann kommt bei mir der Punkt gekommen, wo ich dringend Zeit für mich brauche, sonst würd ich schlichtweg am Rad drehen.. Aber wann.. Unterschiedlich, kommt auf die Grundstimmung an. Aber ich könnte ihn nie an 7 Tagen in der Woche sehen. Oder viele Tage hintereinander.. das sicher nur in Asunahmefällen.
 

Benutzer38203  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab eigentlich nie das Gefühl dass es zu viel Nähe ist. Wir wohnen zusammen, aber er muss meist lange arbeiten und oft auch Samstags, da hab ich dann zeit für mich und das reicht mir auch.
 
E

Benutzer

Gast
Wen man den ganzen Tag nur auf einander hängt, abends gemeinsam vor der Glotze hockt, keiner mal was alleine unternimmt... Kurzum: Wenn das beieinander sein einfach nichts besonderes mehr ist, sondern zur Sebstverständlickeit geworden ist...
 

Benutzer10612  (36)

Verbringt hier viel Zeit
wenn man nichts mehr alleine, bzw. mit den eigenen freunden unternimmt, wenn man den ganzen tag gemeinsam verbringt, mit niemand anderen sich unterhält, nur noch "er" da ist..
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Ich habe jahrelang mit meiner Ex zusammengelebt und mit meinen Kindern in einer Art symbiotischer Lebensgemeinschaft. Es gab da noch ein paar Freunde, die ich so zwei, drei Mal im Jahr gesehen habe, ansonsten haben wir alles gemeinsam unternommen. Wenn ich abends nach hause kam von der Arbeit - die Kinder, die Frau ... Am WE gemeinsam auf den Spielplatz, auf mittelalterliche Festivals, nach Disneyworld (3 mal !!!), ... Es war praktisch unmöglich, Geheimnisse voneinander zu haben. Damals hatte ich noch ein Hobby, Tiffany (Glasarbeiten), das meine Kinder mit großem Interesse verfolgten - wann immer ich meine Ex überraschen wollte, wußte sie es bereits ("Mami, Papa macht gerade eine Überraschung für dich, aber wir verraten Dir nicht, daß es eine Blume ist ....").
Es hat mir gefallen. Es hat mir sogar sehr gefallen.

Heute bin ich etwas anders geworden, ich lebe durch die Scheidung auch nicht mehr mit den Kids zusammen, geschweige denn dieser Psychopathin, die das alles verursacht hat. Es gab zwischendurch mal Affären, die auch bei mir geschlafen haben bzw ich bei ihnen - und da ist mir sehr deutlich geworden, daß alles über zwei Näche hinaus maximal doch sehr auf die Nerven geht, so sehr ich die Frau auch mag, die dazu gehört.
Ich will von der Liebe, daß es aufregend bleibt ; getrennte Wohnungen sind in gewisser Weise ein Garant dafür. Ich versuche mal, meinen Bedarf an Freiraum zu definieren
- ich habe meinen Rückzugswinkel (Wohnung) UND die Möglichkeit, mit ihr gemeinsam die Nacht zu verbringen
- mein PC, Handy, Tagebuch, Bücher-Regal, CD-Sammlung usw. gehören 100 % mir.
- ich bin selbst verantwortlich für meine schmutzige Wäsche, im wortwörtlichen wie im übertragenen Sinne. Ich will einfach nicht, daß eine Frau hinter mir her wischt ; weil sie es eben doch nicht so machen würde, wie ich es gern hab.
- ich kann mich zurückziehen, wenn ich möchte, ohne daß ich mich rechtfertigen muß oder direkt als "gemein" gelte
- es bleibt mir überlassen, wie eng ich mich an meine Partnerin ankuscheln will, und wie lange - wenn es ihr reicht, ist für mich genauso bindend wie es für sie ist, wenn ich genug hab
- das Optimale wären so 2 - 3 Abende in der Woche und 1 - 2 Wochenenden mit ihr zusammen im Monat, würd ich mal so aus dem Bauch heraus tippen
 

Benutzer2295  (37)

Sehr bekannt hier
Ich habe mittlerweile DEN Partner gefunden, bei dem es mich zum ersten Mal nicht stört, ihn jeden Tag zu sehen.
 

Benutzer1274 

Sehr bekannt hier
Grinsekater1968 schrieb:

[...] Ich versuche mal, meinen Bedarf an Freiraum zu definieren
- ich habe meinen Rückzugswinkel (Wohnung) UND die Möglichkeit, mit ihr gemeinsam die Nacht zu verbringen
- mein PC, Handy, Tagebuch, Bücher-Regal, CD-Sammlung usw. gehören 100 % mir.
- ich bin selbst verantwortlich für meine schmutzige Wäsche, im wortwörtlichen wie im übertragenen Sinne. Ich will einfach nicht, daß eine Frau hinter mir her wischt ; weil sie es eben doch nicht so machen würde, wie ich es gern hab.
- ich kann mich zurückziehen, wenn ich möchte, ohne daß ich mich rechtfertigen muß oder direkt als "gemein" gelte
- es bleibt mir überlassen, wie eng ich mich an meine Partnerin ankuscheln will, und wie lange - wenn es ihr reicht, ist für mich genauso bindend wie es für sie ist, wenn ich genug hab
- das Optimale wären so 2 - 3 Abende in der Woche und 1 - 2 Wochenenden mit ihr zusammen im Monat, würd ich mal so aus dem Bauch heraus tippen

*nick*
Dem würd ich mal fast ausnahmslos zustimmen..
 

Benutzer24071  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Es gab und gibt sie immernoch an dem ich am liebsten die ganze Zeit mit ihr zusammensein will, was aber nicht geht weil wir in einer Fernbeziehung leben. Wenn sie jedoch bei mir ist ( Ferien usw. ) hockten wir halt sehr viel und oft aufeinander rum, was auch nicht gerade erforderlich ist. Ich suche da auch sehr viel nähe, worin sie sich bedrängt fühlt, was ich auch verstehen kann.

Ich weiß, das ich auf eine Art klammere, auf eine Art die nicht gut gehen kann. Ich versuche mich auch in der Hinsicht so zu ändern, das es gut gehen kann.
 
D

Benutzer

Gast
Ach, eigentlich hab ich ihn schon gern die ganze Zeit bei mir :jaa: :verknallt

Zu viel Nähe wäre es mir, wenn ich keinen Freiraum mehr für Verpflichtungen, Familie, Freunde, Sport usw. hätte. Dann wäre es Einengung.
 

Benutzer25329  (39)

Kurz vor Sperre
wenn ich nichts mehr mit meinen freunden machen könnte sondern mich die ganze zeit um sie kümmern müsste, dann wärs zuviel.
 

Benutzer15667 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab von meinem Schatz fast nie die Nase voll, viel Nähe ist für mich sehr wichtig und ich genieße das.
Extrem sollte es aber nicht sein, also zumindest alle paar Tage mal ein paar Stunden für mich brauche ich schon. Sonst fixiert man sich auch zu sehr auf diese eine Person. Ich versuche z.B. meine Freunde nicht zu vernachlässigen und mir ist es wichtig, mal was mit denen zu unternehmen, auch ohne Freundin.

ECMusic schrieb:
Wen man den ganzen Tag nur auf einander hängt, abends gemeinsam vor der Glotze hockt, keiner mal was alleine unternimmt... Kurzum: Wenn das beieinander sein einfach nichts besonderes mehr ist, sondern zur Sebstverständlickeit geworden ist...
Richtig, man muss aufpassen, dass das nicht passiert!
 
T

Benutzer

Gast
Ich genieße es, dass wir viel Zeit miteinander verbringen und irgendwie gehen wir uns auch nicht auf die Nerven. Wie wir gerade festgestellt haben, können wir ohne Probleme vier Wochen in den Urlaub fahren, ohne uns auf die Füße zu treten.

Aber im Alltag haben wir immer wieder Pausen durch Job, Uni und Aktivitäten mit Freunden.

Wir verbringen zwar viel Zeit miteinander, aber jeder kann auch etwas alleine unternehmen, wenn er will und das ohne Erklärungen.
 

Benutzer10932  (36)

Sehr bekannt hier
ECMusic schrieb:
Wen man den ganzen Tag nur auf einander hängt, abends gemeinsam vor der Glotze hockt, keiner mal was alleine unternimmt... Kurzum: Wenn das beieinander sein einfach nichts besonderes mehr ist, sondern zur Sebstverständlickeit geworden ist...

das unterschreib ich mal so...
irgendwann geht man sich halt auf den keks, wenn es keine freiräume mehr gibt...
 

Benutzer6904 

Verbringt hier viel Zeit
Ich brauche auch mal meinen Freiraum, weil ich ganz gerne ein paar Dinge
tue, die sie nicht interessieren und umgekehrt ist es genau so. :zwinker:

Und diesen Freiraum muß man dem Partner auch zugestehen, ein
dauerndes "Aneinanderkleben" will ich nicht.

Kenny
 

Benutzer41390  (51)

Verbringt hier viel Zeit
Ich könnte jeden Tag mit ihr verbringen, zuviel Nähe hab ich noch nicht erlebt. Sie sieht das etwas anders, braucht hin und wieder Zeit für sich selbst. Verbringen trotz 160 km Distanz aber 2-3 Tage die Woche miteinander. Mich würds nach 4 Monaten nicht stören, mit ihr zusammen zu wohnen :ashamed:)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren