Wann ist jemand schlecht im Bett / Wie definiert ihr das?

Benutzer8236 

Verbringt hier viel Zeit
Mir kommt grad das Speiben. Es ist wiedermal absolut typisch. Warum zur Hölle ist ein Mann schlecht im Bett wenn er 2h braucht zum kommen? Es gibt AUCH MÄNNER die nicht kommen können. Ich hatte schon ein Mädel die war sehr gut im Bett (definition vorn mir dann später) aber sie ist halt auch nicht gekommen. UND? Ich mein was soll das? Das ist wieder typisch. Wenn das ein Mann sagen würde, würden alle Frauen aufschreien und uns fertig machen. Boa echt, was für eine Scheisse.

Und ich muss sagen weiter oben hat Honeybee was geschrieben, das ich auch gut finde, ist zwar so gut wie nie der Fall, dass ich mit ihr einer Meinung bin :tongue: Aber naja.

Gut im Bett (Beide geschlechter meiner Meinung nach)
-Körpersignale erkennen
-mal sanft mal heftig sein
-nicht wie brett daliegen und ficken lassen, sondern selbst mitmachen
-küssen!!
-ordentliches Vorspiel, mit gscheit viel beidseitigem Oralsex (ich steh drauf :drool:
-wenn besondere Wünsche existieren, diese Vorbringen -> nein sagen kann man immer noch!
 

Benutzer52216 

Verbringt hier viel Zeit
Mir kommt grad das Speiben. Es ist wiedermal absolut typisch. Warum zur Hölle ist ein Mann schlecht im Bett wenn er 2h braucht zum kommen? Es gibt AUCH MÄNNER die nicht kommen können. Ich hatte schon ein Mädel die war sehr gut im Bett (definition vorn mir dann später) aber sie ist halt auch nicht gekommen. UND? Ich mein was soll das? Das ist wieder typisch. Wenn das ein Mann sagen würde, würden alle Frauen aufschreien und uns fertig machen. Boa echt, was für eine Scheisse.

Und ich muss sagen weiter oben hat Honeybee was geschrieben, das ich auch gut finde, ist zwar so gut wie nie der Fall, dass ich mit ihr einer Meinung bin :tongue: Aber naja.

Gut im Bett (Beide geschlechter meiner Meinung nach)
-Körpersignale erkennen
-mal sanft mal heftig sein
-nicht wie brett daliegen und ficken lassen, sondern selbst mitmachen
-küssen!!
-ordentliches Vorspiel, mit gscheit viel beidseitigem Oralsex (ich steh drauf :drool:
-wenn besondere Wünsche existieren, diese Vorbringen -> nein sagen kann man immer noch!

du, ich kann ja nur von mir aus reden, ich bin halt etwas spermageil und liebe es den saft abzubekommen und wenn das halt nicht passsiert dann fehlt mir eben etwas.
wenn einer ewig bis zum abspritzen braucht fallen wiederum bestimmte dinge weg zB n geiler quicki auf was ich auch sehr stehe.

und ich habe gerne täglich sex, wenn ich da immer von vornerein einplanen kann dass das jetzt 2 std dauert find ich das nicht so toll.

ich hab dafür mit schnellspritzern keine probleme. mein freund spritzt oft schon nach n paar sek das 1. mal ab und ich find das geil, wenn er noch ne runde dran hängen kann is doch kein problem.

andere haben dafür damit probleme.

muss ja nicht für alle so sein, jeder hat halt seine eigenen vorlieben.

und ich würde mich auch nicht aufregen wenn einer sagt für ihn beeinflusst es die sexqualität wenn die frau gar nicht oder ewig lange zum o braucht.

jeder hat halt seine eigenen prioritäten auf was er wert legt.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Das ist immer recht individuell, wann jemand gut oder schlecht im Bett ist.

Schlecht für mich ist es immer, wenn ich einen Partner habe, wo die sexuellen Vorlieben nicht nahezu 100% zusammen passen und ich meine dadurch nicht richtig ausleben könnte. Und ganz schlecht wäre es wohl dann, wenn ich mir hinterher überlege, dass ich statt dessen lieber eine Rauchen gegangen wäre...
 

Benutzer39619 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finds gut, früher oder später sollte jeder Sex darauf hinauslaufen.

Wie wärs wenn du einfach nach oben gehst und auf ihm rumhoppelst? Wenn man nur wie ein Brett daliegt ist es kein Wunder wenn die Kerle "ihr Programm abziehen".

Sowas sollte er nur freiwillig tun, ich finde dieses runtergedrücke sowas von nervig. Das würde für mich einen Kerl als schlecht im Bett definieren, wenn er mich runterdrückt und so symbolisiert dass ich blasen soll. Ich mache das entweder freiwillig oder gar nicht! :!:


wir sind zwar nicht oft einer meinung,aber dieses mal schon:grin:
 

Benutzer42833 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist immer recht individuell, wann jemand gut oder schlecht im Bett ist.

Schlecht für mich ist es immer, wenn ich einen Partner habe, wo die sexuellen Vorlieben nicht nahezu 100% zusammen passen und ich meine dadurch nicht richtig ausleben könnte.
*unterschreib* ... naja es muß nicht alles 100% sein aber es sollte doch passen

Hmm naja da ich eigentlich sehr Dominant bin und mir, mal unhöflich ausgedrückt, die Frau zurecht biege (nur im Bett, und bitte keine Hasstiraden ich zwinge niemanden ^.~), gibt es nur die möglichkeit das ich schlecht bin ^.^#

Wenn ich überlege ist jemand schlecht im Bett für mich wenn er teilnamslos ist und keinen Spaß drann hat, und noch schlimmer, es mir auch noch zeigt ^.~. Zum glück noch nicht vorgekommen *klopftaufHolz*
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Bei meinem eingeschränkten da wählerischen Männerkonsum ist mir erst ein richtig Schlechter untergekommen, und in den war ich so verknallt dass mir das gar nichts ausgemacht hat.

Bissl finetunen muss man sowieso jeden Mann. :zwinker:

"Schlecht" ist für mich wenn er entweder nichts macht, um mich zu erfreuen, oder so nervös ist, dass es verkrampft wird und mir deshalb eher unangenehm ist.

Und manchmal passen zwei Menschen auch einfach von der Chemie her nicht zusammen, das ergibt dann einfach kein harmonisches Ganzes.
 

Benutzer35063 

Verbringt hier viel Zeit
Das würde ich nicht von Porno-Sex oder Schlafzimmer-Sex abhängig machen.
Es turnt mich aber ab wenn eine Frau selber beim Sex nicht aktiv ist und mich nur machen lässt. Sex ist für mich dann am schönsten, wenn es ein Geben und Nehmen ist, wenn beide Lust aufeinander haben und es nicht zum Pflichtprogramm wird.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Sex häufig um so besser wird (und oft auch der Partner), je länger man zusammen ist und je mehr man aufeinander eingespielt ist.
 

Benutzer17303 

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn eine Frau (trotz intensiven Bemühungen des Mannes) einfach nur da liegt, keinen Mucks von sich gibt und man mehrmals nachfragen muss ob sie nicht eingeschlafen ist ...... dann würde ich das als schlecht im Bett bezeichen.

genau darum ging es mir ja: das muss (bzw wird) in dem fall nicht nur an der frau alleine liegen. die jweilige situation und/oder der jeweilige partner ist eben auch immer mit ein grund warum es beim sex manchmal nicht klappt. eine frau die in einem fall "einfach nur da liegt und keinen Mucks von sich gibt" kann sich mit einem anderen menschen oder bei einer anderen gelegenheit vollkommen anders verhalten.

insofern würde ich kein fazit ziehen "die person ist schlecht im bett", sondern von mir aus "ich hatte schlechten sex mit diesem menschen".

ich denke jede/r von uns hatte sex der nicht so toll war und das auch an einem selber lag, und andere male wo es hervorragend war. d.h. deswegen sind wir selber auch nicht grundsätzlich "schlecht im bett", sonst könnte es in anderen situationen ja nicht so toll sein.
 

Benutzer61384 

Verbringt hier viel Zeit
gut im bett ist derjenige partner, der zu allererst einmal den anderen glücklich machen will. dann und nur dann gibts auf dauer wirklich guten sex. das andere nennt sich "sucker love"
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren