Wann beginnt fremdgehen ?

Wann beginnt fremdgehen


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    243

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
im kopf!!!

spätestens, wenn er sich zu einer mehr als hingezogen fühlt.
oder bei berührungen (nein, nicht normalen), oder spätestens küssen.

flirten zum spass hingegen ist ok!
 
M

Benutzer

Gast
Übrigens find ich die Sache mit dem "Ausrutscher" irgendwie dämlich.

Man rutscht doch nicht einfach auf ne fremde Frau drauf oder in sie rein. Man entscheidet sich letztendlich immer bewusst dafür, jemanden zu küssen, mit ihm zu schlafen, etc.
"Einfach so" passiert das nicht.
 
C

Benutzer

Gast
Übrigens find ich die Sache mit dem "Ausrutscher" irgendwie dämlich.

Man rutscht doch nicht einfach auf ne fremde Frau drauf oder in sie rein. Man entscheidet sich letztendlich immer bewusst dafür, jemanden zu küssen, mit ihm zu schlafen, etc.
"Einfach so" passiert das nicht.

So ist es, und selbst der allseits beliebte Alkohol ist auch nicht schuld dran.

Durch Alkohol wird man zu keiner anderen Person. :zwinker:

Naja, aber irgend eine Ausrede muss man ja auch haben. :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
So ist es, und selbst der allseits beliebte Alkohol ist auch nicht schuld dran.

Durch Alkohol wird man zu keiner anderen Person. :zwinker:

Naja, aber irgend eine Ausrede muss man ja auch haben. :grin:


Ich sag nur: "Tut mir leid Schatz, es ist eben so passiert, ich war betrunken und hab sie einfach mit dir vewechselt! Jaaa, ich weiß, sie ist 20cm größer als du, hat blonde und keine braunen Haare und eigentlich war sie ein Mann aber... DAS KANN DOCH MAL PASSIEREN!" :-D
 
C

Benutzer

Gast
Off-Topic:



Ich sag nur: "Tut mir leid Schatz, es ist eben so passiert, ich war betrunken und hab sie einfach mit dir vewechselt! Jaaa, ich weiß, sie ist 20cm größer als du, hat blonde und keine braunen Haare und eigentlich war sie ein Mann aber... DAS KANN DOCH MAL PASSIEREN!" :-D
Off-Topic:
Nagut, wenn ich aber jetzt so drüber nachdenke, ist das doch ein ganz akzeptabler Grund! :grin:

Ich sollte mit sovielen Männern ins Bett steigen dürfen wie ich will! :grin:
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Übrigens find ich die Sache mit dem "Ausrutscher" irgendwie dämlich.

Man rutscht doch nicht einfach auf ne fremde Frau drauf oder in sie rein. Man entscheidet sich letztendlich immer bewusst dafür, jemanden zu küssen, mit ihm zu schlafen, etc.
"Einfach so" passiert das nicht.

Off-Topic:
Ein wahres Wort. Dieses passive Getue, möglichst noch mit viel Mitleidgehasche und ein paar Tränchen dazu ("ich armes hilfloses Ding konnte ja gar nichts dafür") finde ich absolut daneben und billig. Und Alkohol als Ausrede ist sowieso unterste Schublade. Da hatten wir schonmal ne Diskussion zu, aber ich bleibe dabei: wer vögeln kann, ist auch fit genug, um sich bewusst zu machen, was er da tut. Weiss Person X das nicht, so liegt sie bewusstlos irgendwo in der Ecke oder wahlweise mit Alkvergiftung im KH.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ein wahres Wort. Dieses passive Getue, möglichst noch mit viel Mitleidgehasche und ein paar Tränchen dazu ("ich armes hilfloses Ding konnte ja gar nichts dafür") finde ich absolut zum Kotzen.

Ich würde sowas auch nie glauben.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen das sich Fremdgeher lange bevor sie fremdgehen innerlich die Freigabe dazu geben, eine Rechtfertigung suchen oder lang für und wieder ganz rational abwägen.
Die Situation an sich kann sich schon relativ spontan ergeben, dass ist klar, aber die Entscheidung "ja" zu sagen und es dann wirklich zu machen, vielleicht schon Jahre vorher.:zwinker:

Leute die innerlich nicht schon längst "ja" gesagt haben, strahlen auch nicht dies "Suchen und Gefunden werden aus" übersehen potentielle Sexpartner einfach oder sind immun gegen solche Reize.
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, das ist eine schwer zu beantwortende Frage.

Was ich sicher sagen kann: Ein Kuss ist für mich definitiv fremdgehen.

Flirten ordne ich nicht unbedingt als Untreue ein, kommt aber darauf an, wie weit es geht. Würde sich z.B eine Frau auf dem Schoß meines Freundes befinden bzw. befunden haben und ich würde das aus welchen Gründen auch immer mitbekommen, hätten wir ein großes Problem. Sowas könnte ich absolut nicht akzeptieren.

Andererseits, würde er nur flirten ohne Berühungen uns Zärtlichkeiten auszutauschen, wär es zwar nicht toll für mich, aber auch nicht unbedingt ein Fremdgehen (es sei denn, ich würde direkt daneben stehen).

Über die Gedanken meines Freundes mache ich mir keine Sorgen, ich kann sie eh nicht kontrollieren. Ich gehe einfach davon aus, dass er mitteilen wird, wenn etwas nicht in Ordnung sein sollte.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
...dem kann ich hingegen überhaupt nicht zustimmen. "Die Gedanken sind frei"...Denken kann man was man will.

Klar, nur ist das nicht unbedingt gut. Man kann auch jedes Mal, wenn man seinen Partner sieht, denken: "OMG dieser Idiot, ich kann ihn kaum noch ertragen", der Partner kriegts ja nicht mit, und die Gedanken sind schließlich frei ... dennoch sollte das in einer guten Beziehung zumindest meiner Meinung nach nicht vorkommen, von Ausnahmesituationen nach Streits oder so eveeentuell abgesehen. Und gleiches gilt IMO für Fremdgehen im Kopf. Wenn das mal vorkommt, ist das natürlich nicht gleich ein Grund, die Beziehung zu beenden, das ist total unverhältnismäßig. Aber wenn man ständig über andere Frauen / Männer phantasiert und vllt auch beim Sex lieber an andere als an den eigenen Partner denkt, dann stimmt da absolut was nicht, meiner Meinung nach. Da können die Gedanken noch so frei sein.


Ich hab mal für "Flirten" abgestimmt, wobei "Flirten" natürlich definiert werden muss. Manche Leute verstehen ja schon ein kleines Witzchen und eine nette Unterhaltung als Flirt. Für mich bedeutet Flirten, dass man sich von einer anderen Person angezogen fühlt und man darauf hinarbeitet, dass körperliche Nähe etc. zustande kommt. Und das wär nicht okay, nein.
 
S

Benutzer

Gast
Hmm, irgendwie fängt Fremdgehen doch schon im Kopf an. Wenn er ganz bewusst an sex mit anderen Frauen denkt und es sich vorstellt, dann läuft doch schon irgendwas schief. Ansonsten finde ich dass fremdküssen auch schon eine Form des Fremdgehens ist, allerdings würd ich das denk ich recht schnell verzeihen können. Wenn er mit ner anderen schläft sieht es schon ganz anders aus...

Gegenfrage: Ist jemand, der an Mord denkt, ein Mörder? :ratlos:
 

Benutzer77488 

Verbringt hier viel Zeit
Klar, nur ist das nicht unbedingt gut. Man kann auch jedes Mal, wenn man seinen Partner sieht, denken: "OMG dieser Idiot, ich kann ihn kaum noch ertragen", der Partner kriegts ja nicht mit, und die Gedanken sind schließlich frei ... dennoch sollte das in einer guten Beziehung zumindest meiner Meinung nach nicht vorkommen, von Ausnahmesituationen nach Streits oder so eveeentuell abgesehen. Und gleiches gilt IMO für Fremdgehen im Kopf. Wenn das mal vorkommt, ist das natürlich nicht gleich ein Grund, die Beziehung zu beenden, das ist total unverhältnismäßig. Aber wenn man ständig über andere Frauen / Männer phantasiert und vllt auch beim Sex lieber an andere als an den eigenen Partner denkt, dann stimmt da absolut was nicht, meiner Meinung nach. Da können die Gedanken noch so frei sein.

Die Sache ist nur, dass man ja ohnehin nie wissen kann, was der Partner denkt, es sei denn er spricht seine Gedanken laut aus. Deswegen kann ich auch nicht sagen: "Fremdgehen beginnt im Kopf", denn wenn ich nicht weiß, was er denkt, wie kann ich seine Gedanken dann als Fremdgehen bezeichnen?

Natürlich, wenn er seine Gedanken ausspricht oder irgendwo niederschreibt und ich wüsste defifnitiv, was in ihm vorgeht, könnte das wohl ein Grund zum Schlussmachen sein, aber ansonsten sind mir seine Gedanken herzlich egal.

Es gibt ja auch jede Menge Frauen die behaupten, der Mann würde bei der SB nur an sie denken und würde er an eine andere denken, dann wär das Fremdgehen. Woher zur Hölle wollen diese Frauen denn wissen, woran ihr Freund/Mann wirklich denkt? Die wenigsten Männer würden zu ihrer Frau sagen: "Ja Schatz, wenn ich mir einen schrubbe, dann denke ich an Gina Wild."
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Gegenfrage: Ist jemand, der an Mord denkt, ein Mörder? :ratlos:

Nein. Aber hier gehts ja nicht um faktische (Be)Urteilung wie vorm Gericht, sondern um Gefühle innerhalb einer Partnerschaft.

Wenn mein Partner denkt, dass er mich am liebsten ermorden würde, würde er von keinem Gericht der Welt dafür verurteilt werden. Dennoch würde mich dieser Gedanke (wenn ich das wüsste) zutiefst verletzen.


Die Sache ist nur, dass man ja ohnehin nie wissen kann, was der Partner denkt, es sei denn er spricht seine Gedanken laut aus. Deswegen kann ich auch nicht sagen: "Fremdgehen beginnt im Kopf", denn wenn ich nicht weiß, was er denkt, wie kann ich seine Gedanken dann als Fremdgehen bezeichnen?

Natürlich, wenn er seine Gedanken ausspricht oder irgendwo niederschreibt und ich wüsste defifnitiv, was in ihm vorgeht, könnte das wohl ein Grund zum Schlussmachen sein, aber ansonsten sind mir seine Gedanken herzlich egal.

Es gibt ja auch jede Menge Frauen die behaupten, der Mann würde bei der SB nur an sie denken und würde er an eine andere denken, dann wär das Fremdgehen. Woher zur Hölle wollen diese Frauen denn wissen, woran ihr Freund/Mann wirklich denkt? Die wenigsten Männer würden zu ihrer Frau sagen: "Ja Schatz, wenn ich mir einen schrubbe, dann denke ich an Gina Wild."


Ja, klar, ist natürlich schwierig. Man kann ja aber auch nicht immer wissen, ob einen der Partner betrügt oder fremdgeküsst oder fremdgeflirtet hat. Das alles beruht letztendlich auf Vertrauen. Und ich würde von meinem Partner, dem ich vertraue, erwarten, dass er mir bei solchen Dingen die Wahrheit sagt ... genauso wie ich ihm das auch sagen würde. Viel mehr kann man nicht tun.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Klar, nur ist das nicht unbedingt gut. Man kann auch jedes Mal, wenn man seinen Partner sieht, denken: "OMG dieser Idiot, ich kann ihn kaum noch ertragen", der Partner kriegts ja nicht mit, und die Gedanken sind schließlich frei ... dennoch sollte das in einer guten Beziehung zumindest meiner Meinung nach nicht vorkommen, von Ausnahmesituationen nach Streits oder so eveeentuell abgesehen.

Da würde ich Dir noch nichtmal widersprechen. Natürlich kann es ein Hinweis darauf sein, dass in der Beziehung irgendetwas nicht stimmt, wenn man andauernd an Sex mit anderen denkt. Trotzdem würde ich das eben nicht als "fremdgehen" bezeichnen. Es ist ja auch evtl. ein Hinweis, dass etwas schief läuft, wenn z.B. ein Partner grundsätzlich zu allem schweigt, nie den Müll runterträgt usw. ....aber hier ging es ja ums fremdgehen...und damit man wirklich von "fremdgehen" reden kann, reichen nach meiner Meinung einfach "Gedanken" oder "Fantasien" nicht aus.
 

Benutzer66580 

Meistens hier zu finden
Da würde ich Dir noch nichtmal widersprechen. Natürlich kann es ein Hinweis darauf sein, dass in der Beziehung irgendetwas nicht stimmt, wenn man andauernd an Sex mit anderen denkt. Trotzdem würde ich das eben nicht als "fremdgehen" bezeichnen. Es ist ja auch evtl. ein Hinweis, dass etwas schief läuft, wenn z.B. ein Partner grundsätzlich zu allem schweigt, nie den Müll runterträgt usw. ....aber hier ging es ja ums fremdgehen...und damit man wirklich von "fremdgehen" reden kann, reichen nach meiner Meinung einfach "Gedanken" oder "Fantasien" nicht aus.

Ja, okay, Begriffe und Definitionen sind immer so ne Sache, gibt ja auch grad so ne Diskussion hier darüber, was man als "ONS" bezeichnet. Letztendlich ist das meiner Ansicht nach egal, Worte sind eh sehr unzulänglich :tongue:
Find das Wort "Fremdgehen" eh nicht so gelungen, "Betrügen" finde ich passender. Das steht dann auch in recht engem Zusammenhang zum "Lügen".

Ich würde auch nicht sofort Schluss machen, wenn mein Partner mit einer anderen Frau flirtet, aber ich wäre schon ziemlich verletzt und das hätte auf jeden Fall einige lange Gespräche zur Folge.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren