@ w: Winner oder Loser?

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Winner. Irgendetwas muessen ja die anderen Frauen so geil an dem Kerl finden ... :drool:
 

Benutzer53028 

Verbringt hier viel Zeit
Kann ich anhand dieser Kriterien überhaupt nicht entscheiden!

Evt. der Winner, weil der vielleicht sexuell aufgeschlossener ist? Eventuell der Loser, weil der höchstwahrscheinlich was besonderes und kein Mainstream-Typ ist?

Nee, da muss man schon genauer hinschauen. Deswegen habe ich gar nichts angekreuzt. Es ist aber trotzdem spannend, da mal drüber nachzudenken!

jap, so sehe ich das auch.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab 100mal mehr Respekt vor Menschen, die in ihrem Leben um irgendwas (egal was) kämpfen mussten, die irgendwie "speziell" sind, "anders" sind, nicht durchschaubar sind, als solche, denen alles zufliegt und die sich in ihrem vermeintlichen Erfolg regelrecht suhlen müssen. Männer, die jede Frau kriegen (oder es zumindest glauben) und damit - schlimmstenfalls - auch noch rumprahlen, turnen mich komplett ab und verfügen für mich über wenig bis gar keine Attraktivität.

Meine bisherigen Partner waren denn auch allesamt der Typ Aussenseiter und würden nach allgemeiner Definition wohl eher in die Kategorie "Loser" fallen. Dieser "Geschmack" wird sich wahrscheinlich eher nicht ändern, weil diese "ich-bin-der-Tollste-Erfahrenste-Erfolgreichste-Reichste-habe-das-grösste-Auto-und-die-meiste-Kohle"-Typen mich eher zum Davonlaufen bewegen.

whoa,was für ein Haufen Emotionen da langsam mit ins Spiel kommen....

Der Threadstarter hat den "Winner" aber weder mit Prahlgehabe, dickem Auto oder sonstwelchen negativen Eigenschaften ausgestattet.

Er hat lediglich gesagt, dass er schon ein paar Frauen hatte. Ob das jetzt Langzeitbeziehungen, One Night Stands, oder sonstwas war, das wissen wir nicht. Er kommt gut bei Frauen an, das ist alles, was wir wissen.

Der "Loser" ist auch nicht als viel sympathischerer Underdog dargestellt, der automatisch mehr Sensibilität und Alltagstauglichkeit hat, im Gegenteil, es wird explizit gesagt, dass beide sympathisch sind, nur, dass der "Loser" halt nicht gut bei Frauen ankommt.

Aus diesen mageren Fakten kann man sich also auch sein privates Hollywood Märchen zurechtbasteln...erstaunlich! :grin:

Man könnte zum Beispiel auch vermuten, dass der "Loser" super verklemmt ist, was Frauen angeht, und alles verhorstet was er nur kann, sich unterschiedslos in jede einzelne Frau in seinem Freundeskreis "verliebt", ständig nervig klammert, weil er endlich mal was vor`s Rohr kriegen will und dadurch noch nerviger wird, wohingegen der entspanntere Winner nicht alle drei Sekunden anruft oder eine sms schickt, da er weniger im Notstand ist. :cool1:

nicht durchschaubar sind,

hihi, wüsste nicht, was an einer männlichen Jungfrau "geheimnisvoll" sein sollte, außer dass er noch keine abgekriegt hat und , wenn er in meinem Alter ist, sicher bald einen Bordellbesuch in Erwägung zieht *gg*
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
whoa,was für ein Haufen Emotionen da langsam mit ins Spiel kommen....

Der Threadstarter hat den "Winner" aber weder mit Prahlgehabe, dickem Auto oder sonstwelchen negativen Eigenschaften ausgestattet.

Er hat lediglich gesagt, dass er schon ein paar Frauen hatte. Ob das jetzt Langzeitbeziehungen, One Night Stands, oder sonstwas war, das wissen wir nicht. Er kommt gut bei Frauen an, das ist alles, was wir wissen.

Der "Loser" ist auch nicht als viel sympathischerer Underdog dargestellt, der automatisch mehr Sensibilität und Alltagstauglichkeit hat, im Gegenteil, es wird explizit gesagt, dass beide sympathisch sind, nur, dass der "Loser" halt nicht gut bei Frauen ankommt.

:smile: Richtig, das wurde weiter geführt. Aber allein die Bezeichnung "Winner" und "Loser" - ich für meinen Teil hab da automatisch ein gewisses Bild vor mir und bekanntlich geht es bei solchen tollen Umfragen ja immer um Extreme. So gesehen ist das Ganze genauso bedeppert wie "beide sind gleich toll, sympathisch, lieb und gutaussehend - aber der eine fährt nen Porsche, der andere hat nur ein Fahrrad". Ja super, natürlich spinnt man da das Bild weiter...

Aber gut: wenn beide ansonsten gleich sind, dann ist es mir im Grunde scheissegal, wer nun wie viele Frauen hatte und aus welchen Gründen.

wüsste nicht, was an einer männlichen Jungfrau "geheimnisvoll" sein sollte, außer dass er noch keine abgekriegt hat und , wenn er in meinem Alter ist, sicher bald einen Bordellbesuch in Erwägung zieht

Wenn er doch angeblich genau gleich gut aussieht, genau gleich nett ist, genau gleich toll ist etc.pp., dann wage ich zu bezweifeln, dass er "einfach noch keine abgekriegt" hat. Offensichtliche Gründe für seinen Misserfolg gibt es ja nicht, also muss es was anderes sein und genau da fängt das Undurchschaubare an.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
ber allein die Bezeichnung "Winner" und "Loser"

naja, die Umfrage wurde von einem Mann erstellt....klar, dass der sexuelle Aktivität als winning und das Fehlen einer solchen als losing einordnet.....liegt nahe. :zwinker:

Offensichtliche Gründe für seinen Misserfolg gibt es ja nicht, also muss es was anderes sein und genau da fängt das Undurchschaubare an.

Also ich kenne zwei männliche Jungfrauen, und die sehen noch gar nicht mal so übel aus, haben auch ordentlich was auf dem Kasten....sind aber beide superschüchtern was Frauen angeht und trauen sich gar nix (zu). Nicht besonders geheimnisvoll....:ratlos: Was soll denn dahinter stecken? Christliche Religiösität, eine Art "Aufsparen" für die Ehe oder die Richtige? Ein medizinisches Problem? Schlechte Erfahrungen? Unsicherheit bezüglich der sexuellen Orientierung? Ich glaub, manche Geheimnisse möchte ich au gar nicht wissen *kicher* ;-)
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Wenn er doch angeblich genau gleich gut aussieht, genau gleich nett ist, genau gleich toll ist etc.pp., dann wage ich zu bezweifeln, dass er "einfach noch keine abgekriegt" hat. Offensichtliche Gründe für seinen Misserfolg gibt es ja nicht, also muss es was anderes sein und genau da fängt das Undurchschaubare an.

Er kann doch genau gleich gut aussehen und genau so nett sein wie der andere, aber einfach ein Einzelgänger sein, der das Haus nicht verlässt und deshalb keine Frauen kennen lernt.

Und zu sagen, dass er, wenn er mit 30 noch keine Frau "abgekriegt" hat, sicher bald einen Bordellbesuch in Erwägung zieht, klingt auch irgendwie nach Verallgemeinerung.

Wenn derjenige sexuell verklemmt ist und allem was mit Sexualität zu tun hat, systematisch aus dem Weg geht, dann wird er vermutlich auch nicht den Mut aufbringen ein Bordell zu besuchen, obwohl er vielleicht Lust dazu hätte. In diesem Fall kann er nur darüber spekulieren, ob er unter anderen Umständen auf dem Partnermarkt Chancen auf eine Beziehung/ONS hätte oder ob das Bordell seine einzige Möglichkeit wäre, um Sex zu bekommen.

dito, kerle die mit fast 30 noch jungfrauen sind, sind mir genauso verdächtig, wie kerle, die schon 1000 Beziehungen hatten.

Was wäre so verdächtig an diesem Kerl? Dass er vielleicht ein sozialer Krüppel ist? Dass er verklemmt ist oder es religiöse Gründe hat, dass er noch warten will?
 
V

Benutzer

Gast
Was wäre so verdächtig an diesem Kerl? Dass er vielleicht ein sozialer Krüppel ist? Dass er verklemmt ist oder es religiöse Gründe hat, dass er noch warten will?
Genau das.
Einen sozialen Krüppel, der vielleicht verklemmt ist oder aus religiösen Gründen z.B. keinen Sex vor der Ehe will, würde ich nicht wollen, egal ob er 20 oder 30 ist.

Wenn ich einen Mann treffe, der mitte 20 ist und noch keinen Sex hatte, weil er einfach nicht viel weggeht und noch nie richtig verliebt war und keinen Sex ohne Liebe will, dann fände ich das schön.
Aber einen "sozialen Krüppel" will ich einfach nicht. Ich will seine Partnerin sein, nicht seine Psychotherapeutin. Verklemmt sollte er auch nicht sein oder dies zumindest ablegen könnten, wir müssen uns sexuell ja ergänzen können. Und wenn er mit dem Sex bis zur Ehe warten will, würde es wohl auch nichts aus uns werden.
 

Benutzer34429 

Verbringt hier viel Zeit
das ist doch nicht wahr das glaube ich wirklich nicht das ihr eine nehmen würdet der noch nie eine freundin hatte
dann würdes ja keine mehr geben die noch nie eine hatten

Tinkerbellw und dir wünsche ich mal so einen der dich richtig verarscht
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
das ist doch nicht wahr das glaube ich wirklich nicht das ihr eine nehmen würdet der noch nie eine freundin hatte
dann würdes ja keine mehr geben die noch nie eine hatten

Tinkerbellw und dir wünsche ich mal so einen der dich richtig verarscht

Diese Aussage ist nun aber auch sehr einseitig, denn irgendwann hatte jeder noch so erfolgreiche Mann sein erstes Mal und hatte dazu sein weibliches Gegenstück gefunden, obwohl er noch unerfahren war.

Ausserdem gibt es sicher auch erfahrene Frauen jenseits der 20, die eine männliche Jungfrau nicht ablehnen würden. Aber nur weil das kein KO-Kriterium wäre, ist es noch lange kein Grund dafür, dass sie diesen Mann gerade deswegen möchten. Es kommt doch noch auf viele andere Faktoren an, d.h. das Gesamtbild muss einfach stimmen.

Und zuletzt würde nicht jede männliche Jungfrau die nächstbeste Frau nehmen, die sich ihm anbietet. Eben weil sie ihm vielleicht nicht gefällt oder er zu verklemmt ist, um die Chance wahr zu nehmen.

Es gibt also verschiedene Gründe, warum es Männer gibt, die noch jungfräulich sind.
 

Benutzer50504 

Verbringt hier viel Zeit
wenn sie gleich gut aussehend und gelich sympathisch sind hmmm.. einer der unerfahren ist, ist mir lieber als einer der jede zweite abschleppt, (jedoch wären mir solche männer wiederum nicht sympathisch .....)
 

Benutzer58933 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde den "Loser" nehmen. Wenn ein Typ diverse Bettbekanntschaften hatte, dann zeugt das für mich nicht unbedingt vom Willen nach einer festen Beziehung, und sowas kann ich nicht gebrauchen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
das ist doch nicht wahr das glaube ich wirklich nicht das ihr eine nehmen würdet der noch nie eine freundin hatte
dann würdes ja keine mehr geben die noch nie eine hatten
Das ist ein falscher Gedankengang: Man will den Mann ja nicht nur, weil er Jungfrau ist bzw keine Freundin hatte, sondern der Rest muss auch stimmen. Hier in der Umfrage ist ja explizit die Rede von einem tollen, sympathischen Mann, der einem gefällt - bei so einem wäre mir egal, ob er schon Erfahrung hat oder nicht. Bei einem verklemmten Typen dagegen würde ich Reißaus nehmen. Und in der Realität sind viele Männer ohne Erfahrung verklemmt oder extrem schüchtern oder sonstwie nicht mein Fall.

Generell ist weder ein Mann ohne jede Erfahrung noch einer mit sehr viel mein Idealtyp. Doch wenn ich mich entscheiden muss wie hier, dann nehme ich eben lieber den ohne Freundin, weil er wohl eher zu mir passt, ich habe selbst nicht viele Erfahrungen und war ein Spätzünder.
 

Benutzer67079 

Verbringt hier viel Zeit
ich würde mir den sog "Loser" mal genauer ansehn.kann ja sein dass er einen schrägen charakter hat , deshalb noch keine freundin hatte :ratlos: ..wenn er sich aber nur als schüchti entpuppt und deshalb *armer kerl :cry: * keine freundin hatte würde ich ihm die chance geben mich näher kennen zu lernen.
 
B

Benutzer

Gast
ich würde den winner nehmen. aus dem ganz einfach grund, dass ich keine jungfrau mehr will... ich komme schon so kaum bis gar nicht zum orgasmus und da ist mir ein mann mit erfahrung viel lieber!
 

Benutzer66638 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, ich will mich ja jetzt nicht selbst als Durchschnitt bezeichnen :grin: aber wenn beide gleich aussehen, wird es wohl einen Grund geben warum der eine viel erfahrung hat und der andere keine! Und es muß ein Grund sein der so grafierend ist, das er selbst bei einem ONS noch vor dem Akt auffällt.
Und da bis jetzt alle den anderen bevorzugt haben. würde ich wohl auch den Winner nehmen.
Oder bis jetzt sind alle nur auf den Winner reingefallen und der Loser hält sich zu seinem leid nur im hintergrund auf. Dann wäre er die bessere Wahl aber wohl nicht zu finden:engel:

Hat das jetzt jemand verstanden????

LG
 

Benutzer47810  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Den "Looser"
Es würde mich schon reizend herauszufinden, warum er bislang noch nicht so viel Glück bei dem weiblichen Geschlecht gehabt hat...
 

Benutzer66865 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich könnte mich da nicht entscheiden. Mich würd der unerfahrene auch irgendwie abschrecken bzw. ich will keinen "einweisen", bisschen erfahrung sollte da schon da sein, man will sich ja austauschen :smile: Jedoch wär der "winner" auch nichts für mich. Ich will da ne mischung von beiden :grin:
 

Benutzer25356  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn der ohne Erfahrung mir wirklich gefällt und ich mit ihm gut zurechtkomme, dann wäre der mir irgendwie lieber.
Dann wäre ich nämlich was besonderes für ihn und nicht nur eine von vielen wie bei dem anderen.
Der Nachteil könnte sein, dass er noch keine Erfahrung hat und sich somit auch nicht ausleben könnte. Könnte dann nämlich sein, dass er später Lust auf andere Frauen bekommt.

Aber zum Glück muss ich mich mit sowas nicht in der Realität befassen :smile:
 
D

Benutzer

Gast
Wahrscheinlich keinen von beiden.
Die ewigen winner neigen zur Arroganz
Die ewigen loser neigen zum Selbstmitleid.
Beides kann ich nicht ab
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren