@w wie steht ihr zu Jungs die keinen Alkohol trinken?

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Für mich gehört es ab und an dazu, gemütlich zusammen zu sitzen und dabei was zu trinken. Man wird zusammen lustiger und alberner. Nüchterne sind dann nun mal nicht so albern, eben weil sie nüchtern sind.

Und genau das stimmt doch nicht.
Es wird immer davon ausgegangen, dass Leute die keinen Alkohol trinken so Spießer mit Kragenhemdchen sind, die mit dem Zeigefinger daneben stehen und schimpfen wenn die Freunde was trinken und zum Lachen in den Keller gehen...

Es gibt durchaus auch Menschen die Party machen können wenn sie nicht voll sind. Ich kenne das auch von mir und hatte schon so manche Höhenflüge auf Partys, wo ich mich richtig angetrunken gefühlt habe obwohl es nicht so war - bloß weil es so lustig war und gute Musik lief.

Ich selbst trinke auch ab und zu Alkohol und ja, schieße mich auch selten mal ab und es ist lustig. Es gehört manchmal auch dazu wenn man Lust darauf hat.
Aber deshalb muss das doch nicht jeder so tun, deshalb sind doch nicht alle anderen langweilig und man kann mit ihnen nichts anfangen?!

Ach ja: Die Beispiele von Riotgirl kenne ich übrigens auch: Alkohol verschenken, wegkippen etc.
Bei uns hier in der Pfalz ist es grundsätzlich so, dass man blöd angeschaut wird wenn man nichts trinkt oder sagt "Ich bin heute der Fahrer". Dann kommt immer "waaas? Auf, trink nen Schluck".
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Stell dir vor, du magst kein Marzipan, und jemand sagt zu dir: Aber es gibt doch so viele verschiedene Hersteller von Marzipan, Marzipan gibt es in so vielen verschiedenen Formen - Probier' einfach weiter. Man kann doch nicht KEIN Marzipan mögen.
Merkst du, wie unsinnig das ist?
Und vor allem: NERVIG?
Ich kapiere nicht, wieso man nicht einfach akzeptieren kann, dass jemand etwas nicht MAG.
Und zu sagen, die Leute wären unlustiger, weil sie nicht trinken? Stimmt doch auch nicht. Natürlich kann es einen leichten Unterschied machen, ob man was getrunken hat, oder nicht. Ich bin da irgendwie auch hemmungsloser. Aber ich bin doch deswegen kein Langweiler, weil ich nicht trinke. Und dass es einen Unterschied zwischen zwei Personen gibt, bei der die eine sich vollgesoffen hat und die andere nichts getrunken hat, das glaube ich dir. Aber ich saufe nicht bis zum Umfallen.
Ich hasse so eine Einstellung, echt. Wie oft durfte ich schon minutenlang erklären, WESHALB ich nicht trinke. Und das versaut einem so übel die Stimmung. Statt es einfach zu akzeptieren. Wenn einer kein Sushi mag, wird nur genickt und das Thema gewechselt. Aber bei Alkohol? Das macht "Trinker" schon fast agressiv, wenn sich in der Gruppe jemand befindet, der nicht trinkt. Und man muss sich verteidigen und verteidigen und erklären. Aber kapieren tun sie es zum Schluss trotzdem nicht.

Sorry. Ich bin gerade bisschen böse. :grin:

Ach, und: Ethanol ist Ethanol. Natürlich schmeckt man den Alk manchmal nicht so raus, aber das ist in meinen Augen auch nicht Sinn der Sache. Was alkoholisches zu trinken, obwohl man den Geschmack nicht mag und dann unbedingt was zu suchen, wo man's nicht schmeckt. Da kann man's auch gleich lassen.
Und bisschen schmeckt man's immer.

Marzipane schmecken alle relativ ähnlich, verschiedene Alkoholsorten überhaupt nicht. Das ist der krasse Unterschied.

Ich mag auch weder Wein noch Sekt. Genauso wenig mag ich die meisten harten Schnäpse. Trotzdem finden sich genug Getränke, die ich mag, man kann den Schnaps ja entsprechend verdünnen. Bei uns ist z.B. Vodka mit Maracujasaft, Sahne und Vanillezucker sehr beliebt. Da schmeckt man den Alkohol in entsprechender Verdünnung überhaupt nicht mehr.

Es macht einen massiven Unterschied, ob man mittrinkt oder nicht. Ich umgebe mich ja selbst nüchtern ungern mit Angetrunkenen oder Betrunkenen, weil die einem dann eher lächerlich erscheinen und man die Dinge, die die Leute in dem Moment lustig finden, gar nicht nachvollziehen kann. Liegt daran, dass vieles objektiv betrachtet eben nicht lustig ist, sondern nur durch den Alkohol so erscheint. Da lache ich ja schon über mich, wenn ich stolpere oder am Handy eine falsche Taste drücke. Nüchtern ist das mal so gar nicht lustig.

Ich trinke wie erwähnt sehr selten große Mengen Alkohol. Dies Jahr war ich einmal so richtig betrunken. Trotzdem gehört für mich zu gewissen Anlässen, und sei es nur das gemeinsame Sitzen in der Strandbar, irgendeine Sorte Alkohol dazu. Man trinkt ein paar Bier oder Wein, wird immer lustiger und danach geht man wieder nach Haus, ohne nächsten Morgen mit Kater aufzuwachen, eben weil man ja eigentlich gar nicht viel getrunken hat, aber trotzden lustig wurde.

Das muss dich übrigens nicht aggressiv machen. Wir zwei würden halt einfach nicht abends zusammen in der Strandbar sitzen, jedenfalls nicht regelmäßig. :zwinker:
 

Benutzer32430  (35)

Meistens hier zu finden
Stell dir vor, du magst kein Marzipan, und jemand sagt zu dir: Aber es gibt doch so viele verschiedene Hersteller von Marzipan, Marzipan gibt es in so vielen verschiedenen Formen - Probier' einfach weiter. Man kann doch nicht KEIN Marzipan mögen.
Merkst du, wie unsinnig das ist?

Merk ich erst, wenn du mir erklärst, was an einem Bier und einem Wein ansatzweise ähnlich schmeckt :zwinker: (Nur so als Beispiel...)

Man kann natürlich beides nicht mögen, gar keine Frage. Aber lieg das am Alkohol.....?
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Merk ich erst, wenn du mir erklärst, was an einem Bier und einem Wein ansatzweise ähnlich schmeckt :zwinker: (Nur so als Beispiel...)

Man kann natürlich beides nicht mögen, gar keine Frage. Aber lieg das am Alkohol.....?

Ich mag auch keine Schnapspralinen. Ich mag kein Ethanol. Das ist das Problem.
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Es gibt durchaus auch Menschen die Party machen können wenn sie nicht voll sind. Ich kenne das auch von mir und hatte schon so manche Höhenflüge auf Partys, wo ich mich richtig angetrunken gefühlt habe obwohl es nicht so war - bloß weil es so lustig war und gute Musik lief.
Ohja, das kenne ich auch. Ich kann mich auch nüchtern richtig betrunken fühlen, wenn die Stimmung passt. Und seit ich nüchtern in einer Bar mit auf dem Tisch getanzt habe (nein, ich wurde nicht dafür bezahlt :tongue:), haben immerhin ein paar wenige meiner Freunde verstanden, dass ich auch ohne Alkohol durchaus partytauglich bin. :zwinker:
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Ach übrigens, in Cola ist auch immer Alkohol drin! :eek: Na wer schmeckt ihn alles raus von den Leuten, die angeblich den geschmackslosen Alkohol schmecken können (Beweis habe ich geführt, ansonsten sollten vllt alle Leute, die überall den Alk rausshcmecken können Wasseradern oder Trüffel suchen gehen. Damit könnten sie dann sogar richtig Geld verdienen dank ihrer magischen Gabe.)

Ein guter Wein sollte übrigens auch gar nicht "alkoholisch" Schmecken, sonst stimmt was nicht mit ihm.

Und das jetzt mit Marzipan zu vergleichen ... Marzipan wird immer nach Marzipan schmecken, Wein alleine schon nach allen Geschmäckern die es so auf der Welt gibt.
 

Benutzer82466  (42)

Sehr bekannt hier
Mein Freund trinkt nix. Ich finds gut, trinke außerdem selbst eher selten und dann auch in Maßen. Außerdem spielt er dann immer Chauffeur :zwinker:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
So viel zum Thema Geschmack....
Ich geb's auf :smile:

Ich finde schon, dass Alkohol einen etwas bitteren Geschmack hat, da steht nicht jeder drauf.
Bei Amaretto ist das vielleicht noch etwas anderes aber sonst? Verstehe nicht, wieso es so seltsam ist wenn einem kein Alkohol schmeckt. Eine Freundin von mir z.B. ist auch kein Gemüse und Obst (also gar nichts!) weil es ihr nicht schmeckt.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ein guter Wein sollte übrigens auch gar nicht "alkoholisch" Schmecken, sonst stimmt was nicht mit ihm.

Das ist aber quatsch. Wein schmeckt immer auch nach Alkohol oder hat zumindest diesen typischen Alkoholgeschmack (und hey, ich wohn in der größten weinanbauregion :zwinker:)
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Meine Güte, wie kann man sich denn so bemühen und Leuten auf Teufel komm raus einreden wollen, dass ihnen doch verdammt nochmal irgendeine Art von Alkohol schmecken MUSS!?
:ratlos:

Wie gesagt, ich trinke gern mal alkoholische Getränke (und dann auch nicht nur 1 Gläschen), aber mir käme es nicht in den Sinn, jemandem absprechen zu wollen, dass ihm Alkohol nunmal einfach nicht schmeckt. Kann einem doch sowas von egal sein, was andere trinken und ob ihnen das nun schmeckt oder nicht.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Manche hier haben echt keine Ahnung, wie ein alkoholisches Getränk bei Menschen, die nicht an regelmäßgen Alkoholgenuss gewöhnt sind (oder dieses bittere Zeug einfach nicht mögen! Ja, so etwas gibt's!), geschmacklich ankommt. Denn in diesem Fall schmeckt man immer den Alkohol heraus! Immer. Mir hat schon so oft jemand ein Glas von teurem (oder billigen) Irgendwas hingeschoben und gemeint "Hier, probier' mal! Schmeckt gar nicht bitter! Kein bisschen nach Alkohol!"... und natürlich hat es nach Alkohol geschmeckt. Was das nun genau ist, was man da schmeckt, kann ich nicht sagen. Aber jedes einzelne (!) alkoholische Getränk, das ich jemals in meinem Leben probiert habe, hatte diesen bestimmten Geschmack. Und manche Leute mögen diesen nicht. Welch' ein Wunder! :rolleyes:

Ich übrigens auch nicht. Ich halte mich daher an Cocktails mit möglichst großen Mengen Saft, wenn es geht. Wenn ich angesäuselt sein möchte (was vielleicht zweimal im Jahr vorkommt), trinke ich alles, wovon mir nicht schlecht wird. Dabei kommt es ja dann nicht auf den Geschmack an, da muss das Zeug eben runter. Ein Genussgetränk wird Alkohol für mich nie werden. Zum Beweis nippe ich gerne an hundert verschiedenen Alkoholsorten. Nur her damit. :grin: Aber nicht böse sein, wenn ich irgendeinen superteuren Schnaps/Likör/whatever eklig finde. :zwinker:

Off-Topic:
Bestimmt kommt jetzt gleich wieder jemand an, der mir erzählen will, meinen Geschmack besser zu kennen, als ich selbst. :cool:
 
A

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich bin ja erstaunt, wie viele Leute hier politisch korrekt sein wollen und schreiben, dass Anti-Alkoholiker nichts für sie wären, aber wenn es aus gesundheitlichen Gründen ist, dann ist das plötzlich völlig okay. Man bleibt ja trotzdem der langweilige Nüchterne, bei dem alle anderen ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie sich betrinken. Beziehungsweise der nicht mitreden kann, wie toll der Konsum von Alkohol ist - den man ja noch nichtmal zu Silvester zu einem Glas Sekt überreden kann. Find ich ein bißchen scheinheilig :hmm:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren