@ w: wie äußert sich bei euch die Lust auf Sex?

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
An die Damenwelt :zwinker: :

Wenn ihr von euch sagen würdet dass ihr Lust auf Intimitäten habt, Wie genau äußert sich das? Ich mein jetzt BEVOR ihr irgendwie körperlich werdet.
Was denkt ihr? Wie empfindet ihr? Wirklich auch irgendwie körperlich in Form von Erregung? Ein Kribbeln, Kitzeln, gar feucht werden?

Ich weiß nicht obs am Stress liegt aber wenn ich nicht gerade durch Gespräche/Medien... wie auch immer dazu gebracht werde an Sex zu denken, tangiert mich das gen null.. ich hab fast nie "von mir aus" Lust, geschweige denn das ich vorher irgendwie körperlich erregt bin oder so.. wenn andere von "Trieben" reden ... denk ich immer ich bin "anders" weil ich problemlos auch seeeehr lange ohne Sex könnte... klar ist das alles relativ. Aber es klingt eben auch oft so, dass bei anderen, auch wenn die vielleicht nicht täglich Sex haben, dennoch fast täglich "Lust" darauf hätten.... oder irre ich mich da? (Klar, bei Stress usw.ist das nat. anders)


LG

*Biene*
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also vor dem Feuchtwerden kommt da einfach was im Kopf.
Ein konkreter Gedanke wie zum Beispiel "Wär doch schön, wenn wir jetzt hier auf dem Küchentisch Sex hätten". :grin: :grin:
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Also vor dem Feuchtwerden kommt da einfach was im Kopf.
Ein konkreter Gedanke wie zum Beispiel "Wär doch schön, wenn wir jetzt hier auf dem Küchentisch Sex hätten". :grin: :grin:

Hm und kommt der Gedanke einfach so zwischendurch oder muss da vorher irgendwas passieren? Ein Flirt, eine Berührung,.... ? Oder denkst du das auch mal in "Alltagssituationen?"
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Bei mir sind das schon "Triebe". Natürlich kann ich auch von außen angemacht werden, aber von selbst hab ich auch Lust. Ich hab mich beobachtet und das ist meistens tatsächlich um die Zeit des Eisprungs. Ich merke dann, wie es um die untere Gegend warm wird und wie ich unten irgendwie "Hunger auf Penis" bekomme :ashamed: Das unterscheidet sich durchaus von der reinen Lust auf einen Orgasmus. Wenn ich "Hunger auf Penis" hab, dann hilft leider keine SB, andernfalls schon. Wenn es ganz schlimm ist, dass ich auch geistig total angemacht bin, dann kann ich auch nicht schlafen und bin die ganze Zeit voller Adrenalin. Ich muss dann dauernd an Sex denken und wenn mein Freund nicht da ist und ich nen schnuckeligen Typen sehe, dann schießen mir sofort Bilder in den Kopf, wie er mich in einer Hauseinfahrt mal schnell hart rannimmt :confused: :drool: :ashamed: :ratlos:

Ich glaub, ich bin ein recht lüsternes Weib... Ganz schlimm war's mal alleine auf einer 12h langen Zugfahrt. Ich sag's euch: HORROR!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hm und kommt der Gedanke einfach so zwischendurch oder muss da vorher irgendwas passieren? Ein Flirt, eine Berührung,.... ? Oder denkst du das auch mal in "Alltagssituationen?"

Das ist unterschiedlich.
Durchaus auch mal in ganz normalen Alltagssituationen, also wenn wir einfach nur am Tisch sitzen. :grin:
Genauso gut eben, wenn irgendeine Berührung vorausgeht oder eine zufällige Pose oder so. :grin:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich muss dann dauernd an Sex denken und wenn mein Freund nicht da ist und ich nen schnuckeligen Typen sehe, dann schießen mir sofort Bilder in den Kopf, wie er mich in einer Hauseinfahrt mal schnell hart rannimmt :confused: :drool: :ashamed: :ratlos:

Sehr schön umschrieben. Dein Beitrag regt geradezu meine Fantasie an:grin:

Off-Topic:
Wo wohnst Du? Ich biete mich an, dann hab ich auch was davon:link:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Bei mir sind das schon "Triebe". Natürlich kann ich auch von außen angemacht werden, aber von selbst hab ich auch Lust. Ich hab mich beobachtet und das ist meistens tatsächlich um die Zeit des Eisprungs. Ich merke dann, wie es um die untere Gegend warm wird und wie ich unten irgendwie "Hunger auf Penis" bekomme :ashamed: Das unterscheidet sich durchaus von der reinen Lust auf einen Orgasmus. Wenn ich "Hunger auf Penis" hab, dann hilft leider keine SB, andernfalls schon. Wenn es ganz schlimm ist, dass ich auch geistig total angemacht bin, dann kann ich auch nicht schlafen und bin die ganze Zeit voller Adrenalin. Ich muss dann dauernd an Sex denken und wenn mein Freund nicht da ist und ich nen schnuckeligen Typen sehe, dann schießen mir sofort Bilder in den Kopf, wie er mich in einer Hauseinfahrt mal schnell hart rannimmt :confused: :drool: :ashamed: :ratlos:

Ich glaub, ich bin ein recht lüsternes Weib... Ganz schlimm war's mal alleine auf einer 12h langen Zugfahrt. Ich sag's euch: HORROR!
:jaa:
Geht mir oft ganz genauso und nicht nur um den Eisprung rum, sondern auch nochmal kurz vor meinen Tagen, geht es mir ganz, ganz genauso.

Oftmals fällt es einem richtig schwer sich auf die Dinge des Alltags zu konzentrieren, die Träume tauchen einfach so auf oder werden eben durch banale Dinge (um kravas gutes Beispiel mal weiterzuführen, wenn man die Tischplatte des Küchentischs abwischt) ausgelöst oder durch einzelne Worte die man irgenwo aufschnappt, durch Gerüche....das geht alles und sehr schnell.
Mein Kopfkino ist aber auch immer gut gefüttert.:ashamed:

Rein körperlich zeigt sich dieser "Hunger nach Penis" durch ein fast schmerzliches Zusammenziehen des Beckenbodens oder auch des Kitzlers, ein Einatmen durch die Nase (so wie eine Katze die Witterung aufnimmt) und oftmals auch durch ein krippeln in den Brustwarzen (ähnlich wie beim Milcheinschuß), alls das schreit nach Berührung, aber tatsächlich hilft SB da nur selten oder kurzzeitig oder gar nicht.

Ich sag nur : oversexed and underfucked.:grin::tongue:
 
J

Benutzer

Gast
wow Lolly....vor allem der letzte Satz hat es ja sehr ins sich....der regt sehr an....
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Mir gehts genauso wie Lolly und Lotusknospe, vor allem kurz bevor ich meine Tage bekomme. Da kann ich teilweise echt schon an gar nichts anderes mehr denken.Ist manchmal ziemlich nervig.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Also bei mir äußert sich das meist auch zuerst körperlich und das bringt mich dann auf schmutzige Gedanken. :grin: Geht aber auch andersrum, z.B. wenn jemand eine sehr erotische Ausstrahung hat oder bei bestimmten Reizwörtern. Irgendwann vermischt sich dann eh beides und wenn man dann keinen Sex haben kann, ist es richtig hart!!
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also mir gehts eher wie der TS. Ich bin scheinbar nicht so "triebgesteuert". Damit ich richtig Lust bekomme, brauche ich meist schon eine gewisse Anregung.....zumindest eine optische.

Interessant ist bei mir auch die Tatsache, dass die gängige Vorstellung: "Je länger kein Sex, desto stärker der Trieb" bei mir überhaupt nicht stimmt. Wenn ich längere Zeit keinen Sex hatte, nimmt mein Trieb eher ab, meine allgemeine Stimmungslage aber auch irgendwie...werde insgesamt antriebsloser.

Wenn meine Frau mich dann aber auffordert, jetzt gefälligst den Arsch (bzw. das andere Teil) hoch zu bekommen und auf der Stelle meine ehelichen Pflichten zu erfüllen, ohne Ausrede etc. :tongue: und ich das dann natürlich auch als guter Ehemann auch bereitwillig tue, dann ist das oft wie eine Art "Initialzündung" und ich habe die Zeit danach deutlich mehr Lust auf Sex.......der Appetit kommt bei mir also oft mit dem Essen.

Mein Fazit: Regelmäßiger Sex ist die beste Therapie für Trieblosigkeit....so absurd das vielleicht klingen mag.
 
M

Benutzer

Gast
Ich bin furchtbar triebgesteuert, kanns aber im Normalfall recht gut im Zaum halten :zwinker:

Wie es sich äußert? Vermehrte Gedanken an Sex, allgemeines Hibbelig-Sein und partiell auch körperliche Reaktionen. Ich kann meine Lust nicht unbedingt beschreiben - entweder ich empfinde sie, oder eben nicht :zwinker:

Achja, bei mir ist das zyklusunabhängig.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Interessant ist bei mir auch die Tatsache, dass die gängige Vorstellung: "Je länger kein Sex, desto stärker der Trieb" bei mir überhaupt nicht stimmt. Wenn ich längere Zeit keinen Sex hatte, nimmt mein Trieb eher ab, meine allgemeine Stimmungslage aber auch irgendwie...werde insgesamt antriebsloser.

Wenn meine Frau mich dann aber auffordert, jetzt gefälligst den Arsch (bzw. das andere Teil) hoch zu bekommen und auf der Stelle meine ehelichen Pflichten zu erfüllen, ohne Ausrede etc. :tongue: und ich das dann natürlich auch als guter Ehemann auch bereitwillig tue, dann ist das oft wie eine Art "Initialzündung" und ich habe die Zeit danach deutlich mehr Lust auf Sex.......der Appetit kommt bei mir also oft mit dem Essen.

Mein Fazit: Regelmäßiger Sex ist die beste Therapie für Trieblosigkeit....so absurd das vielleicht klingen mag.

tatsächlich ist das doch bei den meisten so, deshalb empfehlen ja sextherapeuten auch immer, dass man bei unlust einfach so geregelten sex nach dem kalender haben soll und das die lust dann wieder von alleine kommt.
sex verändert eben hormonell und vom stoffwechsel her einiges im körper, daher auch die antriebsschwäche bei sexmangel.

und das man männer immer mal ermutigen muss zu sex, ist ja für mich nix neues, aber dann tun sie gleich so als wäre es ihre idee gewesen, auch das kenne ich zu genüge.:zwinker::grin:

guter sex macht eben automatisch lust auf mehr sex.
bzw. nachdem orgasmus ist vor dem orgasmus.:grin:

um noch ein paar weisheiten rauszukloppen.:tongue:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
und das man männer immer mal ermutigen muss zu sex, ist ja für mich nix neues, aber dann tun sie gleich so als wäre es ihre idee gewesen, auch das kenne ich zu genüge.:zwinker::grin:

Sorry, Lolly,

Bedauerlicherweise muss ich dagegenhalten;
Bisher kenne ich es nur anders rum. Bei allen Frauen, mit denen ich jemals Sex hatte: Wenn ich mal zum Zuge kommen will, kommt immer nur folgendes:
-Du denkst immer nur an Sex
-Nee, heute nich, keene Lust
-will schlafen
-hab meine Tage (die komischerweise dann auch mehr als ne Woche anhalten:ratlos:)
-Hab Kopfschmerzen
-hab Bauschmerzen
-hab Stress
-hatte nen anstrengenden Tag
......

Die Liste kann ich beliebig fortsetzen:geknickt:

Meine Frau hat allerdings auch genau dann Lust, kurz bevor sie ihre Tage bekommt. Dann darf ich sie auch hart rannehmen. Anschliessend aber sitze ich wieder einen Monat auf dem Trocknen...:frown:
Ich glaube, ich muss mir angewöhnen, in der Bahn/Bus/oder Parkbänken mich möglichst neben junge Frauen setzen, in der Hoffnung, dass eine gerade ganz hibbelig drauf mit mir ein Angebot macht, sie hinterm Busch mal ordentlich durchzuvögeln:ashamed:

Off-Topic:
Dieser Thread bringt mich auf ganz irre Gedanken. Ja klar ne, oversexed und underfucked
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Sorry, Lolly,

Bedauerlicherweise muss ich dagegenhalten;
Bisher kenne ich es nur anders rum. Bei allen Frauen, mit denen ich jemals Sex hatte: Wenn ich mal zum Zuge kommen will, kommt immer nur folgendes:
-Du denkst immer nur an Sex
-Nee, heute nich, keene Lust
-will schlafen
-hab meine Tage (die komischerweise dann auch mehr als ne Woche anhalten:ratlos:)
-Hab Kopfschmerzen
-hab Bauschmerzen
-hab Stress
-hatte nen anstrengenden Tag
......

Die Liste kann ich beliebig fortsetzen:geknickt:


weiß ich doch, gibt es auf beiden seiten, ich wollte doch nur casanis ein wenig necken.:zwinker:
das zufällig immer genau die paare länger zusammen sind, die sexuell und in ihrer libido ungleich sind, ist mir selber ein rätsel, bzw. halte ich langsam für ein naturgesetz. aber sex ist eben nicht alles.

deswegen nicht rumjammern sondern in der bahn tagträumen, manchmal werden ja auch träume wahr, grade dann wenn man sie gar nicht erwartet.:zwinker:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Bei mir sind das schon "Triebe". Natürlich kann ich auch von außen angemacht werden, aber von selbst hab ich auch Lust. Ich hab mich beobachtet und das ist meistens tatsächlich um die Zeit des Eisprungs. Ich merke dann, wie es um die untere Gegend warm wird und wie ich unten irgendwie "Hunger auf Penis" bekomme :ashamed: Das unterscheidet sich durchaus von der reinen Lust auf einen Orgasmus. Wenn ich "Hunger auf Penis" hab, dann hilft leider keine SB, andernfalls schon. Wenn es ganz schlimm ist, dass ich auch geistig total angemacht bin, dann kann ich auch nicht schlafen und bin die ganze Zeit voller Adrenalin. Ich muss dann dauernd an Sex denken und wenn mein Freund nicht da ist und ich nen schnuckeligen Typen sehe, dann schießen mir sofort Bilder in den Kopf, wie er mich in einer Hauseinfahrt mal schnell hart rannimmt :confused: :drool: :ashamed: :ratlos:

Ich glaub, ich bin ein recht lüsternes Weib... Ganz schlimm war's mal alleine auf einer 12h langen Zugfahrt. Ich sag's euch: HORROR!
Haha, süß umschrieben :grin:.
Das kann ich aber für mich so übernehmen - ich brauch gar nicht in den Kalender gucken: Wenn ich meinen Eisprung hab, hab ich unbändige Lust und kein Typ ist davor sicher. Das ist mir teilweise schon richtig peinlich, ich muss mich dann echt zusammenreißen, um denjenigen nicht mit anzüglichen Bemerkungen oder gar mehr zu bombardieren. Das Problem ist, dass SB dieses Verlangen ganz und gar nicht lindert - als Single ist es also derzeit wirklich hart :cry: :tongue:. Boah, ich fühl mich teilweise echt wie die Sklavin meiner Hormone :ashamed:...
 

Benutzer53748 

Meistens hier zu finden
Wow, danke für eure Antworten. Ich finde das echt wahnsinnig interessant und grübel die ganze Zeit nach ob ich das auch nur irgendwie kenne.. Also so extrem wie ihr es beschreibt... hatte ich es nur ein mal. und das lustige: das war bevor ich überhaupt mein erstes mal hatte. Ich hab nur an Penetration gedacht und an das Gefühl etwas in mir spüren zu wollen.. das war verrückt... aber das ist 5 Jahre her ^^... Naja und das ist auch der einzige Moment in dem mein "Unterleib" mir das zu verstehen gegeben hat.
Aber so wie einige von euch das beschreiben das sie das alle 4 Wochen so extrem haben und das auch wirklich spüren und nicht nur denken.. das ist wahnsinnig beeindruckend und sprengt meine Vorstellungen ^^... beruhigend, das es Kerle gibt denen es mehr so geht wie mir (und das mein Freund auch nicht so einen Sexhunger hat) ^^...
Aber Gedanken ob alles mit einem stimmt mach ich mir trotzdem... an der Pille kanns nicht liegen, die nehm ich nicht ... hm..

Freu mich jedenfalls über weitere Beiträge! :smile:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich kann es bei mir weder ganz auf "Triebe" noch auf Außenreize schieben.

Grundsätzlich ist es schon so, daß ich hormonell (das sind wohl die "Triebe"?), trotz Pille, eher lüstern bin. Wenn es nicht hübsch regelmäßig zum Sex kommt, dann lege ich auch oft selbst Hand an. Das ist sozusagen das Grundverlangen, das einfach da ist, der "Hunger", der gestillt werden möchte.
Das ergänzt sich aber natürlich auch mit äußeren Reizen. Ich wache oft morgens auf und habe großes Verlangen - der (für mich sehr angenehme) Geruch meines Freundes und seine Nähe machen mich dann ganz arg an. Ich kann dann gar nicht anders als mich an ihn zu kuscheln, zu spüren wie er durch meine Körperwärme im Schlaf hart wird...da springt dann gleich mein Kopfkino an und ich wünsche mir nichts sehnlicher als ihn förmlich zu packen und ihn auch im Schlaf mal so richtig durchzubumsen. :drool: Natürlich äußert sich diese Lust dann auch körperlich.

Am "schlimmsten" ist es aber ausgerechnet während meiner Tage. Da bin ich auch irgendwie psychisch sehr geladen und das in Kombination mit den Hormonen führt irgendwie dazu, daß ich mich am liebsten tagelang pausenlos mit ihm wie die lieben Tiere paaren würde.:ashamed:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich brauche keinen Anreiz von außen, manchmal denke ich einfach an Sex. Ich werde nicht feucht dabei. Wenn ich allerdings feucht bin, und das passiert manchmal einfach ohne sexuellen Hintergrund - dann denke ich auch gerne an Sex. Körperliche Zeichen spüre ich nicht und es hat auch nichts mit meinem Zyklus zu tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren