@w: Was, wenn er Adolf heißt?

Benutzer75752 

Verbringt hier viel Zeit
Oh mein Gott. Was hier für ein absoluter Blödsinn erzählt wird das ist ja nicht zum aushalten. Adolf als vorname verboten, auf so ne bescheuerte Idee muss man erstmal kommen.
Und warum sollen die Eltern bitte dann Nazis sein? Vielleicht ist das Kind auch einfach nach einem (Ur)Großvater, Onkel oder ähnlichem benannt worden.
Am besten sollte man seine Kinder möglichst nicht Deutsch nennen, am besten Justin, Kevin usw. damit man ja keinen Nazi findet der ähnlich hieß :kopfschue
Wirklich, es ist zum :wuerg:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn ich verliebt bin, ist mir der Name egal.
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe ja extra gesagt, dass ich zum Beispiel bei älteren Herren sagen wir mal Baujahr vor 1960 oder sogar vor ende des 2. Weltkriegs überhaupt keine Verwunderung verspüre, wenn die Person so heißt....wenn allerdings in den letzten sagen wir mal 10 oder 20 Jahren eine Familie ihren Sohn, ihr Baby so genannt hat .....dann macht mir das eigentlich garnichtmal wegen dem geschichtlichen Hintergrund "namensästhetische" (so will ichs mal ausdrücken) Bauchschmerzen, sondern vor allem auch wegen dem Alter und der Unmoderne des Namens.....jemand der heute noch Otto, Ottfried, Klaus oder eben Adolf genannt wird tut mir leid.....Zeiten ändern sich...und Namen eben auch.....die Erde dreht sich weiter.....
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Der Name ist verboten, auch wenn einige Politiker versuchen, dies zu ändern.
Ich würde ihm einen Spitznamen verpassen.
genau danach habe ich eben gesucht. bin irgendwie nur auf seiten gestoßen, die sagen der name sei nicht verboten:ratlos:


nun ja ich glaube wenn dies der mensch meines leben wäre würd ich ihn "dolphi" nennen. nein im ernst, es käme mir scho recht komisch vor. ist nun mal ne heikle sache auch wenn es andere adolfs gab, die keinesfalls so negativ belastet sind: z.b. adolf kolping.
 
X

Benutzer

Gast
Nur nennt heute fast niemand sein Kind mehr Adolf - aus verständlichen Gründen.

Einerseits ist es irgendwie verständlich, andererseits aber auch total bescheuert.

Es ist doch wirklich erstaunlich, warum nur beim Namen Adolf sofort eine Verknüpfung mit Adolf Hitler erfolgt. Im Grunde ist das total irrational.

Dummerweise stelle ich da aber auch keine Ausnahme dar. Bei mir ist es auch so, daß mich der Name Adolf sofort irrtiert, so z. B. geschehen, als ich mitbekommen habe, daß ein Prof. von mir so heißt. Wenn jemand hingegen Joseph heißen würde, würde ich nie im Leben an Göbbels oder Stalin denken.

Wenn ich mal wirklich bewußt die Assoziation zu unterdrücken versuche, dann finde ich den Namen Adolf eigentlich genauso gut wie etwa den Namen Albert.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Der Name würde mich nicht davon abhalten mit ihm was anzufangen. Aber super fänd ich es nicht gerade. Wäre dann auch für einen Spitznamen in der Öffentlichkeit.
 
M

Benutzer

Gast
Versteh ich nicht, wie dieser Name nicht abschrecken kann. Gut, wenn der Mann perfekt wär, wär Adolf bestimmt nicht das Hindernis, aber ich hätt Mühe damit.
 

Benutzer78707  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, wär ich ein Junge geworden hätt ich selber Adolf heißen sollen (Was meine Mutter aber eh nicht getan hätte :grin: )

Mein Vater, mein Opa, mein Uropa,... heißen und hießen alle Adolf. Hab also keine Probleme mit dem Namen.
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Adolf ist ein aus dem Althochdeutsch stammender Name mit der Bedeutung "Edler Wolf"

Ich glaub es haben auch Leute vor Hitler so geheißen und ich finds zwar klar, das viele die Assoziation haben, aber den Namen zu vertäufeln oder gleich auf die Gesinnung der Eltern zu schließen halte ich für falsch.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Jüngere Menschen werden so heute bestimmt nicht mehr genannt.
Ich hatte auch mal gehört, dass der Name verboten sei. Ob da was dran ist, weiß ich allerdings nicht. :ratlos:

Auf meiner Schule gibt es einen Jungen in der 5. Klasse, der heisst auch Adolf.
Ist also nix dran.
 

Benutzer82754 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich?

Ja, das wäre ein Problem für mich! Wenn Eltern ein Kind nach 1945 noch Adolf genannt haben, dann hat die Familie m. E. noch Gedankengut, dass ich nicht gutheißen kann! Da mein Kind noch ein Mischlingskind ist hätte ich Angst vor Beschimpfungen, Benahteiligung usw. (vielleicht nicht durch ihn, aber durch seine Familie!

Von daher.... JA, DAS WÄRE EIN GROßES PROBLEM FÜR MICH!
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Ganz ehrlich?

Ja, das wäre ein Problem für mich! Wenn Eltern ein Kind nach 1945 noch Adolf genannt haben, dann hat die Familie m. E. noch Gedankengut, dass ich nicht gutheißen kann! Da mein Kind noch ein Mischlingskind ist hätte ich Angst vor Beschimpfungen, Benahteiligung usw. (vielleicht nicht durch ihn, aber durch seine Familie!

Von daher.... JA, DAS WÄRE EIN GROßES PROBLEM FÜR MICH!

Das sind aber auch Vorurteile, oder? Ist es nicht genauso schlimm einen Menschen nach einem Namen zu beurteilen wie einen Menschen nach der Herkunft?

hast schon recht... schwamm über den ganzen scheiß, was juckts uns?

Zwischen Schwamm drüber und übertriebener Paranoia ist ja noch ein Unterschied oder?
 

Benutzer82754 

Verbringt hier viel Zeit
Das sind aber auch Vorurteile, oder? Ist es nicht genauso schlimm einen Menschen nach einem Namen zu beurteilen wie einen Menschen nach der Herkunft?

Ja, da geb ich dir absolut Recht..... aber wie groß stehen denn die Chancen, dass eine halbwegs 'normal' denkende Familie ihren Sohn Adolf nennt?

Ok, könnte dann auch ein Fall eintreffen, dass der Adolf mit seiner Familie im Bruch lebt, weil die eben noch Alt-Nazis sind und er selbst nix mit ihnen zu tun haben will.... dann wärs was anderes! Aber für diesen Fall gibts de Möglichkeit einer Namensänderung!:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren