W: Vibrator oder Dildo von der Schwester oder einer guten Freundin auslehnen (lassen)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

Benutzer

Gast
gut so ist es ne logische erklärung, aber das eklig deutet halt darauf hin das es ein problem der hygiene ist :smile:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Hmm... aber erotische Spiele mit der eigenen Schwester erscheinen mir auch eklig, selbst wenn dabei alle Regeln der Hygiene eingehalten werden... Meine Schwester ist sehr hübsch und sexy, aber so etwas... Nee, nee und noch mal nee. Rücken massiere ich ihr gerne, leihe ihr meinetwegen auch Unterwäsche, wenn sie beim Besuch ihre vergessen hat, aber keine spitzenbesetzten Tangas, nur normale Baumwollslips. Obwohl wir über Sex reden und unsere Freunde, würde so etwas mir einfach nicht gefallen! Und ihr auch nicht!

Ich glaube, alle, die am Anfang geschrieben haben, dass sie so was eklig finden, hatten erst mal das Gefühl, dass das einfach bäh ist, etwas schmutziges, ekliges. Und bei schmutzig, eklig, fällt einem halt als erstes der Hygiene-Faktor ein, auch wenn die erste Abscheu mehr aus anderen Gründen stattfand, die man sich gar nciht eingesteht.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
es geht nicht darum was man lieber hat, sondern warum es eklig ist, bei einem mann ist es doch genau das gleiche...oder willst du sagen, nur weil da noc hwas anderes da ist, wird das unten rum als nicht eklig empfunden?
Es geht mir darum, dass ich den Vibrator ersetzen kann, den Mann nicht. Deswegen akzeptiert man, dass der Mann schonmal andere sexuelle Kontakte hatte, weil das immer noch besser ist als ganz auf ihn zu verzichten. Bei nem Sexgegenstand kauft man sich einfach einen eigenen und hat keinen Nachteil. Den gibts tausendmal, den Mann nur einmal. Deswegen: Selbst wenn man da ein hygienisches Problem hat, dass da schon frühere sexuelle Kontakte waren, nimmt man es bei einem Mann sehr viel eher in Kauf.

Außerdem hat sich ein Mann etliche Male gewaschen zwischen den Malen, bei denen er Sex mit ner anderen und mit mir hatte. Einen Vibrator erstmal hundertmal "desinfizieren" wäre mir zu mühsam.

Und zudem möchte ich bei Gegenständen, zumal bei so intimen, einen eigenen für mich haben, sonst denke ich immer nur an die Vorbenutzerin - und das wäre total abtörnend, weil ich nicht im Geringsten auf Frauen stehe.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Und zudem möchte ich bei Gegenständen, zumal bei so intimen, einen eigenen für mich haben, sonst denke ich immer nur an die Vorbenutzerin - und das wäre total abtörnend, weil ich nicht im Geringsten auf Frauen stehe.

Ganz genau.

Hmm, das mit der Hygiene, was du mir schreibst, warum ein Mann da anders ist als ein Vibrator, leuchtet mir trotzdem nicht ganz ein. Klar kann es sein, dass seine Ex eine Infektion hatte, aber die kann er auch selber geholt haben. Und immerhin macht er auch noch so Sachen wie Toilettenbenutzung ohne anschließende Desinfektion oder Wäsche... Gut, Waschen sollte sein, macht meiner auch, aber meines Wissens tun das lange nicht alle Männer!

Vom reinen Hygiene-Aspekt ist ein desinfizierte Vib von einer Vorbenutzerin eigentlich hygienischer als Sex ohne Kondom mit dem eigenen Freund.

Da spielt halt eben einfach rein, dass so ein erotischer Gegenstand eine Verbindung zwischen zwei Menschen, die ihn beide benutzen, herstellt, dass ist in meinen Augen das eigentliche Problem!
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Vom reinen Hygiene-Aspekt ist ein desinfizierte Vib von einer Vorbenutzerin eigentlich hygienischer als Sex ohne Kondom mit dem eigenen Freund.

Naja, allerdings ist die Frage, wer die Desinfizierung übernimmt: Ich selber fände das ziemlich eklig, einen gebrauchten Vib zu reinigen (auch wenn die "Vor-Reinigung" schon übernommen sein sollte), und einem anderen möchte ich das erst recht nicht überlassen, weil ich nicht weiß, wie gründlich der ist. :schuechte_alt:
Bei einem Partner, der vielleicht vor Monaten oder länger das letzte Mal Sex hatte vertraue ich mal darauf, dass er sich inzwischen etliche Dutzend Male gewaschen hat und ich da nichts mehr übernehmen muss. <g>
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Bei einem Partner, der vielleicht vor Monaten oder länger das letzte Mal Sex hatte vertraue ich mal darauf, dass er sich inzwischen etliche Dutzend Male gewaschen hat und ich da nichts mehr übernehmen muss. <g>

Sollte so sein *g*

Aber was, wenn er sich erst vor zwei Wochen getrennt hat, weil er erst, als er sich in dich verliebt hat, gemerkt hat, dass es in seiner Beziehung nicht mehr stimmt? Reichen vierzehn mal Waschen???:grin:
 

Benutzer20305 

Meistens hier zu finden
Bei dem Vib kann ich mir aussuchen ob er schon mal irgendwo (außer in der Packung :zwinker: ) drin steckte, beim Mann eben nicht.

Gebrauchte Vibs kommen also nicht in Frage, gebrauchte Männer allerdings schon :zwinker:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Aber was, wenn er sich erst vor zwei Wochen getrennt hat, weil er erst, als er sich in dich verliebt hat, gemerkt hat, dass es in seiner Beziehung nicht mehr stimmt? Reichen vierzehn mal Waschen???:grin:
Hatte ich so zum Glück noch nicht. <g> :link_alt:
Wahrscheinlich gilt da das Prinzip: "Was ich nicht weiß ..." Ich würde wohl nie erfahren, wann der letzte Sex war und ob sie Kondome verwendet haben und einfach vom für mich besten ausgehen. <g> Dagegen einen Virbator überreicht zu bekommen, von dem ich die Besitzerin womöglich kenne ... <schüttel>

Woebei natürlich der psychische Aspekt des Ekels deutlich überwiegt. ;-)
 
V

Benutzer

Gast
Ich fänd's ekelhaft, einen gebrauchten Vibrator zu benutzen.
Mein Freund hatte vor mir keine Freundin, aber wenn er eine gehabt hätte, fände ich wohl auch den Gedanken ekelhaft, dass sein Penis in einer anderen Frau war.
Nur dass ich in erster Linie eben den Mann und nicht nur den Penis liebe und damit vermutlich irgendwie umgehen könnte (bildlich vorstellen muss ich es mir aber trotzdem nicht). Aber wenn es um einen 20-30€ Vibrator geht, da kaufe ich mir lieber selbst einen, als dass ich einen gebrauchten benutze. Könnte man einen Penis austauschen, um die "Erstbenutzerin" zu sein, wäre es natürlich toll, geht aber nun mal nicht.
 

Benutzer52592 

Benutzer gesperrt
Aber wenn es um einen 20-30€ Vibrator geht, da kaufe ich mir lieber selbst einen, als dass ich einen gebrauchten benutze. Könnte man einen Penis austauschen, um die "Erstbenutzerin" zu sein, wäre es natürlich toll, geht aber nun mal nicht.

Danke, das hat mir wieder den Tag gerettet. :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Ja...also meine beste Freundin und ich teilen viel...aber garantiert keine Vibis...wäh!
 
9 Monat(e) später

Benutzer73289 

Verbringt hier viel Zeit
Habe mal einen Dildo von einer guten Freundin bekommen.
Die sie glaub einmal benutzt hatte und dann monatelang in Ihrem Nachttisch lang. Aber vorher natürlich gründlich gereinigt.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
:wuerg:
Sowas würd ich aus hygienischen Gründen nie machen!
 
A

Benutzer

Gast
Für mich ist ein Vibrator ein persönlicher Gegenstand und ich
möchte immer meinen eigenen benutzen und ihn auch nicht
herborgen... empfinde ich in etwa so wie eine Zahnbürste.
 

Benutzer56022 

Meistens hier zu finden
Allein an dem Gedanke bekomme ich echt einen Würgreiz.
 

Benutzer35375 

Verbringt hier viel Zeit
Nee hatte ich noch nicht und würd ich glaub auch nicht machen *g*
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren