@w: unterschiedliche Penisse unterschiedliche Härte?

Benutzer105798 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mich würde mal interessieren inwiefern sich die Erektions-Härte bei den Männern die ihr hattet so unterscheidet! Ich kenne ja nur wie hart meiner ist. Gibts da bei voller Erektion Unterschiede und wenn ja wie stark sind diese?

Gruß
 

Benutzer108758  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Interessantest Thema, dass ich so auch noch nicht gesehen habe.
Könnte mir vorstellen, dass es von Mann zu Mann da unterschiede gibt, aber vermutlich keine wirklich nennenswerten.
Schon bei einem selbst unterscheidet dich der Härtegrad ja von "weich und kuschlig" bis "ziemlich hart" wenn man einen Penisring trägt.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Also wenn der Penis hart war, dann war er immer gleich hart. Nur die Zeit, in der er den Härtegrad erreicht hat, hat variiert.

Allerdings "kenn" ich jetzt nur 5 Penisse.
 

Benutzer105798 

Sorgt für Gesprächsstoff
Interessantest Thema, dass ich so auch noch nicht gesehen habe.
Könnte mir vorstellen, dass es von Mann zu Mann da unterschiede gibt, aber vermutlich keine wirklich nennenswerten.
Schon bei einem selbst unterscheidet dich der Härtegrad ja von "weich und kuschlig" bis "ziemlich hart" wenn man einen Penisring trägt.

Also bei mir ist beim maximalen Erregungsgrad die Härte immer gleich. Mit Penisring ist er praller und dicker und eventuell etwas härter...
 
M

Benutzer

Gast
Es gab sowohl bei den einzelnen Männern von Situation zu Situation Unterschiede, als auch zwischen den verschiedenen Männern.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Das ist schon bei einem Mann so unterschiedlich... Wie kann man da Vergleiche zwischen Männern anstellen? Ich habe bei jedem Mann, mit dem ich längere Zeit sexuell aktiv wurde, schon "gerade zum Einführen geeignet" und "Oh geil, so hart, ich komm gleich alleine davon" erlebt. Das wechselt doch sogar während eines Liebesaktes :zwinker:. Kurz vorm Höhepunkt ist er meist am härtesten. Wenn ein Mann dann versucht, es zu unterdrücken, wird er wieder weicher. Die Kunst liegt also darin, ihn möglichst lange möglichst lang kurz vorm Höhepunkt zu halten.

Aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass ein Mann härter als ein anderer war. Ein Mann, der lange keinen Sex hatte, sehr verliebt ist, extrem geilen Sex hat, der ist auch sehr hart dabei. Und ein Mann, der in Gedanken halb bei der Arbeit ist, dem die aktuelle Stellung nicht soooo viel bringt wie seiner Freundin, der eine Krankheit ausbrütet oder der anderweitig unter Stress steht (oder einfach schlechte Tagesform hat, auch das kommt vor, ohne dass man einen Grund dafür benennen könnte), der ist auch nicht so hart, fast schon zu weich, das tut dann schnell mal weh.

Normal ist immer so ein Mittelding zwischen diesen beiden Extremen.

Diese Unterschiede habe ich bisher ausnahmslos bei jedem Mann festgestellt.
 

Benutzer107986  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann dieser Beobachtung nur beipflichten.. dahinter könnte ein System stecken!

Ja aber was für eins?
Vielleicht liegt es daran das in einen längeren Penis mehr Blut muss damit er wirklich steif wird und der Körper mit mehr Druck das Blut reinpumpt damit es auch bis in die Spitze kommt:tongue:
 

Benutzer107043 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das gibt es schon Unterschiede, es gibt Männer wenn sie einen steifen haben das Ding immer noch relativ "weich" ist und es gibt welche bei denen ist das ganze richtig hart und fest...
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ja aber was für eins?
Vielleicht liegt es daran das in einen längeren Penis mehr Blut muss damit er wirklich steif wird und der Körper mit mehr Druck das Blut reinpumpt damit es auch bis in die Spitze kommt:tongue:

Na ja, ich hab es eigentlich genau umgekehrt erlebt :zwinker:. Tendenziell "je größer, desto weicher". Ich hab immer gedacht, es liegt daran, dass halt mehr Blut auf die gleiche Menge Penis verteilt werden muss.

Eine Zeitlang dachte ich auch, dass Kleinere automatisch härter werden, aber auch diese Hypothese wurde irgendwann von der Realität überholt. Einmal war auch ein Kleiner dabei, der nicht besonders hart wurde (der war wirklich klein - vielleicht war ich für den nicht eng genug, damit er ausreichend viel spürte?), und einmal (bei einem Mann, der vorher über ein Jahr abstinent war, allerdings) auch einen ziemlich großen, der gleichzeitig (beim ersten Mal, danach nicht mehr) unglaublich herrlich hart wurde.

Aber das waren die Ausnahmen.
 
D

Benutzer

Gast
Das ist schon bei einem Mann so unterschiedlich... Wie kann man da Vergleiche zwischen Männern anstellen? Ich habe bei jedem Mann, mit dem ich längere Zeit sexuell aktiv wurde, schon "gerade zum Einführen geeignet" und "Oh geil, so hart, ich komm gleich alleine davon" erlebt. Das wechselt doch sogar während eines Liebesaktes :zwinker:. Kurz vorm Höhepunkt ist er meist am härtesten. Wenn ein Mann dann versucht, es zu unterdrücken, wird er wieder weicher. Die Kunst liegt also darin, ihn möglichst lange möglichst lang kurz vorm Höhepunkt zu halten.

Aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass ein Mann härter als ein anderer war. Ein Mann, der lange keinen Sex hatte, sehr verliebt ist, extrem geilen Sex hat, der ist auch sehr hart dabei. Und ein Mann, der in Gedanken halb bei der Arbeit ist, dem die aktuelle Stellung nicht soooo viel bringt wie seiner Freundin, der eine Krankheit ausbrütet oder der anderweitig unter Stress steht (oder einfach schlechte Tagesform hat, auch das kommt vor, ohne dass man einen Grund dafür benennen könnte), der ist auch nicht so hart, fast schon zu weich, das tut dann schnell mal weh.

Normal ist immer so ein Mittelding zwischen diesen beiden Extremen.

Diese Unterschiede habe ich bisher ausnahmslos bei jedem Mann festgestellt.

Off-Topic:
:grin: Kinders...vergesst nicht die "MOLA" (Morgenlatte) ...Nichts, noch nicht mal das LEben ist härter als sie......


Sehr gut beschrieben und beobachtet....:zwinker:

Ich weiss es ja nun auch nur von mir, sobald irgendein Stressfaktor dabei ist.....man braucht nur denken..."verdammt ich möchte jetzt aber dass XYZ klappt..." und schon KANN sich der Herr da unten zusammenfalten.....

Eben alles Kopfsache. Ihn aber möglichst lange möglichst "hart" zu halten....das kann mit der Zeit auch sehr weh tun....und funktioniert selten...Er hat eben seinen eigenen Kopf.....:zwinker:

Und ja, definitiv.....kurz vor dem Höhepunkt isser am härtesten...
 

Benutzer12443  (40)

Meistens hier zu finden
Ja, da gibt es schon Unterschiede, finde ich. Bei manchen ist er irgendwie "flexibler" und bei anderen wirklich knochenhart. Vielleicht kam mir das auch nur so vor, aber ich glaub es kaum.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ihn aber möglichst lange möglichst "hart" zu halten....das kann mit der Zeit auch sehr weh tun....

Ich mach ja auch SM, deswegen mag ich das und du magst es nicht :tongue:. Und mein Freund hat es gefälligst zu mögen, sonst tu ich ihm noch viel mehr weh. (Mag er ja zum Glück auch, genau wie den zweiten Teil meines Satzes :drool:)
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Ja aber was für eins?

Off-Topic:
hm, ich glaube, ich muss Dir mal langsam die Ironie nehmen - mein Beitrag war nämlich durchaus ironisch gemeint :grin: :engel:..

Jedenfalls soll es ja das System geben, dass ein schlaffer Penis kürzer ist, als ein erigierter... :grin: Darüber sollte man mal nachdenken :zwinker:
 

Benutzer108758  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:


Und schon wieder wird das mysteriöse System, das schlaffe Penies kürzer macht, erwähnt.
Geht es nur mir so oder wittert ihr auch die finsteren Machenschaften der Illuminaten die armen unschuldigen Männern aus dem Hintergrund schlaffe kurze Penise verpassen ?!
Jemand muss sie aufhalten!


Ich mag die Ironie nocht etwas behalten, ich mag die so ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren