@w: schon mal mit dem Partner "geschimpft" weil er zu schnell kam?

J

Benutzer

Gast
Hallo,

ich wollte mal in Erfahrung bringen, ob ihr schon mal mit eurem Partner "geschimpft" habt, oder sonst irgendwie eure Enttäuschung zum Ausdruck brachtet weil er beim Sex (oder davor schon) zu schnell gekommen ist. Wenn ja, wie?

Können natürlich auch Jungs berichten.

P.s.: es geht nicht darum ob man es gut findet oder nicht. Mich würde nur interessieren ob und wie ihr eurem partner gesagt/gezeigt habt, dass ihr enttäuscht bzw. unbefriedigt seid.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer49550  (37)

Beiträge füllen Bücher
Hätte eine Partnerin mich mal "geschimpft" weil ich ihrer meinung nach zu schnell gekommen bin wär sie das ketzte mal mit mir im bett gewesen..
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kurz und knapp - Nein, mit mir hat noch nie eine Partnerin geschimpft, weil ich ihr zu schnell kam. Fände ich auch ziemlich daneben, wenn meine Partnerin da ernsthaft einschnappen und ein Drama draus machen würde. Wenn's mal wirklich arg früh passiert lacht man halt eventuell kurz zusammen drüber und macht dann oder gleich anderweitig weiter. Ist doch ein Kompliment, wenn sie mich so heiß macht. Und nicht zwingend das Ende der sexuellen Aktivitäten, siehe Runde 2 und Co. :zwinker:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich muss sagen, wenn ein Mann immer sehr früh (=nach wenigen Stößen) kommt, würde mich das irgendwann schon nerven. Natürlich ist es kontraproduktiv, wenn man dann seinem Ärger Luft macht, aber nachvollziehen kann ich das dann schon.
 
J

Benutzer

Gast
Ich muss sagen, wenn ein Mann immer sehr früh (=nach wenigen Stößen) kommt, würde mich das irgendwann schon nerven. Natürlich ist es kontraproduktiv, wenn man dann seinem Ärger Luft macht, aber nachvollziehen kann ich das dann schon.

Naja, glücklich macht das wohl die wenigsten. Aber hast du schon mal einem Partner gezeigt dass du darüber unglücklich bist?
 

Benutzer106267 

Planet-Liebe Berühmtheit
Soweit käm´s noch :what:
Wenn es nur noch drauf ankommen würde, für die Partnerin Höchstleistungen im Bett zu bringen, wäre aber mal ganz schnell Schluß mit Lustig. Nochmals: Wir sind keine Terminator-Sex-Maschinen :zwinker:
[DOUBLEPOST=1427215609,1427215529][/DOUBLEPOST]
Ich muss sagen, wenn ein Mann immer sehr früh (=nach wenigen Stößen) kommt, würde mich das irgendwann schon nerven. Natürlich ist es kontraproduktiv, wenn man dann seinem Ärger Luft macht, aber nachvollziehen kann ich das dann schon.
Off-Topic:
Das ist wiederum eine andere Sache :zwinker:
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das letzte was ein Mann, der zu früh abschließt, in dem Moment braucht, ist eine "Standpauke" :cautious:
Nur mal so fürs Protokoll :zwinker:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich selbst ein Mann bin weiß ich auch, wie es sich anfühlt, beim Sex unter Erwartungsdruck zu stehen. Mein Freund neigt eh dazu, keinen mehr hoch zu kriegen, wenn er sich für einen Versager hält, also bemühe ich mich auch, das möglichst empathisch zu kommunizieren, wenn ich unzufrieden bin. Genau genommen find ich das sooooo süß. *quietsch* Ich finds einfach entzückend, dass er nach all der Zeit immer wieder so nervös und "vorfreudig" bei mir ist, dass ihm das halt passiert. Ich nehms als Kompliment.

Wenn er zu früh kommt (was häufig der Fall ist), find ich das überhaupt nicht schlimm, wir befriedigen uns dann eben anderweitig weiter. Sex ist ein Spiel, das Spaß machen soll und kein Leistungsmarathon. Mein Freund kümmert sich dann eben auch um mich und lässt mich nicht links liegen, wenn er zu früh gekommen ist. Das wäre schon Voraussetzung. Würde einer zu früh kommen und mich dann ignorieren, würde ich meinem Unmut natürlich Luft machen. Sex ist aber nicht nur Dauer-Penetration.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Schimpfen bestimmt nicht... Meistens stört es mich gar nicht, weil ich nicht zwingend einen Orgasmus zur Befriedigung brauche - und wenn doch, dann würde ich mich frech in eindeutiger Pose positionieren und ihn mit einem Grinsen darauf aufmerksam machen, dass er da noch was zu erledigen hat (gibt ja genügend alternative Wege zum Orgasmus). Normalerweise kommt er aber selbst oft genug auf die Idee, wenn nötig.

Ihn mit Meckerei dazu zu bringen, weniger schnell zu kommen, würde doch ohnehin nichts bringen. Die meisten würden ja selbst lieber länger brauchen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Naja, glücklich macht das wohl die wenigsten. Aber hast du schon mal einem Partner gezeigt dass du darüber unglücklich bist?

:grin: Ich kann meine Enttäuschung schwer verbergen. Natürlich sage ich nicht "Ey, du Vollidiot, mach mal länger, ich will auch was davon haben." Man sieht es mir idR an, wenn ich unzufrieden bin. Und ich hab tatsächlich auch die Erfahrung gemacht, dass Sex sehr frustrierend sein kann, wenn man 1.) zu wenig davon hat und 2.) das wenige dann auch noch nicht befriedigend ist.

Natürlich bringt es dem Mann nichts, wenn er unter Druck gesetzt wird. Allerdings kann man auch nicht erwarten, dass man seine Frustration immer unter Kontrolle hat. Und ob sich der Mann unter Druck setzt, liegt dann irgendwo auch an der grundsätzlichen Herangehensweise an Problemstellungen innerhalb der Beziehung.

So gesehen: Ja, ich hab meinem Partner schon gezeigt, dass ich unglücklich drüber bin. Schimpfen tu ich nicht. Ich bin ja nicht seine Mami. Aber dass mich sowas auf Dauer nicht glücklich macht, liegt doch sowieso auf der Hand. Und nein, mein Partner war dann auch nicht beleidigt, sondern hat es natürlich nachvollziehen können, dass das nicht das Gelbe vom Ei ist. Das bedeutet jetzt nicht Weltuntergang für die Beziehung, sondern eben, dass man dran arbeiten muss. Das ist doch auch nicht schlimm.
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
wenn ne frau deswegen schimpft musst du beim nächsten mal noch mehr gas geben, nach dem kommen auftehen und "bäm erster, ich bin fertig" brüllen. :grin:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
nö,kann mich nicht daran erinnern,dass das bei mir schon mal vorkam.was wahrscheinlich schlicht daran liegt,dass ich a)zu mir passende sexpartner habe und b)ich selbst relativ leicht und schnell komme.
 

Benutzer135182 

Verbringt hier viel Zeit
Ihn dafür anzumeckern wäre ja wohl das allerletzte.
Es gibt auch Menschen, die können nichts anderes, als früh zu kommen. Es wäre also einfach nur kränkend für sie.
Genauso wie ich es nicht akzeptieren würde, dass mich jemand anmeckert, nur weil ich nicht fähig bin zu kommen.
Das wäre wohl die Härte.
 

Benutzer142352 

Öfters im Forum
Wenn es so um Gefühle geht, dann kann ich meine Enttäuschung natürlich nur sehr schwer verbergen. Es ist sicher kein Schimpfen und auch keine bösen Worte gewesen, wenn ich aber so ganz in Gedanken entnervt stöhne oder scharf Luft ablasse, dann ist es sicher trotzdem sehr eindeutig und bringt ungewollt irgendwie meine Enttäuschung zum Ausdruck. Wer zu schnell gekommen, der muss eben schnell etwas unternehmen und wieder für eine gute und entspannte Stimmung sorgen. :herz:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Also, erstens mag ich es sowieso nicht, wenn man sehr lange dauernden Sex hat - ich bevorzuge kurz und knackig - und zweitens würde ich niemals schimpfen. Ich würde es natürlich schön finden, wenn er nicht nur ein paar Stöße durchhält, aber selbst das wäre kein Weltuntergang, sofern man sich vorher oder hinterher noch Zeit für anderes nimmt. Ich lege einfach keinen Wert auf Ausdauer-Sex. :grin:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
nö,kann mich nicht daran erinnern,dass das bei mir schon mal vorkam.was wahrscheinlich schlicht daran liegt,dass ich a)zu mir passende sexpartner habe und b)ich selbst relativ leicht und schnell komme.
Unterschreibe ich genau so.
Wobei sowas ja fast nur bei Jungs vorkommt, also bei unter 20 jährigen, damals bin ich noch nicht so leicht gekommen, kann mich aber auch nicht an so eine Situation erinnern, wäre mir aber auch wohl nicht wichtig genug gewesen.
Erwarte ohnehin beim Sex nicht zwingend "Befriedigung" und bewerte den Akt nicht über, gibt zwischenmenschlich wichtigeres.
 

Benutzer146423 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ja, ich habe schon mal geschimpft weil eine Partnerin zu schnell kam. Ein bischen. :engel::grin:
Weil der Sex für sie damit immer beendet war...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich schimpf nur regelmässig mit meinem kerl wenn ich schon völlig am ende bin und er sich alle zeit der welt lässt... aber auch nur seitdem ich weiß dass es absicht und nur gut gemeint ist :grin: das gibt dann eben schonmal ein "alter, wenne noch zum abschluss kommen willst sieh mal zu, ich kann nicht mehr!" :grin:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
"Geschimpft" habe ich da nur im BDSM-Kontext über derlei.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren