@w: Rollenspiel: SEX für Geld

A

Benutzer

Gast
Hallo liebe PL-Userinnen!

Nach einem Nachmittag mit meinen Freundinnen möchte ich mal Eure Meinungen und Erfahungen zu diesem Thema lesen.

Wir hatte heute die Diskussion, ob und wie geil sexuelle Dienstleisungen von der ausführenden Frau empfunden werden, wenn die Situation Liebesdame - Freier in einem Rollenspiel ausgelebt wird?

:drool: Habt Ihr schon mal Geld für Sex bekommen?

:drool: Hattet ihr schon mal einen Kerl, der das ausprobieren wollte, oder hab ihr das Thema selbst zur Sprache gebracht?

:drool: Wie war die Vorbereitung auf das Treffen und gab es irgendwelche Regeln?

:drool: Kam es zum GV oder nur OV, HJ?

:drool:Welches Gefüht ist es, den Sex so zu erleben - hat es euch trotzdem geil gemacht?

:drool: Was habt ihr euch für das verdiente Geld gekauft?

:drool: Gibt es eine Wiederholung/Fortsetzung?

LG und schon mal Danke für die Antworten
Anita
 
L

Benutzer

Gast
Habt Ihr schon mal Geld für Sex bekommen? nein

Hattet ihr schon mal einen Kerl, der das ausprobieren wollte, oder hab ihr das Thema selbst zur Sprache gebracht? nein
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, ich gebe meinen Körper nicht für Geld her. Dafür bin ich mir zu schade.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Habt Ihr schon mal Geld für Sex bekommen? nein

Hattet ihr schon mal einen Kerl, der das ausprobieren wollte, oder hab ihr das Thema selbst zur Sprache gebracht?nein. ich kann mir auch definitiv schönere rollenspiele vorstellen als so etwas.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Nein, ich gebe meinen Körper nicht für Geld her. Dafür bin ich mir zu schade.

So ist die Frage aber wohl nicht gemeint, da sie ja schreibt, dass es um ein Rollenspiel gehen soll, und eben nicht um Prostitution im klassischen Sinne.
Von daher könnte in einer Beziehung sie ja an einem Abend die Prostituierte spielen, und er den Freier. Dafür zu bezahlen, gehört dann ja zu der Situation, wobei man ja vorher absprechen könnte, dass sie ihm das Geld später zurückgibt, oder beide davon zusammen Essen gehen oder so.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Habt Ihr schon mal Geld für Sex bekommen?
Nicht nur im Rahmen eines Rollenspiels. Ich habe mich mal mit einem Typen auf ein Blind-Date getroffen, bei dem es ums Ausleben von beiderseitigen sexuellen Interessen ging. Er war wohl mehr als zufrieden, weil ich hinterher spontan und unvermutet eine sogenannte Aufwands-Entschädigung erhielt, die ich nicht empört ablehnte, sondern freudig zur Kenntnis nahm.

Tja und im Rahmen eines Rollenspiels "verdiente" ich mir erst vor ca. 2 Wochen einen hübschen Geldschein.

Hattet ihr schon mal einen Kerl, der das ausprobieren wollte, oder hab ihr das Thema selbst zur Sprache gebracht?
Von selber kam noch keiner auf die Idee. Aber mein momentaner Sexpartner weiß genau, was bei mir kickt und ich brauche nur eine kleine Andeutung zu machen, dann kann ich sicher sein, dass er das registriert und irgendwann auch umsetzt.

Wie war die Vorbereitung auf das Treffen und gab es irgendwelche Regeln?
Er hat mich am Tag zuvor angerufen und mich quasi für eine halbe Stunde gebucht. Er wollte einen Blowjob in seiner Mittagspause, aber zusätzlich auch noch Zungenküsse, was natürlich extra kostete. Herumfummeln war nicht erlaubt, ebenso, dass ich mich nackt zeige und frisch gewaschen musste er selbstverständlich auch sein. :zwinker:
Treffpunkt war ein Parkplatz an einem See und geblasen wurde in seinem Wagen, weil er für das Beseitigen etwaiger Spermaspuren selber verantwortlich ist.

Kam es zum GV oder nur OV, HJ?
Nachdem wir kurz Smalltalk hielten, kassierte ich die Kohle und steckte sie demonstrativ in meinen Ausschnitt. Anschließend zog ich ihn komplett nackt aus, er durfte noch extra einen Blick auf meine Titten werfen, die fast aus einem tief ausgeschnittenem Dekolleté herausfielen und wir knutschten dann noch aufs Heftigste herum bevor ich mit meiner eigentlichen Tätigkeit begann und mich quasi von oben zu seiner Körpermitte vorarbeitete.
Ich leckte und saugte zuerst ausgiebig seine Eier, dann nahm ich seinen Schwanz in den Mund und begann ihn auf vielfältige Weise zu verwöhnen. Dabei schob ich ihm auch noch einen angefeuchteten Finger in den Arsch und gönnte ihm gleichzeitig eine Prostatamassage, worauf er mich aufforderte, ihn umgehend kommen zu lassen. Dabei schluckte ich auch seinen Saft, was natürlich in der Realität und bei einer Professionelle ohne Notlage oder Geldmangel nicht drin wäre, aber es war ja auch ein erotisches Miteinander und nicht nur ein Spiel, das absolut "naturgetreu" ablaufen muss.
Ein Blick auf meine Uhr zeigte mir dann, dass noch 10 Minuten Zeit blieb und daraufhin meinte ich keck, dass ich mir gerne einen so attraktiven und jungen Stammfreier sichere, bei dem es richtig Spaß macht zu saugen, so dass sogar mein Slip feucht ist und ich ihm deshalb noch schnell mit der Hand zum zweiten Orgasmus abmelke, was er außerordentlich freudig zur Kenntnis nahm.
Anschließend machte ich ihn mit einem Feuchttuch sauber, wir zogen uns an, ich stieg dann aus seinem Auto aus und fuhr mit einem kurzen Abschiedsgruß einfach weg. (und ich habe nicht im Traum daran gedacht, ihm das Geld wieder zurückzugeben)
Leider musste meine SB ein paar Stunden warten, weil ich noch einen Termin hatte, aber meine Gedanken schweiften dabei immer wieder an das Erlebte ab.

Welches Gefühl ist es, den Sex so zu erleben - hat es euch trotzdem geil gemacht?
Mich hat es verdammt geil gemacht, denn ich mag es, wenn ich zu Diensten sein darf und mich dafür "kaufen" lasse. Es gibt mir ein erhabenes Gefühl, meine sexuelle Macht auszuspielen und mich immer wieder auf neue, aufregende Dinge einzulassen.

Was habt ihr euch für das verdiente Geld gekauft?
Eine Skibrille - gleich am nächsten Tag.

Gibt es eine Wiederholung/Fortsetzung?
Definitiv. Demnächst werde ich für 2 Stunden gebucht und wir treffen uns stilecht in einem Bordell, wo wir uns schon einmal getroffen und uns in einer verspiegelten Suite mit Whirlpool vergnügt haben.
So wie ich ihn kenne, hat er konkrete Vorstellungen, was ich dabei anziehen muss und wie ich ihn verwöhnen soll. Und er kann von mir sexuell wirklich alles bekommen - es gibt nichts, was ich ihm nicht erfüllen würde. Mit oder ohne Geld.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mein Freund hat die Phantasie, dass ich ihn mal für Sex bezahle.
Aber sorry, ich muss alleine bei dem Gedanken herzhaft grinsen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
So ist die Frage aber wohl nicht gemeint, da sie ja schreibt, dass es um ein Rollenspiel gehen soll, und eben nicht um Prostitution im klassischen Sinne.
Von daher könnte in einer Beziehung sie ja an einem Abend die Prostituierte spielen, und er den Freier. Dafür zu bezahlen, gehört dann ja zu der Situation, wobei man ja vorher absprechen könnte, dass sie ihm das Geld später zurückgibt, oder beide davon zusammen Essen gehen oder so.
Gut, die Haupt-Frage ist als Rollenspiel formuliert, die einzelnen Fragen aber dann nicht mehr. Ist mir auch insoweit egal, als dass für mich beides nicht in Frage kommt. Der Vervollständigung halber also: Käme mein Freund auf die Idee, mit mir Prostituierte und Freier spielen zu wollen, würde ich ihm einen Vogel zeigen.
 

Benutzer98579  (26)

Benutzer gesperrt
Also für Sex hatte ich mich nicht bezahlen lassen, aber dafür das mich jemand mal befummeln durfte.. War recht komisch aber umwohl war mir nicht dabei...
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
In der Realität hab ich noch nie Geld für Sex bekommen, es wurde mir aber schon angeboten.

Ein Rollenspiel dieser Art fände ich okay, allerdings kann ich es mir derzeit nur mit meinem festen Partner vorstellen. Bin aber auch da nicht sonderlich scharf drauf.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
So ein Rollenspiel war mal mit einem Exfreund geplant- hat dann aber nicht mehr stattgefunden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren