@w Orgasmusprobleme?

Benutzer105798 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Mädels!
Wie sieht's bei euch mit Orgasmusproblemen aus?
Habt ihr öfters Probleme mit dem kommen? Ist das eher einmalig oder phasenweise? Wie lange dauern diese Phasen ohne Höhepunkt beim Sex (Tage,Wochen,Monate)?
Rückschauend: woran glaubt ihr lagen diese Orgasmusprobleme (Psyche, körperlich, der Partner, die Technik...)

Danke für eure Antworten...
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ich bin keine Leicht-Kommerin.
Damit ich zum Orgasmus komme, muss ich mich während des Sex noch mit den Händen stimulieren. Aber auch das ist nicht immer eine Garantie dafür, dass ich auch wirklich komme.
Normalerweise klappt das aber schon.
Wenn ich nicht komme, liegt es an unterschiedlichen Dingen, denke ich. Manchmal klappt es einfach nicht, obwohl man immer kurz davor ist - das kann ich dann aber auch nicht erklären.
Oft liegt es aber daran, dass ich mit meinem Kopf einfach woanders bin und mich nicht richtig fallen lassen kann. Ich hänge mit meinen Gedanken irgendwo herum und das ist nicht förderlich für den Orgasmus.
Auch Gedanken á la "Verdammt, langsam sollte ich aber kommen!" stören sehr.
Ich glaube, je besser ich einen Mann kenne, je mehr man sich vertraut, desto leichter fällt es mir, zu kommen. Und wenn ich weiß, dass er kein Problem damit hat, wenn ich mal nicht komme. Nichts ist schlimmer, als ein Kerl, der das dann persönlich nimmt, oder mir Sprüche á la "Meine anderen Frauen sind aber IMMER gekommen - nur durch meinen Schwanz!"
Zumindest bin ich bei meinem ersten Freund bisher am häufigsten gekommen. :grin:
Da habe ich mir kaum Gedanken darüber gemacht, ob ich jetzt kommen muss oder nicht.
 
M

Benutzer

Gast
Ich hatte zwei mal in meinem Leben über eine längere Zeit (also jeweils ca. 2 Wochen) Orgasmusprobleme, sodass ich nicht oder nur sehr schwer kommen konnte. Das lag beides mal an der Psyche.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich habe allenfalls mal Probleme mit dem Ausbleiben Orgasmus wenn man mich aus dem Tiefschlaf reisst und zum Sex verführt, ohne das ich irgendeinen mentalen Reiz (der ist für mich wichtigr als körperlicher Reiz) erhalte oder wenn man meine Lust todkuschelt (dazu kann auch ein Vorspiel zählen) oder -quatscht (vorher).

Dann ist Sex ohne Frage möglich, mein Körper straft mich da eh Lügen, wenn ich sagen würde "lass mich schlafen, ich hab keine Lust" und meine Kleine Verräterin vor Vergnügen sprudelt:rolleyes: (das versteht ja eh kein Mann), der Sex ist aber dann eher eine Zärtlichkeit oder Liebesakt und damit Orgasmenfrei, was auch kein Problem ist, ist sehr angenehm und erholsam ohne.

In meiner hochdepressiven Phase hatte ich übrigens auch Orgasmenprobleme, da waren alle Freuden im Körper abgeschaltet.

Da ich aber sonst eher die Schnell- und Multi-Mehrfach-kommerin bin, gleich sich das wohl im Leben aus.:grin:
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Ich denke schon, dass man es bei mir ein „Orgasmusproblem“ nennen kann.
Es ist grundsätzlich so, dass mir SB fast nichts bringt. Mag ja nicht ungewöhnlich sein, aber es ändert sich extrem wenn noch irgendein anderer Reiz dazu kommt. Ohne irgendeinen anderen Reiz (nur durch mich) kann ich nicht kommen, wenn allerdings noch ein anderer Reiz dazu kommt ist das sogar ziemlich wahrscheinlich. Ich denke, dass es ein Kopfproblem ist und auch irgendwas mit der Psyche zu tun hat, sei es die Einstellung zu sich selber oder andere Faktoren. Sobald ich mit Anfasse vergeht mir die Lust vollkommen, sobald mich der Partner berührt geht das mit dem Orgasmus ziemlich schnell.

Und gab es auch einzelne Phasen, bei denen ich durch Stress und mangelndes Vertrauen zum Partner nicht mehr beim Sex kommen konnte, obwohl es sonst sehr oft vorkommt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Am Orgasmus hindert mich am ehesten Einöde, also nur plumpes Hin und Her oder wenn der Sex sehr lange dauert und ich einfach schon total aus der Puste bin. Dann hab ich für einen Orgasmus keine Kraft mehr. :grin:

Aber ansonsten gibts selten Probleme. :zwinker:
 

Benutzer109809 

Meistens hier zu finden
Dann ist Sex ohne Frage möglich, mein Körper straft mich da eh Lügen, wenn ich sagen würde "lass mich schlafen, ich hab keine Lust" und meine Kleine Verräterin vor Vergnügen sprudelt:rolleyes: (das versteht ja eh kein Mann),D

Leider versteht das wirklich kein Mann. Ich kann so feucht sein, dass ich auslaufe, wenn mein Kopf nicht dabei ist, bin ich nicht "richtig" geil. Das ist dann einfach nur mein Körper der reagiert. Dann mag ich es auch lange nicht so doll und hart, weil ich eben mental eher zärtlich eingestellt bin.

Ansonsten habe ich vor allem Probleme, wenn man versucht während des Sexes mit mir ernsthaft zu reden. Dirty Talk, der dann dahin geht, was ich so für Vorstellungen habe oder was ich bei der letzten Selbstbefriedigung gedacht habe bringt mich komplett raus, weil ich da wirklich nachdenken muss. Ich finde zu viel reden einfach ganz doof.:hmm:
Ich muss übrigens auch immer mit der Hand nachhelfen, ansonsten gehts nicht. Wenn ich das mache komme ich normalerweise aber immer.
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Mir gehts da wie vry. Ich komme nie wirklich leicht, bei mir brauchts immer noch extra Stimulation neben dem Sex her und selbst dann ist das kein Garant, dass ich auch tatsächlich komme. Bei mir hat das allerdings auch viel mit dem "Setting" beim Sex zu tun. Normaler Sex ohne irgendwelche für mich besonders anregende Elemente führt bei mir niemals nicht zu einem Orgasmus. Ganz schlimm ist es auch, wenn man mich morgens aus dem Schlaf holt oder ich noch müde bin.
 

Benutzer97049  (33)

Benutzer gesperrt
Ich zähle zum Glück zu den Frauen die eher leicht kommen - bisher hat es jeder meiner Partner geschafft mich zum Orgasmus zu bringen. Einzige Voraussetzung bei mir ist dass ich den Kopf freihaben muss. Wenn ich beim Sex geistig abschalten und mich einfach nur der Lust hingeben kann dann klappt es meistens mit dem Orgasmus.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich komme bei SB mehrfach, heftig und leicht, bei partnerschaftlichem Sex allerdings nur sehr schwer bis gar nicht - es sei denn, ich habe ausreichend Vertrauen zu meinem Partner. Dann kann ich meinen Kopf ausschalten und mich ganz dem orgastischen Kontrollverlust hingeben.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich habe beim Sex das Bedürfnis, vaginal zu kommen. Ist ganz seltsam, denn ich komme vaginal echt schlecht. Aber wenn ich oder mein Partner beim Sex die Klit stimulieren, finde ich das tatsächlich eher abturnend. Bisschen doof :tongue: Aber ich glaube fest daran, dass sich das noch bessern wird. Bin ja noch jung :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren