@w: Muschi zu weit - macht euch das Sorgen?

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Schonmal auf die Idee gekommen dass sie dann nicht zu weit ist, sondern er vielleicht zu klein?

Das typische Argument einer Frau, die zu weit ist. :grin:

Die meisten Männer haben Durchschnittsgrößen. Wenn es trotzdem nicht paßt, dann liegt's halt an der Frau.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Das typische Argument einer Frau, die zu weit ist. :grin:

Die meisten Männer haben Durchschnittsgrößen. Wenn es trotzdem nicht paßt, dann liegt's halt an der Frau.
Von dir lass ich mich bestimmt nicht beleidigen. Ich bin ganz bestimmt nicht zu weit.
Nur manche Menschen denken einfach nur in die eine Richtung.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Das typische Argument einer Frau, die zu weit ist. :grin:

Die meisten Männer haben Durchschnittsgrößen. Wenn es trotzdem nicht paßt, dann liegt's halt an der Frau.
:-D moahmoahmoahmoahmoah... sicher. Am besten sucht man erst langen nach dem Schuldigen damit wenigstens klar ist, wer für die Trennung verantwortlich ist. :smile:
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Am besten sucht man erst langen nach dem Schuldigen damit wenigstens klar ist, wer für die Trennung verantwortlich ist. :smile:

Das hört sich so an, als ob du eine zu lockere Muschi für einen Trennungsgrund hältst - was interessanterweise noch niemand hier zugegeben hat.

PS: Ich halte diese Umfrage durchaus nicht für sinnlos und unwichtig.
Immerhin gibt's dazu doch so einige Antworten.

Außerdem ist sie praktisch das weibliche Äquivalent zu "wie groß ist euer bestes Stück". Und diese Umfrage ist sogar ganz oben im Forum angeklebt.
 

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Nur manche Menschen denken einfach nur in die eine Richtung.
Freilich gibt es beide Möglichkeiten: Er zu klein, sie zu weit (Naja, daran glaubst Du ja nicht.), aber
ist Dir aufgefallen, dass es hier in diesem Thread explizit um die weibliche Seite dieser Problematik geht?
Von daher finde ich das Denken in nur eine Richtung hier durchaus gerechtfertigt.

Andere Threads über die Größe von Penissen gibt es ja auch reichlich.
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
Das typische Argument einer Frau, die zu weit ist. :grin:

Die meisten Männer haben Durchschnittsgrößen. Wenn es trotzdem nicht paßt, dann liegt's halt an der Frau.

Das typische Argument eines Mannes, der zu klein ist.:grin:
Mal abgesehen davon, daß ich Deine Aussage doch recht dreist find: Schon mal drüber nachgedacht, daß eine Frau durchaus etwas daran ändern kann, durch Training...:zwinker:
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
Mal abgesehen davon, daß ich Deine Aussage doch recht dreist find

Klar. War ja auch nur die Retourkutsche für die dreiste Aussage von LadyMetis.:tongue:


Schon mal drüber nachgedacht, daß eine Frau durchaus etwas daran ändern kann, durch Training...:zwinker:

Jaja, es gibt ja auch Mittelchen zur Penisvergrößung und sogar Operationen (wird für Frauen mit weiter Muschi auch angeboten). Aber das ändert alles nichts daran, daß die Voraussetzungen eben unterschiedlich und unfair verteilt sind.
 
Q

Benutzer

Gast
Lieber Threatstarter,
wie du siehst scheint es dieses Problem "weit" oder unschön gesagt "ausgeleiert" garnicht zu geben, siehe Umfrageergebnis:grin:
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt bestimmte Sportarten, wo man sagt das sie gezielt den Beckenboden trainieren, z.B. Reiten und Rudern, teilweise sogar so sehr das diese Frauen große Probleme bei der Geburt haben können.
Aber natürlich tun es auch Alltagsbewegungen, Laufen, Treppensteigen, SB:zwinker: , richtiges Atmen (Bauchatmung wie es zum Beispiel Taucher, Blasmusiker oder Sänger üben), Schwimmen usw.
Wenn Du von Natur aus eine gute Muskulatur und Bindegewebe hast, sollte das alles kein Problem sein, aber man muss es halt auch über Jahrzenhte möglichst auf dem Niveau zu halten versuchen.:zwinker:

Normalerweise schadet auch schweres Heben nicht, wenn man dabei (was man normal auch tut, du sicher auch) den Beckenboden anspannt und die Wirbelsäule entlastet, so wie man das halt auch immer machen soll.:smile: In deinem Alter ist das auch sicher noch nicht so entscheidendt.
Aber es gibt labile Momente für den Beckenboden. Richtig versauen kann man es sich zum Beispiel, wenn man in der Schwangerschaft (wo der Beckenboden hormonell geweitet ist) sich überhebt oder auch in den 12 Wochen nach der Geburt, aber das kann man auch wieder wegtrainieren.
Während einer Erkältung oder bei chronischer Bronchitis oder auch bei häufig sehr harten Stuhlgang (Pressen) usw, kann der Beckenboden labil werden und sollte daher in solchen Zeiten nicht überstrapaziert (z.B. durch Heben) werden.

Off-Topic:
ok danke poppy :tongue:
hab ich garnicht so genau gewusst...
hmm ich frage mich jetzt schon, wie ich mal arbeiten werde, wenn ich schwnager bin. :ratlos:
 

Benutzer74509  (38)

Verbringt hier viel Zeit
also ich habe selbst noch nie eine "ausgeleierte" muschi gesehen. klar gibt es welche die sich enger anfühlen als andere - aber das ist doch kein großes thema...
 

Benutzer78935  (47)

Benutzer gesperrt
also ich habe selbst noch nie eine "ausgeleierte" muschi gesehen. klar gibt es welche die sich enger anfühlen als andere - aber das ist doch kein großes thema...

Gottseidank sprichts mal jemand aus! Ich wollte schon die ganze Zeit von "ausgeleiert" reden und hab mich nicht getraut! :zwinker:

-----------

1. Münchner Gynäkologe Dr. Christoph Anthuber, leitender Oberarzt am Klinikum in Großhadern: "Wir gehen davon aus, dass bis zu 30 Prozent aller Frauen im Wochenbett und im ersten halben Jahr nach der Entbindung solche Probleme haben. Die wenigsten Frauen sprechen von sich aus darüber. Aber wenn ich direkt nachfrage, dauert es oft nur wenige Sekunden, und die Patientin beginnt zu weinen." Quelle

Also wenn Frauen spontan in Tränen ausbrechen, wenn sie auf ihre ausgeleierte Muschi angesprochen werden, kann man das wohl nicht als "kein großes Thema" oder unwichtig/sinnlos bezeichnen.

2. Eine Ex-Freundin von mir hatte mal eine Sportverletzung mit verkrampften Muskeln und hat ein Medikament zu Muskelentspannung bekommen. Die Folge: Nicht nur ihre Schultermuskeln haben sich entspannt, sondern ihr Beckenboden auch. Dadurch ist ihre Scheide so locker geworden, daß wir beim Sex kaum noch was gespürt haben.

Wirklich lustig, wie peinlich ihr das war und wie erleichtert sie war, daß es sich ein paar Tage nach Absetzen des Medikaments wieder normalisiert hat. :smile:

3. Als ich das mal einer Bekannten erzählt habe (weil sie auch so ein Medikament nehmen mußte), ist sie sofort mächtig zickig geworden. Dabei konnte es ihr wirklich wurscht sein, was ich von ihrem Geschlechtsteil hielt - wir waren wirklich nur unverbindliche Freunde.

--------------

Also ich habe den Verdacht, daß sich viele Frauen dieses Problems sehr wohl bewußt sind und es wichtig nehmen. Möglicherweise gerade diejenigen, die es besonders aggressiv leugnen.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
1. Münchner Gynäkologe Dr. Christoph Anthuber, leitender Oberarzt am Klinikum in Großhadern: "Wir gehen davon aus, dass bis zu 30 Prozent aller Frauen im Wochenbett und im ersten halben Jahr nach der Entbindung solche Probleme haben. Die wenigsten Frauen sprechen von sich aus darüber. Aber wenn ich direkt nachfrage, dauert es oft nur wenige Sekunden, und die Patientin beginnt zu weinen. Quelle
Das ist ja wohl ein berechtigter Grund, immerhin hat man ein Kind geboren! Das hat ja wohl nicht viel mit "ohne Einwirkungen" ausgeleiert zu tun.
 
V

Benutzer

Gast
1. Münchner Gynäkologe Dr. Christoph Anthuber, leitender Oberarzt am Klinikum in Großhadern: "Wir gehen davon aus, dass bis zu 30 Prozent aller Frauen im Wochenbett und im ersten halben Jahr nach der Entbindung solche Probleme haben. Die wenigsten Frauen sprechen von sich aus darüber. Aber wenn ich direkt nachfrage, dauert es oft nur wenige Sekunden, und die Patientin beginnt zu weinen. Quelle

ich weiss schon, warum das bei mir irgendwann mal ein kaiserschnittbaby wird. :tongue:
 

Benutzer81010 

Benutzer gesperrt
Ich glaube nicht, dass es in unserem Alter tatsächlich so viele Fälle von "Ausleierungen" gibt. Meistens beruht das einfach auf genetischer Veranlagung. Und: Nein, das wäre für mich kein Grund. Bisher hatte ich noch keine Frau, die "da unten zu groß gebaut" war. Aber wenn ich eine Frau kennenlerne und sie mag, interessiert mich das nicht wirklich. Hauptsache uns beiden macht der Sex Spaß. :tongue:
 

Benutzer74509  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Gottseidank sprichts mal jemand aus! Ich wollte schon die ganze Zeit von "ausgeleiert" reden und hab mich nicht getraut! :zwinker:

-----------

1. Münchner Gynäkologe Dr. Christoph Anthuber, leitender Oberarzt am Klinikum in Großhadern: "Wir gehen davon aus, dass bis zu 30 Prozent aller Frauen im Wochenbett und im ersten halben Jahr nach der Entbindung solche Probleme haben. Die wenigsten Frauen sprechen von sich aus darüber. Aber wenn ich direkt nachfrage, dauert es oft nur wenige Sekunden, und die Patientin beginnt zu weinen." Quelle

Also wenn Frauen spontan in Tränen ausbrechen, wenn sie auf ihre ausgeleierte Muschi angesprochen werden, kann man das wohl nicht als "kein großes Thema" oder unwichtig/sinnlos bezeichnen.

2. Eine Ex-Freundin von mir hatte mal eine Sportverletzung mit verkrampften Muskeln und hat ein Medikament zu Muskelentspannung bekommen. Die Folge: Nicht nur ihre Schultermuskeln haben sich entspannt, sondern ihr Beckenboden auch. Dadurch ist ihre Scheide so locker geworden, daß wir beim Sex kaum noch was gespürt haben.

Wirklich lustig, wie peinlich ihr das war und wie erleichtert sie war, daß es sich ein paar Tage nach Absetzen des Medikaments wieder normalisiert hat. :smile:

3. Als ich das mal einer Bekannten erzählt habe (weil sie auch so ein Medikament nehmen mußte), ist sie sofort mächtig zickig geworden. Dabei konnte es ihr wirklich wurscht sein, was ich von ihrem Geschlechtsteil hielt - wir waren wirklich nur unverbindliche Freunde.

--------------

Also ich habe den Verdacht, daß sich viele Frauen dieses Problems sehr wohl bewußt sind und es wichtig nehmen. Möglicherweise gerade diejenigen, die es besonders aggressiv leugnen.

erstens habe ich nicht gesagt, das das unwichtig oder sinnlos ist. ich habe nur selbst noch keine erfahrungen mit sowas gemacht (und auch noch keinen sex mit einer frau gehabt, die vor weniger als 6 monaten entbunden hat). und ich habe auch noch nie mitbekommen, das es darüber in meinem umfeld große diskussionen gab, von daher ist das für mich kein großes thema.
damit will ich nicht abstreiten das sowas aus dem ein oder anderen grund vorkommt und das es dann auch zum problem für die frau oder das paar werden könnte.
 

Benutzer64969 

Verbringt hier viel Zeit
habe noch nie mitbekommen das jemand über zu weite muschis lästert...und ich selber kriege immer gesagt ich sei eng unten..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren