@w+m: wie "zelebriert" ihr die ersten paar Stöße?

Benutzer82402  (28)

Benutzer gesperrt
Hi @ all,
mein Freund amüsiert sich immer so über meinen angeblich "genießerisch-fiesen" Gesichtsausdruck in dem Moment wo er mit dem Penis in mich reingeht - zugegeben, das ist auch einer der geilsten Momente :cool1:
Die ersten paar Stöße macht er dann ganz tief + eher langsam, das genießen wir beide sehr, hat sich so eingespielt.
Wie ist das bei euch?
Danke für eure Antworten!!
LG
Nina
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Die volle Länge gibts doch nicht von Anfang an :tongue: :zwinker:
 
C

Benutzer

Gast
Nach einer Woche Abstinenz ist mein Gesichtsausdruck sehr spezial beim ersten mal und sonst ist es zwar auch speziell, aber nicht ganz so speziell.


Aber langsam am Anfang ist es oft, aber nicht immer. :smile:
 

Benutzer6904 

Verbringt hier viel Zeit
Hi, ich liebe diesen Gesichtsausdruck bei meiner Freundin.:smile:

Vor allem, wenn sie schon sehr erregt ist vom Vorspiel, und sie mich endlich in sich spüren will...:drool:

Ich führe ihn dann ganz langsam ein, und auch nur ein wenig,
dann wieder langsam zurück, und wieder ein wenig weiter rein,
und dann zuletzt bis ganz "zum Anschlag".

Ihr Gesichtsausdruck und Stöhnen, wenn sie sich dann ganz
"ausgefüllt" fühlt...:drool:

Kenny
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich liebe es, wenn der Mann in mich eindringt, ihn wieder vollkommen rauszieht und dass ganze totaaal langsam und genießerisch wiederholt. :drool:
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich mag das eindringen nicht so, manchmal ist es unangenehm bis schmerzhaft und muss sehr langsam erfolgen. ich zucke auch jedesmal zusammen, wenn die eichel reinflutscht.
 

Benutzer64969 

Verbringt hier viel Zeit
Celebrieren nicht direkt...aber wir geniessen es schon sehr
 

Benutzer5066  (43)

Toto-Champ 2006
Ich liebe es, wenn der Mann in mich eindringt, ihn wieder vollkommen rauszieht und dass ganze totaaal langsam und genießerisch wiederholt. :drool:
Aus männlicher Sicht kann ich das nur unterschreiben. Das ist auch für den Mann ein ganz besonderes Feeling. Und dann langsam aber beständig Tempo und Tiefe steigern
 

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Ich liebe es, wenn der Mann in mich eindringt, ihn wieder vollkommen rauszieht und dass ganze totaaal langsam und genießerisch wiederholt. :drool:


Xoxo du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf das kann ich nur so unterschreiben.

Meine Momentane affäre weiß das aber auch nur zu gut :cool1: und ich liebe es seinen Gesichts ausdruck zu beobachten ....
 

Benutzer37352 

Benutzer gesperrt
Ich liebe es auch wenn es anfangs gaanz langsam und dabei schon ganz tiiiieeef reingeht, ein bißchen stillhalten, zucken lassen - einfach genial. Und dann diese ganz langsame Steigerung, wenn es fast unmerklich immer schneller wird - im Idealfall merke ich erst, daß das "Anfangszelebrieren" vorbei ist, wenn ich plötzlich feststelle daß der Orgasmus kommt!

anke
 

Benutzer75172 

Benutzer gesperrt
erst schön tief rein bis zum *anschlag* und dann je nach dem auch mal mit kreisenden bewegungen zwischendurch..*kam bisher immer gut an:zwinker:
 

Benutzer11320 

Benutzer gesperrt
grundsätzlich gehen die ersten paar stöße garnicht ganz rein... beim allerersten schiebe ich, wenn's richtig gut sein soll, nur die eichel rein, lasse sie zucken und kreisen und reize die dame ein wenig - bevorzugt nachdem sie beim vorspiel schon halb durchgedreht hat.

dann wieder raus und beim nächsten mal etwas tiefer. wenn er dann beim 5. oder 6. stoß - also nach ca. 5 minuten - ganz drin is, halte ich erstmal still und dann geht's langsam aber unaufhaltsam los und wird schneller, und schneller, und schneller ....

manchmal unterbreche ich das dann und fange das spiel wieder von vorne an. mehr als eine frau ist schon während der langsamphasen superheftig gekommen...


m.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Ich "zelebriere" überhaupt nichts.

Ich achte auf die Reaktionen meiner Partnerin (die sehr unterschiedlich sein können) und darauf reagiere ich.

Und manchmal will ich einfach nur ficken (natürlich nicht gegen ihren Willen und schon gar nicht, wenn ich merke, dass es ihr nicht gefällt. No go.)

Ich will damit sagen, dass alles von der "Tagesform" abhängt. Von beiden Seiten.
 
M

Benutzer

Gast
Ich muss sagen, ich find die ersten paar Stösse, bis er richtig drin ist, nie besonders geil:ratlos: Erst das, was danach kommt:drool:
Deshalb: Vorsichtig und eher langsam.
 

Benutzer53131  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Also meistens find ich es auch immer mit das beste am Sex, wenn er eindringt^^

Zugegeben, immer isses nich toll, aber meistens genieß ich den anfang sehr:drool:
 

Benutzer37352 

Benutzer gesperrt
grundsätzlich gehen die ersten paar stöße garnicht ganz rein... beim allerersten schiebe ich, wenn's richtig gut sein soll, nur die eichel rein, lasse sie zucken und kreisen und reize die dame ein wenig - bevorzugt nachdem sie beim vorspiel schon halb durchgedreht hat.

dann wieder raus und beim nächsten mal etwas tiefer. wenn er dann beim 5. oder 6. stoß - also nach ca. 5 minuten - ganz drin is, halte ich erstmal still und dann geht's langsam aber unaufhaltsam los und wird schneller, und schneller, und schneller ....

manchmal unterbreche ich das dann und fange das spiel wieder von vorne an.

uuuuhhh - wenn ich sowas lese, wird mir ganz anders!

anke
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren