@w: In der Pubertät von der körperlichen Entwicklung überrascht?

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
Frage an die Frauen: Hat euch an eurer körperlichen Entwicklung in der Pubertät irgendwas überrascht?

Also hattet ihr geglaubt, daß der Busen größer oder kleiner wird oder nicht so hängt oder daß die inneren Schamlippen nicht so weit rausgucken?

Oder war alles genauso, wie ihr das erwartet habt? Oder seid ihr ohnehin völlig ohne Erwartungen an das Thema rangegangen und konntet darum gar nicht überrascht werden?
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte keinen Bock auf Titten, also habe ich mir keine Gedanken drum gemacht. Jetzt find ich s doof, dass ich C habe, B wäre doch angebrachter.
Was egaleres, als wie meine Pussy aussieht, gibts kaum:smile:
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Ich dachte, als ich Brüste bekommen hab, ich hab Krebs. Und das hat mich so sehr erschrocken, dass ich meinen Papa gerufen hab und ihm davon vorgeheult hab.
(Der Arme, der war total überfordert)

Huiuiui. Das war glaub ich die einzige Überraschung.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
mich hat überrascht, dass meine körperbehaarung so ausgeprägt war, klar, ich bin braunhaarig, da sieht man es eh mehr als bei blonden, aber die ist teilweise schon richtig penetrant... vermutlich von meinem dad geerbt.
 
L

Benutzer

Gast
Ich war etwas überfordert damals mit 9, als meine Brüste anfingen weh zu tun, weil sie gewachsen sind. Aber da meine Mutter mit mir über sowas geredet hat gabs nachher keine "Überraschungen" mehr. :zwinker:
 
K

Benutzer

Gast
Wirkliche Oha-Erlebnisse hab ich auch keine gehabt, Brüste sind ja nicht plötzlich von einem Tag auf den anderen da :zwinker: Was mich überrascht hat (und es manchmal immer noch tut) war, wie bei CCFly, Körperbehaarung. Wenn man sonst immer nur rasierte Beine usw. sieht ist das schon was wunderlich und ich hätte nicht gedacht, dass das mal mehr wird...
 

Benutzer76877 

Meistens hier zu finden
Ich habe mit 10 - 10,5 schon Brüste gehabt und meine Tage auch. Ich wollte das damals gar nicht. Ich war die einzigste in der Klasse mit Busen. Und der war damals für meine Größe ( 1,50) nicht klein. Ich habe immer weite T-Shirts getragen damit man meine Brüste nicht sieht :grin:.

Das einzigste was mich erschrocken hatte, war als ich plötzlich soo Schmerzen im Unterleib bekam und ne Weile später plötzlich Blut. Ich bin weinend zu meiner Oma gerannt :grin:. Die hat mich dann aufgeklärt :grin:.
 
A

Benutzer

Gast
Ich hab mir die Menstruation viel viel netter vorgestellt und es wie die Pest jahrelang gehasst, weil ich überhaupt nicht damit klargekommen bin.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
War erstaunt, dass meine Brüste so schnell so groß wurden. Mit 14 hatte ich schon ein C-Körbchen und das war mir etwas zu groß.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Nein, ich hatte gute Aufklärungsbücher. Ich fand es nur sehr witzig wie Brüste am Anfang aussehen...
 

Benutzer91704 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich war sehr überrascht- weil es soooo schnell ging. also ohne zu übertreiben, denke ich mit 13 war meine körperliche entwicklung abgeschlossen und angefangen hatte sie mit 11 1/2 oder 12...

in der sechsten klasse hatte ich - wie ich es in erinnerung hab- von heute auf morgen busen und einen ähm weiblichen hintern. ich versteh nicht wie das so schnell gehen konnte oder ob ich es vorher einfach nicht gemerkt hab?! ich weiß noch so genau, wie ich in der sechsten klasse ne alte jeans meiner mum angezogen hab und da das ne levis war, wollten meine freundinnen die von hinten sehen und ich hab mich auch nach hinten gedreht und zack- was für ein hintern. überhaupt nicht altersgemäß. peinlich und eklig fand ich das (eigentlich jetzt immer noch; ich steh auf striche )
ich konnte das nicht gut akzeptieren. hab mich geweigert einen bh zu tragen. mit 13 dann mal notgedrungen einen bustier und mit 14 erst den ersten bh. weite oberteile hatte ich auch immer an. hat aber nichts genützt. dafür "hängen" die wohl nicht genug. die shirts stehen dann so ab...
und meine beinhaare wurden plötzlich so schwarz. ich hab mich lange nicht getraut einen rasierer zu kaufen. also gabs nur lange hosen.

ich hatte mir vorher auch nie gedanken über meine körperliche entwicklung gemacht. ich glaub, mir wurd das vorher nicht gesagt. dass es sex gibt usw wusst ich natürlich aber ich hab das wohl nicht in verbindung mit körplichen veränderungen gebracht.

also nee, hat mir gar nicht gefallen. wenn das mit 14 angefangen wär, wär mir das lieber gewesen. mit 11-12 ist man noch zu sehr kind. und die anderen kinder sind auch kinderkörper gewöhnt, nicht so´n weiblichen. das war mir echt immer unangenehm.
 
R

Benutzer

Gast
Ich habe nichts erwartet, aber als meine Brust gewachsen ist, habe ich erst versucht, sie unter weiten Klamotten zu verstecken...:hmm:
 

Benutzer94048 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin eigentlich immer sehr gut aufgeklärt worden. Meine Ma hat da nen guten Job gemacht.
Anfangs hatte ich eigentlich nur totale Probleme mit meiner Periode. Hab viel geweint, als es dann soweit war.
Ich war ja auch erst 11. Da erschreckt einen sowas auch.
Vom wachsen meiner Brüste weiß ich gar nicht mehr viel. Find es eher erschreckend, daran zu denken, dass da mal gar keine waren :grin:
 

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
ich weiß noch so genau, wie ich in der sechsten klasse ne alte jeans meiner mum angezogen hab und da das ne levis war, wollten meine freundinnen die von hinten sehen und ich hab mich auch nach hinten gedreht und zack- was für ein hintern. überhaupt nicht altersgemäß. peinlich und eklig fand ich das

Wieso fandest Du das "peinlich und eklig"? Du konntest deinen eigenen Hintern doch gar nicht sehen, oder? Oder haben deine Freundinnen irgendwelche Kommentare dazu abgegeben?
 

Benutzer91704 

Sorgt für Gesprächsstoff
doch, ich hab mich ja auch umgedreht und runter geguckt. man sieht da schon was als frau :zwinker:
nein meine freundinnen haben nichts gesagt oder irgendwie das gesicht verzogen.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Nun, mich traf das einsetzen des Brustwachstums recht unererwartet, als ich merkte dass da je ein kleiner Knubbel ist (da war ich 11 oder so) hab ich erst gedacht das wären Tumoren und ich hätte folglich Brustkrebs (ähnlich wie envy.) :ashamed: ........Aber meine Mutter konnte mich diesbezüglich schnell wieder beruhigen :zwinker:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hm, in erster Linie habe ich das als lästig gefunden. Ich hatte als erste Achselhaare und dann noch Schwimmunterricht - das haben die Jungs natürlich gleich rausgefunden. Bin dann dauernd zu Mama gelaufen, damit sie sich mir mit dem Elektrorasierer annimmt und habe einen kompletten Sommer nur Tshirts getragen, weil ich mich nicht in Tops auf die Straße getraut habe.

Das war echt nervig.

Was den Busen angeht, hat der einmal mit 14 kurz geknirscht und dann war das Thema beendet :zwinker: Mein Brustwachstum war schon vorbei, bevor es angefangen hatte - und die restlichen Jahre bis ca. 20 habe ich nur gehofft, dass da noch was kommt, was nicht passiert ist.
Das war dann auch z.T. Angriffspunkt für blöde Sprüche -ich selber wusste ja gar nicht, dass das da zu wenig ist, wenn mich nicht so viele Herren auf "freundliche" Art und Weise darauf hingewiesen hätten...

Naja, heute ist es mir egal und ich kann die Sorgen, die ich damals hatte, nicht mehr nachvollziehen - fühle mich nämlich sehr wohl in meinem Körper.
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Als das Brustwachstum losging, hatte ich zunächst auch Angst, einen Tumor zu haben oder -völlig absurd- das Gefühl, ich hätte mein Herz in der Hand, wenn ich die linke Brust anfasste. Die Achselhaare waren widerlich, plötzlich roch der Achselschweiß auch anders, bäh, und meine Menarche hat mich richtig geekelt. Da war kein Stolz und nix. Ich war 12, trug noch diese harmlosen, superbequemen Frotteeunterbüchsen und auf einmal war da braunes Blut drin. Na danke. Und Krämpfe hatte ich die ersten Male auch wie blöd.
Überraschend war das alles zwar nicht wirklich, ich wusste ja, dass das irgendwann kommen würde. Aber ich hab's trotzdem gehasst.
 

Benutzer93405 

Benutzer gesperrt
doch, ich hab mich ja auch umgedreht und runter geguckt. man sieht da schon was als frau :zwinker:
nein meine freundinnen haben nichts gesagt oder irgendwie das gesicht verzogen.

Das erinnert mich daran, wie ich mit der Nachbarstochter in der 6. Klasse zusammen Hausaufgaben gemacht habe, weil sie ihr Bein in Gips hatte (Oberschenkelbruch, Fahrradunfall).

Und das Mädel hat mir unaufgefordert erzählt, daß sie eine Windel trägt, weil sie mit dem Gipsbein nur sehr schlecht auf die Toilette gehen kann. Damit ich nicht glaube, daß sie so einen dicken Hintern hat und daß das nur wegen dem Windelpo so aussieht.

Offenbar war es ihr weniger unangenehm, daß ich das mit der Windel weiß, als wenn ich glaube, daß sie einen dicken Hintern hat. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren