@w: Hört ihr "Porno-Rap"?

Benutzer81797 

Verbringt hier viel Zeit
Hi @ all,

mich würde mal interessieren wie viele von euch regelmäßig Porno-Rap höhren und vor allen Dingen warum.
Das habe ich mich in den letzten Jahren schon häufiger gefragt wenn ich dann z.B. 5Mädchen im Kreis habe sitzten sehen, die alle gesuchen haben "Eine Frau ist ein Gegenstand...." usw.
Ist es einfach weil man es witzig findet und nicht ernstnehmen kann? Oder liegen die Texte sogar im Interesse einiger Personen?

Ich bin gespannt auf eure Antworten.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich höre es nicht aber ich denke das viele davon die Texte nicht wirklich verstehen bzw. es vielleicht auch garnicht anders kennen.

Für mich hat das ganze nichts mit guten Rap zu tun denn es ist keine Botschaft (wie ursprünglich) enthalten. Es geht nur drum möglichst oft das Wort "ficken" oder "Titten" zu rufen. Mehr nicht.
 
M

Benutzer

Gast
Für mich hat das ganze nichts mit guten Rap zu tun denn es ist keine Botschaft (wie ursprünglich) enthalten. Es geht nur drum möglichst oft das Wort "ficken" oder "Titten" zu rufen. Mehr nicht.

So siehts aus. Find's eigentlich ziemlich traurig, wieviele jugendliche Mädchen das toll finden. Aber naja, da hat wohl einfach mal wieder die Erziehung versagt.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nein.

ich krieg das kalte grausen und ne menge unangenehmer vorurteile wenn ich mitkrieg dass jemand sowas hört.. da ist der/die augenblicklich gestorben für mich, das ist mir zu primitiv. und wer ne vorliebe für sowas hat, wird mir wohl (jetzt wirds diskriminierend, ich weiss) genauso primitiv erscheinen wie die musik.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Dann gibs ja auch noch den Prozentsatz an Mädels so zwichen 12 und15 die sowas hören um besonders hart und böse zu wirken. Diddlemaus Poster im Kinderzimmer aber Pornorap laufen lassen und mit Wörtern um sich werfen von denen man nichtmal weiß was sie bedeuten.

Echt ein Kreuz der Gesellschaft.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Man könnte das übrigens erweitern. Frauen hören nicht nur Porno-Rap, sondern machen ihn auch selber.
 

Benutzer79369 

Benutzer gesperrt
nein, denn ich nutze mein gehirn.

mal abgesehen davon, dass ich mit rap im allgemeinen schon nichts anfangen kann.
 

Benutzer91008  (34)

Sehr bekannt hier
Ich finde es wirklich diskreminierend, dass Menschen die den sogenannten " Porno Rap " hören auch gleichzeitig als primitiv bezeichnet werden.
Wie steht es denn jetzt mit Frauen die Porno - Rap machen, nur in umgekehrter Variante?
Wie kann man sich denn dass dann erst erklären das die so was machen ??
Kitty Kat z.B.:

das is für alle meine frauen hier im haus
die wissen wie man geld macht
ghetto oder nicht dieser song is für dich
wir komm an start dieses jahr meine gang macht dich klar
so viele chicks kannst du bastard nicht bäng'
dumme schlampen wissen fick nicht mit kat
typen wolln ne lady doch ne bitch in ihrm bett

ne diva die weiss wie man abzieht
weis wie man abwiegt

ich bin der shit ich weiss du willst sex
ich weiss du willst kat oder kopf
wie auch immer
er kauft mir n dinner
ich geh mit ihm aufs zimmer
ziel auf sein dick und sag gib mir mein shit
du wirst gebumbst aber nur von meinen jungs
und wobei wir da schon sind los, auf mit deim mund
ich bin ne frau aber wäre ich n mann
würd ich dir jetzt sagen
alter lutsch mein schwanz
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
nein.

ich krieg das kalte grausen und ne menge unangenehmer vorurteile wenn ich mitkrieg dass jemand sowas hört.. da ist der/die augenblicklich gestorben für mich, das ist mir zu primitiv. und wer ne vorliebe für sowas hat, wird mir wohl (jetzt wirds diskriminierend, ich weiss) genauso primitiv erscheinen wie die musik.
So gehts mir auch.
 
V

Benutzer

Gast
Nein, danke.
Off-Topic:
Meine Eltern hätten niemals "zugelassen", dass ich so was höre, sie hätten mich gefragt, ob ich normal im Kopf bin. Als ich 15 oder 16 war lief irgendwas "Harmloses", jedoch recht Basslastiges bei mir im Zimmer. Da rief mich meine Mutter, die natürlich nur den Bass wahrnahm, zu sich und fragte mich ernsthaft: "Nuvola, sag mal, so was hörst du? Ich brauch mir aber keine Sorgen zu machen, oder?" :grin:
 
M

Benutzer

Gast
Ich finde es wirklich diskreminierend, dass Menschen die den sogenannten " Porno Rap " hören auch gleichzeitig als primitiv bezeichnet werden.

Mal ehrlich, wer zumindest ein bisschen was auf dem Kasten hat, hat solche "Gossen-Sprache" nicht nötig. Weder als Produzent noch als Konsument.
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Also dann melde ich mich mal zu Wort denn ich bin einer dieser Frauen die diesen sogenannten "Porno"-Rap hören.

Da fragt sich nun der Rest der ach so tollen weiblichen Bevölkerung, die ja nur "braves" hören, wieso hört man sowas?

Mh... weil jeder Mensch unterschiedlich ist? Weil jeden eine andere Musik gefällt? Weil das nichts mit Diskriminierung oder ähnlichem zu tun hat. Ich finde es beachtlich das es überhaupt Musiker gibt, die das machen. Und deswegen gefällt es mir!

Und Nein - Ich rede in der Öffentlichkeit ganz bestimmt nicht so! Wieso auch? Ich weiß wie man zu reden hat wenn man unter Menschen ist. Und da hat die Vorliebe für "Porno" Rap nun mal nichts mit zu tun.

Ich frage mich immer, wieso fast jeder gleich meint, nur weil man Rap bzw wie ich es lieber nenne Deutschen Hip-Hop hört, anderen ja Um bedingt etwas beweisen will. Oder sogar beweisen muss?

Es mag sein das es sowas gibt! Aber deswegen ist nun mal nicht jedes Mädel oder Frau so. Als ich noch Teenager war, habe ich schon angefangen Hip Hop und Rap zu hören. Einfach und alleine aus dem Grund weil es mir egal war, was andere davon dachten, ich mag diese art von Musik und ich höre sie gerne.

Ich finde nichts verwerfliches daran, wenn manche Musiker drüber Texten, Sprechen, Rappen!
Ich finde es gehört sogar eine ganze Portion Mut dazu, genau das So auszudrücken, weil es immer noch zu viele prüde Menschen gibt die es als verwerflich ansehen.

Meine Meinung ist einfach, ich höre diese Art von Musik weil sie Mir persönlich gefällt und nicht weil andre sie mögen.

LG ViolaAnn
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Mal ehrlich, wer zumindest ein bisschen was auf dem Kasten hat, hat solche "Gossen-Sprache" nicht nötig. Weder als Produzent noch als Konsument.

Als Produzent kann man sehr wohl diese Art von Musik machen, wenn man z.B. erwartet, dass sie sich gut verkauft. Und wenn ich mir die Situation der Musikszene (Piraterie etc.) ansehe, muss man wohl doch wirtschaftlich etwas auf dem Kasten haben, wenn man nicht -wie viele Konkurrenten- in die Insolvenz geht. Ob der Produzent hinter den Texten steht, oder nur Eurozeichen in den Augen hat, werden wir wohl kaum wissen.

Warum ist der Konsument zwangsläufig dumm, wenn er etwas konsumiert, was zugegebenermaßen keinen sehr hohe intellektuelle Anspruch hat? Wieviele Leute schauen Woche für Woche zu, wenn bei der Supernanny Kinder ihre Mütter gerne mal als Schlampe, Hure, Arschloch usw. bezeichnen? Sozialvoyeurismus kommt bei vielen an. Ebenso das sehr seichte Big Brother. Will jetzt jemand sagen, dass sowas nur gescheitere Existenzen sehen, die ohne Abschluss von der Schule gegangen sind? Wer von den Porno-Rap-Kritikerinnen schaut denn selber mal Dinge, die alles andere als geistig herausfordend sind?

Und die geistige Tiefe von mind. 80% dessen was, in den Charts ist, muss man sehr lange suchen.

"Einen Stern, der deinen Namen trägt..." *lol*
 
M

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Als Produzent kann man sehr wohl diese Art von Musik machen, wenn man z.B. erwartet, dass sie sich gut verkauft. Und wenn ich mir die Situation der Musikszene (Piraterie etc.) ansehe, muss man wohl doch wirtschaftlich etwas auf dem Kasten haben, wenn man nicht -wie viele Konkurrenten- in die Insolvenz geht. Ob der Produzent hinter den Texten steht, oder nur Eurozeichen in den Augen hat, werden wir wohl kaum wissen.

Ich kenne einige Produzenten, die trotz wirtschaftlicher Krise noch ziemlich gut dastehen, obwohl sie sich von Dingen wie "Porno Rap" und Apres Ski Musik deutlich distanzieren. Auch wenn man es kaum glaubt, aber man kann auch mit anderer Musik als Plastik-Pop und Ghetto-Rap heutzutage noch gut Geld verdienen. Der Musikindustrie geht es (noch) nicht so schlecht, wie die meisten vermuten.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Ich habe übrigens den Eindruck, dass der Porno-Rap-Konsum bei Mädels sehr ungleich behandelt wird - obwohl wir ja offiziell alle so von der Gleichberechtigung überzeugt sind.

Hört ein Türken-Junge Porno-Rap, heißt es gleich: Klar! Von so einem erwarten wir ja nichts anderes. Aber ein Mädchen? *Schock*

Warum aber nicht?

Musik zur Provokation der Gesellschaft insgesamt, oder der Eltern im speziellen ist nun wirklich nichts Neues. Es gab da wohl auch mal diesen Elvis, der angeblich die Jugend verdorben hat, weil er auf der Bühne so unsittliche Bewegungen gemacht haben soll :zwinker:

Das Recht auf Provokation -ebenso wie es Jungs es lange machen- steht Mädels auch zu...Gleichberechtigung hört nicht bei gleichen Löhnen auf.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Total egal ob nun ne Frau oder ein Mann sowas hört..das hat für mich was mit Niveau zu tun. Und wer sowas hört mit Frauen oder allgemein Menschen erniedigenden Texten halt wohl nichts wirklich im Kopf.
Das ist meine Meinung dazu und zu der steh ich auch!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren