@ w: Frauen als Sextouristen

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Natürlich gibt es die, aber das ist eben eine ganz besondere (kleine) Gruppe von (naiven, unsicheren, verletzten) Frauen, die vermutlich auch schon immer ein Problem mit dem Zugang zu Männern im eigenen Umfeld hatten (genau wie auch männlich Sextouristen) bzw. grundsätzliche soziale oder psyschische Probleme habn und natürlich ist das derzeit noch eine Generation (die jetzigen 55-70 jährign), die dem Internet nicht sooooo selbstverständlich zugetan sind.
Das wird bereits für meine Generation nicht mehr so gelten.

Das sind Veralgemeinerungen. Es gibt verschiedene Typen von "Sextouristen" und nicht alle haben soziale oder psychische Probleme. Viele wollen einfach nur Spaß haben und können gut zwischen Sex und Liebe trennen. Bei Frauen wird das wohl ähnlich sein.
 
F

Benutzer

Gast
Hm, ich kann es mir nicht vorstellen. Die machen einen ja schon auch recht "schmierig" an und wenn ich mir vorstelle, wie viele Frauen der alleine an dem Tag dann hatte... nee, das finde ich dann doch abtörnend. Zumal ich ja eh das Problem mit den ONS hab. Anscheinend... *hust*
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Vermutlich wird man sich das als Frau mit 20 oder 30 nicht vorstellen können, weil man ja genügend gratis Sexmöglichkeiten hat. Das erinnert mich an eine Umfrage ob, wenn es ein Medikament gibt mit dem man über 150 Jahre alt werden kann, nahezu alle geantwortet haben: "So alt möchte ich nicht werden". Fragt mal aktive 80jährige, die würden meist antworten: "Ja! Das wäre schön". Oder 20jährige, die sagen "Nie im Leben würde ich FKK machen" und mit 60 liegen sie nackt am Strand.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe den Film gesehen, ist etwas langatmig (eher ein künstlerischer Film eben) aber sehenswert. Hinterlässt auch einen merkwürdigen Nachgeschmack...einerseits bemitleidet man die afrikanischen Jungs, in der nächsten Szene bemitleidet man die Sextouristinnen...es ist schwierig von beiden Seiten und äußerst skurril.

Für mich ist ein Mann, der kein Interesse an mir hat komplett unattraktiv, insofern würde sowas für mich nicht in Frage kommen.
 
H

Benutzer

Gast
Ich hoffe, wenn ich alt bin, dass ich nicht single bin. Deshalb würde ich schon mal nicht machen. Auch wenn ich single sein sollte, würde ich dafür nicht meine Zeit verschwenden!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Das sind Veralgemeinerungen. Es gibt verschiedene Typen von "Sextouristen" und nicht alle haben soziale oder psychische Probleme. Viele wollen einfach nur Spaß haben und können gut zwischen Sex und Liebe trennen. Bei Frauen wird das wohl ähnlich sein.
Lach, ich hab nicht bestritten das man locker Sex von Liebe trennen kann (ausgerechnet ich bin ja nicht grade bekannt dafür, das ich die Kombination von Sex ohne Liebe nicht besonders schätzen würde:grin:), aber die die das können und mögen leben das eh und haben eben einfach nur Spaß beim Ficken, egal in welchem Alter (ich kenne geile 70 jährige die bei Poppen.de sehr aktiv sind) und eben auch Zuhause.
Da muss man schon eine besondere Vorliebe fürs "kaufen" der Dienstleistung Sex haben, was wirklich unbestritten ein Reiz sein kann oder eben eine Vorliebe für einen "exotischen" Menschentyp haben oder es lieben ein wenig verarscht zu werden, eben als eine Art Fetisch, dann kann ich das ein wenig nachvollziehen.

Aber auch das bekomme ich doch alles locker bei den bekannten einschlägigen Sexcommunities im Netz (und ich kenne mich da aus) oder gehe in in Pornokino (auch da ist es bös multikulti:grin:) oder im Swingerclub oder ins Bordell, es muss doch heute hier keiner mehr ungfickt bleiben (sofern er kein Grottenolm/in ist) oder das mit Urlaub kombinieren, wenn er/sie sich nicht massiv ungschickt und unkommunikativ anstellt.
Das Angebot wird in 20-30 Jahren hier eher besser (wobei es ja auch jetzt schon Seniorenabende im Swingerclub gibt:grin: ), deshalb mach ich mir schon um meine Generation kein Sorgen, das sie an Sexmangel im Alter leiden.:grin:
Zumindest nicht die, die schon immer gerne den reinen Spaßfick genossen und praktiziert haben.

Aber ins Ausland fahren sich die Sonne auf die ansatzweise faltige Haut zu bruzzeln und kleine putzige Jungs umständlich bequatschen, aushalten und verarschen (bzw. sich verarschen und zu umschleimen lassen), neeeeeee, was für eine Zeitverschwendung, grade wenn man älter ist macht man solche ineffektiven (Kosten-Nutzen-Zeit) Aktionen eher weniger
Also eine sexuell aktive, attraktive und eben weitreichend sexerfahrene reife Frau braucht das sicher nicht, die ist ja verwöhnt und kennt die Möglichkeiten hirzulande und hat eben auch Sexkontakte, die mit ihr reifen oder nachwachsen.:grin:
 

Benutzer119444 

Verbringt hier viel Zeit
Lolly, vertrau mir... es gibt sie, auch wenn sie nicht so offensichtlich sind, wie männliche Sextouristen.

Die Arbeitskollegin meiner Ex "verliebte" sich zweimal hintereinander in Animateure in "Club Med"-Anlagen in
Marokko und der Dom Rep.

Sie (u 30), gutaussehend, normales Gehalt (aber gut Geld von daheim) und jeweils ein Animateur... Klar, dass der nächste Urlaub dorthin wieder gebucht wurde. Klar, dass irgendwann eine Mail kam, mit der Bitte um Unterstützung (der Renner ist die Arztrechnung für die Familienangehörige oder Medikamentenkosten für die Mama). Klar, dass dem armen, so netten Kerl Geld überwiesen wurde.

Dass der Animateur jeweils keine eigne Familie hatte, kann ich eher weniger glauben.. Und wenn er nur 10 "reiche Frauen" (jede Sekretärin aus Deutschland ist für ihn ja schon unverschämt reich, eigentlich schon jede Frau, die sich einen Club-Med-Urlaub leisten kann.... ) hat, die ihm 50 € im Monat schicken, ist das ja schon ein "zweites" Monatsgehalt.

Oder schau die die Szene in türkischen Badeorten an.... jede alleinstehende Frau wird dort von einigen "Profi-Männchen" erstmal begutachtet und bei "körperlichen Vorzügen" (Farbe der Mastercard oder teure Kleidung) als potentielle "Geldlieferantin" angesehen. Die Frage "was arbeitest Du?" kommt da relativ früh.

da muss die Frau nicht im "fortgeschrittenen Alter" sein.. das fängt früh an. Und die meisten "Männchen" denken sich, dass mit den Frauen ja irgendwas nicht stimmen muss... sonst wären sie ja ohne Partner nie in Urlaub gefahren. Die Frau hat also den Stempel "reich, bekommt aber keinen ab... zahlt aber trotzdem gut"
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Lach, ich hab nicht bestritten das man locker Sex von Liebe trennen kann (ausgerechnet ich bin ja nicht grade bekannt dafür, das ich die Kombination von Sex ohne Liebe nicht besonders schätzen würde:grin:), aber die die das können und mögen leben das eh und haben eben einfach nur Spaß beim Ficken, egal in welchem Alter (ich kenne geile 70 jährige die bei Poppen.de sehr aktiv sind) und eben auch Zuhause.
Da muss man schon eine besondere Vorliebe fürs "kaufen" der Dienstleistung Sex haben, was wirklich unbestritten ein Reiz sein kann oder eben eine Vorliebe für einen "exotischen" Menschentyp haben oder es lieben ein wenig verarscht zu werden, eben als eine Art Fetisch, dann kann ich das ein wenig nachvollziehen.

Aber auch das bekomme ich doch alles locker bei den bekannten einschlägigen Sexcommunities im Netz (und ich kenne mich da aus) oder gehe in in Pornokino (auch da ist es bös multikulti:grin:) oder im Swingerclub oder ins Bordell, es muss doch heute hier keiner mehr ungfickt bleiben (sofern er kein Grottenolm/in ist) oder das mit Urlaub kombinieren, wenn er/sie sich nicht massiv ungschickt und unkommunikativ anstellt.
Das Angebot wird in 20-30 Jahren hier eher besser (wobei es ja auch jetzt schon Seniorenabende im Swingerclub gibt:grin: ), deshalb mach ich mir schon um meine Generation kein Sorgen, das sie an Sexmangel im Alter leiden.:grin:
Zumindest nicht die, die schon immer gerne den reinen Spaßfick genossen und praktiziert haben.

Aber ins Ausland fahren sich die Sonne auf die ansatzweise faltige Haut zu bruzzeln und kleine putzige Jungs umständlich bequatschen, aushalten und verarschen (bzw. sich verarschen und zu umschleimen lassen), neeeeeee, was für eine Zeitverschwendung, grade wenn man älter ist macht man solche ineffektiven (Kosten-Nutzen-Zeit) Aktionen eher weniger
Also eine sexuell aktive, attraktive und eben weitreichend sexerfahrene reife Frau braucht das sicher nicht, die ist ja verwöhnt und kennt die Möglichkeiten hirzulande und hat eben auch Sexkontakte, die mit ihr reifen oder nachwachsen.:grin:

Gut, ich muss sagen bei weiblichem Sextourismus bin ich kein Experte. Aber sicherlich wird es wie auch beim männlichen Unterschiede zwischen den verschiedenen Leuten geben. Sie werden unterschiedliche Gründe haben. Die einen sind vielleicht wirklich einsam und suchen ein bisschen Zärtlichkeit und hoffen das vielleicht wirklich ein bisschen wahre Gefühle dabei sind. Den anderen geht es dafür nur um Sex und Spaß und sie können das wunderbar trennen. Und wie auch bei der männlichen Version ist das Alters- und Attraktivitätsspektrum weit gefächert. Da sind längst nicht alle verzweifelt sonder sie wollen ihren Urlaub ein bisschen mit erotischem Abenteuer versüßen.

Pornokino, Swingerclub, Puff - da mögen manche drauf stehen, aber andere haben da keinen Bock drauf, die reizt das nicht sondern die machen lieber einmal im Jahr so nen Erotikurlaub. Die Dinge laufen da alle viel entspannter als in nem deutschen Puff. Und dann kommen sie wieder nach hause und leben den rest des Jahres ihr normales leben weiter.

Ja, ich glaube dir, dass Du das alles "umsonst" bekommst und das ist vielleicht auch in 10 Jahren so aber irgendwann wird das auch für dich schwieriger und die ganz jungen Traummänner werde es dann auch nicht mehr sein. Es gibt auch die weniger attraktiven Frauen, die zurückhaltend sind, schüchtern. Die haben auch Bedürfnisse und warum sollten die nicht auch ihren Spaß haben. Man muss nicht alles dramatisieren.

Was ich sagen will ist, es gibt nicht "die Sextouristin" genausowenig wie es "den Sextouristen" gibt. Jeder hat unterschiedliche Voraussetzungen, unterschiedliches Alter und unterschiedliche Erwartungen. Ich will das nicht verurteilen. Es gibt sicher genug Leute die Pornokinos, Sex-Singlebörsen und Swingerclubs verurteilen (oder was du sonst noch so machst). Aber Du hast deine Gründe, deine Vorlieben und so lange ist das doch Ok.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Vermutlich wird man sich das als Frau mit 20 oder 30 nicht vorstellen können, weil man ja genügend gratis Sexmöglichkeiten hat. Das erinnert mich an eine Umfrage ob, wenn es ein Medikament gibt mit dem man über 150 Jahre alt werden kann, nahezu alle geantwortet haben: "So alt möchte ich nicht werden". Fragt mal aktive 80jährige, die würden meist antworten: "Ja! Das wäre schön". Oder 20jährige, die sagen "Nie im Leben würde ich FKK machen" und mit 60 liegen sie nackt am Strand.
Stellt sich mir die Frage, ob du nun Antworten auf deine Frage möchtest, oder ob du jedem, der nicht so antwortet, wie du das möchtest, unterstellen möchtest, nicht die Wahrheit zu sagen oder das nicht einschätzen zu können.

Für mich persönlich ist Prostitution nie eine Option, weder in Europa, noch woanders. Und ich maße mir schon an, einschätzen zu können, dass ich diese Ansicht noch eine Weile behalten werde.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Stellt sich mir die Frage, ob du nun Antworten auf deine Frage möchtest, oder ob du jedem, der nicht so antwortet, wie du das möchtest, unterstellen möchtest, nicht die Wahrheit zu sagen oder das nicht einschätzen zu können.

Nein, mir ging es bei dieser Antwort darum, dass viele Leute in jungen Jahren konsequent "Niemals!" sagen und 30 Jahre später total anders darüber denken. Das gilt auch für Männer und viele Themen unseres Lebens.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren