w: Beziehung mit einem deutlich älteren Mann

Benutzer105336 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine letzte beziehung war mit einem deutlich älteren Mann. Er war 16 Jahre älter als ich. Also 18 zu 34. Für mich war es eine gnaz neue Erfahrung und ich fand es eine sehr schöne tolle Erfahrung. Ich würde behaupten, es war, wenn es auch eine kurze beziehung war, die Intensivste. Mal von der ersten abgesehen, die war wahrscheinlich für jeden die schönste.
Gerade im sexuellen Bereich und in sachen Zärtlichkeiten und Streicheln und Liebkosen waren es tolle Erfahrungen. sowas habe ich mit etwas älteren noch nicht erlebt.

Habt ihr soetwas auch schon erlebt, ist das eine Ausnahme oder sind ältere einfach anders in den Punkten, ist es schöner mit ihnen. Was habt ihr da erlebt, wo ist Eure Altersgrenze, habt ihr eine Altersgrenze.

Bin gespannt auf Eure Antworten, danke !
Melanie
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Nö, der einzige große Altersabstand hat genau eine Nacht gehalten (alles andere könnte ich mich auch aaaabsolut nicht vorstellen) :zwinker:. Meine 23-jährige Freundin hat seit ein paar Monaten einen 40 (mittlerweile 41?)-jährigen Freund und hat sich durch ihn ziemlich stark verändert.
Off-Topic:
Ich finds komisch und frage mich immer, was der ältere Part bitte will. Ich stelle mir kurz vor, ich wäre so viel älter als mein Freund - nö, da stehen einfach mal 1000 nicht gemachte Erfahrungen im Weg und ich würde Geld fürs Babysitten verlangen :zwinker:.
 
M

Benutzer

Gast
Ich hatte eine Affäre zu einem deutlich älteren Herren, die ging auch über ein Jahr lang und es drehte sich nicht nur um Sex. Signifikante Unterschiede aufgrund seines Alters konnte ich da jetzt nicht feststellen, das lag alles an seiner Person an sich.
Generell schließe ich es absolut nicht aus, dass ich mal eine Beziehung zu einer deutlich älteren -oder später vielleicht auch jüngeren- Person haben werde. Das Alter spielt für mich nicht wirklich eine Rolle, es muss einfach passen.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
In den letzten Jahren mag ich vom Beuteschema her jüngere Männer lieber. Also, keine Kinder jetzt, aber Männer zwischen 23 und 27 sind meist gefühlt viel lebendiger, neugieriger, offener und abenteuerlustiger. Und dazu sehen sie besser aus, kein sich lichtender Haaransatz, keine ersten Bauchansätze...

Ich hatte zwei Mal was mit einem etwa 14 Jahre älteren, und das war eigentlich gar nicht so die grandiose Erfahrung. Mit dem einen harmonierte ich sexuell nicht wirklich, wir versuchten es, aber er mochte ganz andere Sachen als ich und hatte außerdem einen "junge-Frauen-Fetisch" (mit fast 40 Jahren fast NUR Teenie-Pornos auf seinem Rechner, mit Mädchen, die oft maximal Druckknöpfe als Titten hatten). Mit dem anderen... Nun, er kannte viele Sachen nicht, die ich kannte, dafür andere (von ihm habe ich z.B. gelernt, in der Badewanne sich gegenseitig Füße und Hände zu massieren), aber mit dem war es durchaus eine schöne Zeit.

Aber inzwischen mag ich die ein paar Jahre jüngeren tendentiell deutlich lieber :zwinker:. Natürlich hängt es immer vom Einzelfall ab, klar.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich kann diese Fixierung junger Frauen auf ältere Herren nur schwer nachvollziehen. Erstaunlicherweise besteht etwa die Hälfte der Frauen, die ich gut genug kenne um über ihre Neigungen Bescheid zu wissen, aus solchen "Paläontologinnen" und ich stehe meistens daneben und schüttele den Kopf, wenn die Schwärmerei losgeht. Meistens bin ich mir nur nicht sicher, über wen eigentlich: über meine Freundin oder über den älteren Kerl? Denn wenngleich es sich hierbei ausnahmslos um sehr reife junge Frauen handelt, so hoffe ich doch, dass ich zumindest nach 10 Jahren so viel "Reife" gewonnen habe, dass ich 18jährige eher als Mädchen betrachte und nicht als potentielle Beziehungspartner auf Augenhöhe oder gar jemanden, mit dem ich den vollen geistigen Austausch erzielen kann. Aber vielleicht bleibt die persönliche Entwicklung ja ab einem gewissen Alter stehen? Dann würde es mit den Lebensalterunterschieden auch nicht mehr so ins Gewicht fallen, wenngleich ich nicht daran glaube und eher andere Motive hinter solchen Verbindungen mutmaße.

Womöglich ist das auf Seiten der Frauen einfach ein Streben nach gewisser Anerkennung, weil es ihnen beweist, dass sie selbst einen "gestandenen alten Hasen" von Mann um den Finger wickeln und nervös machen können und davon ausgegangen wird, dass jüngere Partner überhaupt nicht in ihrer Liga spielen (die sind dann plötzlich alle nicht interessant genug, teilen nicht die Interessen, sind nicht fähig vernünftig zu reden, etc.). Die werden meistens kategorisch für alles ausgeschlossen. Komisch nur, dass der ältere Herr das bei der jungen Frau umgekehrt nicht auch so sieht. Und richtig komisch wird es dann, wenn plötzlich ein jüngerer Mann auf ältere Damen steht, aber davon fange ich besser nicht an... :zwinker:

Auch wenn ich etwas verständnislos darüber spöttele, finde ich die Frage interessant und bin auch fasziniert von Paaren mit diesem Altersunterschied, die sich irgendwie zusammenraufen oder denen das am Arsch vorbeigeht. Ich würde mich über ein paar interessante Ansichten zu dem Thema freuen... :smile:
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Bis jetzt waren alle meine Männer, egal welchen Alters, einfach wundervoll. Sonst hätte ich sie mir nicht ausgesucht. Da waren auch schon Altersunterschiede zwischen 10 und 20 Jahren dabei, und man hat mir immer attestiert, ich würde auf Ältere stehen - aber es hängt einfach von der Person ab. Ältere haben halt tendenziell schon mehr Ruhe und ein bisschen Weisheit entwickelt, und das gefällt mir. Aber mein jetziger Freund ist zum Beispiel in meinem Alter und hat das auch. Um so schöner die Aussicht, dass er in seinem Älterwerden sogar noch besser werden wird :zwinker: So sehr ich auch die davor geliebt habe, er ist eindeutig der zärtlichste und hingebungsvollste.

Ich habe keine Altersgrenze, aber für eine wirklich langfristige Beziehung bevorzuge ich schon einen im meinem Alter (bis zu 10 Jahre älter, das empfinde ich noch als die gleiche Generation). Für kurze Schwärmereien oder sowas bin ich für noch Ältere äußerst empfänglich, ich finde durchaus auch manche 50-jährige sehr attraktiv und unterhalte mich vor allem liebend gern mit ihnen.

@ Fuchs
Ich verstehe deine Ansicht bzw. wäre ich selbst ebnfalls verständnislos gegenüber der Tatsache, wenn z.b. mein Freund lieber eine 18-jährige als mich hätte :zwinker: Allerdings stehe ich dem Umstand, dass ich selber ab 18 immer jeden Mann auch fortgeschritteren Alters hätte haben können, gar nicht so verständnislos gegenüber. Warum, kann ich nicht sagen. Aber ich sähe mich tatsächlich in der Lage, einen 40-jährigen ab jetzt und für die Zukunft glücklich zu machen. Ich glaube eher, dass ich mich selbst nach einiger Zeit langweilen würde und er mir nicht mehr genug wäre. Denke da also was die Problematik betrifft genau umgekehrt... Was ich auch sehr interessant finde.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Kann mir absolut keinen großen Altersunterschied vorstellen, kommt einfach nicht infrage. Geht schon ab 7 Jahren los!
Hatte Partner, die 0-5 Jahre älter waren und fand genau 2 jüngere Kerle so anziehend, dass ne Beziehung infrage kam, die waren 2.5 und 3 Jahre jünger. Mit dem 3-J-jüngeren führe ich seit etwa nem 3/4 Jahr ne unheimlich glückliche Beziehung. Das mit den Jüngeren ist aber selten, lieber 0-5 J älter.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
In der Theorie stelle ich mir die Beziehung zu einem deutlich älteren Partner doch schwierig vor, weil die Gefahr besteht, dass er auch "altersgemäße" Wünsche hat, mit denen ich noch nichts anfangen kann. Ich hätte auch keine Lust auf eine Lehrer-Schüler-Beziehung, in der er mich "kleines Mädchen" ständig bevormundet und mir die Welt erklärt.

Wenn es aber um die Praxis geht, tja dann kann ich sagen, dass Theorie eben doch nicht alles ist. :grin: Das konnte ich bei einer Freundin beobachten. Sie hatte ihren ersten Freund mit 15, er war Anfang 30. Das Ganze hielt drei bis vier Jahre. Nach dem Abi war Schluss, weil er ihr zu unreif war und es auch insgesamt charakterlich nicht mehr gepasst hat.
Ihr Nächster war Ende 40. Das klappte immerhin noch zwei Jahre. Allerdings war ihr Kommentar dazu, dass sie zum Schluss hin doch manchmal das Gefühl hatte, "mit einem Opa zusammen zu sein", weil er eben ein viel größeres Ruhebedürfnis hatte als sie.

Naja, und ich selbst? Ich war auch mal in jemanden verknallt, der elf Jahre älter ist als ich. Das lag aber nicht an seinem Alter, sondern an seiner liebenswerten Art, von der ich überzeugt bin, dass sie nicht altersspezifisch ist.

Soll heißen: Sowas kann tatsächlich vorkommen, ohne dass dabei das Alter im Vordergrund steht. Manchmal verliebt man sich eben in einen Menschen, von dem man vorher noch gedacht hat, dass er nicht ins eigene Beuteschema passt.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich halte danix davon wenn sich junge Mädchen nen viel zu alten Mann angeln bzw.mit dem ne Beziehung aufbauen. :ratlos: Ich denk mir dann immerda hat es was. :grin: Und ich meine damit jetzt unter 18jährige mit einem über 25jährigen.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Sie hatte ihren ersten Freund mit 15, er war Anfang 30. Das Ganze hielt drei bis vier Jahre. Nach dem Abi war Schluss, weil er ihr zu unreif war und es auch insgesamt charakterlich nicht mehr gepasst hat.

Das ist eben auch meine Theorie :zwinker:. Ein junges Mädchen und ein älterer Mann treffen sich vielleicht irgendwo in der Mitte - aber sie entwickelt sich ja dann rapide weiter, während er meist stehengeblieben ist. Wenn er ihr dann mit seinen 34 Jahren, die er bei der Trennung hatte, als 20-jähriger bereits zu unreif war... Dann war er innerlich wahrscheinlich auf dem Level eines 17-jährigen stehengeblieben :zwinker:.

Dann heißt das eben nciht, dass sie eine reife 16-jährige war, die nur mit einem erwachsenen Mann zurecht kam, sondern dass er unreif ist, aber inzwischen perfektioniert hat, wie er eine Beziehung mit jungen Mädchen führen kann. Etwas, was er selbst als junger Mann nicht hingekriegt hat - und jetzt als älterer Mann wieder und wieder versucht, um es irgendwann halt doch hinzukriegen, statt sich altersangemessen weiter zu entwickeln.

***

Mir tun solche Männer immer leid. Aber allzuviel Mitleid habe ich da auch nicht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 11:59 -----------

Soll heißen: Sowas kann tatsächlich vorkommen, ohne dass dabei das Alter im Vordergrund steht. Manchmal verliebt man sich eben in einen Menschen, von dem man vorher noch gedacht hat, dass er nicht ins eigene Beuteschema passt.

Ja, diese Fälle gibt es auch. Und in einem solchen Fall habe ich sogar mal Kupplerin gespielt - die beiden waren quasi alters- und zeitlos, sie schon mit 14, und als sie 22 war, hat sie einen Mann kennengelernt, der 40 Jahre und genau wie sie alters- und zeitlos war. Da fand ich es auch schön.

Dieser Mann hatte vorher aber auch mehrfach Freundinnen in seinem Alter, auch über längere Zeiträume hinweg, einmal auch eine Ältere. Da wusste ich dann, dass er nicht in seiner Entwicklung stehengeblieben war, sondern einfach alterslos, genau wie meine Freundin.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich kann nur sagen: Das Alter ist KEIN fixer Bestandteil meines Beuteschemas. Dass meine bisherigen Bett- und Beziehungspartner trotzdem alle 9-16 Jahre älter als ich waren, muss also Zufall sein :grin:

Ernsthaft: Ich weiß nicht, woran das liegt. Ich weiß nur, ich finde auch jüngere Kerle interessant, aber die können meist nicht mit mir umgehen, die haben eher Angst vor mir und sind eingeschüchtert. Die Leute, die von mir angetan sind und die ich auch interessant finde, waren dann eben einfach ein Stück älter, gefestigter, erfahrener, aber lustigerweise bisher immer Menschen, die selbst noch recht jugendlich im Kopf waren, heißt, nicht der anzugtragende Büromensch, der jeden Tag von 9-17 Uhr gearbeitet hat. Es gibt bestimmte Qualitäten, die ich an Männern schätze, die sind vllt auch eher in älteren Altersklassen vorhanden. Das kann auch noch eine Rolle spielen. Ansonsten bin ich überfragt. Ich würde gerne mal eine Beziehung mit einem gleichaltrigen oder jüngeren Menschen haben, aber irgendwie finde ich da keinen. Mir fehlt daher die Vergleichsmöglichkeit.
 

Benutzer78196 

Meistens hier zu finden
Das ist eben auch meine Theorie :zwinker:. Ein junges Mädchen und ein älterer Mann treffen sich vielleicht irgendwo in der Mitte - aber sie entwickelt sich ja dann rapide weiter, während er meist stehengeblieben ist. Wenn er ihr dann mit seinen 34 Jahren, die er bei der Trennung hatte, als 20-jähriger bereits zu unreif war... Dann war er innerlich wahrscheinlich auf dem Level eines 17-jährigen stehengeblieben :zwinker:.
Ich würde sagen, in diesem Fall liegst du mit deiner Theorie goldrichtig. :zwinker:
Aus heutiger Sicht fällt es mir sehr leicht zu sehen, dass die beiden zum Schluss einfach nicht mehr zusammengepasst haben. Sie -von der geistigen Entwicklung her ihren Altersgenossen immer leicht voraus- als zielstrebige Karrierefrau, die sich sofort nach ihrer Ausbildung selbstständig gemacht hat - und er: im Laufe der Beziehung arbeitslos geworden und keine rechte Lust, was daran zu ändern; nur auf Party aus; Führerschein weg wegen Trunkenheit am Steuer usw.

Dann heißt das eben nciht, dass sie eine reife 16-jährige war, die nur mit einem erwachsenen Mann zurecht kam, sondern dass er unreif ist, aber inzwischen perfektioniert hat, wie er eine Beziehung mit jungen Mädchen führen kann. Etwas, was er selbst als junger Mann nicht hingekriegt hat - und jetzt als älterer Mann wieder und wieder versucht, um es irgendwann halt doch hinzukriegen, statt sich altersangemessen weiter zu entwickeln.
Ja, solche Männer kenne ich auch. Habe spontan ein paar Gesichter dazu im Kopf. :grin:
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Der größte Altersunterschied, den ich je hatte, waren 8 Jahre. War die spannendste Zeit meines Lebens mit dem Mann, er hat mir damals viel gezeigt, in allen Bereichen. Aber unsere Zukunftsvorstellungen gingen weit auseinander, da ich mit 20 nicht im Traum an Heirat und Kinder dachte.
Generell finde ich so viel ältere Männer (mehr als 15 Jahre) nicht besonders attraktiv, die meisten haben keinen sehr straffen Körper mehr und sind gebunden an Haus, Job oder Familie. Fürs Bett wärs ok, aber für eine Beziehung? Nö. Ich will doch nicht in 20 Jahren mit einem Opa zusammensein, wo ich noch in der Mitte meines Lebens stehe.

Ich finde ein paar Jahre ältere Männer dagegen echt gut und jüngere kommen für mich nicht mehr infrage. Die sind mir zu wild und oft zu unerfahren, man merkt denen einfach an, dass sie manches noch erleben sollten.
 

Benutzer41093 

Meistens hier zu finden
Ich glaube, ich habe es schon öfter geschrieben... :zwinker: Mein Freund ist 14 Jahre älter als ich (31 zu 45) und eigentlich wollte ich nie einen Mann, der mehr als 10 Jahre älter ist als ich, aber es hat eben gefunkt, was soll ich da machen? :zwinker:

In vielen Dingen ist er erfahrener und 'weiser' als ich - aber obwohl er schon einige Beziehungen vor mir hatte, scheint er in Liebesdingen doch etwas... unerfahren zu sein. Er sagt, Männer sind nunmal mit Anfang, Mitte 20 auf ihrem Zenit und Frauen blühen so ab 30 richtig auf - und da scheint er recht zu haben. Ich will deutlich mehr Sex als in früheren Beziehungen und er... geht es irgendwie eher ruhig an...
 

Benutzer74907 

Benutzer gesperrt
Sowohl älter als auch jünger.

Bei einem Kerl bitte einen älteren.
Bei einem Mädel ist es mir egal. :smile:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich hatte mal Sex mit einem 14 Jahre älteren Mann und der war auf jeden Fall auch viel einfühlsamer und zärtlicher als der Rest.
 

Benutzer105336 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Erfahrung habe ich eben auch gemacht. beim sex viel mehr Zärtlichkeiten und viel einfühlsamer. Für mich war das alles beim Sex viel schöner als bei denen die ich vorher hatte. Er hat mich auch irgendwie mehr begehrt und hat es mir auch gezeigt. Im bett war es immer ein stundenlanges schmusen mit Sex, aben viel mehr Zärtlichkeiten und alles viel intensiver und länger.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Und dieses Verhalten schreibst du dem Alter zu? Ich halte das eher für eine Charakterfrage...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
mein erster freund war 2 jahre jünger als ich, wobei man ihm das nicht angemerkt hat.
mein zweiter freund war fast 4jahre als ich und auch meine romanzen waren zwischen 3 und 4 jahre älter als ich. diesen abstand finde ich ok. einen partner, der 10 jahre älter ist als ich kommt für mich nicht in frage. schon allein von den lebensphasen würde das gar nicht passen. wenn ich mir das vorstelle: ich im studium (noch 5,5 jahre vor mir) und er schon mit beiden beinen im leben, vllt mit haus und schon kindern aus einer früheren beziehung? niemals. das ist definitiv nichts für mich. wobei ich stark bezweifle, dass jemand, der fest im leben steht sich ein mädel anfang 20 sucht. was will er denn damit? mit einem mann, der mit mitte 30 keinen festen punkt im leben hat, könnte ich allerdings auch nicht leben. somit schließt sich diese altersklasse aus meiner momentanen sicht von selbst aus.

auch beim sex kann ich mir nicht vorstellen, dass der unterschied zw. einem 25jährigen und einem 35 jährigen so imens ist. das kann mit beiden wunderschön sein, aber auch genauso in die hose gehen. kommt eben auf den mann und nicht nur auf sein alter an.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren