Würdet ihr wissen wollen, wenn euer partner fremdgegangen ist?

wollt ihr es wissen?

  • ja

    Stimmen: 113 76,4%
  • nein

    Stimmen: 35 23,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    148

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
In diversen fremdgeh threads sieht man immer wieder gehäuft den ratschlag "sag es nicht". da wird dann argumentiert, dass die information dem betrogenen eh nicht helfen wird, man damit nur sein eigenes gewissen erleichtert und eigentlich ja alles ist wie vorher wenn man es nicht sagt. teilweise macht dieser ratschlag in den threads wirklich 30-40% aus, auch von ersthaften usern (also nicht nur von playern und oickuppern für die fremdgehen eh kein ding ist). ich wollte mal sehen, ob auf passiver seite dieses verhältnis aus gegeben ist:smile:.

Wie seht ihr das? ich meine jetzt unter der annahme, dass es kein notorischer fremdgeher ist, sondern es ein wirklich einmaliger ausrutscher war, den er zutiefst bereut.

würdet ihr es wissen wollen?
 

Benutzer101478  (29)

Meistens hier zu finden
Ja ich würde es wissen wollen... Es hat mit gegenseitigem Respekt zu tun..

Außerdem wenn es am Ende rauskommt, dann ist es eh aus... Das ist ein Vertrauensbruch, zumindest seh ich das so.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Auf jeden Fall will ich das wissen und ich finde es auch schade, dass jemandem geraten wird, das seinem Partner zu verheimlichen.

Ich persönlich könnte das gar nicht verheimlichen, weil ich ein so schlechtes Gewissen haben würde, dass das dann auch Auswirkungen auf meine Stimmungslage hätte und sie dann merken würde, dass irgendetwas nicht stimmt.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
ich hab ehrlich gesagt keine ahnung, ob ich es wissen wollen würde - der schmerz muss so uuuunglaublich groß sein, dazu nen gewaltiger vertrauensbruch...
 

Benutzer89584 

Meistens hier zu finden
Definitiv ja! Wobei ich sie warscheinlich auch verlassen würde dafür.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Jein.

Wenn es ein einmaliger Fehler war, dann nicht.
Wenn sie aber mehr als einmal Sex hatte (oder mehr), wenn sie nicht nur Gründe dafür finden würde, sondern Rechtfertigungen, und wenn keine Kondome verwendet wurden, dann würde ich es wissen wollen.
 

Benutzer113220 

Sehr bekannt hier
Ja, ich würde es wissen wollen- trotz Schmerz.

Selber verheimlichen könnte ich das auch nicht. Das hat auch nichts damit zu tun, dass ich einfach nur mein Gewissen erleichtern würde, sondern aus Respekt vor dem Partner.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Schwierig, schwierig. Ich denke, ich würde es auch wissen wollen, ja.
Wobei ich es gleichzeitig wohl nicht sagen würde.
Beknackte Einstellung.
 

Benutzer113076 

Verbringt hier viel Zeit
Klar würde ich es wissen wollen, wenn er sich in eine andere verliebt, weil die Beziehung somit ja logischerweise vorbei wäre.

Wie seht ihr das? ich meine jetzt unter der annahme, dass es kein notorischer fremdgeher ist, sondern es ein wirklich einmaliger ausrutscher war, den er zutiefst bereut.
Das ist ja kein Fremdgehen.
 
S

Benutzer

Gast
Wenn es ein einmaliger Fehler war und es nur um Sex ging, dann nein. Und dann würde ich es ihm auch nicht sagen und würden jedem raten, es nicht zu sagen.

Wenn Gefühle im Spiel sind, er sich also in die Frau verliebt hat, an unserer Beziehung zweifelt etc., will ich es wissen.
 

Benutzer114161 

Öfters im Forum
Da tickt wohl mal wieder jeder anders.

Ich würde es wissen wollen, und hätte damit glaube ich gar nicht so ein großes Problem, wenn es denn nur um Sex ging. Mir selbst gibt Sex zwar nichts, wenn nicht auch Gefühle im Spiel sind, aber wenn ich weiß dass der Partner dies anders sieht und das trennen kann, dann kann ich es aus dieser Sicht auch. Ich könnte die Beziehung also relativ offen laufen lassen, wenn es nötig wäre (und alles andere passt).

Ich glaub da bin ich etwas merkwürdig in dieser Hinsicht. :zwinker:

Wenn es bei der Sache aber wirklich auch um Liebe ging oder wenigstens Verliebtsein ... da würden bei mir schon eher die Alarmglocken schrillen, dazu muss der Partner auch gar nicht erst wirklich fremdgegangen sein. Ob die Beziehung das überleben kann ist dann eher situationsbedingt.


Ich glaube allerdings nicht, dass bei ihr so etwas wirklich geschehen wird. Aber okay, wer kennt schon die Zukunft.
 
A

Benutzer

Gast
Die Umfrage müsste viel differenzierter sein - ich würds auch nicht wissen wollen, wenn es ein einmaliger Fehler ist.
Wenn mein Freund hingegen Gefühlwirrungen hat und eine zweite Frau am Laufen hat, ohja, das würde ich wissen wollen.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Die Umfrage müsste viel differenzierter sein - ich würds auch nicht wissen wollen, wenn es ein einmaliger Fehler ist.
Wenn mein Freund hingegen Gefühlwirrungen hat und eine zweite Frau am Laufen hat, ohja, das würde ich wissen wollen.

steht doch in den einschlusskriterien im text, dass es ein einmaliger fehler war, den er/sie bereut, keine bedeutung für ihn hat und er nicht plant es zu wiederholen.

wenn es um ne echte affäre geht, ist die situation nat. eine andere, besonders wenn gefühle im spiel ist.

ich rede aber hier von so einem einmaligen ausrutscher (sagen wir karneval im suff).
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mir geht doch keine Frau fremd. :confused::tongue:
... und wenn sie unbedingt mal schlechteren Sex haben will, bitte, aber wissen muss ich das nicht. :grin:
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
eine einmalige Sache sollte er lieber mit seinem gewissen ausmachen als mit mir - ich würde es nicht wissen wollen!
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich muss es nicht unbedingt wissen (das weiß er auch) aber er weiß auch das ich kein Problem damit hätte, wenn ich es mitbekommen würde, dass da eher sogar eine Faszination von meinr Seite ausgehen würde, das es mich geil machen würde es zu sehen oder mir vorzustellen (und das ich natürlich gerne mitmachen würde:tongue:).

Da ich nicht an Ausrutscher glaube (auch da hat immer jemand lange vorher bewusst ja gesagt), macht es für mich keinen Unterschied, ob es Professionelle, ONS oder Affäre ist, solang es safe ist und er deshalb nicht unsere Beziehung in Frage stellt, was ich auch für unwahrscheinlich halte.
Wobei ich meinem Mann die Trennung zwischen Sex und Liebe nicht wirklich zutraue, aber ich denke deswegen nutzt er sowas nicht, weil er da selber kein Interesse drann hat.
Aber einen eiskalten Fick traue ich weder ihm noch mir zu, also gewisse emotionales Einfühlungvermögen darf r nun schon auch der Sexpartnerin entgegenbringt, auch das ist ncoh kein Problem. Würde mich eher schocken, wenn er eine Frau dafür "ausnutzen" würde oder sie als "Fehler" abstempeln würde.
 
M

Benutzer

Gast
Je nach Beweggründen würde ich nicht immer Schluss machen, aber ich würde es immer wissen wollen. Wenn ich mal davon ausgehe, dass er nicht systematisch über längere Zeit zweigleisig fährt (da sehe ich sowieso eher die Gefahr des Verheimlichens, falls er das so beibehalten will), sondern es um eine einmalige Sache geht und er danach gemerkt hat, wo er hingehört, dann hab ich kein Problem mit zweiten Chancen, aber ich will schon von den gleichen Voraussetzungen ausgehen und vor allen Dingen überhaupt die Wahl haben.

Wenn nach Jahren rauskommen sollte, dass da mal was war und ich das "zum eigenen Schutz, weil es ja eh nichts bedeutet hat" nicht erfahren habe, wäre es jedenfalls eher wegen der Lüge aus als wegen des Betrugs.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren