Würdet ihr eurem Partner als Trennungsentschädigung Fremdgehen erlauben bei Reise?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Wenn ihr beruflich bedingt für eine längere Zeit verreisen musst und euer Partner dagegen ist, würdet ihr eurem Partner sozusagen als "Trennungsentschädigung" Fremdgehen erlauben? Denn euer Partner muss
1) alleine verbringen
2) ohne Sex aushalten

Oder kommt auch unter solchen Umständen Fremdgehen niemals in Frage? :kopfschue
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich erwarte, dass er das aushalten kann. Sex gibt's (auch mit Dritten) nur, wenn ich dabei bin (oder er halt mit sich selbst *g*).
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
er kann ja schlecht fremdgehen, wenn ich es ihm erlaube :hmm:

wenn ich längere zeit weg wäre, kann er machen was er möchte. kontrollieren kann ich es eh nicht. er muss dann eben mit den konsequenzen leben :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Ich "verbiete" es ihm nicht, ergo kann ich ihm auch nichts in dieser Hinsicht "erlauben". Er ist ja kein Hündchen, der nur machen soll, was ich ihm erlaube. Aber ich erwarte in einer Beziehung Treue und vertraue darauf, dass er diese nicht bricht.
 
D

Benutzer

Gast
Ich vertraue ihr, daher gibts nichts zu verbieten oder zu erlauben.

Sie wirds sich selber machen, oder wir rüsten uns vorher mit Webcam und n Telefon is immer inner Nähe.

Sie denkt übrigens genauso.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
fremdgehen ist immer fremdgehen. egal, ob er länger weg ist. sobald er mit wem anders was hat, ist unsere beziehung beendet.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich verbiete oder erlaube ihm gar nichts, ich bin nicht sein Chef oder sonstwie "weisungsbefugt". Wir sind praktischerweise beide der Ansicht, dass wir Sex nur miteinander haben wollen. Und wir sind erwachsen genug, auch bei einer Abwesenheit des anderen mal ohne Sex auszukommen. Das war auch nicht unbedingt schwieriger Verzicht, sondern schlicht selbstverständlich. Ich finde es durchaus reizvoll, mal Sehnsucht nach meinem Freund und seinen Zärtlichkeiten zu haben.

Es wäre eher überraschend, wenn er in einer Zeit der räumlichen Distanz eine andere Frau ficken wollte oder es täte, keine Ahnung, wie ich darauf reagierte. Sollte es je dazu kommen, setze ich mich dann damit auseinander.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn sie Sex haben will, kann ich es nicht ändern. Aber meinen Segen bekommt sie dafür nicht, und wenn ihr was an mir liegt, erwarte ich schon, dass sie das aushält.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich verbiete nix.
Wir beide sind Fans von Treue und Vertrauen.. Wir stehen da unheimlich drauf:smile:
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Nein. Denn dann wüsste ich das falls wir zusammen wohnen sollten (in den nächsten Jahr/en)
das dieses ganze hin und her mit Fernbeziehung eh keinen Sinn gemacht hätte.

Wir müssen eh Wochen/Monate ohne auskommen! Und können es beide.
Von daher wäre es total schwachsinnig wenn ich es ihm erlauben würde nur weil ich wegen der Arbeit irgendwann mal weg müsste :rolleyes:

LG ViolaAnn
 
V

Benutzer

Gast
was ist denn das für eine komische frage?
wenn es beruflich bedingt ist, ist es doch pflicht, dass man fährt.
wofür sollte man den partner da "entschädigen"?

zumal ich als entschädigung auch eher eine einladung zum essen verstehe(nur als Beispiel), als so eine (sorry) dämliche idee.

man kann sich auch auf einer längeren beruflichen reise mal für 2 tage besuchen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren