Würdet ihr eine/n Vergebenen anbaggern?

G

Benutzer

Gast
Ich bagger ohnehin eher nicht an.
Sollte ich aber merken, dass auch er Interesse an mir hat, flirte ich zurück - wieso auch nicht?
Würde ich merken, dass mehr draus wird und sich etwas zwischen uns entwickeln, würde ich von ihm erwarten, dass er seine Beziehung beendet. Alles andere wäre nicht fair.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Anmachen würde ich einen vergebenen Kerl nicht, aber gegen flirten ist denke ich nichts einzuwenden.
Ich flirte sogar lieber mit vergebenen Männern. Nicht um sie in Versuchung zu führen und auch nicht um die Freundin eifersüchtig zu machen, sondern einfach, weil ich bei denen nicht befürchten muss, dass sie anbeissen ;-).
Ich flirte gerne, aber wenn ich einen Single anflirte denkt er meistens, ich würde etwas von ihm wollen.
Die Männer mit denen ich flirte wissen, dass es kein ernst gemeintes Interesse ist und die Freundinnen kenne ich auch bei fast allen, die haben nichts dagegen.
 

Benutzer52231 

Verbringt hier viel Zeit
nein, ich finde, das macht man nicht. außerdem will ich ja auch nicht, dass irgendjemand sich an meinen freund ranmacht.
 
F

Benutzer

Gast
Die Männer mit denen ich flirte wissen, dass es kein ernst gemeintes Interesse ist und die Freundinnen kenne ich auch bei fast allen, die haben nichts dagegen.
Kann man das dann denn noch flirten nennen? Klingt für mich eher nach so rumalbern, wie man das im Freundeskreis halt macht...
Zum Beispiel haben mal ein Kumpel und ich aus Spaß rumgeflirtet, während unsere Freundinnen daneben standen. Die wären am Liebsten schreiend weggelaufen, wir fandens lustig :tongue:
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Anbaggern tu ich sowieso niemanden, deswegen änder ich mal das Szenario sinngemäß. :zwinker:

Wenn diese interessante Frau vergeben ist und trotzdem flirtet und auch an mir Interesse zeigt, dann ist mir das recht egal was aus der Beziehung wird. Das ist eine Sache von ihr und ihrem Freund. Soll ich etwa dafür verantwortlich sein, ob sie fremdgeht oder die Beziehung beendet? Das ist ja ganz allein ihre Entscheidung.

Ich sehe das sportlich, der bessere soll gewinnen. :grin:
Kann ich 1:1 übernehmen :smile:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Defintiv, solange ich ihn nicht kenne/mag. Ist außerdem irgendwie ein geiles Gefühl, jemanden aus einer Beziehung raus erobert zu haben, sowas pusht das eigene Ego mal noch ne ganze Ecke mehr als ein normaler Flirt/Aufriss.
 

Benutzer17303 

Verbringt hier viel Zeit
hemmungen hätte ich eher, weil ich befürchten würde, ihr mit annäherungsversuche auf die nerven zu gehen. insofern würde ich wohl eher auf deutliche signale warten wenn ich weiss, dass sie in einer beziehung ist.

aber ansonsten ist das meiner meinung nach auch eine sache zwischen den beiden, ich habe ja keine ahnung wie deren verhältnis ist, ob sie vielleicht eine offen(er)e beziehung haben oder was auch immer.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Normalerweise nicht, und "ranschmeißen" tu ich mich sowieso nie. Ich finde, man sollte sich nicht in funktionierende Beziehungen einmischen, wobei es einem auch nicht gelingen sollte, wenn die Beziehung wirklich so gut funktioniert. Ich hätte dennoch moralische Bedenken, weil ich selbst schon betrogen wurde und das eigentlich keiner Frau zumuten will.
Allerdings gibt es auch Zeiten, da ist mir das total egal, immerhin gehören zu sowas immer zwei und wenn der Mann meint, untreu sein zu müssen, ist das im Prinzip nicht mein Problem. Es sei denn, ich kenne und mag seine Freundin.
 
T

Benutzer

Gast
Defintiv, solange ich ihn nicht kenne/mag. Ist außerdem irgendwie ein geiles Gefühl, jemanden aus einer Beziehung raus erobert zu haben, sowas pusht das eigene Ego mal noch ne ganze Ecke mehr als ein normaler Flirt/Aufriss.

naja, die ersten drei Sekunden sicher toll, aber wer sagt denn, dass es mir bei dieser Frau in 2 Wochen/Monaten/Jahren nicht selbst so ergeht....da gibts lieber bei mir ne Woche trocken Brot :tongue:
 

Benutzer48633  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Den Freund von ner Freundin oder auch nur ner Bekannten würde ich niemals anbaggern, führt nur unnötig zu Stress.

Wenn mich aber jemand interessiert, bei dem ich merke, dass es in gewissen Maße auf Gegenseitigkeit beruht, auch wenn er ne Freundin hat, würde ich mich nicht zurückhalten nur weil ich weiß, dass er ja eigentlich vergeben ist.
 
M

Benutzer

Gast
Grundsätzlich seh ichs so, dass jeder selbst verantwortlich ist für das was er tut.
Ich würd aber bestimmt niemanden einfach so anmachen, ich würde höchstens mitspielen, wenn der andere Interesse zeigt.

Es wird schliesslich keiner zum Fremdgehen gezwungen.
 

Benutzer84118  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich weiß das er vergeben ist würde ich es definitiv nicht machen.
Gegen ein bisschen flirten ist nichts einzuwenden.
 

Benutzer84833 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich weiß, dass jemand fest vergeben ist, komme ich ehrlich gesagt überhaupt nicht auf die Idee.
Wenn ich dann angegraben werden würde von der Person, würde ich erwarten, dass die Beziehung erstmal geklärt wird, bevor irgendwas passiert - und zwar unabhängig von mir, denn ich selbst möchte sicherlich nichts mit jemandem anfangen, der sich seine Partnerin noch warm hält, falls der Baggerversuch fehl schlägt.

Mit jemandem der betrügt kann ich auch nichts anfangen... und wenn es mir nur um Sex gehen sollte, gibt es genug, die nicht vergeben sind und für einen ONS interessant wären und ebenfalls Interesse zeigen.

Also: Nö, kein Interesse.
 
P

Benutzer

Gast
Nein, das würde ich nicht tun. Vergebene Männer kommen irgendwie von vorneherein nicht in Frage - da würde ich ehrlich noch nicht mal dran denken.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Hab ich mal gemacht. Er war verheiratet und hatte 2 Kinder, was ich allerdings nicht wusste war dass er zu dem Zeitpunkt wo ich ihn anbaggerte, schon seit 5 Jahren eine Affaire hatte. (Von der wie ich dann später erfahren habe alle wussten bis auf seine Frau)
 

Benutzer80839 

Benutzer gesperrt
Anbaggern tu ich sowieso niemanden, deswegen änder ich mal das Szenario sinngemäß. :zwinker:

Wenn diese interessante Frau vergeben ist und trotzdem flirtet und auch an mir Interesse zeigt, dann ist mir das recht egal was aus der Beziehung wird. Das ist eine Sache von ihr und ihrem Freund. Soll ich etwa dafür verantwortlich sein, ob sie fremdgeht oder die Beziehung beendet? Das ist ja ganz allein ihre Entscheidung.

Ich sehe das sportlich, der bessere soll gewinnen. :grin:

Sehe ich auch so.
 

Benutzer30520 

Verbringt hier viel Zeit
naja, die ersten drei Sekunden sicher toll, aber wer sagt denn, dass es mir bei dieser Frau in 2 Wochen/Monaten/Jahren nicht selbst so ergeht....da gibts lieber bei mir ne Woche trocken Brot :tongue:

Ganz schlimmes Schubladendenken. Menschen lassen sich nicht so einfach kategoriesieren. Aufgrund von vergangenen Einzelereignissen kann man nichmal einfache Verhaltensmuster erkennen sondern einzig und allein mit Gewissheit sagen, dass die Person zu bestimmten Denk- und Handlungsweisen faehig ist. Aber wie mittlerweile bekannt sein duerfte besitzt der Mensch soetwas wie einen freien Willen und kann situationsbedingt handeln und muss nicht nach vorgegebenen Mustern, die du ihm aufgrund von vergangenen Verhaltensweisen aufdrueckst, seine Zukunft gestalten.

Genausowenig wie ein Maedel sofort eine Schlampe ist, wenn sie an einem Abend mit zwei Kerlen knutscht, wird sie dir automatisch in $Zeitspanne fremdgehen, weil sie einem anderen Kerl mit dir fremdgegangen ist.

Stempel fuer Menschen aufgrund von Einzelereignissen zu bilden und danach zu Entscheiden ist grundsaetzlich ein verachtenswerter Charakterzug. Das hat schonmal ein gewisser Oesterreicher vor ein paar Jahren auf groesserer Ebene probiert und ist damit letztendlich gescheitert.
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Flirten ist doch schön. aber mehr darf nicht laufen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren